Anzeige

Anzeige

Hilfe bei Hobby 495 Bj. 1999

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Liebe Mitglieder und Teilnehmer des Wohnwagen-Forum.de,

    am 25. Mai 2018 tritt die Europäische Datenschutzgrundverordnung in Kraft.
    Das Ziel ist die EU-weite Vereinheitlichung der Regeln zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Unternehmen und öffentliche Einrichtungen.
    Unsere gesetzlich vorgeschriebenen Informationen zum Datenschutz lest ihr dazu in unserer erweiterten Datenschutzerklärung auf unserer Seite unten links.

    Wichtig: Ihr braucht nichts weiter zu tun. Es handelt sich nur um eine Information.

    Euer Team von Wohnwagen-Forum.de

    • Hilfe bei Hobby 495 Bj. 1999

      Hallo Camper
      Wie ich in meinem Begrüssungspost schon geschrieben habe, sind wir totale Neueinsteiger im Thema Camping/Wohnwagen. Jetzt haben wir uns Anfang September einen Hobby de luxe 495 ul Bj. 1999 angeschaut.
      Der Wagen steht, soweit ich das beurteilen kann, sehr gut da. Gepflegt, sauber, alles dokumentiert und laut Besitzer trocken und dicht.
      Decken, Wände, Dachluken, Klappen scheinen tatsächlich trocken zu sein.
      Allerdings hat er im Bug rechts und links unter der Kederschiene Löcher im Boden, ungefähr Fingerdick, angeblich vom Tüv- Prüfer mit Schraubenzieher. Die Löcher sind trocken. Der Boden im Innenraum gibt auch nicht nach. Mir ist aber außen links neben dem Fenster eine wellige Stelle aufgefallen, ich hoffe ich kann hier Fotos reinsetzen, darauf sieht man das.
      Ein Bekannter vermutet Feuchtigkeit, ein anderer sagt das ist an der Stelle normal. Ich bin mittlerweile sehr unschlüssig. Auch bin ich mir nicht sicher ob ich da von innen nachgeschaut habe.
      Mich hat der sehr geringe Preis (2800€ inclusive. Campinggrundausstattung) schon misstrauisch gemacht, andere Wohnwagen mit dem Baujahr kosten bedeutend mehr.
      Jetzt seit Ihr gefragt. Lässt die Stelle auf Wasser deuten, oder ist das halb so wild? ?(

      9532DCEE-31CA-4646-A852-C5C9F8741358.jpeg
      Großer Kreis, wellige Stelle
      Kleiner Kreis, in der Höhe sind auf beiden Seiten die Löcher im Boden

      Lieben Gruß

      Stephan
    • Moin.
      Wenn der Verkäufer keine schlüssigen Gründe oder Unterlagen liefern kann, würde ich die Finger davon lassen.
      Warum sollte ein TÜV Prüfer Löcher in den Boden popeln, wenn es keinen Grund dafür gibt? Oder die Stelle war feucht und mürbe...Dann hätte er einen Grund.
      Auf dem Bild steht der Wohni unter einem Dach. Da bleibt er natürlich trocken....
      Und die welligen Stellen... Ich weiß nicht...
      Aber das ist nur meine Ansicht.
      Ggf kennt jemand hier ja solche Macken am eigenen Wohni... :)
      Beste Grüße
      Sönke

      damals <-> 2016 Immer mal wieder einen gemietet (mal LMC mal HOBBY)
      2016 <-> 2018 TEC Weltbummler 510GK - BJ2011 (jebraucht)
      2018 <-> Dethleffs Camper 540 QMK (genannt Dedel) :w

      Reviere:
      Ostseeküste
      Mecklenburger Seenplatte
      Mittel Schweden :thumbsup: (mein Favorit)
      Kroatien / Cres / Camping Slatina :wacko:
      Bald: Dänemark - Hvidbjerg Strand
    • Hallo,
      ich habe einen Hobby Elegance, Bj.95, also ähnlich.
      Die welligen Außenrundungen, die ein wenig zerknittert aussehen, hat unser auch.
      Ich habe den WW seit 5 Jahren, hatte er vom Kauf an. Bei unserem steckt keine Feuchtigkeit hinter.
      An dem Foto ist mir aufgefallen, das die unteren Abschlußleisten aus weißem Kunststoff fehlen. Bei den Löchern währe ich mißtrauisch, könnten von einer alten Installation sein.
      Vielleicht wurden aber auch wegen Feuchtigkeit/mangelndem Halt die Stützfüße versetzt?

      Beste Grüße
      Frank
    • Hallo,
      Danke für Ihre Antwort.
      Die Abschlussleiste fehlt weil da Alubleche montiert werden sollen um die Löcher abzudichten. So wurde mir vom Besitzer gesagt.
      Die Löcher sollen vom Tüv Prüfer sein, bin da aber auch misstrauisch. Mit einem Schraubenzieher durch das Hokz stechen wenn es nicht feucht ist halte ich für unmöglich.

      Gruß

      Stephan
    • Auch an Klaus und Jami Danke für eure Antworten.
      Ich hatte von Anfang an irgendwie ein komisches Gefühl. Ich hatte eine Suche bei eBay gestartet und er hatte den Hobby angeboten. Hörte sich alles gut an. Dann kam eine Nachricht wo ich in der Vorschau nur das Baujahr lesen konnte und sagte zu meiner Frau „oh Baujahr 99 der kostet mindestens 4000€“ und dann wollte er „nur“ 2800€ haben incl. Grundausstattung. Ich hab dann mal bewusst nach dem Modell gesucht und keinen gefunden der unter 5000€ verkauft wurde.
    • Hallo,
      wir hatten den gleichen Caravan, Bj. 2000. Er stand 15 Jahre ausschließlich in Freien.
      Die Ecken der Bodenplatte werden mit der Zeit feucht und weich. Ich habe nach ca. 10 Jahren die Ecken repariert. Das feuchte Holz raus, Kontruktionslatten einsetzen und mit neuem Sperrholz verschließen. Alle Teile vor dem Einbau gut mit Holzschutz behandeln. Komplizierter wird es, wenn die Wände mit betroffen sind; soweit habe ich es aber nicht kommen lassen.
      Die wellige Stelle an der Ecke sollte man genauer betrachten. Es muss aber kein Feuchtigkeitsschaden sein.
      Ursache kann auch, wie bei unserem, eine Wäscheleine sein, deren Halterungen in die Rangiergriffe vorn und hinten eingesteckt werden. Das Blech hat an dieser Stelle keinen stabilen Untergrund und wird dann ein wenig gedrückt. Sollten dort bei genauerem Hinsehen Kratzer im Lack zu sehen sein, würde das diese Annahme unterstützen.

      Freundlichen Gruß
      ThomasM
    • Wenn die Löcher darauf hindeuten, dass diese mit einer Durchfeuchtung der Holzplatte in Verbindung stehen und dadurch die Tragfähigkeit angezweifelt werden muß - ja.

      Ja, das Angebot hört sich sicher günstig an. Die Frage ist nur, bekommst Du den ggf vorhandenen Schaden in den Griff oder wird der Wohni 'ne Dauerbaustelle. Wenn Du entsprechende handwerkliche Fähigkeiten, wie ThomasM besitzt - Du Lust und Zeit hast, dann kann man das machen. Aber die Fachgrechte Instandsetzung kostet eben auch Geld...
      Dann ist der Wohni in meinen Augen aber auch nicht mehr günstig... :wacko:
      Beste Grüße
      Sönke

      damals <-> 2016 Immer mal wieder einen gemietet (mal LMC mal HOBBY)
      2016 <-> 2018 TEC Weltbummler 510GK - BJ2011 (jebraucht)
      2018 <-> Dethleffs Camper 540 QMK (genannt Dedel) :w

      Reviere:
      Ostseeküste
      Mecklenburger Seenplatte
      Mittel Schweden :thumbsup: (mein Favorit)
      Kroatien / Cres / Camping Slatina :wacko:
      Bald: Dänemark - Hvidbjerg Strand
    • Guten Morgen,
      der TÜV bemängelt den Boden des Aufbaus erst, wenn man Gefahr läuft, ihn zu verlieren. Die Herren in Blau schauen nur nach Kupplung, Bremse, Achse und Licht.
      Der Aufbau hat halt nicht viel mit dem verkehrstechnischen Zustand des Fahrzeugs zu tun.
    • Hallo,
      erst mal die Frage, wo überhaupt die Löcher sind. Auf dem Bild wurde schon richtigerweise darauf hin gedeutet, das die untere weiße Abschlußleiste fehlt. Diese Leiste wird mit Dekalin und Schrauben als Abschluss auf das Außenblech angeschraubt. Da die Leiste nun ab ist, sind nun evtl. die zu sehenden Schraublöcher gemeint? Ein genaues Bild von den Löchern wäre sehr hilfreich.
      Im Übrigen gibt es schon TÜV-Prüfer, die mit Schraubenzieher o.ä. bedenkliche Mängel an Unterböden aufzeigen. In gesundem Holz wird ein Prüfer keine Löcher reinbekommen.
      Also erst mal ein vernüftiges Bild von den Löchern, und dann können wir weiter reden. Alles andere ist Kaffeesatzleserei.

      Achim
    • Teilweise haben die älteren Hobbys das Problem, dass der Leistenfüller der Kederleiste einfach unten an die Ecken vom Boden geackert ist oder die Kederleiste zu kurz jst und das Wasser permanent dort hinläuft. Dann ist der Boden aber auch wirklich nur von unten angegriffen. Ansonsten kommt gerne noch Wasser von der Fensterleiste, den Positionsleuchten, den Griffen oder durch feine Risse im Kunststoff an der Stelle, wo der Gaskasten unter die Kederleiste getackert ist.

      Warum aber die Schürzenleiste da ab ist, ist ne andere Frage. Wenn da Löcher von Alufraß drunter sind, dann ist das ganze natürlich noch ne andere Hausnummer.
    • toledo2006 schrieb:

      Hallo,
      erst mal die Frage, wo überhaupt die Löcher sind. Auf dem Bild wurde schon richtigerweise darauf hin gedeutet, das die untere weiße Abschlußleiste fehlt. Diese Leiste wird mit Dekalin und Schrauben als Abschluss auf das Außenblech angeschraubt. Da die Leiste nun ab ist, sind nun evtl. die zu sehenden Schraublöcher gemeint? Ein genaues Bild von den Löchern wäre sehr hilfreich.

      Achim
      Hallo
      die Abschlussleiste wurde entfernt um da gekantete Alubleche zu montieren die dann sie Löcher in Boden unterhalb der Kederschiene abdichten sollen. So wurde mir das vom Besitzer erklärt. Bilder habe ich von den Löcher nicht, die sind aber Fingerdick.
      Auf dem Bild sieht man rechts an der Wand so ein Blech
    • Hallo,
      Ich habe grade abgesagt.
      Und ehrlich gesagt ist grad ne Last von mir gefallen :) Ich hatte von Anfang an eine mulmiges Gefühl. Und dann nur kaufen weil das Angebot erstmal günstig ist und dann zuhause ne böse Überraschung zu erleben brauche ich bei unserem ersten Wohnwagen auch nicht unbedingt.
      Jetzt geht die Suche wieder von neuem los... :lol:

      Aber auch nochmal Danke für eure Meinungen und Hilfe.

      Gruß

      Stephan
    • Benutzer online 1

      1 Besucher