Anzeige

Anzeige

Dethleffs, LMC oder Tabbert?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Liebe Mitglieder und Teilnehmer des Wohnwagen-Forum.de,

    am 25. Mai 2018 tritt die Europäische Datenschutzgrundverordnung in Kraft.
    Das Ziel ist die EU-weite Vereinheitlichung der Regeln zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Unternehmen und öffentliche Einrichtungen.
    Unsere gesetzlich vorgeschriebenen Informationen zum Datenschutz lest ihr dazu in unserer erweiterten Datenschutzerklärung auf unserer Seite unten links.

    Wichtig: Ihr braucht nichts weiter zu tun. Es handelt sich nur um eine Information.

    Euer Team von Wohnwagen-Forum.de

    • Dethleffs, LMC oder Tabbert?

      Hallo zusammen! Wir möchten uns einen neuen Wohnwagen zulegen. Eigentlich wollten wir uns verkleinern, nachdem wir uns aber die verschiedenen Grundrisse genauer angeschaut und festgestellt haben, dass wir den Platz brauchen bzw. haben wollen, soll es nun wahrscheinlich doch etwas größeres werden.

      Genauer gesagt stehen folgende Modelle als Favorit da, alle haben grundsätzlich den gleichen Grundriss:
      • Dethleffs Camper 740 RFK
      • LMC Vivo 735 K
      • Tabbert Da Vinci 700 KD
      Die anderen Marken mit den gleichen Grundrissen sind eigentlich rausgefallen aufgrund der Qualität und Materialien. Hauptsächlich haben wir uns da Hobby und Bürstner angeschaut und ausgeschlossen.

      Preislich scheinen sich die alle nicht viel zu geben, der Tabbert ist aufgrund der Finest Edition knapp am günstigsten vom Listenpreis. Vom LMC haben wir bereits ein unverhandeltes Angebot vom Händler mit ca. 10% Rabatt vom Listenpreis. DIe Händler sind gleich weit entfernt („Der Feeistaat“), die zugebuchten Optionen grundsätzlich gleich. Bestellungen dauern auch ähnlich lang...

      Selbst haben wir bei jedem einen Pluspunkt gefunden:
      • LMC hat eine extra Türe zwischen Kinder-/Bad- und Elternbereich
      • Dethleffs sieht am besten aus
      • Der Tabbert hat sein typisches Dach und etwas mehr Laufplatz im Kinderbereich
      Grundsätzlich liegen sie also alle in etwa gleich auf. Daher möchte ich mich an euch wenden und subjektive Meinungen der Besitzer oder objektive Unterschiede zwischen den Marken hören :) . Was würdet ihr dazu sagen?

      Vielen Dank!

      P.S.: Aktuell haben wir einen Bürstner Belcanto 650 TK aus 2007.
    • Vor der etwa gleichen Auswahl standen wir auch :)
      Bei uns kam noch hinzu der große Knaus in der Scandinavian Selection und der Hobby 720 KWFU:
      Bei dem Knaus ist die Kinderecke zu groß und der Tisch eine Zumutung.
      Der Dethleffs ist grausam in der Kiste bekommt man Platzangst und keinerlei Abtrennung zwischen Küche und Bett und eine viel zu große Kinderecke.
      Von der Aufteilung war der Hobby am schönsten bei den Kindern aber kein Kleiderschrank für die Kinder und ein zu kleines Elternbett.
      Der Tabbert hat das beste und größte Bett und die Kindersitzgruppe ist ok.
      Und da die Finest Edition preislich sehr interessant war ist es dann der Tabbert Finest Edition geworden mit 2,8t. Das einzige was ich dem Tabbert ankreiden kann ist "nur" elektrische Fußbodenheizung.
      Kabe und Polar ist "leider" auch rausgefallen aufgrund der kleinen Betten.
      Probier's mal mit Gemütlichkeit, mit Ruhe und Gemütlichkeit ......

      MfG
      Gordon
    • Hi Gordon, vielen Dank für deine Gedanken!

      Kabe haben wir aufgrund des Preises gar nicht angeschaut, Polar hatte ich nicht auf dem Schirm. Knaus bietet diesen Grundriss wohl gar nicht mehr an? Zumindest habe ich ihn im Internet nicht gefunden und daher auch keinen Katalog zu Hause.

      Bei Dethleffs gibt es zwischen Küche und Elternbett laut Grundriss einen Vorhang und neben dem Waschbecken eine Holzabtrennung. Mehr als den Vorhang gibt es bei den anderen leider auch nicht. Insgesamt scheint die Tabbert-Küche aber mehr Platz oben drauf zu bieten und hat links noch mal einen Schrank. Ist das eigentlich ein Auszug oder nur eine Ablage? Und wie tief ist die?

      Betten hab ich gerade mal in den technischen Daten angeschaut. Dethleffs gibt die kurze Breite gar nicht an und ist 4cm breiter als Tabbert (145 statt 141). Der LMC hat den störksten Einschnitt des Elternbettes. Ich habe auch gelesen, dass die Matraze beim Dethleffs aber desöfteren auch mal aus dem Bett rutschen soll... Bei den Kinderbetten punktet der Tabbert.

      Insgesamt scheint der Tabbert die beste Mischung zu bieten, rein optisch gefällt uns der Dethleffs besser. Allerdings haben wir den Tabbert noch nicht „in echt“ anschauen können, nur kleinere Modelle aus der Da Vinci Reihe und Bilder im Internet.

      Viele Grüße, Matthias
    • Wir haben alle angeschaut und auch gründlichst durchgesprochen.
      Mein Limit lag max 60 tsd Euro daher auch Kabe und Polar auf dem Schirm.
      Die meisten dieser Grundrisse haben immer riesige Kinderzimmer bzw. die Sitzgruppe mit einem zu großen Tisch der stört.
      Tabbert und Hobby haben das gut gelößt.
      Diese Schiebetüren haben eigentlich alle nach Küche, aber Dethleffs hat da keinen festen Block und somit eine zu kleine Küche.
      Sprich wenn da was spritzt hat man es auf dem Bett.
      Hobby hat leider nur 2500 kg.
      Unser wiegt leer inkl. der Ausstattung 2270 kg, sprich ich kann noch gut zuladen, bei 2,5 t wäre mir das eindeutig zu wenig.
      Ich hatte vorher einen Dethleffs Exclusiv 760 DR und wäre auch gerne bei Dethleffs geblieben aber was die an Kindergrundrissen anbieten passt einfach aus verschiedenen Gründen nicht.

      Der 730 FKR geht nur als Nomad weil er dann den kleinen Kühlschrank hat im exclusiv ist der hohe verbaut und somit wieder die Küche zu klein.

      Von dem bescheidenem Bad ganz zu schweigen, selbst in der alternativen Ausführung nicht akzeptabel weil einfach zu klein.
      Schön beim Dethleffs 740 rfk sind übrigens die Stauraumklappen gerade bei den Kinderbetten das riesige Fach bzw. Öffnung.
      Beim Tabbert mit Alde gib es gar keine Ausenklappen was auch zu beachten ist.
      Wir haben halt alles abgewägt und "für" uns die beste Lösung bzw. Kompromiss gefunden.
      Mein Kompromiss keine Ausenklappen, keine Warmwasserheizung dafür ordentliche Küche, große Sitzgelegenheit großes Bett und ein vernünftiges nicht zu enges Kinderzimmer.

      Übrigens der Hobby hat ordentliche Qualität den hab ich gründlich unter die Lupe genommen !
      Probier's mal mit Gemütlichkeit, mit Ruhe und Gemütlichkeit ......

      MfG
      Gordon
    • @matt

      2011 wurde mein alter diamand auf grund eines länger zurückliegenden hagelschadens undicht.

      bin dann auf dem nachhause weg beim freistaat vorbeigefahren.

      ein " sachverständiger" hat sich von innen den wasserfleck angeschaut und gemeint, für 600 euro kann das gemacht werden, wenn beim aufmachen des daches nicht mehr nachkommt, man würde mich dann anrufen, wie's aussieht

      was hätte ich dann noch machen können, wenn ich vor dem offenen dach stehe und der preis vervielfacht sich???

      für den diamand wollte man mir bei einem evtl. neukauf noch 2000 euro geben, "der geht nur noch als bauwagen durch"

      bin dann zu einem anderen händler in möttingen

      "der diamand ist außer dem wasserschaden in sehr gutem zustand, das wird ein schnäppchen für eine junge familie"

      ich sollte für den diamand 3000 euro bekommen plus moverumbau, fs-vorbereitung und einiges mehr

      hinsichtlich der reparaturkosten hat sich der fachmann in möttingen SEHR zurückgehalten, das könne man erst sehen, wenn das dach auf ist, es kann teurer werden, ganz sicher weit mehr als 600 euronen, das ist aber egal, den machen wir im winter wenn eh wenig zu tun ist

      rate mal, mit wem ich den neuen deal gemacht habe?

      und das wa rnicht mein erstes und einziges erlebnis in sulzemoos, das mich äußerst nachdenklich gemacht hat

      gruß helmut
    • Alles tolle Wohnwagen , ich hätte da auch die Qual der Wahl . Da ich einen LMC hatte , mit dem wir zufrieden waren und was ich auf der Messe gesehen
      habe ist die Verarbeitung immer noch sehr gut . Was mir bei allen 3 nicht gefällt ist die unendliche Aufpreisliste , furchtbar ! Noch nichtmal wie beim
      Tabbert eine Fliegengitter Tür drin , AUFPREIS !
      LG Axel :0-0:
    • @mopeto: Danke noch mal! Ich glaube, Dethleffs hat da bisschen was geändert. Neben der Küche ist nun eine feste Wand zum Bett, eine richtige Schiebetür hat keiner sondern nur einen Vorhang.

      Hobby hatten wir als 650 KFU angeschaut. Bei ein paar Brettern hatten wir den Eindruck, dass die bei der zweiten Berührung durch die Kids brechen ;-). Die Plastikknübbel zum Öffnen der Deckel waren auch zu „billig“, so lässt sich die Liste fortsetzen. Egal, Hobby ist auch raus, weil der Grundriss nicht ganz passt.

      Stauraumklappen beim Kinderbett werden wir nicht haben, da wir ein 3er-Stockbett brauchen ;-). Alde würde bei Tabbert rausfliegen, die anderen Klappen werden benötigt. Bei LMC oder Dethleffs bin ich mir noch nicht sicher.

      @heinz-helmut: Danke für deine Meinung zum Freistaat ;-). Bisher war ich mit den Reparaturen an unserem Bürstner zufrieden. Ansonsten geht es mir hier erstmal um die drei genannten Marken.

      @MCKUGEL: die Aufpreislisten sind wahrscheinlich bei allen Herstellern ähnlich. Beim Tabbert ist das lustig: die Finest Edition des 700 KD ist günstiger als der Basispreis ;-). Da ist dann die (sehr wuchtige) Fliegengittertüre mit dabei.

      Grüße, Matthias
    • Neu

      Das mit der Nachrüstung habe ich auch gelesen. Muss ich mal nachfragen... Auch, was die Dichtigkeitsgarantie dazu sagt.

      Danke für eure Antworten! Wir warten noch auf das Angebot für den Tabbert und Dethleffs.

      Viele Grüße
    • Neu

      matt, wenn Du im Münchner Raum bist und die Wahl auf LMC fallen sollte, würde ich an Stelle Sulzemoos dann Erding empfehlen. Ich hab da wirklich gute Erfahrungen gemacht. In Sulzemoos wird nur verkauft, after Sales ist dort Totalausfall. Und bei JEDEM Wohnwagen wirst Du anschließend ein paar größere oder kleinere Themen haben und Dich über eine kompetente Werkstatt freuen.

      Für LMC spricht der Aufbau, der Möbelbau ist weniger wertig als bei Dethleffs und Tabbert.
      Wenn Tabbert, dann solltest Du Dir TVT als Option überlegen. Bei so einer hohen Investition spielt das schon keine große Rolle mehr, aber der Aufbau ist dann top.
      Wenn Du Alde haben willst, ist die bei Dethleffs am besten integriert, dann folgt LMC, bei Tabbert ist das eher halbgar. Genauso wie bei Hobby.
      Hobby ist ja raus, aber an Stelle des 650 KFU passt in den Vergleich eher der 720 KWFU, und DER Grundriss ist schon sehr fein ;)
      Wenn Kabe wegen des Preises raus ist, dann gilt das für Polar erst recht...
      .Preferred
      • Campingplatz: Sexten
      • Urlaubsland: Norwegen
      • Hund: Berger de Picardie
      • Zugwagen: Bulli
    • Neu

      Hallo Matt,

      ich bin auch aus dem Münchener Raum und per PN gerne detaillierter Auskunft-bereit. Ich hatte 4 Jahrelang einen LMC, nun seit ca. einem Jahr den Tabbert.
      Ich muss sagen, der Tabbert ist auf den zweiten, vor allem aber auf den dritten Blick deutlich solider als der LMC. Ich kann den Tabbert daher mehr als nur empfehlen.
      Trotz Winteraufbau beim LMC (haben wir im Tabbert nicht) ist der Tabbert auch deutlich besser wintertauglich (falls das von Relevanz sein sollte)...

      Ich würde aber weder Sulzemoos (Kauf ok, Werkstatt nein) noch Erding (weder Kauf noch Werkstatt) empfehlen. Habe bei beiden extrem schlechte Erfahrungen (wirklich unglaubliches) gemacht.

      In Sulzemoos allerdings, sind die Werkstätten je Hersteller unterschiedlich. Daher kann es schon sein, das die in der Bürstner Werkstatt einen guten Job machen
    • Neu

      Interessiere mich auch für einen LMC. Adria steht auch in der engeren Wahl.

      Da ich aus dem Landkreis Erding bin, wäre Erding von der Nähe her natürlich am sinnvollsten. Dort schrecken mich aber die Bewertungen und die hohen gelisteten Preise etwas ab. Adria wäre auch Sulzemoos.

      Die Erfahrungen würden mich auch interessieren, gerne per PN

      Danke

      Lars
    • Neu

      @RS_Borsti: Adria hatten wir letztens auch angeschaut, unseren Wunschgrundriss gibt es allerdings in Deutschland nicht mehr. Der Adria-Händler in Sulzemoos ist aber nicht „Der Freistaat“ an der Autobahn *bei* Sulzemoos, die haben keine Adria. Allerdings hat der Adria-Händler gesagt, dass die komplette Produktion des Modelljahres 2019 bereits seit August ausverkauft ist. Man müsste also noch einen vorbestellten vom Händler nehmen und größere haben die nicht bestellt.

      Für den von uns angefragten LMC (allerdings neu) hatten sie knapp 10% Rabatt vom Listenpreis angeboten. Dethleffs und Tabbert waren bei knapp 5% mit der Aussage, dass das bereits alles ist, was sie machen könnten (außer ggf. ein paar kleine dreingaben).

      Wir sind mittlerweile beim Dethleffs als Favorit. Tabbert war zwar lange die Wahl aufgrund der Ausstattung, allerdings saßen wir in zwei Fahrzeugen eine Weile und der Tabbert Da Vinci ist einfach zu dunkel. Die paar Regentage müssen wir dann halt mit 9dB mehr zurecht kommen .

      Der LMC ist aufgrund verschiedener Designelemente aber auch aufgrund des dunklen Holzes schlussendlich ebenfalls rausgefallen. Wir holen uns also gerade noch Angebote ein, zwei fast passende Dethleffs vom vergangenen Baujahr stehen noch bei Händlern rum.

      Danke an alle, die hier ihre Erfahrungen und Meinungen kundgetan haben! Die Gedankenanstöße haben uns gut geholfen.

      Viele Grüße,
      Matthias
    • Neu

      Das war eine Wiederholung der Werbeaussage von Tabbert ;) . Sie werben damit, dass das Dach bei Regen mehr Geräusche abhält und das Prasseln im Innenraum damit bis zu 9dB leiser ist. Ich hab es noch nicht gehört, aber es soll wohl tatsächlich ein großer Unterschied sein.
    • Neu

      RS_Borsti schrieb:

      Interessiere mich auch für einen LMC. Adria steht auch in der engeren Wahl.

      Da ich aus dem Landkreis Erding bin, wäre Erding von der Nähe her natürlich am sinnvollsten. Dort schrecken mich aber die Bewertungen und die hohen gelisteten Preise etwas ab. Adria wäre auch Sulzemoos.

      Die Erfahrungen würden mich auch interessieren, gerne per PN

      Danke

      Lars
      Lars, der LMC Händler in Erding ist weniger Autohaus sondern eher Werkstatt mit bayrischen Umgangsformen. Wenn Du damit umgehen kannst, gibts dort fachliche Kompetenz und angemessene Preise. Ich habe dort zwei Jahre lang mit unserem LMC sehr gute Erfahrungen gemacht - kann aber auch entsprechend Mundart ;)
      Mach einfach mal mit dem Junior einen Termin aus und schau, ob Du mit ihm zurecht kommst.
      .Preferred
      • Campingplatz: Sexten
      • Urlaubsland: Norwegen
      • Hund: Berger de Picardie
      • Zugwagen: Bulli
    • Neu

      Danke für die Info! Also das schreckt mich nicht ab. Bin zwar zugezogen aber lebe draußen aufm Land mit dem kleinen Pferdehof und komme mit den Nachbarn Bauern auch gut klar (wenn ich sie denn verstehe *lol*). Aber dafür hab ich dann meine Frau :)

      Ist mir lieber also so ein Glaspalast bei dem alles versprochen aber nix gehalten wird.

      Schaumamal. Sie haben zwar nennen 533K da, aber nur mit 1.8t. Der liegt mir wegen der Ausstattung grade echt in der Nase.

      Lars