Anzeige

Anzeige

Powerpack an Sicherungsautomat Dometic MK 240/4A

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Liebe Mitglieder und Teilnehmer des Wohnwagen-Forum.de,

    am 25. Mai 2018 tritt die Europäische Datenschutzgrundverordnung in Kraft.
    Das Ziel ist die EU-weite Vereinheitlichung der Regeln zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Unternehmen und öffentliche Einrichtungen.
    Unsere gesetzlich vorgeschriebenen Informationen zum Datenschutz lest ihr dazu in unserer erweiterten Datenschutzerklärung auf unserer Seite unten links.

    Wichtig: Ihr braucht nichts weiter zu tun. Es handelt sich nur um eine Information.

    Euer Team von Wohnwagen-Forum.de

    • Powerpack an Sicherungsautomat Dometic MK 240/4A

      Moinsen!

      Ich weiß, das Thema wurde hier schon desöfteren durchgekaut. Leider sind aber einige Threads so alt, dass die zur Erhellung beitragenden Attachements nicht mehr verfügbar sind. Nachdem meine Elektrikerkenntnisse sehr begrenzt sind, will ich nur sicher gehen. Daher auch meine, hoffentlich einfach zu beantwortende Frage.

      Ausgangspunkt:
      Gewollt ist eine Mini-Autarklösung zum Übernachten außerhalb eines Campingplatzes oder auch mal zum werkeln im Winterlager wo kein Strom vorhanden ist. Die meisten Lampen im WoWa sind bereits auf LED umgestellt. Der Kühlschrank wird beim Übernachten logischerweise auf Gas laufen.

      Aufbau:
      Nach viel Lesen bevorzuge ich den Anschluss einer Powerbank am Sicherungsautomaten via eines Zigarettenanzündersteckers. Ist einfach, nimmt nicht viel Platz weg, reicht für meine geringen Ansprüche.
      Ein gefüllter Batteriekasten mit 13 poliger Dose im Bereich der Deichsel ist mir zu klobig.


      Problem:

      Wenn ich den Sicherungsautomaten Dometic MK 240/4A richtig verstehe, müsste ich das Kabel für den Zigarettenanzünderstecker an den beiden linken 12 V Eingängen anschließen. Allerdings sind diese schon belegt.




      Kann ich hier die Powerbank mittels zweier Y-Steckers zusätzlich aufschalten? ?( Wie sieht so ein Y-Stecker aus?

      PS: Das Powerpack wird immer nur dann angeklemmt, wenn die Stromversorgung vom Zugfahrzeug zum WoWa getrennt ist und umgekehrt.



      Danke schon mal und Gruß
      Alex
      Dateien
      • 20180906.jpg

        (97,35 kB, 32 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • willi21 schrieb:

      Wenn ich den Sicherungsautomaten Dometic MK 240/4A richtig verstehe, müsste ich das Kabel für den Zigarettenanzünderstecker an den beiden linken 12 V Eingängen anschließen.
      Jo, Klemme 1, also ganz links, ist der 12V-Pluseingang. Steckplatz 2 bis 6 ist Masse.
      Du kannst das Minuskabel deiner Powerbox also an 2 bis 6 anschließen. Ist egal, da intern sowieso verbunden.

      willi21 schrieb:

      Allerdings sind diese schon belegt.
      Kann ich hier die Powerbank mittels zweier Y-Steckers zusätzlich aufschalten?
      Ja. Aber du brauchst eventuell nur einen, wenn einer der Steckplätze 2 bis 6 noch frei wäre.

      willi21 schrieb:

      Wie sieht so ein Y-Stecker aus?
      Sowas geht auch.
      Abzweigverbinder
      Den jetzigen Stecker abziehen und den, aus dem Link, draufstecken. Dann hast du 2 Anschlüsse.
      Auf den hinteren steckst du das Kabel, was vorher da war und auf den vorderen deine Powerbox.
    • Hallo Willi,
      wenn du parallel zu der anderen Einspeisung einen Zigarettenanzünderstecker anklemmst dann liegt ggf. am Stecker auch 12V an wenn über die andere Einspeisung 12 V kommen.

      In diesem Fall solltest Du einen Umschalter dazwischen klemmen damit an den blanken Kontakten keine 12 V anliegen und dadurch kein Kurzschluss entstehen kann.

      Ein Batteriewächter wäre ebenfalls empfehlenswert. Ohne Wächter hatte ich mal ein Power Pack gehimmelt. <X
      Grüsse
      Didi
    • Hallo,
      das hatte ich in unserem 1. Fendt auch so realisiert.

      12 Volt-Verteiler im FENDT mittels Kabel und Stecker an den Akku-Pack


      Verteiler_12 Volt_2001.jpg - Akku-Pack.jpg

      An den neueren Modellen geht's natürlich
      Verteiler_12 Volt-001.jpgauch:


      Spannungswächter ist zu empfehlen, da die AkkuPacks schwach aufder Brust sind,
      aber für 3-5 Tage Wasserpumpe und ab und an mal Nachts das Licht sind die Dinger ( 17 Ah) ausreichend

      Gruss Thomas
      das verbrennt der KUGA seit 2012 im Durchschnitt: KLICKST DU HIER
      hier klicken = besuchte Campingplätze
    • Danke für die Rückmeldungen!

      Den Spannungswächter werde ich in einem zweiten Schritt überlegen. Mehr als max. 2 Nächte werden wir eh nicht ohne externen Strom stehen.
      Ein Fehler ist mir oben aber unterlaufen, es wird nicht ein Stecker sondern eine Dose an den Automaten angeschlossen. Damit erledigen sich blanke unter Spannung liegende Teile (ich weiß ja wer als erstes drantatscht).

      Schönes Wochenende!
    • bastl-axel schrieb:

      Aber dann steht die Powerbox im Freien oder nicht? Nicht das die dann einer mitnimmt.
      Wenn man autark stehen will, dann doch meist an Plätzen wo man allein ist. Da kann sie auch draußen stehen. Aber das Kabel ist so lang, das sie nicht gleich offensichtlich unter der Deichsel steht.

      Ich hab meine Powerbox geschenkt bekommen und 25€ in einen neuen Akku investiert. Rest war Grabbelkiste. Da wäre der Verlust zu verkraften.
      Peugeotpik, Kurzform von Peugeot RC PIK
      RC Pik und RC Karo: 2 Konzeptstudien von Peugeot für den Genfer Automobilsalon 2002
    • bastl-axel schrieb:

      Aber dann steht die Powerbox im Freien oder nicht? Nicht das die dann einer mitnimmt.
      Abgesehen von der Feuchtigkeit, spielt der Leistungsverlust bei kälteren Temperaturen ein Rolle

      Umbauarbeiten - 2 Stecker drauf und fertig......

      So hat man zwei Stromquellen:
      1.) PKW
      2.) Akku-Pack im WoWa

      Diese Akku-Packs könne auch während der Fahrt im PKW über 12 Volt geladen werden....



      Gruß Thomas
      das verbrennt der KUGA seit 2012 im Durchschnitt: KLICKST DU HIER
      hier klicken = besuchte Campingplätze
    • Peugeotpik schrieb:

      Dann muß es mit Taschenlampe oder Kerzen gehen. Kerzen sind sowieso gemütlicher . . .
      Dann zeig mir mal, wie ich die Klospülung mit einer Kerze in Betrieb bekommen :undweg:

      Gruß Thomas
      das verbrennt der KUGA seit 2012 im Durchschnitt: KLICKST DU HIER
      hier klicken = besuchte Campingplätze
    • Peugeotpik schrieb:

      einfache Lösung --> Wald und Klappspaten . . .,
      Das war 1981 mal ( Truppenübungsplatz Haltern )

      Dafür habe ich jetzt das Klo auf Rädern dabei und die Funktionen, die es bietet,
      möchte ich auch nutzen können.

      Jetzt mit Batterie, vorher mit Akku-Pack
      das verbrennt der KUGA seit 2012 im Durchschnitt: KLICKST DU HIER
      hier klicken = besuchte Campingplätze
    • Hm,.. offene Stecker sind meistens kontraproduktiv. Der Kurzschluss kommt bestimmt, es ist nur eine Frage der Zeit.
      Wie hoch ist denn der Strom, der gezogen werden können soll?
      Möglicherweise könnte man das offene Kabel dann mittels einer leistungsfähigen Sperrdiode gegen Kurzschluss absichern.
      Wenn ich das soweit richtig verstanden habe, soll ja das Akkupack nur Strom liefern und nicht im WW durch diesen Anschluss geladen werden!?
      Eine etwas ausgetüfteltere Relaisschaltung könnte das auch bewirken.

      Es könnte auch unangenehm werden, wenn das Akkupack angeklemmt ist und gleichzeitig Landstrom.

      Übrigens gibt es die 13-Pol Dosen auch als Version für den Anschluss am Kablel. Wäre also demnach eine Buchse.
      Damit an den WW-Stecker und ein Kabel zur Powerbank. Blöd ist es dann natürlich wenn man diese dann im Gaskasten parkt und zur gleichen Zeit mit Gas heizen oder kochen will.
      Gruß,
      lonee
    • S. O. schrieb:

      Hm,.. offene Stecker sind meistens kontraproduktiv. Der Kurzschluss kommt bestimmt, es ist nur eine Frage der Zeit.
      Im Kleiderschrank gibt es beim Fendt keine Metallteile an denen ein Kurzschluss entstehen kann.

      Der Akku Pack wird auch nur "bewusst" an/abgeklemmt und während der Fahrt verstaut

      Bei uns hat er nur die Wasser- oder Klo-Pumpe und ggf mal kurz eine LED Leuchte

      Gruss Thomas
      das verbrennt der KUGA seit 2012 im Durchschnitt: KLICKST DU HIER
      hier klicken = besuchte Campingplätze
    • Camper-Toby schrieb:

      ....Im Kleiderschrank gibt es beim Fendt keine Metallteile an denen ein Kurzschluss entstehen kann. ....
      Bist Du dir sicher das du niemals einen Drahtkleiderbügel nutzt in deinem Kleiderschrank oder mit einem Schraubenzieher dort hantierst?

      Nicht abgedeckte Kontakte wenn auch nur für 12V gilt es zu vermeiden. :whistling:
      Halter euch daher bitte zurück mit zweifelhaften Vorschlägen die ggf. von Ahnungslosen aufgegriffen werden. :w
      Grüsse
      Didi