Anzeige

Anzeige

der neue Vivaldi 2019

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Liebe Mitglieder und Teilnehmer des Wohnwagen-Forum.de,

    am 25. Mai 2018 tritt die Europäische Datenschutzgrundverordnung in Kraft.
    Das Ziel ist die EU-weite Vereinheitlichung der Regeln zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Unternehmen und öffentliche Einrichtungen.
    Unsere gesetzlich vorgeschriebenen Informationen zum Datenschutz lest ihr dazu in unserer erweiterten Datenschutzerklärung auf unserer Seite unten links.

    Wichtig: Ihr braucht nichts weiter zu tun. Es handelt sich nur um eine Information.

    Euer Team von Wohnwagen-Forum.de

    • Da muss ich selbst als bisher eingefleischter Fendtfan meinen Glückwunsch aussprechen.

      Der neue Vivaldi war für uns der schönste Wohnwagen den wir auf der Messe in Düsseldorf gesehen haben. Gerade die neuen Holzvarianten, die Anordnung des Kühlschranks, die Medienwand und die Truma Combiheizung waren ausschlaggebend. Aber Geschmäcker sind wie immer verschieden. Wir schwanken noch zwischen dem 550E und dem 550DF. Letzterer war leider auf der Messe nicht ausgestellt und es gibt keine Bilder im Netz zu finden.

      Daher meine Frage :

      Fährt zufällig jemand zur Caravanmesse nach Utrecht (10.10.-14.10) und könnte mir vom Vivaldi 550 DF einige Fotos machen (Lt. Tabbert dort ausgestellt). Wir können aus beruflichen Gründen leider nicht dorthin.
    • wowarob schrieb:

      Glückwunsch an euch zum Neuen. Ich warte auf einen Hymer, ist unser zweiter, kann es aber trotzdem nicht abwarten. Nervös bin ich aber nicht, nur ungeduldig. Nicht hauen, dass es kein Vivaldi ist. :undweg:
      Hi Wowarob......

      was für ein Hymer Modell wird es denn?
      Der Stein der Weisen sieht dem Stein der Narren zum Verwechseln ähnlich.
      Joachim Ringelnatz
    • Hallo,

      ich wollte nachfragen ob zufällig jemand auf die Campeer & Caravan Messe nach Utrecht geht und Bilder vom Vivaldi 490 TD 2,3 einstellen könnte (um mal einen Eindruck von einem anderne Grundriss als dem 550E zu bekommen). Nach meiner "Blindbestellung" ohne den Wohnwagen Live gesehen zu haben bin ich am überlegen ob ich eventuell umbestellen soll.

      Danke


    • Ein freundliches Hallo auch von mir in die Runde,
      auch wir reihen uns in die Gruppe der ungeduldig Wartenden ein, die sich für den neuen Vivaldi entschieden haben.

      Wir hatten etliche schöne Urlaube mit unserem 2012'er Da Vinci 540 DM 2,5 und wären wohl nicht so schnell auf die Idee gekommen, uns nach einem anderen Wohnwagen umzusehen, wenn nicht der Düsseldorfer Caravansalon 2018 dazwischen gekommen wäre. Kurz uns gut - wir haben uns für den 2019 Vivaldi 550 E 2,5 entschieden, da die Kinder jetzt schon größer sind und es öfters bevorzugen, im eigenen Zelt zu übernachten, fernab von elterlicher Kontrolle :undweg: . Als Modell haben wir die Variante mit 2000 kg zul.GG gewählt, da wir recht viel Zusatzausstattung mit eingepackt haben.

      Bestellt haben wir bereits am 31.08.2018 jedoch leider bis heute noch keine Auftragsbestätigung vorliegen. Nach Auskunft von Tabbert könnte im Augenblick der Produktionstermin der 2,5 m breiten Baureihe noch nicht genau geplant werden, bei Bestellung war jedoch auch die Rede von Februar 2019. Wir warten also und üben uns in Ungeduld :rolleyes:

      Gibt es noch jemand hier, der die 2,5'er Variante bestellt hat?

      Tabbi2012
    • Der Kühlschrank wird im Autarkbetrieb über Gas betrieben. Alles andere ist bei Absorbergeräten nicht sinnvoll, da die zu viel Strom brauchen würden.

      Im Versorgungspaket ist normalerweise eine 80Ah Gelbatterie verbaut. Wie weit du damit kommst, hängt davon ab, was da alles an Verbrauchern genutzt wird. Wenn man im Sommer nur die Pumpe für Waschen und Toilette nutzt, sollte locker eine Woche und mehr drin sein. Wenn viel Beleuchtung, Mover, TV möglichst noch ganztägig und die Heizung intensiv genutzt wird, kann man froh sein, wenn man 24h klar kommt.
    • Jamiro1977 schrieb:

      Weiss jemand (Erfahrungswerte) wie lange ich mit dem 12v Versorgungspaket autark sein kann und ob der Kühlschrank auch darüber betrieben werden kann ?
      Was @worschtsopp sagt. Gasbetrieb, oder Kühlakkus.

      Rechnerisch kannst du eine voll geladene 80Ah-12V-Batterie bei 180W Verbrauch (=15 Ampère) etwa vier Stunden betreiben (60Ah entnehmen), bis sie auf 25% Restkapazität ist (also so weit entleert wie es sinnvoll ist, ohne Tiefentladung zu riskieren).
      Bietet sich also, wenn überhaupt, nur für kurz Fährpassagen an, und natürlich eh nur wenn der große Kühlschrank überhaupt an 12V angeschlossen ist.
      Viele Grüße

      Martin


      The way I see it, if you want the rainbow, you gotta put up with the rain. - Dolly Parton -
    • Nicht ganz, wenn man Bleibatterien mit höheren Strömen entleert, sinkt ihre Kapazität. Deswegen werden die Kapazitätsangaben in der Regel als K20 Wert angegeben, manchmal auch als K5 oder K100 Wert.
      K20 bezieht sich auf eine Entladung in 20h, K5 in 5h, K100 in 100h.
      Je nach Batteriegröße verändern sich den Entladeströme natürlich erheblich, was die ganze Sache kompliziert macht. So eine 80er Exide ES900 Gelbatterie hat als K5 Kapazität (entspricht 15,5A Enladetstrom) nur 68Ah. Da ist man dann schon nur noch bei 20% nach vier Stunden
    • Du hast natürlich recht, ich wollte es bloß einfach halten und nicht noch mehr Parameter anführen. So oder so, das Fazit bleibt: Batteriebetrieb eines Absorberkühlschranks ist nicht sinnvoll und klappt auch unter günstigen Bedingungen nur für wenige Stunden.
      Viele Grüße

      Martin


      The way I see it, if you want the rainbow, you gotta put up with the rain. - Dolly Parton -