Anzeige

Anzeige

Erstes Mal Niederlande - aber keine Ahnung wohin

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Liebe Mitglieder und Teilnehmer des Wohnwagen-Forum.de,

    am 25. Mai 2018 tritt die Europäische Datenschutzgrundverordnung in Kraft.
    Das Ziel ist die EU-weite Vereinheitlichung der Regeln zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Unternehmen und öffentliche Einrichtungen.
    Unsere gesetzlich vorgeschriebenen Informationen zum Datenschutz lest ihr dazu in unserer erweiterten Datenschutzerklärung auf unserer Seite unten links.

    Wichtig: Ihr braucht nichts weiter zu tun. Es handelt sich nur um eine Information.

    Euer Team von Wohnwagen-Forum.de

    • Erstes Mal Niederlande - aber keine Ahnung wohin

      Hallo,

      Wir würden gerne nächsten Sommer mal in die Niederlande ans Meer, aber haben aber überhaupt keine Ahnung wohin. Bei der Suche im Netz gibt es so viel Auswahl, dass wir Hilfe benötigen. Wir wären gerne nah am Strand, Fahrräder sollen mit - also auch fahrradtauglich sein. Wir lieben kleinen Plätze und keine Animation etc.

      Hat denn jemand einen Tipp, wohin wir unbedingt mal sollten? Wir sind gerade bei Camping Janse in Zoutelande am schauen, aber da kann man noch gar nicht reservieren - wir müssen leider in den Ferien im August fahren :| .

      Über Tipps würden wir uns freuen!

      :w Grüße Uli und Sybille
    • ...........wir waren vor 2 Wochen auf dem Campingplatz Janse und ich kann berichten das der Platz stets rappelvoll war, sprich........fährt einer weg ist die Parzelle 2 Std. später wieder besetzt. Der Campingplatz ist sehr gepflegt und wird liebevoll geführt, von uns eine ganz klare Empfehlung :thumbup:

      Rainer :w
      ......klug war es nicht, aber geil :D
    • Flach=fahrradtauglich sind die Niederlande zu 100%.

      Keine Ahnung, woher Ihr kommt... aber nautisches Feeling bedarf in den Niederlanden nicht unbedingt Meer.

      Beispiel: wir wohnen ganz in der Nähe der Stadt Roermond, hier gibt es mit den Maasplaasen (Maas-Seen) ein sehr großes Wassersportgebiet, auch einige Campingplätze direkt am Wasser. Von simpel bis Luxus, für jeden was dabei.

      Die Plätze am Meer, die wir kennen, sind meist groß... muss man mögen (tzun wir nicht so).

      Tipps für angenehme Gegenden am Meer: Julianadorp (direkt bei Den Helder, gegenüberTexel). Da gibt es eine Reihe von plätzen, einige direkt hinter den (großen!) Dünen. Es gibt in der Gegend aallerdings keinen Platz mit Meerblick.

      Weiter südlich: Zandvort (Rennstrecke und Spanien-artige Bettenburgen am Meer... aber es gibt viele Stammurlauber, die drauf schwören)

      Noch weiter südlich: Noordwijk aan Zee (nur wenig südlicher Katwijk): nette Orte, sehr touristisch, aber für jeden was. (aus der Ecke stammte auch unser erster Caravan, De Klerk Caravans in Hillegom).

      Von dort bis Scheveningen ist es eher städtisch... würde ich nicht schauen.

      Dann die Polder. Ob Outdorp, Renesse, Middelburg: überall gibt es Campingplätze, auch wieder von winzig bis riesig.

      Und ganz im Süden: Rund um Breskens bis nach Cadzand (fast in Belgien) auch noch mal Auswahl.

      Die großen und populären Plätze sind oft früh ausgebucht, über Portale wie urlaubsgefuehl.de/ gibt es aber auch Auswahl mit ganz brauchbarer Platzbeschreibung.

      VG

      Marc A.
    • Wir sind mindestens ein mal im Jahr auf Texel. Uns gefällt der Kogerstrand am besten. Mitten in den Dünen und auch wenn er ausgebucht ist kommt man sich nicht vor wie eine Ölsardine. Direkter Strandzugang und die Insel ist für Fahrradtouren top.
      Dateien
    • Hallo Uli und Sybille,

      wir waren mehrfach auf dem CP Kijkduin bei Scheveningen, allerdings nur außerhalb der Ferienzeit.
      Ein Cousin meiner Frau fährt zum Surfen auf den Nachbarplatz De Molenslag in Monster.
      Eigentlich nur ein besserer Parkplatz, aber direkt hinter dem Strand.
      Hoek van Holland, Rotterdam, Scheveningen und Den Haag sind mit dem Rad erreichbar.
      Kleine Plätze findet ihr hierklick.
      Gruß Erni

      Jedem sein Hobby, ich habe mein(en) "Hobby". :0-0:
    • Ich empfehle sehr gern Camping Corfwater in Petten Nordholland. Ein schön angelegter Platz der auch bei Vollbelegung angenehm ist. Seit den Küstenschutzmaßnahmen vor wenigen Jahren liegt der Platz direkt hinter einem fantastischen Strand. Das wunderschöne Städtchen Alkmaar ist mit dem Fahrrad zu erreichen, ebenso der große Dünengürtel mit Hollands größten Dünen etwas weiter südlich. Amsterdam ist auch gut zu erreichen.....

      Auch für mich ist Nordholland, also der Streifen zwischen Nordsee und Ijsselmeer, die schönste Küstennähe Ecke der Niederlande. Überall Windmühlen, Kanäle, Polder......
    • Hallo

      Prima Idee, aber da werdet ihr Probleme auf den "normalen" Campings bekommen, wenn es in den Ferien sein soll.

      Es gibt eine coole Möglichkeit in NL, wenn man nicht die ganze Animation usw. benötigt kamperen bij de boer

      das sind kleine Stellplätze auf landwirtschaftlichen Gehöften mit denen sich die Bauern was dazu verdienen, aber keine Angst, man steht nicht neben der Güllegrube. maps Ansonsten hast Du aber alles was man braucht, Sani, Strom usw.

      Wenn Du der Sprache nicht so mächtig bist, einfach mal in g....maps nach MINICAMPING suchen.

      Wir machen das gerne mal über ein WE, gute 100km fahren und dann mit dem Rad über das "Knotenpunktsystem" radeln........ gibt nix schöneres

      Viel Spass bei den Tulpenknickern
      Let the good times roll
    • Hallo an alle, die so viele Tipps geschrieben haben und ganz vielen Dank dafür! Da haben wir eine Menge zum Anschauen und uns Gedanken zu machen. Wir kommen aus dem südlichsten Bayern - Starnberger See :) - somit haben wir zwar einen See vor der Türe, aber lieben das Meer.

      Wir haben halt ein paar Kilometer abzuspulen, bis wir in Nordholland sind.

      Aber wir schauen uns jetzt mal all die Gegenden an, die ihr uns so vorgeschlagen habt.

      Schon Mal vielen Dank dafür!

      Grüße Uli und Sybille,e
    • Moerser schrieb:

      Peugeotpik schrieb:

      Südholland fanden wir nett, ist uns aber zu flach.
      ............der war gut, liest sich so als das Nordholland Hochgebirge wäre :lol: :prost:
      Das nicht, aber ich finde das es im Norden viel mehr kleinere Polder und damit mehr Deiche gibt, was das Landschaftsbild abwechslungsreicher macht. Oft kann man auch am Deich etwas Windgeschützter Fahrrad fahren. Das war im Süden gefühlt weniger der Fall.
      Peugeotpik, Kurzform von Peugeot RC PIK
      RC Pik und RC Karo: 2 Konzeptstudien von Peugeot für den Genfer Automobilsalon 2002
    • Da NL ein so dichtes Fahrradwegnetz hat, ist das nicht klassisch nach Richtungen ausgeschildert, sondern jede Kreuzung bekommt eine Zahl. Die Zahlen der nächsten Kreuzungen sind dann immer ausgeschildert.
      Will man in NL längere Strecken fahren, muss man nur die Knotenpunkte aufschreiben und abfahren.
      Ist mit entsprechendem Kartenmaterial sehr viel einfacher als alles andere.
    • Wir können einen kleinen Platz in Meliskerke, dem Nachbardorf von Zoutelande empfehlen. Es gibt nur 15 Stellplätze , alle mit einem privatem Badezimmer ausgestattet, allerdings 3km vom Meer entfernt. Mit dem Fahrrad eine Kleinigkeit. Minicamping "De Olmen", einfach mal per google maps suchen. Das Dörfchen verfügt über einen kleinen Laden, und einem sehr guten Metzger sowie einer sehr guten Bäckerei, alles fussläufig zu erreichen.

      Online Buchung wohl schwierig, aber man bekommt innerhalb weniger Tage eine Rückmeldung per Mail.

      Gruss Grenzgänger
    • Hallo ihr beiden,
      nachdem uns ja schon in der Toskana der gleiche P!atz gefallen hat, werf ich hier mal den CP De Duinpan in Noordwijk bzw Noordwijkerhout rein ;) Da waren wir im Juli und uns hats da sehr gut gefallen :)
      Ein kleiner, aber schöner und ordentlicher Platz, ohne Animation, nicht direkt am Meer, aber man kann das Meer zu Fuß oder mit dem Radl gut erreichen und die Gegend ist wunderbar geeignet zum radln :)
      Was ich nicht bieten kann, sind Vergleiche mit anderen Gegenden und CPs in den Niederlanden, das war auch unser erstes Mal in den Niederlanden ;)
      Bisher 32 Nächte in unserem Wohnwagen geschlafen und 4641km damit unterwegs gewesen :0-0:
      2018: Camping Stein, Bad Endorf (D); Campingplatz Kesselberg, Kochel am See (D); Camping De Duinpan, Noordwijk (NL); Campingplatz Wiehltal, Wiehl-Bielstein (D); Caravan Camping Sassabanek, Iseo (I); Le Esperidi Village, Marina di Bibbona (I); Camping San Benedetto Vecchio Mulino, Peschiera del Garda (I)
      2017: Camping Bergamini, Peschiera del Garda (I); Camping Valle Gaia, Casale Marittimo (I); Camping Fossalta, Lazise (I)