Anzeige

Anzeige

100€ Reservierungskosten Union Lido Italien

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Liebe Mitglieder und Teilnehmer des Wohnwagen-Forum.de,

    am 25. Mai 2018 tritt die Europäische Datenschutzgrundverordnung in Kraft.
    Das Ziel ist die EU-weite Vereinheitlichung der Regeln zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Unternehmen und öffentliche Einrichtungen.
    Unsere gesetzlich vorgeschriebenen Informationen zum Datenschutz lest ihr dazu in unserer erweiterten Datenschutzerklärung auf unserer Seite unten links.

    Wichtig: Ihr braucht nichts weiter zu tun. Es handelt sich nur um eine Information.

    Euer Team von Wohnwagen-Forum.de

    • bosko1 schrieb:

      dieter2 schrieb:

      Ich würde auch nicht zahlen.
      Das wird bei den Caravanboom bestimmt immer mehr mit der Kohleabzieherei.

      Wir sind schon am überlegen uns wieder ein Wohnmobil zu kaufen,da ist man nicht immer auf die CP angewiesen.
      Moin,wir sind schon Rentner. Bei uns ist es Gottseidank anders. Wir zahlen weder die fiesen Reservierungskosten noch die unverschämten Stellplatzgebühren im Union Lido.
      Wir genießen den nur zu ca. 30% belegten Platz Anfang Mai und den schönen Strand.
      Bezahlen werden unsere Erben, wir nicht. :D
      Hast du im ersten Post nicht geschrieben, dass Du gezahlt hast?
      Oder hab ich was falsch verstanden?
    • Neu

      100 € Reservierungsgebühr, ohne spätere Anrechnung auf die Übernachtungskosten? Das würde ich nicht machen!
      Aber, jeder tickt nun mal anders. Wenn einem 'sein Wunschstellplatz' diese 100 € wert sind, dann ist es doch ok so. Ich fahre auch gerne mal auf 5-Sterne CP und bezahle den Komfort. Anderen reicht ein 2-Sterne CP um glücklich zu werden. Ich reserviere meinen Wunschstellplatz auch 1 Jahr im voraus; das versteht auch nicht jeder Camper. Jedem Camper das Seine.

      Aber, trotzdem verstehe ich Deine folgenden Aussagen nicht ?( :

      bosko1 schrieb:

      ich habe die 100€ Reservierungskosten bezahlt.

      bosko1 schrieb:

      Wir zahlen weder die fiesen Reservierungskosten noch die unverschämten Stellplatzgebühren im Union Lido.
      Was denn nun? Hast Du gezahlt oder zahlst Du nicht?
      Viele Grüße "dercamper96" :w
    • Neu

      MichaelN schrieb:

      Das ist der Jesolo..
      versteh keinen der das mitmacht..
      Meines Wissens fällt die Reservierungsgebühr/Wetteinsatz nur an, wenn es dann zu einer Reservierung kommt.
      Ich war noch nicht dort, aber die User, die dort waren sind wohl restlos begeistert.
      Jede Jeck iss anners - und das ist doch gut.
      Für mich sind diese Luxusplätze an der oberen Adria auch nichts - aber wenn dort einer hin will, lasst ihn doch.
    • Neu

      Es gibt schon sehr schöne Luxusplaetze die auch den Aufpreis wert sind aber wenn sich riesige Wohnmobile auf enge Standartplaetze quetschen mit gefühlten 20 Ranchierversuchen versteh ich das nicht so ganz.
      Um dann gleich wieder wegzufahren weil die Satanlage wegen Bäume kein Empfang hat :xwall:
      Grüßle aus dem Schwabenländle vom Onkel Wolli :0-0:
      Reisen und Wohnen mit Schlafkoje und Bobbycar :anbet:
    • Neu

      bosko1 schrieb:

      Trapper schrieb:

      Ich bin seit zwei Wochen unterwegs, von einem Treffen auf einem CP in der Normandie bis hierher auf die wunderbare Ile d'Oleron bin ich vier hübsche und komfortable Campingplätze angelaufen, alle mit weniger wie 80 Stellplätzen, familiengeführt, gut und günstig.
      Moin,
      vier Plätze in 14 Tagen, das wollen wir nicht. Ein Platz in drei Wochen, das ist unser. Du bist jung und dynamisch, da geht's Tag für Tag weiter, das können und wollen wir nicht .
      Wir mögen es gemütlich.
      Gruß Bosko :w
      Jung und dynamisch? Das war ich mal, bevor ich zwangsweise in den Ruhestand musste. ;)
      Heute bin ich eher alt, aber flexibel, fahre aber bei längeren Strecken meist nicht mehr wie 300 km pro Tag, bleib zwei, drei Tage und fahr dann weiter. :)
      VG, Dennis
      \\\ Pulse of Europe ///

      ###
      "Die Jugend von heute liebt den Luxus, hat schlechte Manieren und verachtet die Autorität. Sie widersprechen ihren Eltern, legen die Beine übereinander und tyrannisieren ihre Lehrer"
      (Sokrates, 470-399 v.Chr.)
      ###
      Ubi bene, ibi patria.
      (Frei übersetzt: Meine Heimat ist, wo mein Wohnwagen steht.)
    • Neu

      Wer das erträgt, zahlt auch 100 € für die Reservierung:
      unionlido.com/wp-content/uploa…e_Bedingungen_2015_DE.pdf
      Da gehört schon eine gehörige Portion, vorsichtig gesagt, Leidensfähigkeit dazu. Wir waren genau einen Tag dort vor Jahren, ich habe 1 Woche gebraucht um mich zu erholen.
      Hier möchte ich das im Forum oft bemühte Zitat Friedrichs des II. ebenfalls anwenden: „Jeder soll nach seiner Façon selig werden
      BTW: Ich würde auch 100€ Reservierungskosten bezahlen, für etwas was mir sehr wichtig wäre, also was soll´s.
      Angebot und Nachfrage regeln den Preis. So lange jemand bereit ist es zu bezahlen wird der Preis verlangt.
    • Neu

      Wenn's tatsächlich dieser eine Stellplatz sein soll, und man bekommt ihn für 100EUR sicher ... dann ist es halt so.
      Aber Anfang Mai 2019 sind die Pfingstferien vorbei und lt. Aussage der Platz nur zu 30% belegt. Also ist die Wahrscheinlichkeit, die Wunschparzelle auch ohne Reservierung zu bekommen, recht hoch. Bei uns sind es eher bestimmte Bereiche der Campingplätze, die uns besonders gut gefallen (z.B. wg. Entfernung zum Strand, Ruhe, Bewuchs, ...). Bei 30% Belegung sollte in solchen Bereichen ein passender Stellplatz verfügbar sein.
      Ergo, wir würden die 100EUR nicht bezahlen und auf Gut Glück anreisen.
      ---------------------------------------------
      Grüße vom Strelasund, Iguacu.
    • Neu

      dercamper96 schrieb:

      100 € Reservierungsgebühr, ohne spätere Anrechnung auf die Übernachtungskosten? Das würde ich nicht machen!
      Aber, jeder tickt nun mal anders. Wenn einem 'sein Wunschstellplatz' diese 100 € wert sind, dann ist es doch ok so. Ich fahre auch gerne mal auf 5-Sterne CP und bezahle den Komfort. Anderen reicht ein 2-Sterne CP um glücklich zu werden. Ich reserviere meinen Wunschstellplatz auch 1 Jahr im voraus; das versteht auch nicht jeder Camper. Jedem Camper das Seine.

      Aber, trotzdem verstehe ich Deine folgenden Aussagen nicht ?( :

      bosko1 schrieb:

      ich habe die 100€ Reservierungskosten bezahlt.

      bosko1 schrieb:

      Wir zahlen weder die fiesen Reservierungskosten noch die unverschämten Stellplatzgebühren im Union Lido.
      Was denn nun? Hast Du gezahlt oder zahlst Du nicht?
      Moin,
      das ist mit einem Augenzwinkern gemeint. Ich habe einen bescheidenen Geldbetrag für meine Erben zurückgelegt. Immer wenn ich Geld für unsinnige Sachen ausgebe wird der zurückgelegte Betrag der ja eigentlich für meine Erben gedacht ist etwas kleiner. Somit habe ich immer das Gefühl, das bezahlen meine Erben. Deshalb muss ich auf Familienfeiern auch immer sehr viel grinsen. ich hoffe du hast mich und meinen Humor jetzt verstanden. :D
    • Neu

      Doppelachser schrieb:

      Wer das erträgt, zahlt auch 100 € für die Reservierung:
      unionlido.com/wp-content/uploa…e_Bedingungen_2015_DE.pdf
      Da gehört schon eine gehörige Portion, vorsichtig gesagt, Leidensfähigkeit dazu. Wir waren genau einen Tag dort vor Jahren, ich habe 1 Woche gebraucht um mich zu erholen.
      Hier möchte ich das im Forum oft bemühte Zitat Friedrichs des II. ebenfalls anwenden: „Jeder soll nach seiner Façon selig werden
      BTW: Ich würde auch 100€ Reservierungskosten bezahlen, für etwas was mir sehr wichtig wäre, also was soll´s.
      Angebot und Nachfrage regeln den Preis. So lange jemand bereit ist es zu bezahlen wird der Preis verlangt.
      Hölle!
      Verboten, verboten, verboten...
      Man möchte dort offenbar nur eine bestimmte Klientel als Gäste.
      Für Kinder gänzlich ungeeignet!

      Wir kommen gerade vom Wirthshof am Bodensee und haben den Kindertrubel dort durchaus genossen, obwohl unsere 7 längst erwachsen sind.
      Man muss natürlich beim Befahren mit dem PKW höllisch aufpassen, die Kids sind da mit den abenteuerlichsten fahrbaren Untersätzen unterwegs.

      Munter bleiben!

      Friedel
    • Neu

      Friedeldiddl schrieb:

      Wir kommen gerade vom Wirthshof am Bodensee und haben den Kindertrubel dort durchaus genossen, obwohl unsere 7 längst erwachsen sind.
      Man muss natürlich beim Befahren mit dem PKW höllisch aufpassen, die Kids sind da mit den abenteuerlichsten fahrbaren Untersätzen unterwegs.

      Munter bleiben!

      Friedel
      Respekt, gleich 7, wir haben nur 3, auch längst erwachsen, mich nerven Kinder auch keineswegs, allerdings ist der Union Lido nicht nur wegen der Verbote und Vorschriften absolut nichts für uns. Zu groß, zu eng, zu viel Animation und so ein Gedöns, Armbänder wie Schlachtvieh, Mittagspause in der man nicht wegfahren darf, Hunde nur in bestimmten Zonen, fast Reservierungszwang und ehrlich gesagt unter einem schönen Stand stelle ich mir auch was anderes vor. Dann die ganze, gut gemeinte, Infrastruktur auf dem Platz stößt uns eher ab, ein Bäcker am Platz ist ja noch o.k., muss aber auch nicht unbedingt, kann auch ach morgens beim Joggen aus dem Dorf holen oder mit dem Rad aber wenn ich einen naturbelassenen Platz ausgesucht hätte, der mir nun bombig gefällt,
      würde ich vielleicht 100 € für die Reservierung bezahlen. Insofern kann ich auch die verstehen, die gerne in so einer Campingfabrik Urlaub machen und sich das was kosten lassen. :prost:
    • Neu

      Friedeldiddl schrieb:

      Doppelachser schrieb:

      Respekt, gleich 7, wir haben nur 3, auch längst erwachsen, mich nerven Kinder auch keineswegs, allerdings ist der Union Lido nicht nur wegen der Verbote und Vorschriften absolut nichts für uns.
      Patchwork 3 + 4 , es war schon eine Herausforderung ;) .
      Ihr habt es ja geschafft. ;)
    • Neu

      Ach, da kann sicher geholfen werden, @Doppelachser:

      • Verbote / Vorschriften: einfach nicht einhalten, wird ja kaum kontrolliert
      • zu groß: stell Dir einfach vor, die übernächste Reihe wäre schon der Nachbar-CP
      • zu eng: dann nimm halt einen superduper-Stellplatz mit 200qm
      • Animation: gibt's doch im vom TE angefragten Mai 2019 sicher gar nicht
      • Armbänder: mach's halt ums Fußgelenk, dann wirst Du nicht immer an die Schlachtreife erinnert
      • Hunde nur in bestimmten Zonen: leg Dich doch auf die Wauzi-Wiese ... glaub mir, die wollen nur spielen
      • Reservierungszwang: man kommt auch ohne Reservierung drauf
      • Infrastruktur: stell Dich halt in die entfernteste Platzecke, dann ist der Weg zum Supermarkt so lang wie ins nächste Dorf
      Wir probieren den UL im nächsten Jahr vielleicht mal aus, dann können wir auch mitreden :lol: :prost:
      ---------------------------------------------
      Grüße vom Strelasund, Iguacu.
    • Neu

      Ich hab auf Sylt für 2019 u. auch schon für 2020 reserviert, weil uns ein bestimmter Stellplatz so gut gefällt. Der Betrag wird im Falle der Anreise auf den Preis voll angerechnet. Kommen wir nicht, ist das Geld weg. Das kalkuliere ich ein, da ich mich jetzt auch noch nicht final festlegen möchte, wohin in zwei Jahren die Reise geht. Dann wäre das Geld ebenso weg, wie beim UL.
      Wir waren vor einigen Jahren regelmäßig auf den italienischen Superplätzen, bis uns diese Ferienfabriken plötzlich genervt haben. 70€/Tag für einen grauen Sandplatz unter Bäumen, die mit Pestiziden gegen Insekten besprüht werden, welche mir den Autolack durch abgefallene Blätter dauerhaft ruiniert haben, finde ich nicht mehr angemessen. Wir reisen ohne Kinder und kommen ohne Animation aus. Ein Strand, auf dem die exakt angeordneten gebührenpflichtigen Liegen uns vorgeben, wie wir zu liegen haben, ist für uns ein NoGo. Aber darum soll es hier ja gar nicht gehen. Bei einem Tagespreis von 70€ finde ich eine Gebühr von 100€ noch verkraftbar. Auf Sylt können wir dafür 3-4 Tage lang urlauben.
      In Norddeich wurde sogar kurz vor der Anreise der gesamte Rechnungsbetrag eingefordert. Hätten wir kurzfristig umdisponiert, wäre der Preis nicht erstattet worden. Die Zeiten unbeschwerten FREIEN Campings scheinen der Vergangenheit anzugehören. Selbst WoMo Fahrer berichten über immer vollere Stellplätze, die nicht selten ebenso hohe Gebühren berechnen, wie die CP. Der Markt scheint es herzugeben.
      Erst heute beklagte sich mein Händler, daß sie nicht mehr wüssten, wie sie all die Werkstattaufträge über den Winter abarbeiten sollen. Und dabei ging es in den meisten Fällen um Garantiearbeiten, die aufgrund mangelnder Verarbeitungsqualität der überteuerten Fahrzeuge auftauchen. Da kommen einem die 100€ Reservierungsgebühr doch schon ganz nichtig vor.

      Gruß Bernd
    • Benutzer online 1

      1 Besucher