Anzeige

Anzeige

Wir suchen dringend einen Campingplatz für zwei Erwachsene und drei (!) Hunde

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Liebe Mitglieder und Teilnehmer des Wohnwagen-Forum.de,

    am 25. Mai 2018 tritt die Europäische Datenschutzgrundverordnung in Kraft.
    Das Ziel ist die EU-weite Vereinheitlichung der Regeln zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Unternehmen und öffentliche Einrichtungen.
    Unsere gesetzlich vorgeschriebenen Informationen zum Datenschutz lest ihr dazu in unserer erweiterten Datenschutzerklärung auf unserer Seite unten links.

    Wichtig: Ihr braucht nichts weiter zu tun. Es handelt sich nur um eine Information.

    Euer Team von Wohnwagen-Forum.de

    • Wir suchen dringend einen Campingplatz für zwei Erwachsene und drei (!) Hunde

      Ich bin schon völlig verzweifelt, egal wo ich schaue sind auf den Campingplätzen nur ein oder zwei Hunde erlaubt, aber keine drei. Mir ist zwar nicht klar warum und weshalb, schließlich wird nicht nach Wesen und Fell der Tiere unterschieden(*), aber es ist nun einmal so.

      Wir würden gerne noch in diesem Herbst ein paar Tage in die Niederlande möglichst an die Nordsee fahren, damit die Hunde und wir den Strand genießen können (und wir den Wohnwagen testen können!). Weil meine Frau kürzlich eine neue Stelle angetreten hat bekommt sie zur Zeit keinen Urlaub. Unsere Absicht ist daher, dass ich mit dem Gespann am Donnerstag zum Campingplatz fahre und alles aufbaue. Am frühen Nachmittag käme meine Frau mit ihrem Auto mit den Hunden nach. Am Sonntag würde sie mit den Hunden wieder fahren, während ich erst am Montag fahren würde. So kann meine Frau das volle Wochenende von Freitag mittag bis Sonntag abend nutzen. Ein möglicher Termin wäre z. B. der 18.10.18 bis 22.10.18.

      Kann mir jemand einen Platz empfehlen, auf dem auch drei Hunde erlaubt sind? Es sollte ein Platz möglichst an der Nordsee sein. Auch Belgien käme bei identischen Vorraussetzungen (zwei Erwachsene, drei Hunde, Strand) in Frage.

      Wir sind doch sicher nicht die einzigen Hundehalter, die mehrere Hunde haben (eigentlich hatten wir nur zwei, aber nachdem wir einen erst 5 Monate alten jungen Pflegehund bekamen, ist der geblieben. Nun haben wir einen zusätzlichen Hund, der knapp über ein halbes Jahr alt ist. Alle drei sind mittelgroß und äußerst lieb und umgänglich; die kann man überall mit hinnehmen).

      Ich bin für jeden Tipp dankbar!


      Gruß Michael


      (*) Wählt man die Hunde geschickt aus, dann macht einer mehr Schmutz und Lärm als zwei oder drei andere. Nachvollziehbar ist die Grenze von zwei Hunden für mich nicht, das ist völlig willkürlich.
    • Hallo Michael,

      ich würde bei den Wunsch-CPs anrufen und fragen. Mancher CP will kein Hunde-Camp eröffnen und limitiert deshalb die Anzahl grundsätzlich. Bei Einzel-Anfrage und das noch für Spätherbst, findet ihr bestimmt einen.
      Viele Grüße, Christiane

      Lieber von Rubens gemalt, als vom Leben gezeichnet!
    • Christiane59 schrieb:

      ich würde bei den Wunsch-CPs anrufen und fragen.
      ...
      Bei Einzel-Anfrage und das noch für Spätherbst, findet ihr bestimmt einen.
      Bei einem Platz habe ich schon direkt angefragt und erhielt eine abschlägige Antwort. Deshalb hoffe ich hier auf Tipps - das vereinfacht die Suche ganz sicher. Ich möchte halt nur zwei oder drei Anfragen und nicht zwanzig oder dreißig machen... ;)


      Gruß Michael
    • Wir waren letzte Woche auf Camping Westhove bei Domburg. Da habe ich Leute mit 3 Hunden gesehen. Vielleicht mal anfragen.
      Der Platz liegt in den Feldern zwischen Aagtekerke und Domburg.
      Bis zum Meer sind's 15 Min zu Fuss.
      Wir waren mit unserem Hund da und sind jeden Tag 10 bis 15 Km gelaufen.

      Gruss

      Heike
    • Im Norden haben wir keine Erfahrungen, aber im Süden, Westen, hier bei uns, Österreich und auch Kroatien sind wir auch mit unseren Vieren + 2. Gespann mit Zweien ohne Probleme unter gekommen. Bei den Zwischenübernachtungsplätzen waren sie sogar noch kostenlos und auf einem hat man nichtmal nach der Anzahl gefragt.

      Ein Platz hat uns mal in der Hauptsaison abgesagt und für die Nebensaison eingeladen. Haben wir abgelehnt.

      Ich würde mir den einen oder anderen aussuchen und anfragen, ob ihr willkommen seit. Wo ihr es nicht seit, würde ich mein Geld auch nicht hintragen ;)
      Ein paar nördliche Vorschläge hast du ja schon bekommen.
      VG Astrid und lesend auch der Heiko :0-0:

      Man lebt ruhiger, wenn man: Nicht alles sagt, was man weiß, nicht alles glaubt was man hört und über den Rest einfach nur lächelt.