Anzeige

Anzeige

Knaus Sport Silver edition oder Südwind 580 QS Modelljahr 2019

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Liebe Mitglieder und Teilnehmer des Wohnwagen-Forum.de,

    am 25. Mai 2018 tritt die Europäische Datenschutzgrundverordnung in Kraft.
    Das Ziel ist die EU-weite Vereinheitlichung der Regeln zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Unternehmen und öffentliche Einrichtungen.
    Unsere gesetzlich vorgeschriebenen Informationen zum Datenschutz lest ihr dazu in unserer erweiterten Datenschutzerklärung auf unserer Seite unten links.

    Wichtig: Ihr braucht nichts weiter zu tun. Es handelt sich nur um eine Information.

    Euer Team von Wohnwagen-Forum.de

    • Wesentliche Unterschiede zwischen Sport und Südwind sind breitere Türe, 70 statt 60 cm, die Serviceklappe mit Zentraler Stelle für Strom, Wasser und Abwasser, alles für den Südwind.
      Noch dazu ist es beim 580 QS so dass beim Südwind es einen Schrank mehr gibt als beim Sport. Und @Doppelachser dunkel sind beide 2019 nicht.
    • kaindl schrieb:

      DaEs geht nicht um die Breite, sondern um die Höhe, die ist beim Südwind mit der Parallelmechanik wesentlich geringer.

      Ich könnte mir vorstellen, dass es auch an der Mehrausstattung liegt.. AFAIK hat der Südwind einen extra Wassertank für die Toilette, also zwei Wasserpumpen? DiemOptiin auf das Radio, was es im Sport nicht ab Werk gibt, und evtl noch anderes? Aber auch wieder Prioritäten: Ich will sowieso eine Batterie mit Ladegerät nachrüsten, da fliegt der Umformer vermutlich sowieso raus...
      Das mit der Höhe interessiert mich jetzt al, ich messe das mal aus.

      Die Lösung ohne Umformer hatte ich im Tabbert auch, den hatte ich abgeknipst und die 12Volt Versorgung ging nur über die Batterien. Bei Landstrom wurden halt die Batterien über die Ladegeräte geladen. Diesmal habe ich das parallel laufen. Bei Landstrom läuft die 12V Versorgung über den Umformer und die Batterie wird geladen. Autark läuft die 12 Volt Versorgung über die Batterie im WW, wahlweise mit Umschalter über die Autobatterie.
      "Des Campers Fluch ist Regen und Besuch! Regen geht ja noch..."
    • Bütschti schrieb:

      Wesentliche Unterschiede zwischen Sport und Südwind sind breitere Türe, 70 statt 60 cm, die Serviceklappe mit Zentraler Stelle für Strom, Wasser und Abwasser, alles für den Südwind.
      Noch dazu ist es beim 580 QS so dass beim Südwind es einen Schrank mehr gibt als beim Sport. Und @Doppelachser dunkel sind beide 2019 nicht.
      Wobei das mit der zentralen Stelle nicht für 2018 gilt über den wir ja hier diskutieren. Da sind mir andere Dinge aufgefallen:

      Sport 460Südwind 460
      Umformer240 VA384VA
      ToiletteDrehtoiletteBanktoilette je nach Modell
      GaskastenklappeEinfacher Klappe nach obenöffnet senkrecht, Aufstellmechanik
      Türohne Fenstermit Fenster
      Gaskastenklappeklein 30ergroß 40er
      Dachluken beim 460 EU34
      Max. Auflastung beim 460 EU15001700
      Schubladenohne Selbsteinzugmit Selbsteinzug
      BettenTellerrostenormale Roste
      Deichselkeine DeichselabdeckungDeichselabdeckung
      AußenhautRiffelblechGlattblech
      FelgenStahlAlu

      Bei den Farbgebung 2019 hatte ich mich auf die Knaus Seite verlassen, für mich ist das im Sport dunkel, bis auf die weißen Klappen natürlich.
      "Des Campers Fluch ist Regen und Besuch! Regen geht ja noch..."
    • Wir haben uns das 2019-er Modell des Sport angeschaut, was es nach Aussage des Händlers nur als Silver Selection gibt. Hier würde mich als allererstes das Glattblech stören. Das sieht toll aus...so lange der WW beim Händler steht. Dieser schönen Optik gebe ich aber nicht lange. Deshalb wollen wir auch ein 2018-er Modell mit normalem Hammerschlagblech kaufen.
      Die Gaskastenklappe beim Südwind ist in meinen Augen definitiv unpraktischer. Das Ausschwenken wie beim Bus sieht zwar toll aus. Aber man kommt halt schlechter an die Flaschen, weil die Klappe ein Stück vor der Öffnung schwebt, also schlicht im Wege ist. Wir fanden das beide absolut spontan unpraktisch. Was da für ein Klo drin steht, ist mir ziemlich egal. Beim Grundriss des 500 KD wäre eine Banktoilette eh nicht machbar. Dafür haben wir hier aber eine extra Dusche, was wir wieder schön finden, auch wenn man da zu zweit keinen Spaß drin haben kann... :rolleyes:
      Wir finden den Sport einfach, schnörkellos, ansprechend gestaltet, basta. Ob ich einen stärkeren Umformer je brauchen werde? Der Energiebedarf in unserem alten WW war sicher höher, allein wegen der Beleuchtung. Mehr ist es neben der Pumpe doch gar nicht. Oder was kann man sonst noch sinnvoll mit 12V betreiben? Unser Radio liegt im Oberschrank und hat 3 kleine AA-Batterien. Auch Alufelgen halte ich am WW für verzichtbar. Aber gut, letztlich findet jeder so seine Prioritäten. Wir sind da eher praktisch orientiert und brauchen nicht das volle Luxuspaket. Wobei, so`n neuer WW ist ja eigentlich ziemlicher Luxus. Wa?
      Für uns war auch eher interessant, ob der Südwind einen echten Mehrwert hat. Hat er für uns aber eben nicht. Von dem her haben wir uns auf eine für uns recht typische Art entschieden: Wir haben gefunden, was uns gefält, also wird es gekauft. Da suchen wir nicht noch ewig herum, was anderes oder besseres zu finden. Das macht nur wieder wirr im Kopf.

      Gruß Mirko
    • Mirko schrieb:

      Beim Grundriss des 500 KD wäre eine Banktoilette eh nicht machbar
      Setzt euch beim 500 KD mal auf das Klo und versucht die Tür zu zu machen! Unsere Beine waren zu lang dafür, wir konnten beim 500KD nur bei offener Türe aufs Klo... Einer der Punkte, der bei uns gegen den 500 KD gesprochen hat, aber das ist wieder sehr individuell ;)
      Bisher 32 Nächte in unserem Wohnwagen geschlafen und 4641km damit unterwegs gewesen :0-0:
      2018: Camping Stein, Bad Endorf (D); Campingplatz Kesselberg, Kochel am See (D); Camping De Duinpan, Noordwijk (NL); Campingplatz Wiehltal, Wiehl-Bielstein (D); Caravan Camping Sassabanek, Iseo (I); Le Esperidi Village, Marina di Bibbona (I); Camping San Benedetto Vecchio Mulino, Peschiera del Garda (I)
      2017: Camping Bergamini, Peschiera del Garda (I); Camping Valle Gaia, Casale Marittimo (I); Camping Fossalta, Lazise (I)
    • Hey, was denkst du, was ich gemacht habe? Klar saß ich auf dem Topf und habe die Tür zugemacht... :thumbsup: und es passt. Aber ja, ich sollte keine längeren Beine haben, es ist wirklich nicht viel Platz zur Türe hin. Mein Gott, so eine Kiste besteht doch eh nur aus Kompromissen an allen Ecken und Enden.

      Gruß Mirko
    • Wollte nur darauf hingewiesen haben, weil ich davor nie drauf gekommen wäre, das zu testen ;) Wenns für euch passt, ists ja super :) Wir fanden den 500KD toll und sind froh, dass wir vor der Bestellung einen mieten konnten, so konnten wir feststellen, was für uns nicht so gut passt und haben jetzt mit dem 500QDK den für uns besten Kompromiss gefunden ;)
      Bisher 32 Nächte in unserem Wohnwagen geschlafen und 4641km damit unterwegs gewesen :0-0:
      2018: Camping Stein, Bad Endorf (D); Campingplatz Kesselberg, Kochel am See (D); Camping De Duinpan, Noordwijk (NL); Campingplatz Wiehltal, Wiehl-Bielstein (D); Caravan Camping Sassabanek, Iseo (I); Le Esperidi Village, Marina di Bibbona (I); Camping San Benedetto Vecchio Mulino, Peschiera del Garda (I)
      2017: Camping Bergamini, Peschiera del Garda (I); Camping Valle Gaia, Casale Marittimo (I); Camping Fossalta, Lazise (I)
    • Mirko schrieb:

      Die Gaskastenklappe beim Südwind ist in meinen Augen definitiv unpraktischer. Das Ausschwenken wie beim Bus sieht zwar toll aus. Aber man kommt halt schlechter an die Flaschen, weil die Klappe ein Stück vor der Öffnung schwebt, also schlicht im Wege ist. Wir fanden das beide absolut spontan unpraktisch.
      Das mit der Klappe lässt mir keine Ruhe, jetzt mal ganz unabhängig von der Marke oder Modell. Schau mal hier bei Minute 4:50. Da ist doch platz ohne Ende, die Öffnung ist komplett frei, da steht auch nichts im Wege:


      Und jetzt schau mal hier bei Minute 0:10, da steht Dir doch die Klappe vor der Nase und Du musst Dich bücken:
      "Des Campers Fluch ist Regen und Besuch! Regen geht ja noch..."
    • @'kaindl
      Genau deshalb sind wir nach Berlin gefahren, also um uns den Grundriss und den Wagen überhaupt anzuschauen. Wir haben gute 10 Jahre mit unserem alten WW hinter uns und wissen daher auch recht gut, was für uns sinnvoll ist, worauf wir gut verzichten können und was eben auch wichtig ist. Ich mein, wenn wir ganz cool bleiben würden, hätten wir den Alten behalten, der war (ist) auch nach 23 Jahren super in Schuss, und so gaaanz eigentlich komplett ausreichend.
      Als wir z.B. in den Südwind geklettert sind, sprang uns gleich diese komische Glasvitrine im Eingangsbereich entgegen. Wir schauten uns an und meine Frau brachte es auf den Punkt: "So`n Quatsch brauchen wir nich..." Ich kann auch sehr gut auf eine Klimaanlage verzichten. Was die im WW soll, habe ich noch nicht herausgefunden. Das Objekt unserer Begierde hat aber z.B. hinten links unter den Stockbetten eine Außenstauklappe, die ist echt praktisch. Und so geht das wohl bei jedem. Oder? Das ist aber auch ziemlich gut so. Sonst würden wir alle mit einem Einheitsmodell im Urlaub unterwegs sein oder würden diesen abenteuerlich umbauen.

      @ Doppelachser
      Die Nummer mit der Klappe ist ja nun auch nicht soooo dramatisch. Bücken muss man sich ja in jedem Falle, da kommt wohl niemand drum herum, der sich dem WW nicht schon kriechend nähert. Aber die Busklappe steht ja vor dem Ausschnitt und gibt diesen im oberen Bereich nicht komplett frei. Ich fand das echt spontan komisch, meine Frau auch. Ja, in der Praxis ist es wahrscheinlich gar nicht so wild, da ich ja nicht 3 x täglich die Flaschen herauswuchten muss. Aber einen Mehrwert kann ich da auch nicht erkennen. Eher finde ich die ganze Mechanik hinter der Klappe störanfällig. Da ist mir eine gerade Scharnierlinie irgendwie sympatischer.

      Gruß Mirko
    • Mirko schrieb:

      Als wir z.B. in den Südwind geklettert sind, sprang uns gleich diese komische Glasvitrine im Eingangsbereich entgegen. Wir schauten uns an und meine Frau brachte es auf den Punkt: "So`n Quatsch brauchen wir nich..." Ich kann auch sehr gut auf eine Klimaanlage verzichten. Was die im WW soll, habe ich noch nicht herausgefunden.
      Ne Vitrine und eine Klimaanlage haben wir im Südwind auch nicht, allerdings für die ganz heißen Tage war eine Klimaanlage schon praktisch. Da wir nicht so weit in den Süden fahren, ist es für uns nicht so wichtig aber das war schon angenehm. Auch wenn es nur zum Runterkühlen am Abend vor dem Schlafen genutzt wurde.
      "Des Campers Fluch ist Regen und Besuch! Regen geht ja noch..."
    • Mirko schrieb:

      @ Doppelachser
      Bücken muss man sich ja in jedem Falle, da kommt wohl niemand drum herum, der sich dem WW nicht schon kriechend nähert. Aber die Busklappe steht ja vor dem Ausschnitt und gibt diesen im oberen Bereich nicht komplett frei. Ich fand das echt spontan komisch, meine Frau auch. Ja, in der Praxis ist es wahrscheinlich gar nicht so wild, da ich ja nicht 3 x täglich die Flaschen herauswuchten muss. Aber einen Mehrwert kann ich da auch nicht erkennen. Eher finde ich die ganze Mechanik hinter der Klappe störanfällig. Da ist mir eine gerade Scharnierlinie irgendwie sympatischer.

      Gruß Mirko
      Da beiße ich mich jetzt mal fest.
      "Bücken muss man sich ja in jedem Falle, da kommt wohl niemand drum herum, der sich dem WW nicht schon kriechend nähert."
      Nö, das ist ja gerade der Gag, ich kann aufrecht mit der Flasche (oder auch mit dem Ersatzrad), mit geradem Kreuz bis an die Kante gehen. Das erleichtert das Ein- und Ausladen erheblich.
      Wir haben ja nun Erfahrung mit beiden Systemen.
      "Eher finde ich die ganze Mechanik hinter der Klappe störanfällig."
      Noch nie gehört, dass da was störanfällig ist, 15 Jahre lang keine Probleme, das ist schon eine solide Sache.
      "Ja, in der Praxis ist es wahrscheinlich gar nicht so wild, da ich ja nicht 3 x täglich die Flaschen herauswuchten muss."
      Richtig, aber bei uns ist es zumindest so, dass wir ein paar Sachen drin haben, an die wir hin und wieder mal ran müssen.

      Also wenn es überhaupt eine sinnvolle Sache gibt, die einen Vorteil gegenüber dem Sport darstellt, dann steht die Klappe für mich ganz vorne.
      Viele andere Dinge muss man sich schon schönreden, wie z.B. Glattblech pflegeleichter, mag sein, geschenkt. Brauche ich nicht.
      "Des Campers Fluch ist Regen und Besuch! Regen geht ja noch..."
    • Ach, beiß mal nicht so feste zu... :D
      Dass bestimmte Dinge von jedem anders bewertet werden, ist wohl normal und auch okay. Und ich würde meine Befindlichkeiten zwar immer kundtun aber sicher nicht als umumstößliche Tatsachen verteidigen. Dat wäre erstens totaler Quatsch und zweitens stressig.
      Ich gehe an den Flaschenkasten nur beim Aufbauen und dann nochmal bei der Abreise, wenn nicht inzwischen eine Flasche leer wird. Das passiert ja aber nur (immer!) nachts um drei, bei 6°C und strömendem Regen... Aber spätestens beim Umstöpseln der Flaschen muss zumindest ich doch runter, ist aber nicht schlimm. Und ob die Kinematik nun ausgereift ist oder nicht, kann ich wirklich nicht beurteilen. Das ist eher so ein Gefühl in der Bauchgegend, das wirklich völlig unbegründet sein kann. Aber wie schon geschrieben, deshalb wollten wir uns das alles vor Ort genau anschauen und unsere Entscheidung treffen. Hätte ja auch sein können, dass der Südwind so gute Detaillösungen anbietet, die uns umgestimmt hätten. So warte ich jetzt noch auf den verbesserten Kontostand und rufe dann beim Händler meiner Wahl an...
      Und da freuen wir uns schon drauf, wie kleine Kinder zu Weihnachten. :thumbsup:

      Gruß Mirko
    • Mirko schrieb:

      Ach, beiß mal nicht so feste zu... :D
      Dass bestimmte Dinge von jedem anders bewertet werden, ist wohl normal und auch okay.
      Wäre auch schade, sonst gäbe es kaum Beiträge in Foren. ;)
      Viel Spaß mit dem Neuen. :0-0:
      "Des Campers Fluch ist Regen und Besuch! Regen geht ja noch..."
    • @Doppelachser
      Nochmal zurück zu der Klappe...
      Ich weiß nicht genau wie es beim 2019er ausschaut aber bei unserem 2016 ist die klappe beim Sport schon größer wie beim Südwind.
      Außerdem hat der Sport bei geöffneter Klappe keine Kante vorn da die ganze "Front" hochklappt und quasie der Gaskastenboden "frei" wird. Daduech ergibt sich eine niedrigere Ladekante.
      Beim Südwind bleibt unten eine recht hohe Kante stehen da die Parallelogrammklappe unten noch einen Rahmen hat.
      2016 hatte der Südwind außerdem einen Gaskastenboden aus Kunstoff und der Sport aus Alu Riffelblech... weiß nicht genau wie es jetzt ist.

      Für paar Bilder schaut mal Unten und in den Thread:
      Gaskastenklappe vom Südwind am Sport nachrüsten?!
      Dateien
    • Neu

      Guten Morgen,

      bezüglich des Umlaufmaßes des SW 580QS habe ich noch eine Frage.
      Knaus gibt in den Technischen Daten ein Maß von 998cm, bei der Isabella Übersicht die oberhalb verlinkt ist, sind es 1010cm.

      Das ist bei vielen Zeltherstellern eine Größe größer, welches ist denn nun korrekt?
    • Benutzer online 1

      1 Besucher