Anzeige

Anzeige

Wie viele Lunar Besitzer sind hier im Forum unterwegs und wie zufrieden sind sie mit der Qualität ihres Wohnwagen

    Liebe Mitglieder und Teilnehmer des Wohnwagen-Forum.de,

    am 25. Mai 2018 tritt die Europäische Datenschutzgrundverordnung in Kraft.
    Das Ziel ist die EU-weite Vereinheitlichung der Regeln zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Unternehmen und öffentliche Einrichtungen.
    Unsere gesetzlich vorgeschriebenen Informationen zum Datenschutz lest ihr dazu in unserer erweiterten Datenschutzerklärung auf unserer Seite unten links.

    Wichtig: Ihr braucht nichts weiter zu tun. Es handelt sich nur um eine Information.

    Euer Team von Wohnwagen-Forum.de

    Unser Hoster wird in der Zeit zwischen Montag, den 13.01.2020 22:00 Uhr und Dienstag, den 14.01.2020 06:00 Uhr Wartungsarbeiten durchführen.

    Wir werden in dieser Zeit mit unserem Server einmal für 30 bis 60 Minuten nicht erreichbar sein.

    Wann genau dies sein wird, konnte unser Hoster uns leider nicht sagen.

    • Klaus4711 schrieb:

      TomD schrieb:

      Es ging aber in der Diskussion nicht darum, ob Dir geholfen wurde, sondern um die Probleme eines anderen Campers und eben diese rechtlichen Unterschiede.
      Mir ging es um die unterschiedlichen Garantiebestimmungen England und Deutschland.
      Es gibt keine unterschiedlichen Garantiebestimmungen England und Deutschland, da Garantiebestimmungen immer individuell durch den Garantiegeber (Hersteller) festgelegt werden und nicht durch die Länder.

      Und in der Mängelhaftung gilt das gleiche europäische Recht in England und Deutschland (zumindest bis zum Brexit).
      Viele Grüße, Tom
      ..
      "Der größte Lump im ganzen Land, das ist und bleibt der Denunziant!"
      (Hoffmann von Fallersleben)
      "Es ist nicht reicher, wer mehr hat, sondern derjenige, der weniger braucht."
      ..

      Ziele 2020:

      Mosel; Büsum; Melk/A; Szeged/H; CP Enigma/SRB; Chalkidiki/GR; Athen/GR; Nafplio/GR und ein paar andere ...
    • Wombat789 schrieb:

      ...die Swift-Garantiebestimmungen weichen von den deutschen Sprite-Bestimmungen ab. Grundsätzlich ist aber auch in GB der Händler Ansprechpartner in Sachen Reklamationen und für die Reparatur verantwortlich, sofern die vorgegebenen Bedingungen erfüllt wurden...
      Wie gesagt, ich schrieb nicht von Garantie, sondern von Mängelhaftung.

      Das ein Hersteller Garantiebestimmungen individuell und damit auch länderabhängig gestalten kann, ist ihm freigestellt.
      Viele Grüße, Tom
      ..
      "Der größte Lump im ganzen Land, das ist und bleibt der Denunziant!"
      (Hoffmann von Fallersleben)
      "Es ist nicht reicher, wer mehr hat, sondern derjenige, der weniger braucht."
      ..

      Ziele 2020:

      Mosel; Büsum; Melk/A; Szeged/H; CP Enigma/SRB; Chalkidiki/GR; Athen/GR; Nafplio/GR und ein paar andere ...
    • Es ist aber genau so (überflüssig), immer wieder darauf hinzuweisen ;) .

      Haben wir jetzt alle verstanden.

      @ all, sorry fürs OT.
      Gruß, Olaf

      Heute morgen dachte ich plötzlich: "Vielleicht hab ich ja gar kein Tourette,
      sondern bin einfach nur unfreundlich...!"

      Die einen kennen mich, die anderen können mich.
    • Die Swift Garantie nützt den Lunar Besitzern leider auch nichts.
      Ist schon blöd wenn es in Deutschland von jetzt auf nachher keinen Händler mehr gibt.
      Klar können sich da Rechtsanwälte monatelang damit beschäftigen .
      Der Dumme ist und bleibt der Lunar Besitzer der einen Gewährleistungsanspruch hat, ihn aber nicht bekommt.
      Wie dürfen gespannt sein wie das weitergeht.
    • Wenn man sich einen " Koreabomber " kauft , da hat man auch 7 Jahre Garantie , wenn man die Inspektionen nach Herstellerangabe macht .
      Nur die deutschen Firmen sind auf dem Ohr taub , sie kennen fast alle nur 2 Jahre Garantie .
      So ist das beim Sprite auch , er hat 3 JAHRE Garantie ! Genau wie Dichtigkeitsgarantie 10 Jahre ist .
      Wenn mein Sprite nach 9 Jahren und 11 Monaten undicht ist , dann ist das ein Sprite Problem wenn ich alle erforderlichen Inspektionen
      gemacht habe . So einfach ist das ! Wie beim Auto auch . Ich habe über 20 Neuwagen gekauft , glaubt mir , ich weiß wie
      Garantie funktioniert .
      LG Axel :0-0:
    • olafbk schrieb:



      ...
      Haben wir jetzt alle verstanden.
      Ganz offensichtlich nicht.
      Viele Grüße, Tom
      ..
      "Der größte Lump im ganzen Land, das ist und bleibt der Denunziant!"
      (Hoffmann von Fallersleben)
      "Es ist nicht reicher, wer mehr hat, sondern derjenige, der weniger braucht."
      ..

      Ziele 2020:

      Mosel; Büsum; Melk/A; Szeged/H; CP Enigma/SRB; Chalkidiki/GR; Athen/GR; Nafplio/GR und ein paar andere ...
    • Aber das letzte Wort muss dir gehören :D .

      Ist OK.
      Gruß, Olaf

      Heute morgen dachte ich plötzlich: "Vielleicht hab ich ja gar kein Tourette,
      sondern bin einfach nur unfreundlich...!"

      Die einen kennen mich, die anderen können mich.
    • Guten Abend an alle,

      ich habe mich gerade beim Lesen amüsiert, welche Kreise die Diskussion zieht.

      Leider ist es so, dass "Recht haben" nicht unbedingt "Recht bekommen" und schon gleich gar nicht "Recht durchsetzen" bedeutet. Dies ist auch in Deutschland so und schon von uns erlebt.
      Ein Beispiel: Wir hatten vor Jahren einen Kia Carnival aus Belgien gekauft und von der dortigen Werkstatt die AHK montieren lassen vor Auslieferung. Die Montage war so fehlerhaft, dass sie fast beim Ziehen des Wohnwagens abfiel. Wir hatten noch Glück im Unglück. Eigentlich eine klare Sache. Gerichtsstandort natürlich Belgien. Langer Rede, kurzer Sinn: Der ADAC-Rechtsschutz zahlte uns lieber eine neue Kupplung inkl. Montage statt diesen Rechtsstreit zu führen. Ging natürlich gut aus für uns, aber war nicht der Sinn der Sache, dass der Händler völlig unbelastet aus der Sache herauskommt.

      Da unser Wohnwagen zum Glück mittlerweile im Trockenen steht, möchte ich mich erst nach den Feiertagen über einen Anwalt mit den rechtlichen Fragen auseindandersetzen. Ich denke jedoch, dass es dabei bleibt, dass Herr Stiller sich des Schadens annimmt. Man muss ja auch an die Zeit und Kosten denken für den Transport nach England und retour und den ganzen Aufwand sowie Nervenverschleiß. Wir hätten den Wagen auch schon nach Giebelstadt gebracht, wenn nicht unser Zugwagen auch gerade Probleme machen würde (Schwungrad defekt) und wir keinen Wohnwagen ziehen sollten. Wenn schon was kommt, dann dicke....

      Danke für alle Tipps auch bezüglich der Beleuchtung. Ich werde weiter berichten...

      Wünsche noch einen schönen Abend
    • MCKUGEL schrieb:

      So einfach ist das ! Wie beim Auto auch . Ich habe über 20 Neuwagen gekauft , glaubt mir , ich weiß wie
      Garantie funktioniert .
      Hallo Axel,

      so und nicht anders sehe ich es auch. Bei unserem Koreabomber aus 2009, noch ohne der 7 Jahre Garantie, nach über 7 Jahren 50% einer größeren Reparatur auf Kulanz übernommen. Über 1200€ zurück überwiesen.
      Der Wohnwagen wurde im Februar oder Anfang März 2016 zugelassen. Im November 2018 ging er nach England. Alles mehr als bestens, inklusive eigener kleiner Schäden beseitigt.

      Da ist doch für mich die Diskussion um Mängelhaftung und Garantie absolut keine Diskussionsgrundlage.

      Es gibt auch sehr gute Möglichkeiten, auch ohne Anwalt, Hersteller unter Druck zu setzen. Mehrfach schon mit Erfolg, auch außerhalb der Garantiezeit, praktiziert.
      Die Meinung von TomD kann ich nicht nachvollziehen. Ist aber Ansichtssache.

      LG Klaus
      Wenn ich etwas nicht genau weiß, gebe ich nur eine Empfehlung oder meine Erfahrung weiter.

      2014 Schweden zu empfehlen
      http://www.munkeberg.com/
      2015 Norwegen einfacher Platz http://www.longerak.com/
    • Klaus4711 schrieb:

      MCKUGEL schrieb:

      So einfach ist das ! Wie beim Auto auch . Ich habe über 20 Neuwagen gekauft , glaubt mir , ich weiß wie
      Garantie funktioniert .
      Hallo Axel,
      so und nicht anders sehe ich es auch. Bei unserem Koreabomber aus 2009, noch ohne der 7 Jahre Garantie, nach über 7 Jahren 50% einer größeren Reparatur auf Kulanz übernommen. Über 1200€ zurück überwiesen.
      Der Wohnwagen wurde im Februar oder Anfang März 2016 zugelassen. Im November 2018 ging er nach England. Alles mehr als bestens, inklusive eigener kleiner Schäden beseitigt.

      Da ist doch für mich die Diskussion um Mängelhaftung und Garantie absolut keine Diskussionsgrundlage.

      Es gibt auch sehr gute Möglichkeiten, auch ohne Anwalt, Hersteller unter Druck zu setzen. Mehrfach schon mit Erfolg, auch außerhalb der Garantiezeit, praktiziert.
      Die Meinung von TomD kann ich nicht nachvollziehen. Ist aber Ansichtssache.

      LG Klaus
      Das hat doch nichts mit einer Meinung zu tun, wenn ich auf unterschiedliche rechtliche Möglichkeiten hinweise.

      In unserem konkreten Fall, dem absolut desolaten Sprite Cruzer, hätte uns beispielsweise die Garantie des Herstellers nicht im Geringsten weiter geholfen - der Widerruf des Kaufvertrags und der Ersatz der Folgekosten war nur über die Mängelhaftung möglich. Hätten wir uns nur auf die Garantie abgestützt, dann wären wir auf rund 7.000 € sitzen geblieben - für nichts.
      Wenn Euch der Geldbeutel so locker sitzt, das ihr auf solche Summen verzichten könnt - prima für Euch, die meisten können das nicht.
      Viele Grüße, Tom
      ..
      "Der größte Lump im ganzen Land, das ist und bleibt der Denunziant!"
      (Hoffmann von Fallersleben)
      "Es ist nicht reicher, wer mehr hat, sondern derjenige, der weniger braucht."
      ..

      Ziele 2020:

      Mosel; Büsum; Melk/A; Szeged/H; CP Enigma/SRB; Chalkidiki/GR; Athen/GR; Nafplio/GR und ein paar andere ...
    • @TomD verstehe ich jetzt nicht ganz.Dein Sohn hat den Kauf des Cruzer Rückabgewickelt weil??? Wieso hätte er 7000€ verloren wenn er auf Garantie bestanden hätte?Rückabwickeln kann man eigentlich erst nach 3 erfolglosen Reparaturversuchen.Eine große Reparatur muss bei Sprite in England im Werk erfolgen.Aber das gleiche gilt für Adria, Fendt,Tabbert,HOBBY und Co
      Größe Reparaturen erfolgen im Werk
      Sprite Cruzer 520 SR
      Isuzu D-Max 3,0l AT Doka
    • TomD schrieb:

      Klaus4711 schrieb:

      MCKUGEL schrieb:

      So einfach ist das ! Wie beim Auto auch . Ich habe über 20 Neuwagen gekauft , glaubt mir , ich weiß wie
      Garantie funktioniert .
      Hallo Axel,so und nicht anders sehe ich es auch. Bei unserem Koreabomber aus 2009, noch ohne der 7 Jahre Garantie, nach über 7 Jahren 50% einer größeren Reparatur auf Kulanz übernommen. Über 1200€ zurück überwiesen.
      Der Wohnwagen wurde im Februar oder Anfang März 2016 zugelassen. Im November 2018 ging er nach England. Alles mehr als bestens, inklusive eigener kleiner Schäden beseitigt.

      Da ist doch für mich die Diskussion um Mängelhaftung und Garantie absolut keine Diskussionsgrundlage.

      Es gibt auch sehr gute Möglichkeiten, auch ohne Anwalt, Hersteller unter Druck zu setzen. Mehrfach schon mit Erfolg, auch außerhalb der Garantiezeit, praktiziert.
      Die Meinung von TomD kann ich nicht nachvollziehen. Ist aber Ansichtssache.

      LG Klaus
      Das hat doch nichts mit einer Meinung zu tun, wenn ich auf unterschiedliche rechtliche Möglichkeiten hinweise.
      In unserem konkreten Fall, dem absolut desolaten Sprite Cruzer, hätte uns beispielsweise die Garantie des Herstellers nicht im Geringsten weiter geholfen - der Widerruf des Kaufvertrags und der Ersatz der Folgekosten war nur über die Mängelhaftung möglich. Hätten wir uns nur auf die Garantie abgestützt, dann wären wir auf rund 7.000 € sitzen geblieben - für nichts.
      Wenn Euch der Geldbeutel so locker sitzt, das ihr auf solche Summen verzichten könnt - prima für Euch, die meisten können das nicht.
      Hallo Tom,

      wie kommst Du auf das schmale Brett, auf Kosten sitzen zu bleiben.
      Ich hatte bereits geschrieben, dass der Wagen gewaschen und die Durchsicht gemacht war. Es wurde kein Cent vom Händler aufgerufen.
      Mein Verständnis hält sich bei Deiner Darstellung sehr in Grenzen. Solltest Du den Sprite aber auch in der Nähe von Stuttgart gekauft haben, ist mir alles klar.
      Da sind mir auch die 7000€ klar.
      Was war an dem Sprite absolut desolat? Wurde es, wie bei mir, zur vollsten Zufriedenheit instandgesetzt? Welche Mengel bestanden noch?

      Auch wenn Du mir meine Fragen nicht beantwortest, bekomme ich es raus. Liegt mir einfach am Herzen, mögliche Falschdarstellungen, aufzudecken.
      Ist Dein Fendt vollkommen Mängelfrei und ausreichend ausgestattet?

      Klaus
      Wenn ich etwas nicht genau weiß, gebe ich nur eine Empfehlung oder meine Erfahrung weiter.

      2014 Schweden zu empfehlen
      http://www.munkeberg.com/
      2015 Norwegen einfacher Platz http://www.longerak.com/
    • dirkvader schrieb:

      @TomD verstehe ich jetzt nicht ganz.Dein Sohn hat den Kauf des Cruzer Rückabgewickelt weil??? Wieso hätte er 7000€ verloren wenn er auf Garantie bestanden hätte?Rückabwickeln kann man eigentlich erst nach 3 erfolglosen Reparaturversuchen.Eine große Reparatur muss bei Sprite in England im Werk erfolgen....
      Eine lange Geschichte, in deren Verlauf es zu recht heftigen Auseinandersetzung mit dem Händler kam, den ich hier aus rechtlichen Gründen nicht nennen kann.
      Die Seitenwände des Wagens hatten sich gelöst, man konnte zwischen Dach und Seitenwand einen Brief einwerfen. Möbel lösten sich von den Seitenwänden und einiges mehr - mehrere Reparaturversuche, auch im Werk in England, blieben letztendlich erfolglos - trotz aller Bemühungen seitens Sprite.
      Durch die diversen Reparaturversuche und Standzeiten kam es zu mehreren mehrwöchigen Nutzungsausfällen zu Zeiten, in denen mein Sohn auf den Wagen angewiesen war, Fahrtkosten für einige hundert Kilometer und natürlich vertane Fahrtzeit uvm. - alles Dinge, die nicht durch eine Herstellergarantie abgedeckt sind, ebenso wenig wie die letztendliche Rücknahme des Wagens im Zuge des Rücktritts.
      Die immer wieder mal zitierten "3 erfolglose Reparaturversuche" sind nicht notwendig, es reicht, wenn eine Erfolgsaussicht nicht gegeben ist.
      Viele Grüße, Tom
      ..
      "Der größte Lump im ganzen Land, das ist und bleibt der Denunziant!"
      (Hoffmann von Fallersleben)
      "Es ist nicht reicher, wer mehr hat, sondern derjenige, der weniger braucht."
      ..

      Ziele 2020:

      Mosel; Büsum; Melk/A; Szeged/H; CP Enigma/SRB; Chalkidiki/GR; Athen/GR; Nafplio/GR und ein paar andere ...
    • Hallo Tom,

      die Form Deiner Darstellung kenne ich bislang nicht. War auch bei mir nicht so. Ich hatte keinerlei Nutzungseinschränkungen. Lediglich Schönheitsfehler innen.
      Vorstellen kann ich mir den geschilderten "Briefeinwurf", aufgrund der Bauweise, nicht.

      VG Klaus
      Wenn ich etwas nicht genau weiß, gebe ich nur eine Empfehlung oder meine Erfahrung weiter.

      2014 Schweden zu empfehlen
      http://www.munkeberg.com/
      2015 Norwegen einfacher Platz http://www.longerak.com/
    • Hat zwar nichts mit der Angelegenheit zu tun, aber ...

      Klaus4711 schrieb:

      ...Ist Dein Fendt vollkommen Mängelfrei ...?
      Ich habe bislang keinen Mangel gefunden. Ebensowenig wie an den anderen Wohnwagen, die ich in den letzten 30 Jahren hatte - ein Knaus, ein Tabbert und davor ein Fendt ... einzig der letzte Eriba Nova hat mich einige Male geärgert.
      Marken sind mir völlig egal - wenn ich einen neuen Wohnwagen brauche, mache ich eine aktuelle Marktsichtung und kaufe den Wagen, der am Besten meine Bedarfe erfüllt - diesmal waren ein Tabbert Vivaldi und der Fendt Opal als letzte im Rennen, gewonnen hat der Opal.

      Klaus4711 schrieb:

      ...Ist Dein Fendt ...und ausreichend ausgestattet?
      Ja natürlich, sonst hätte ich ihn nicht gekauft.

      Klaus4711 schrieb:

      Ich hatte keinerlei Nutzungseinschränkungen.
      Da der Wagen defekt bzw. zur Reparatur beim Händler bzw. Hersteller war, hatte mein Sohn in der Zeit keine Möglichkeit, ihn zu nutzen - und somit Nutzungseinschränkungen.
      Viele Grüße, Tom
      ..
      "Der größte Lump im ganzen Land, das ist und bleibt der Denunziant!"
      (Hoffmann von Fallersleben)
      "Es ist nicht reicher, wer mehr hat, sondern derjenige, der weniger braucht."
      ..

      Ziele 2020:

      Mosel; Büsum; Melk/A; Szeged/H; CP Enigma/SRB; Chalkidiki/GR; Athen/GR; Nafplio/GR und ein paar andere ...
    • TomD schrieb:

      Da der Wagen defekt bzw. zur Reparatur beim Händler bzw. Hersteller war, hatte mein Sohn in der Zeit keine Möglichkeit, ihn zu nutzen - und somit Nutzungseinschränkungen.
      Das ist verständlich aber für mich nicht zutreffend. Ich brauche den Wagen über den Winter nicht.

      VG Klaus
      Wenn ich etwas nicht genau weiß, gebe ich nur eine Empfehlung oder meine Erfahrung weiter.

      2014 Schweden zu empfehlen
      http://www.munkeberg.com/
      2015 Norwegen einfacher Platz http://www.longerak.com/
    • Wäre schön wenn ihr beim Thema bleiben würdet. Grundsätzliches bzw zum Thema Mängelhaftung ist okay, es hätte ja auch seinen Sinn bei den aufgetretenen Problemen. Aber mittlerweile hat es nichts mehr mit dem Thema zu tun und ist auch nicht mehr hilfreich. Es wird langsam sehr unübersichtlich wenn jemand bezüglich eines Lunar was in dem Thread sucht und such erstmal durch einen Wust von persönlichen Aussagen und Garantien von Sprite durch kämpfen muss. Also bitte zum Thema zurück.
      Grüße Henrik
    • @Gerti: Ich vermute mal, Ihr wollt den Wagen behalten. Wenn es denn finanziell vertretbar ist, würde ich auch Herrn Stiller bevorzugen. Ich glaube, daß Ihr dort in sehr guten Händen seid und wünsche Euch viel Glück und hoffentlich noch einige schöne Reisen mit dem Wägelchen, wenn er es denn wieder tut.
      Best regards

      Christoph






      Die Freiheit besteht in erster Linie nicht aus Privilegien, sondern aus Pflichten.
      Albert Camus
      1913-1960, franz. Schrifsteller und Philosoph