Anzeige

Anzeige

Pumpe läuft permanent

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Liebe Mitglieder und Teilnehmer des Wohnwagen-Forum.de,

    am 25. Mai 2018 tritt die Europäische Datenschutzgrundverordnung in Kraft.
    Das Ziel ist die EU-weite Vereinheitlichung der Regeln zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Unternehmen und öffentliche Einrichtungen.
    Unsere gesetzlich vorgeschriebenen Informationen zum Datenschutz lest ihr dazu in unserer erweiterten Datenschutzerklärung auf unserer Seite unten links.

    Wichtig: Ihr braucht nichts weiter zu tun. Es handelt sich nur um eine Information.

    Euer Team von Wohnwagen-Forum.de

    • Pumpe läuft permanent

      Hallo,

      wir vermieten unseren Wohnwagen ab und an. Der letzte Mieter hatte sich von unterwegs gemeldet, die Wasserpumpe sei defekt. Bei der Rückgabe hat er erklärt, er habe eine neue Pumpe gekauft und diese eingebaut, allerdings laufe diese permanent, sobald alle Anschlüsse gegeben sind. Tatsächlich ist es so, dass sobald ich den Kabelschuh an der Pumpe einstecke, die Pumpe rennt. Allerdings kommt an den beiden Hähnen nix an. Ich hab jetzt nacheinander beide Stromanschlüsse an den Hähnen getrennt, die Pumpe läuft dennoch sofort an, wenn der Anschluss gegeben ist.

      Jemand eine Idee? Ist da irgendwo noch ein Relais in der Schaltung, das evtl. defekt ist? Wohni ist 98er Eriba Moving, nach meiner Kenntnis an der Installation alles original.

      Gruß Thomas
    • Verfolg doch mal den Weg des Kabels der Pumpe. Wenn dieses direkt in dem Umformer endet wird dort Ein Relais verbaut sein. Wenn vorher irgendwo ein Kabel von einem Schalter der Wasserhähne auftaucht schalten diese direkt.


      Wenn die Hähne direkt schalten wirst du wohl nach durchgescheuerten Leitungen suchen müssen.

      Die Wasserhähne sind übrigens so aufgebaut das erst die Pumpe angeschaltet wird und dann über eine Art Schnecke (wenn es Einers zum drehen ist) der Querschnitt der Leitung angepasst wird. Sprich wenn der Hahn zu ist kann er trotzdem die Pumpe anschalten. Da du aber beide Schalter abgeklemmt hast fällt das Variante weg.
    • Schwierig, da laufen diverse schwarz ummantelte Kabel unter dem Külschrank und hinter/unter dem Lüftungsschlauch unter der Spüle. Inzwischen hab ich festgestellt, dass auch die Toilette (C200) nicht mehr das macht, was sie soll. Sicherung der Toilette is ok.
    • Moment mal, die Toilette bekommt Wasser aus dem Trinkwassertank?
      Wenn das der Fall sein sollte, dann ziehe mal dort ebenfalls die Kabel vom Schalter!
      Der ist / sollte nämlich parallel zu den Microschaltern der anderen Armaturen geschaltet sein.

      Solche Tauchpumpen lassen sich übrigens auch falsch herum betreiben. Will sagen, die Pumpe gibt auch Geräusche von sich, bringt aber keine Pumpleistung. Da kann man die Wasserhähne öffnen wie man will, et kütt nix!
      Ich gehe jetzt mal nicht von einer surflow-pumpe aus, die permanent den Druck im Wassersystem aufrecht hält.
      Bei der wäre es nämlich so, dass diese sofort losläuft bis der entsprechende Wasserdruck vorhanden ist.
      Erst wenn dieser abfällt, weil man eine Armatur öffnet, beginnt die Pumpe wieder an zu laufen, hört aber erst dann wieder auf bis der Druck wieder erreicht ist.

      Wie war denn die Fehlerbeschreibung Eures Mieters bzgl. der ursprünglichen Prooblematik?
      Gruß,
      lonee
    • Ne Druckpumpe ist es nicht. Verbaut ist eine ganz gewöhnliche Reich Tauchpumpe, die dann loslaufen sollte, wenn einer der beiden Wasserhähne geöffnet wird. Die Toilette bezieht das Wasser aus dem Frischwassertank.

      Ich meine mich zu erinnern (wir haben den Wohni noch nicht lange und waren erst eine Woche damit weg), dass die Pumpe im Frischwassertank nicht anläuft, wenn die Spülung betätigt wird.
    • Hallo Thomas,

      vielleicht hilft dir meine kleine Anleitung vom Umbau der Pumpensteuerung.
      Meine Vermutung ist, dass ein Mikroschalter in einem der Hähne hängt / verschmort ist.
      Also am besten durchtesten, in dem du einen Hahn stromlos machst.
      Dateien
      Gruß Erni

      Jedem sein Hobby, ich habe mein(en) "Hobby". :0-0:
    • Erni schrieb:

      Hallo Thomas,

      vielleicht hilft dir meine kleine Anleitung vom Umbau der Pumpensteuerung.
      Meine Vermutung ist, dass ein Mikroschalter in einem der Hähne hängt / verschmort ist.
      Also am besten durchtesten, in dem du einen Hahn stromlos machst.
      Da halte ich auch für die richtige Ecke um die Suche zu beginnen. Manche Microschlater sind mit einer Madenschraube fixiert, sobald die locker ist, läuft die Pumpe durch. Manchmal sind auch die Kabel im Hahn durchgescheuert. Also auseinander schrauben.
    • Die Kabel an den Armaturen sind ja schon ab. Gut, das mit dem Toilettenschalter dürfte ja dann geklärt sein, denn wenn Du schreibst das die Wassertankpumpe nie angelaufen ist wenn die Spülung betätigt wurde, kann man von einem separaten Klotank ausgehen und dort ist dann eine weitere Pumpe.

      Die Pumpe ist im Normalfall so verdrahtet das die Pumpe erst dann Strom bekommt, wenn einer der Microschalter betätigt wird.
      Ein Kontakt an der Pumpe ist immer gegeben, D.h. entweder Minus oder Plus. Der andere Pol wird dann über die besagten Microschalter geschaltet. Es kann natürlich sein, dass ein eventueller Vorbesitzer bei Euch ein Pumpenrelais nachgerüstet hat, denn die Microschalter werden schon ziemlich grenzwertig belastet und schmoren gerne man ab weil die Pumpe einen recht hohen Strom zieht.
      Wenn dieses Relais hängen würde, hättest Du auch genau die jetzige Situation bzw. Syptombild.

      Alleine durch den Tausch einer Pumpe, kann das so eigentlich nicht passieren. (sofern eben keine anderen Kabel zum Anschluss genommen wurden)

      Wenn ich nun in Deiner Situation wäre, würde ich nachschauen wo die Kabel der Pumpe hingehen.
      Dort sollte eine Art Terminal (Verteiler) sein. An diesem Verteiler sollten die beiden Microschalter, Plus und Minus vorhanden sein.
      Jetzt testest Du zunächst die Funktion der Schalter. Die hängen auch mit einem Ende an einer Polarität. (Plus oder Minus).
      Kannst Du aber mittels Multimeter herausfinden. Wenn hier z.B. Plus geschaltet wird, kommt dieser Kontakt auf die Pumpe und der andere Kontakt der Pumpe kommt an Minus.

      Sollte allerdings noch ein Relais montiert sein, wird das minimal komplexer.
      Die Microschalter kommen an die Spule des Relais und an die Schaltkontakte des Relais kommt die Pumpe.
      Also alles wie gehabt, nur eben mit Relais dazwischen.

      Ich hoffe die Beschreibung hilft ein wenig...
      Gruß,
      lonee
    • Sodele, dank des Bastelwastels aus der Nachbarschaft bin ich weiter. Es gibt einen Verteiler unter dem Waschbecken im Bad. Dort laufen 4 2-adrige Kabel auf. 2 x Mikroschalter Wasserhähne und 1 x WC, das doch über die Allgemeinwasserpumpe versorgt wird, was ich nur nicht mehr auf dem Schirm hatte. Das vierte Kabel ist unklar.

      Wir haben durch messen dann festgestellt, dass
      a) der Mikroschalter vom Hahn in der Küche defekt ist
      b) das ominöse 4te Kabel die Pumpe auch dauerhaft laufen lässt.

      Außerdem hab ich festgestellt, dass der Mieter das Rückschlagventil zwischen Pumpe und Wassertankdeckel falsch rum eingebaut hat.

      Ich hab jetzt nen neuen Wasserhahn geholt, den ich morgen einbauen werd und zusätzlich ein neues Rückschlagventil (einfach zur Sicherheit, weil ich ohnehin grad am basteln bin) und werd das 4te Kabel einfach weg lassen, weil dann alles tut, wie es soll.

      Danke an alle Helfenden!

      Gruß Thomas
    • So, jetzt ist es bewiesen: der Anwender ist das Problem. Ich hab heute beim Wechsel des Wasserhahns in der Küche mal nach dem Hahn der Dusche geschaut; der stand offen. Dadurch hat logischerweise die Pumpe Dauerstrom gehabt. Vermutlich hat der letzte Mieter oder meine eigene bessere Hälfte beim Putzen des WC den Hahn für die Dusche betätigt, als der Wohnwagen nicht am Strom hing. Das hat den ganzen Zauber verursacht :cursing: :D

      Gruß Thomas
    • bastl-axel schrieb:

      Banditmerlin schrieb:

      So, jetzt ist es bewiesen: der Anwender ist das Problem. Ich hab heute beim Wechsel des Wasserhahns in der Küche mal nach dem Hahn der Dusche geschaut; der stand offen.
      Wenn die Pumpe ununterbrochen läuft, ist doch das erste, was man prüft, ob alle Wasserhähne zu sind.
      Die Erfahrung gehört halt zum Campen dazu, genauso wie das Lehrgeld für die neue Pumpe.

      Auch wenns offtopic ist, der TE vermietet. :_whistling: Jetzt wundert mich garnichts mehr wenn camper mit mietwohnwagen nach 13H Fahrt in Kroatien nicht wissen wie das „Ding“ vom Auto ab geht :undweg:
    • OnkelR schrieb:

      Auch wenns offtopic ist, der TE vermietet. Jetzt wundert mich garnichts mehr wenn camper mit mietwohnwagen nach 13H Fahrt in Kroatien nicht wissen wie das „Ding“ vom Auto ab geht
      ...*lach* das stelle ich mir gerade bildlich vor!
      Danke für die Zwerchfellmassage!! :thumbsup:
      Gruß,
      lonee