Anzeige

Anzeige

neue Reifen für Hobby 440 Jahrgang 1998

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Liebe Mitglieder und Teilnehmer des Wohnwagen-Forum.de,

    am 25. Mai 2018 tritt die Europäische Datenschutzgrundverordnung in Kraft.
    Das Ziel ist die EU-weite Vereinheitlichung der Regeln zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Unternehmen und öffentliche Einrichtungen.
    Unsere gesetzlich vorgeschriebenen Informationen zum Datenschutz lest ihr dazu in unserer erweiterten Datenschutzerklärung auf unserer Seite unten links.

    Wichtig: Ihr braucht nichts weiter zu tun. Es handelt sich nur um eine Information.

    Euer Team von Wohnwagen-Forum.de

    • neue Reifen für Hobby 440 Jahrgang 1998

      So, nachdem fast alles fertig umgebaut ist, sind nun auch neue Reifen fällig.
      Vorhanden sind Stahlfelgen mit Reifen 185 R14 C95.
      Was könnte mann den maximal an Reifen auf die vorhandenen Werksfelgen montieren, ich hätte gerne auch eine höhere Traglast da unser WOWA aktuell gewogen 1520 Kg wiegt.
      oder was passt den vernünftig in die Radkästen? Ist größer und breiter hier auch besser und sicherer.
      Ausgeben wollte ich so ca. 350 bs 400 Euro, falls das reicht ansonsten noch was sparen und dann ein bisschen mehr wenn das in eine erhöte Sicherheitsresve bringt.
      Ich bewege mich ungern im möglichen Grenzbereich, sondern möchte immer möglichst viel sicherheitsreserve haben.
      Zulassiges gesamtgewicht ist laut Fahrzeugschein 1550 Kg.
    • Alex242 schrieb:


      Ist größer und breiter hier auch besser und sicherer.
      Breiter = Besser? Kennt man doch aus der Sturm und Drang Zeit das breite Reifen gerne auf Spurrillen reagieren.

      Ich fahre auf unserem 2005er Hobby 495 einen Michelin Agiles 185r14c
    • Neu

      Was problemlos an Rad-Reifenkombination geht, steht im Schein.
      Manchmal leider nur eine Größe.
      Dann kann nur noch der Hersteller helfen, oder der TÜV, wenn er die Änderung auch absegnet.
      Die Traglast kann man natürlich erhöhen, wenn so ein Pneu verfügbar ist.
      Ich würde das Augenmerk auch auf den Abrollwiderstand legen, kostet halt Sprit.
      Da gibt es schon erkleckliche Unterschiede, die besten in dieser Reifengröße haben Klasse C, z.B. Conti, Kleber, Uniroyal.

      Friedel