Anzeige

Anzeige

Neu und auf der Suche nach dem richtigen WW !

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Liebe Mitglieder und Teilnehmer des Wohnwagen-Forum.de,

    am 25. Mai 2018 tritt die Europäische Datenschutzgrundverordnung in Kraft.
    Das Ziel ist die EU-weite Vereinheitlichung der Regeln zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Unternehmen und öffentliche Einrichtungen.
    Unsere gesetzlich vorgeschriebenen Informationen zum Datenschutz lest ihr dazu in unserer erweiterten Datenschutzerklärung auf unserer Seite unten links.

    Wichtig: Ihr braucht nichts weiter zu tun. Es handelt sich nur um eine Information.

    Euer Team von Wohnwagen-Forum.de

    • Milquetoast schrieb:

      m.mobile.de/wohnwagen-inserat/…f=eyeCatcher&eyecatcher=1[tt][/

      Vielleicht könnte das unsere Alternative sein!
      Hallo,

      finde ich bzgl. Grundriss schon passender => die Verbindung der Einzelbetten zu einem grossen Bett kann man auch selbst nachrüsten (falls nicht schon vorhanden)...
      Optik ist halt Geschmackssache - aber irgendwas ist ja immer ;)

      Preis ist für das Alter recht hoch, aber dafür mit Markise und Klima und in Ausstattung "Diamant" (oben angesiedelte Baureihe bei den Fendt-Modellen)
      :0-0:

      April 2018: CP De Kleine Wolf, NL
      Juni 2018: CP Ter Spegelt, NL
      August 2018: CP Sonnensee, D
    • Zwischen dem verlinkten Fendt und dem Hobby würde es bei mir ganz klar der Hobby werden. Der Fendt hat keine Dusche, welche ich schmerzlich vermissen würde.
      Der Hobby wäre genau unser Beuteschema gewesen wenn wir nicht bereits einen anderen gefunden hätten. Der gefällt mir extrem gut.
      Der Preis des Hobby ist schon stramm, aber bei Wohnwagen sehe ich das etwas anders als bei z.B. Autos.
      Bei Wohnwagen kommt es, meiner Meinung nach, ausschließlich auf den Zustand an. Wenn der anvisierte WW in einem neuwertigen Zustand wäre, dann wäre ich persönlich durchaus bereit auch den geforderten Betrag zu zahlen. Mit ein paar Gebrauchsspuren sollte er aber auf keinen Fall die 14.000 überschreiten.
      Mit ein paar Mängeln oder stärkeren Gebrauchsspuren, dann aber nicht mehr als ca. 12.000€
      Als Wohnwagen für eine Familie mit Kindern würde ich diese WW aber nur als Notlösung ansehen. Mit Kindern sollten es schon Betten sein, die man nicht immer umbauen muss. Das wird euch ganz schnell gewaltig nerven! Wir haben genau diesen Grundriss für 2 Personen plus einem kleinen Hund. Mit 2 Kindern wäre uns das definitiv zu eng. Kinder in das Vorzelt oder in ein eigenes kleines Zelt zum schlafen wäre o.k., aber nicht im Wohnwagen.
      Das ist aber nur meine Meinung und Einstellung und sicherlich nicht repräsentativ.
      Sprite Cruzer SR 492, EZ 09/2014
    • Spielt das eine Rolle? Ich habe nie verstanden warum das, bei einem Wohnwagen, wichtig sein soll. Klar, man kann versuchen mit diesem Argument den Preis zu drücken, aber rein technisch ist das doch völlig uninteressant und optisch sieht das, zumindest auf dem Dach, niemand. Mein WW hat auch einen ganz leichten Hagelschaden. Gefühlte 50% aller Wohnwagen haben solch einen "Schaden". Wen juckt es?
      Sprite Cruzer SR 492, EZ 09/2014
    • Onkeljoni schrieb:

      Habe ich dann z.B. einen neuen Hagelschaden der nicht nur optischer Natur ist, bleibe ich auf den kosten sitzen.
      Genau so ist es. Wohnwagen werden in der Regel Kaskoversichert, zumindest im ersten Jahrzehnt. Es ist unwahrscheinlich, dass ein Hagelschaden nicht mit der Versicherung abgerechnet wird, erhält man doch einige tausend Euro für die Reparatur. Davon KANN man den Schaden reparieren lassen, oder das Geld einfach behalten.

      Wenn man nicht reparieren lässt, zahlt die Versicherung beim nächsten Hagelschaden nicht mehr, auch wenn dieser großen neuen Schaden anrichtet. Es ist unerheblich, ob der Besitzer inzwischen gewechselt hat oder die Versicherung.

      Bei einem alten Wohnwagen, der sowieso nicht mehr kaskoversichert wird, kann man einen bestehenden Hagelschaden beim Kauf als Schönheitsfehler abtun, wenn der WW noch dicht ist. Bei einem neueren Fahrzeug sieht das anders aus.
      Viele Grüße, Christiane

      Lieber von Rubens gemalt, als vom Leben gezeichnet!
    • Es spielt keine Rolle ob der Schaden bereits abgerechnet wurde oder nicht. Wenn bereits ein Hagelschaden existiert kann man den nächsten nur als Differenzregulierung erstattet bekommen. Oft also gar nichts.
      Mir persönlich ist es vollkommen egal ob da ein paar Dellen im Dach sind oder nicht. Ich schaue mir unseren WW nie von oben an. Der Schaden muss natürlich bekannt gemacht werden, ganz klar, aber mehr auch nicht. Also wen jucken die Dellen da oben wirklich???
      Sprite Cruzer SR 492, EZ 09/2014
    • (Michael) schrieb:

      Also wen jucken die Dellen da oben wirklich???
      Hm nochmal! Mich als neuen Eigentümer.

      Ich würde den WW für 14.000,-€ gegen Hagelschaden versichern lassen. Ich würde den WW auch im jeden Fall wieder reparieren lassen, auch wenn es nur optischer Natur ist. Selbst wenn mich die Optik nicht stören würde, was ist wenn eben ein Hagelschaden Eintritt der nicht nur optische Auswirkungen hat. Der WW wird z.B. undicht. Dann muss ich den Schaden aus eigener Tasche bezahlen. Also stören mich die Dellen da oben auf dem Dach extrem. Bedeuten sie doch dass ich auf einen weiteren Hagelschaden sitzen bleibe.
    • Onkeljoni schrieb:

      was ist wenn eben ein Hagelschaden Eintritt der nicht nur optische Auswirkungen hat.
      Solch einen Schaden wird auch ein Laie erkennen.

      Onkeljoni schrieb:

      Bedeuten sie doch dass ich auf einen weiteren Hagelschaden sitzen bleibe.
      Klar, denn der Schaden ist ja schon existent und ein etwaiger Differenzbetrag oft nicht existent.

      Also warum sollte mich das kümmern? Im Gegenteil, ich freue mich sogar darüber, dass der WW bei Kauf dementsprechend günstiger war, denn den Schaden habe ich damit ja ausgeglichen. Ich würde also jederzeit wieder einen WW mit Hagelschaden kaufen. Günstiger kann man ja kaum an einen guten WW kommen.
      Sprite Cruzer SR 492, EZ 09/2014
    • (Michael) schrieb:

      Solch einen Schaden wird auch ein Laie erkennen.
      Hier reden anscheinend aneinander vorbei. Ich kaufe einen WW mit Hagelschaden der nur optische Auswirkungen hat. Ein Jahr später tritt ein neuer Hagelschaden ein der den Wohnwagen so schwer beschädigt, dass er undicht wird.


      (Michael) schrieb:

      Also warum sollte mich das kümmern? Im Gegenteil, ich freue mich sogar darüber, dass der WW bei Kauf dementsprechend günstiger war, denn den Schaden habe ich damit ja ausgeglichen. Ich würde also jederzeit wieder einen WW mit Hagelschaden kaufen. Günstiger kann man ja kaum an einen guten WW kommen.
      Ich freue mich also darüber, dass ich einen Wohnwagen mit Hagelschaden günstiger bekommen habe. Wenn ich nun nach einem erneutem Hagelschaden mit einem undichten Wohnwagen da stehe und nun den Schaden selber bezahlen darf?

      Aber lassen wir die Diskussion hier sein, das wird zu sehr OT.
    • Onkeljoni schrieb:

      Aber lassen wir die Diskussion hier sein, das wird zu sehr OT.
      Genau. Es reicht, wenn dem TE bewusst wird, dass ein nicht reparierter Hagelschaden ein Thema beim Preis ist, den Ausgleich der Versicherung bei einem eventuellen weiteren Hagelschaden mindestens erschweren kann und den späteren Wiederverkauf auch. Ob es einen nun optisch stört oder nicht.
      Viele Grüße, Christiane

      Lieber von Rubens gemalt, als vom Leben gezeichnet!
    • Onkeljoni schrieb:

      Wenn ihr auch einmal nach Norden wollt und auch Wintercamping ausprobieren wollt, könnt ihr nicht davon ausgehen, dass die Kinder im Vorzelt schlafen können. Außerdem kann es auch im Süden bei einem Gewitter im Vorzelt schon recht ungemütlich werden.
      Da stimme ich voll zu. Wenn ihr Wintercamping machen wollt - was wir jedes Jahr tun - kannst du schlafen im Vorzelt eigentlich vergessen, denn ein VZ im Winter zu heizen ist allein vom Gasverbrauch her der Wahnsinn.

      Denk nochmal über Stockbetten nach, unsere Kinder (13,15) wöllten glaub auch im Sommer nicht im VZ schlafen.

      Wie wäre es denn mit einem Bürstner mit Hubbett aus 2015? Kostet halt VHB 17,5 t€.
    • @Milquetoast:
      lass dich wegen "notwendigem" Festbett nicht irre machen.
      Wir haben einen Wagen mit Einzelbetten im Bug und Rundsitzgruppe im Heck.
      Die Kinder haben die Betten, praktisch ein schön abgegrenztes Kinderzimmer wohin sie sich verziehen können.
      Wir nehmen die Rundsitzgruppe zum schlafen, bzw können am Abend noch gemütlich auf sein während die Kinder schon schlafen.
      Ein Umbau der Sitzgruppe dauert keine 2 Minuten, und wird auch gemacht wenn es fürs Frühstück draussen zu kalt ist.

      Ein großes Plus ist der größere Wohnraum, denn ein fixes Bett für die Eltern braucht jede Menge Platz.
    • Na Tinu7,
      Schon mal einen Hobby gefahren?
      Oder mal einfach so einen schlauen Kommentar abgeben ?(
      Liebe Grüße
      Slider:0-0: