Anzeige

Anzeige

Neu und auf der Suche nach dem richtigen WW !

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Liebe Mitglieder und Teilnehmer des Wohnwagen-Forum.de,

    am 25. Mai 2018 tritt die Europäische Datenschutzgrundverordnung in Kraft.
    Das Ziel ist die EU-weite Vereinheitlichung der Regeln zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Unternehmen und öffentliche Einrichtungen.
    Unsere gesetzlich vorgeschriebenen Informationen zum Datenschutz lest ihr dazu in unserer erweiterten Datenschutzerklärung auf unserer Seite unten links.

    Wichtig: Ihr braucht nichts weiter zu tun. Es handelt sich nur um eine Information.

    Euer Team von Wohnwagen-Forum.de

    • Neu und auf der Suche nach dem richtigen WW !

      Hallo Zusammen !

      Mein Mann und ich ( außerdem 2 Kinder, 4 und 9 ) wollen uns unbedingt einen Wohnwgen zulegen!

      Nachdem wir das Internet durchforstet haben und auch schon bei dem ein oder anderen Händler waren sind wir soooo erschlagen von dem ausschweifenden Angebot dass wir ehrlicherweise in der Entscheidungsfindung NICHT weiterkommen :D Und auf Hilfe dieser fachkundigen Community hoffen!

      Was Wir wissen:

      1. Nur noch Wohnwagen, keine Hotelurlaube mehr!
      2. Wir möchten gerne einen WW mit Rundsitzgruppe und Einzelbetten!
      3. Der Hobby Wlu 540 BJ 2010 hat uns grundsätzlich Seeeeehr zugesagt. Minuspunkte waren aber die Weichen Betten und ‚lommelige‘ Schubladen in der Küche. 14.990 eur war der Preis beim Händler. Was meint ihr? Was wären Alternativen zu diesem speziellen Modell?

      Bis ich von euch höre verbleibe ich

      Mit freundlichen Grüßen!

      Eure Milquetost :camping:
    • Hallo, so einen Grundriss hat ja jeder Hersteller. Wir haben uns auch nur mit einem Kind für einen Stockbettwagen entschieden, weil mich die Umbauerei genervt hat. Gerade wenn man im Frühling oder Herbst für ein Wochenende unterwegs ist und kein Vorzelt aufgestellt wird.
      Grüße aus dem Schawabenland
    • Ich kann nur empfehlen, wenn ihr eine Vorstellung habt, was es werden soll, schaut, dass ihr euch so einen oder einen sehr ähnlichen mieten könnt, bevor ihr was kauft. Wir haben zum Glück zwei mal gemietet, bevor wir gekauft haben und da hat sich die ein oder andere Vorstellung nochmal verschoben. Gekauft haben wir dadurch einen etwas anderen Grundriss als anfangs gedacht und wir sind jetzt damit super zufrieden!
      Bisher 32 Nächte in unserem Wohnwagen geschlafen und 4641km damit unterwegs gewesen :0-0:
      2018: Camping Stein, Bad Endorf (D); Campingplatz Kesselberg, Kochel am See (D); Camping De Duinpan, Noordwijk (NL); Campingplatz Wiehltal, Wiehl-Bielstein (D); Caravan Camping Sassabanek, Iseo (I); Le Esperidi Village, Marina di Bibbona (I); Camping San Benedetto Vecchio Mulino, Peschiera del Garda (I)
      2017: Camping Bergamini, Peschiera del Garda (I); Camping Valle Gaia, Casale Marittimo (I); Camping Fossalta, Lazise (I)
    • Knecht Ruprecht schrieb:

      Hallo, so einen Grundriss hat ja jeder Hersteller. Wir haben uns auch nur mit einem Kind für einen Stockbettwagen entschieden, weil mich die Umbauerei genervt hat. Gerade wenn man im Frühling oder Herbst für ein Wochenende unterwegs ist und kein Vorzelt aufgestellt wird.
      Grüße aus dem Schawabenland
      Hallo Knecht Ruprecht und vielen Dank für deine Antwort!
      M.E. nach müssten wir in einen Stockbett-WW die Sitzgruppe doch genauso zum Elternbett umbauen oder liege ich da falsch?

      Kaindl, auch dir eine Dankeschön für den Tip! Wir hatten schon des Öfteren den WW von den Schwiegers geliehen das hat tatsächlich sehr geholfen.

      Hat jemand eine Meinung zu dem speziellen Modell oder eine Alternative die er uns empfehlen würde?

      Liebe Grüße
    • Hallo Milquetoast,

      wir hatten von einigen Monaten eine sehr ähnliche Fragestellung (Eltern, 2 Kinder (2 und 10)). Ich kann dir natürlich nicht sagen, was das richtige für euch ist, aber ich schildere dir mal unsere Überlegungen:
      Mit zwei Kindern war für uns der Grundriss mit einem Stockbett gesetzt. Da das Stockbett auch nicht zu klein sein sollte, kam für uns nur die quer zur Fahrtrichtung verbaute Variante in Frage, bei dieser sind die Stockbetten länger und auch meist etwas breiter.
      Ein weiteres Kriterium war, dass wir im Elternbett (bei uns Doppelbett) eine ordentliche Matratze haben wollten, deshalb war hier ein Festbett gesetzt, nicht die umbaubare Sitzgruppe.
      Der Wohni wird bei uns meist zusammen mit einem Vorzelt genutzt, weshalb für uns ein kleinerer Tisch ausreichend ist.
      Wir haben uns einige Grundrisse angeschaut, und sind immer wieder an einem Problem hängen geblieben: Die Eingangstüre ist bei vielen (vor allem älteren) Grundrissen neben den Stockbetten im Heck. Wenn der Junior also im Bett ist, und ich noch ein Bierchen aus dem Kühlschrank holen möchte, muss ich direkt an ihm vorbei.
      Aus diesem Grunde sind wir bei Grundrissen gelandet, welche die Türe vorne beim Doppelbett haben.
      Dann war die Überlegung, ob 2,30 oder 2,50 m Breite. Da ich nicht so viel Erfahrung im Fahren von Gespannen habe, war mir ein 2,30 m Wohnwagen sympatischer, rein emotionale Entscheidung.

      Geworden ist es bei uns der LMC 490K.

      In der Hymer-Gruppe gibt es mehrere Marken mit dem gleichen Grundriss, und nur Abweichung im Design (von Detleffs oder Eriba), wir haben uns für einen LMC entschieden, weil dieser 12 Jahre Dichtigkeitsgarantie (bei jährlicher Dichtigkeitsprüfung) bietet.

      Wir haben nach gebrauchten Modellen geschaut, aber der Markt dafür ist sehr dünn. Letztendlich wurde es von einem Händler ganz in unserer Nähe ein Fahrzeug, welches eine Saison in der Vermietung war.

      Vielleicht helfen euch ja unsere Entscheidungswege ein bisschen, letztendlich muss eben jeder seinen Wohni selbst finden.

      Viele Grüße
      Heiko
    • @Milquetoast: Was zur allgemeinen WW-Suche: Vor langer Zeit waren wir auch auf Suche. Ich habe viele Kataloge und Webseiten gequält, Vergleichslisten gemacht und meiner besseren Hälfte gezeigt. Während des Abklapperns verschiedener Markenhändler hat uns ein Verkäufer mal gesagt, das es beim Betreten des WW den "Wow"-Effekt geben soll. Dann ist man schon mal im richtigen WW, der einem vom Bauch her zusagt.
      Erst danach sollte es an die Details gehen.

      Geht man gleich mit Kompromissen rein, wird man sich vermutlich die Ganze Zeit ärgern. Denn man schaut immer dahin und sagt sich "Hätte ich mal . . .".
      Auf der Messe haben wir ein älteres Paar getroffen, das seine tollen Einzelbettengrundriß nach 3 Jahren abgibt und den Vertrag für einen mit Doppelbett unterschrieben hat. Mit Einzelbetten haben sie sich nicht wohlgefühlt, so ihre Aussage.


      --> Wir hatten damals den "Wow"-Effekt und der Rest paßte auh. Unser WW (Neuwagen) ist nun 16 Jahre alt und wir sind immer noch glücklich mit unserer Wahl.
      Peugeotpik, Kurzform von Peugeot RC PIK
      RC Pik und RC Karo: 2 Konzeptstudien von Peugeot für den Genfer Automobilsalon 2002
    • Rundsitzgrupe und Einzelbetten haben wir auch, allerdings mit nur einem Kind.

      Das ist der klassische "Rentnergrundriss" den gibt es von jedem Hersteller.
      Für uns der richtige Grundriss, ob für euch auch müßt ihr selber entscheiden.
      Bei 2 Kindern wäre es wohl einer mit Stockbetten geworden, da ist meist aber die Sitzgruppe (für mich) unbrauchbar.

      Besucht doch mal eine Messe, da könnt ihr an einem Tag alle möglichen Grundrisse probewohnen.

      Ich persönlich würde keine 15000€ für einen 8 Jahre alten Hobby bezahlen!
      Wechsle die Matratzen und 2 Scharniere aus und du bist locker bei einem Neuwagen!

      Solche Überlegungen haben auch dazu geführt, das wir nach erfolgloser Suche nach einem guten Gebrauchten zum vernünftigen Preis einen Neuwagen gekauft haben.

      Gruß
      Ralf
      Leben ist das, was abläuft während man etwas anderes plant.
      James Patterson in "Alex Cross - Blood"
    • Was ihr auch bei der Überlegung bedenken solltet ist der Stauraum den ihr benötigt. Der von euch genannte Hobby ist ein ausgewiesener "Pärchen Wohnwagen". Ihr müsst aber auch noch die Klamotten der Kinder verstauen. Damit zusammen hängt dann auch die Frage des zgG. des Wohnwagens. Ich würde darauf achten, dass ihr mindestens noch 350kg zuladen dürft. Was dann wiederum zur Frage führt, was darf euer Zugfahrzeug ziehen.

      Jörg
    • RaBuCamper schrieb:

      Ich persönlich würde keine 15000€ für einen 8 Jahre alten Hobby bezahlen!
      Würde ich auch nicht, unserer hatte vor 2,5 J auf der CMT neu 17,5 t€ gekostet. Ich würde Euch empfehlen, schaut euch nach 2017/18er Modellen bei den Händlern um z.B., da jetzt schon die 2019er Modelle rauskommen. Mit 2 Kindern würde ich nur einen mit Stockbett nehmen.

      Onkeljoni schrieb:

      Ich würde darauf achten, dass ihr mindestens noch 350kg zuladen dürft.
      Wir kommen zu viert sogar mit 270 kg klar, es sei denn, man braucht ne Klima und Mover.
    • morpheus22 schrieb:

      Wir kommen zu viert sogar mit 270 kg klar, es sei denn, man braucht ne Klima und Mover.
      Das ist schön für euch! :ok

      Dann hoffen wir mal, dass Milquetoast die gleiche Anforderungen wie ihr hat und auch das mitnehmen will was ihr mitnehmt. Das sie die gleichen Vorlieben hat wie ihr und die gleiche Markise oder Vorzelt nutzen will.

      Vor allen Dingen müsste sie das vor dem Kauf wissen. Ist es da nicht besser wenn man doch ein paar Reserven hat falls es doch einmal etwas dazu kommt? Was ist denn wenn sich jetzt jemand meldet der mit 230 kg auskommt?

      Jörg
    • Hallo,

      ein 8 Jahre alter Hobby für 14990€? Ein neuer Weinsberg 480EU ist auf der Website von Weinsberg mit 14990€ ausgepriesen... Klar kann man da noch gut Mehrausstattung und Zubehör argumentieren, aber irgend etwas passt da trotzdem nicht für mich...
      Während denn die Betten das einzige KO-Keiterium, so könnte man die Matratzen tauschen, mit Glück ist es ein Standardmaß mit Pech brauch man noch ein Messer...
      Unabhängig davon würde ich persönlich auch den Familiengrundriss mit Stockbetten bevorzugen (nicht würde, haben wir ja), da ich auch nicht umbauen wollen würde...

      Leider ist der Markt bei den Stockbettenwagen etwas "verrückt" bezüglich der Preise und der Verfügbarkeit... Einiges hängt auch von der geplanten Art des Reisens ab... Um zu welchen Jahreszeiten, wohin soll es gehen, eher längere oder kürzere Aufenthalte, etc... Dies betrifft übrigens auch die Zuladung, da die Bedürfnisse schlicht anders sind...
      Wenn man im Sommer irgendwo hinfährt, wo man dich nur im Vorzelt aufhält und 3-4 Wochen vor Ort ist, würden die Betten umgebaut bleiben und alles ist gut... Wenn man bereits schon Ostern / Herbst häufiger im WoWa witterungsbedingt sich aufhält sieht das wieder anders aus...
      Vielleicht könnt Ihr über Eure Reisepläne noch etwas verraten...

      Grüße
    • Auch wenn das manchen unhöflich erscheint, denke ich, dass der Verweis auf drei Tipps erlaubt sein muss:

      1. Erst mal definieren, welche Parameter fest stehen (umbauen oder nicht, also Stockbetten oder nicht, Gewicht, Breite, vielleicht Längs- oder Quer- oder Einzelbetten)
      2. Mit diesen Voraussetzungen das Forum, vor allem die Kaufberatung, durchforsten und lesen.
      3. Dann die offenen Fragen stellen.


      Viele Fragen sind doch schon zig mal beantwortet.

      Nix für ungut.

      Gruß
      Wolfgang
    • Onkeljoni schrieb:

      Das ist schön für euch! :ok
      Das gebe ich gerne zurück ;)
      Finde ich sehr gut, dass du die Maßstäbe hier setzt :undweg:
      Ich habe nur deine Aussage widerlegt, dass man mind. 350kg Zuladung braucht. Ich halte solche pauschale Aussagen wie diese (auch meine) grundsätzlich nicht für förderlich.

      wolle1 schrieb:

      Erst mal definieren, welche Parameter fest stehen (umbauen oder nicht, also Stockbetten oder nicht, Gewicht, Breite, vielleicht Längs- oder Quer- oder Einzelbetten)
      ...vor allem, wenn man die Rahmenbedingungen noch nicht genau kennt. :)
    • Hallo Milquetoast


      Das Problem was Ihr haben werdet bei einem Wagen wie dem Hobby ist der Umbau der Sitzgruppe für die Kinder. Da gibt es kein fröhliches Zusammensitzen im Wagen (wenn es mal zu kalt ist im Vorzelt) oder bei einem Kurztripp ohne Vorzelt! Ausserden hat der Hobby wenig Gewichtsreserven (kommt einiges zusammen bei 4 Personen)


      Es gibt 2 Möglichkeiten die allerdings wesentlich teurer sind als der Hobby, das eine wäre dieser hier:


      lmc-caravan.de/de/lmc-wohnwagen/lmc-vivo/lmc-vivo-532-k

      Der würde genau Euren Vorstellungen entsprechen - Einzelbetten, Stockbetten für die Kinder und eine Rundsitzgruppe.

      Die zweite Möglichkeit wäre sowas:

      suchen.mobile.de/fahrzeuge/det…ad-5c81-40cf-c606af5a507f

      Wir haben auch einen mit Hochdach - absolut perfekt - Kinder rauf zum Schlafen Luke zu und die Eltern können unten den ganzen Grundriss in vollen Zügen geniessen! Wenn keine Kinder dabei sind Hochdach schliessen und geniessen!
    • Knecht Ruprecht schrieb:

      Hallo, bei diesen Grundrissen brauchst du mit zwei Kindern nix umbauen.
      Bei Deinen Vorschlägen ist einmal eine Rundsitzgruppe und keine Einzelbetten oder umgekehrt!
      Der TE möchte aber Einzelbetten und Rundsitzgruppe - und das ist wahrlich nicht einfach und vor Allem nicht für 15`000 Euro zu haben!

      Ausser man baut jeden Abend die Rundsitzgruppe um!
    • Tinu7 schrieb:

      Knecht Ruprecht schrieb:

      Hallo, bei diesen Grundrissen brauchst du mit zwei Kindern nix umbauen.
      Bei Deinen Vorschlägen ist einmal eine Rundsitzgruppe und keine Einzelbetten oder umgekehrt!Der TE möchte aber Einzelbetten und Rundsitzgruppe - und das ist wahrlich nicht einfach und vor Allem nicht für 15`000 Euro zu haben!

      Ausser man baut jeden Abend die Rundsitzgruppe um!
      Das ist richtig mir ging es ja auch im nix umbauen. Mit 15000 € wird es wohl auch schwierig solch einen Wagen zu finden. Wenn es genau so einer sein soll dann bleibt nur ein Lmc oder Hymer mit Aufstelldach den gibt es dann mit Einzelheiten und Rundsitzgruppe
    • Für 15.000€ mit Stockbetten plus Einzelbetten plus Rundsitzgruppe wird es nichts geben. So ein Grundriss braucht halt Platz und verlangt nach einem großen Wohnwagen. Von LMC gibt es einen Grundriss der dem entspricht, wobei ich da auch nicht von einer vollwertigen Rundsitzgruppe sprechen würde. Der Grundriss ist aber neu und daher auf dem Gebrauchtmarkt so gut wie nicht zu finden und schon gar nicht günstig.

      [IMG:https://www.lmc-caravan.de/imagetypes/overview-rotate/lmc_vivo_532_k_2019_s.jpg]

      Ich würde aber bei keiner seitlichen Rundsitzgruppe von einer vollwertigen sprechen. Der Fensterplatz ist bei den "Seitlichen" nicht wirklich zu gebrauchen.