Anzeige

Anzeige

Wohnwagen aus anderen Ländern und Kontinenten

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Liebe Mitglieder und Teilnehmer des Wohnwagen-Forum.de,

    am 25. Mai 2018 tritt die Europäische Datenschutzgrundverordnung in Kraft.
    Das Ziel ist die EU-weite Vereinheitlichung der Regeln zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Unternehmen und öffentliche Einrichtungen.
    Unsere gesetzlich vorgeschriebenen Informationen zum Datenschutz lest ihr dazu in unserer erweiterten Datenschutzerklärung auf unserer Seite unten links.

    Wichtig: Ihr braucht nichts weiter zu tun. Es handelt sich nur um eine Information.

    Euer Team von Wohnwagen-Forum.de

    • Wohnwagen aus anderen Ländern und Kontinenten

      Hallo Freunde,

      Camping ist auch in anderen Ländern und Kontinenten beliebt. Gerne schaue ich auch mal über den Teich, wie dort gecampt wird.

      Lasst uns doch hier einfach mal über Wohnwagen aus anderen Ländern sprechen.

      Bin gespannt, welche Erfahrungen ihr so gemacht habt.
      Alfista

      Erinnern, nicht vergessen! Unser Leben und Handeln einfach mal in Frage stellen.

      Die Erinnerung wach halten.

      Ich weiß, dass ich nichts weiß. Wenn das mehr Menschen wüssten, gäbe es mehr Respekt.
    • Australien ist, wie ich über YT herausgefunden habe, ist ein spannendes Land für Camper.

      Es gibt viele Wohnwägen, die ganz anders sind als unsere.

      Hier habe ich mal einen spannenden Wohnwagen für 2 Personen gefunden, der mir sogar hier in Deutschland gefallen würde, da er flach ist und sich so mit weniger Verbrauch ziehen lässt. Und trotzdem bietet er Stehhöhe bei festen Außenwänden. Grill und Küche zum Ausfahren, how cool is this?



      Hat einer von Euch schon mal mit so einem WoWa Erfahrungen gemacht?
      Alfista

      Erinnern, nicht vergessen! Unser Leben und Handeln einfach mal in Frage stellen.

      Die Erinnerung wach halten.

      Ich weiß, dass ich nichts weiß. Wenn das mehr Menschen wüssten, gäbe es mehr Respekt.
    • Die Außenküche ist genial, schade dass so etwas hier nicht angeboten wird. Ich hätte es ja gerne von innen nach außen klappbar, damit man die Küche auch innen nutzen kann.

      Ansonsten: Schöner Campingplatz!
    • Alfista schrieb:

      Australien ist, wie ich über YT herausgefunden habe, ist ein spannendes Land für Camper.

      Es gibt viele Wohnwägen, die ganz anders sind als unsere.

      Hier habe ich mal einen spannenden Wohnwagen für 2 Personen gefunden, der mir sogar hier in Deutschland gefallen würde, da er flach ist und sich so mit weniger Verbrauch ziehen lässt. Und trotzdem bietet er Stehhöhe bei festen Außenwänden. Grill und Küche zum Ausfahren, how cool is this?



      Hat einer von Euch schon mal mit so einem WoWa Erfahrungen gemacht?
      Leider nicht direkt, auch mangels Kleingeld. Wir waren schon mehrmals in Australien campen, allerdings mit gemieteten Wohnmobilen auf Landcruiser oder Hilux Basis. Wir sind jedoch vielen dieser Geräte begegnet, vorzugsweise gefahren von Rentnern die sich auf eine einjährige Australienumrundung gemacht haben.

      Die australischen Geländewohnwagen wie der oben gezeigte kosten alle ab 60000 AUD aufwärts, der Kimberley Karavan Eco Suite für knapp 110000 AUD zu haben.
      Damit kann man wirklich über Stock und Stein poltern. Da würde es unsere Wohnwagen schon in den ersten paar Kilometern komplett zerlegt haben.
      Allerdings darf man nie vergessen dass Kälte beim Campen in Australien normalerweise kein Thema ist (ausser Nachts und da liegt man im Bett). Jedoch ist HItze sehr wohl ein Thema. Deswegen sind die Dinger auch völlig anders gebaut.Wärmebrücken interessieren nicht. Lüftung/Kühlung jedoch schon.

      Meiner Meinung nach nicht für Europa geeignet. Die Geländefähigkeit ist hierzulande unnütz und kostet nur Geld.
      Und bei Kälte wird es von der Decke tropfen.

      Aber ein paar der Ideen, wie z.B. die ausfahrbaren Grill- und Küchenstationen wären schon was wert. Ich hätte schon mal Spass an einem ausklappbaren Tisch neben der Tür um Futterzubehör hinzustellen.
    • eine echt innovative Lösung für einen Klappwagen :ok :camping:
      Gruß
      Helmut

      Dr‘ Pabscht hot‘s Spätzle-b‘steck z‘schbätt b‘stellt :undweg:
    • Ja, der hat tolle Lösungen! Die Aussenkücje scheint mir aber zusätzlich zu sein, nicht einfach eine ausklappbare Innenküche.
      Interessant dass so eine Klappküche hier auf Interesse stösst, das gab es in Europa ja während Jahren auch, aber wurde (vermutlich wegen Desinteresse der Kunden) wieder vom Markt genommen.
      Dabei ist es wirklich enorm praktisch und in 30 Sekunden rein oder raus geklappt.
    • Hallo,
      ich möchte uns kurz vorstellen, da wir neu in diesem Forum sind. Wir sind Karl-Heinz und Sonja, in der 50ern und Anfang 60 und wir wohnen auf der Alb in der Nähe von Ulm.
      Wir sind mit einem Kimberley Kamper 2005/2006, ein Vorgängermodell des oben gezeigten Modells, 1 Jahr 2005/2006 durch Australien gereist. Wir haben den Camper von hier direkt in Ballina geordert und dann dort in der Firma abgeholt. Die Leute dort sind ganz verrückte Offroad Begeistere und die Wohnwägen sind sehr gut gebaut und durchdacht. Wir hatten damals auch die Idee, die Dinger hier bekannter zu machen, die sind aber für hier etwas überdimensioniert. Inzwischen haben wir einen Esterell Klappwohnwagen und reisen durch Europa und Deutschland. Wir wollten gerne wieder was zum Klappen, aber eben mit festen Wänden, wegen des Klimas hier.
      Hier noch unsere Internetseite: 1yoz.de, da gibts auch ganz viele Bilder von unserem Kimberly Teil.
      Viele Grüße von Sonja
    • Hallo Zusammen,
      Anbei 2 Wohnwagen, die wir im Krüger National Park in Südafrika gesehen haben. Der Hersteller ist Jürgens. Diese WW sind offroad tauglich und werden auch bei Touren ins Outback genutzt.
      In Europa haben wir bisher nur einen Schweizer Händler ausfindig machen können.
      Beste Grüße Gerald
      Dateien