Anzeige

Anzeige

Trockenfutter Empfehlung

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Liebe Mitglieder und Teilnehmer des Wohnwagen-Forum.de,

    am 25. Mai 2018 tritt die Europäische Datenschutzgrundverordnung in Kraft.
    Das Ziel ist die EU-weite Vereinheitlichung der Regeln zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Unternehmen und öffentliche Einrichtungen.
    Unsere gesetzlich vorgeschriebenen Informationen zum Datenschutz lest ihr dazu in unserer erweiterten Datenschutzerklärung auf unserer Seite unten links.

    Wichtig: Ihr braucht nichts weiter zu tun. Es handelt sich nur um eine Information.

    Euer Team von Wohnwagen-Forum.de

    • Habt herzlichen Dank für die vielen Ideen. Da habe ich schon einmal eine ganze Menge zum nachschauen. :thumbup:

      Wenn euch noch etwas einfällt, dann gern immer her damit.

      Und ja, es gibt natürlich viele Punkte, welche Fellverlust und Schuppenbildung beeinflussen. Aber im Vergleich der letzten Jahre ist es, ohne das sich bei unserem Ablauf etwas geändert hat, deutlich schlimmer geworden. Vielleicht liegt es nicht am Futter - aber das werden wir rausfinden. Weg von dem Getreide ist zumindest mal kein schlechter Ansatz. ;)
      Grüßle

      Stefan :w

      "Wenn ein unordentlicher Schreibtisch einen unordentlichen Geist repräsentiert, was sagt dann ein leerer Schreibtisch über den Menschen, der ihn benutzt aus?"
      Albert Einstein
    • soulreaver001 schrieb:

      Weg von dem Getreide ist zumindest mal kein schlechter Ansatz.
      da Hunde oft anfangen allergisch/überempfindlich zu reagieren mag das schon stimmen.
      Bedenklich sind für mich auch Rübenschnitzel als "Füllstoff". Da wird mehr Futter vorgegaukelt als im Sack ist. Die mögen dem Hund vielleicht nichts ausmachen, haben
      aber in deren Ernährung nichts zu tun. Du hast nur einen rießen Haufen Output.
    • Hallo Stefan,

      Hautprobleme und extremes Haaren kann zwar am Futter liegen.

      Ihr wart mit dem Hund aber auch auf einer längeren Reise durch Länder, in denen bestimmte Reisekrankheiten auf Hunde übertragen werden. Sollte sich eure Luna mit einer davon infiziert haben, kann sich das anfangs genau so äußern.

      Bevor du dich nur auf das Futter konzentrierst, würde ich beim Tierarzt Blut untersuchen lassen. Es gibt in den Vet-Labors Profile für die jeweiligen Länder. Leishmaniose, Ehrlichiose, Anaplasmose, Babesiose, Filarien und anderes sind alles Infektionen, die es in diesen Ländern gibt. Alle Spot Ons, Halsbänder, Impfungen oder sonstige Repellents wirken nicht zuverlässig dagegen.

      Ich drücke euch natürlich die Daumen, dass es nichts davon ist.
      Viele Grüße, Christiane

      Lieber von Rubens gemalt, als vom Leben gezeichnet!
    • Hallo, mit dem Markus Mühle hat meine Mitarbeiterin bei drei fiesen, gemeinen und großen Mischlings-Wohnwagenbeschützern gute Erfahrungen gemacht. Das einzige Problem ist der Output.

      Unser 7 Jahre alter Labbimix hat auch schon mal mit Schuppen, Haarausfall und Allergien zu tun.
      Ersteres sehr selten, zweiteres oft - müsste eigendlich ein Nackthund sein, letzteres regelmäßig. Sind weg vom Huhn zu

      tiercampus.de/product_info.php…ord-lamm---reis-15kg.html

      Will kine Werbung, machen, kaufe auch nicht in dem Shop.

      Problem ist ein Futter zu finden, das wenig bis kein Weizen/Mais enthält und nur eine Fleischsorte, die nicht Geflügel ist. Meistens sind Geflügelbestandteile aus Kostengründen mit eingemischt.

      Er verträgt das Futter gut, glänzendes und dichtes Fell, feuchte Nase, aktiv. Das Futter wird von uns am unteren Rand dosiert, der Output ist regelmäßig 2x und kompakt.

      Es bekommt aber auch mal Vollkornnudeln oder -reis, Möhre, Gurke, Kohlrabi, Fleischabschnitte, Knorpel oder Knochen, bei dann reduzierter Trockenfuttermenge. Dabei liegt er so bei 32 kg und steht gut im Futter. Allerdings meint es seit seiner Kastration, dass er viiiiiieeeeel zu wenig Fressen bekommt.

      Barfen ist für uns auch kein Themea, will ich aber auch gar nicht diskutieren.
      Julianahoeve, Renesse NL, ganz lang und oft
      Camping International, Nieuwvliet NL, lang
      De wijde Blick, Renesse NL, ganz lang
      Südseecamp, Wietzendorf D
      Heldense Bossen, Helden NL, 2x
      Camping Südstrand, Fehmann D, 3x
      Ferienpark Leukermeer, Well NL, 3x
    • Christiane59 schrieb:

      Bevor du dich nur auf das Futter konzentrierst, würde ich beim Tierarzt Blut untersuchen lassen. Es gibt in den Vet-Labors Profile für die jeweiligen Länder. Leishmaniose, Ehrlichiose, Anaplasmose, Babesiose, Filarien und anderes sind alles Infektionen, die es in diesen Ländern gibt. Alle Spot Ons, Halsbänder, Impfungen oder sonstige Repellents wirken nicht zuverlässig dagegen.

      Hallo Christiane59,

      ja, die Sorge hatten wir dieses Jahr auch schon einmal, nachdem unsere "Kleine" eine eitrige Hautentzündung an der rechten Wange hatte. Da haben wir labortechnisch gleich alles überprüfen lassen, bevor es zur antibiotischen Therapie ging. Zum Glück war hier alles negativ und nur die Entzündungswerte aufgrund der Verletzung erhöht. Dieses Jahr waren wir nur an Nord- und Ostsee unterwegs und können eine eventuelle Ansteckung ausschließen.

      Aber du hast natürlich Recht - das Risiko einer Ansteckung, trotz aller Vorsichtsmaßnahmen ist möglich, wenn man im Süden mit Hund reist.
      Grüßle

      Stefan :w

      "Wenn ein unordentlicher Schreibtisch einen unordentlichen Geist repräsentiert, was sagt dann ein leerer Schreibtisch über den Menschen, der ihn benutzt aus?"
      Albert Einstein
    • andyost schrieb:

      Moin,
      unsere Viszla Hündin bekommt seit ein paar Monaten Josera. Umstellung war unproblematisch. Meiner Meinung nach ein hervorragendes Futter - unsere alte Dame (11J) liebt es. Gibt es nur online.
      Josera gibt es in jedem gut sortieren Futtermittelhandel ... außer im Freßnapf ^^ . Deine Aussage ist daher schon nicht wirklich richtig, außer man kauft ausschließlich im Freßnapf und kennt nichts anderes. 8o

      Meine kleine Abby bekommt sowohl Trocken- als auch Naßfutter.
      Als Trockenfutter bekommt sie im Moment Pellets (Alle SELBER von ihr durch Freßproben ausgesucht!) von "Briantos Lamm und Reis Adult" (Zooplus) und "REAL NATURE WILDERNESS Pure Country Adult Huhn mit Fisch" (Freßnapf) gemischt, da fährt sie voll drauf ab! 8)

      Als Nassfutter AUSSCHLIESSLICH getreidefreies Futter (auch DAS hat sie sich selber ausgesucht :rolleyes: ), als da sind
      - Känguru ("Abbyyy... kooommmm .. lecka lecka Riesenhoppel!" und wuschhhh steht sie vor dem Näpfchen :thumbup: ) [schweineteuer :motz: ]
      - Reines Lamm
      - Rinti Rind
      im Wechsel.

      Im Urlaub hat dieser kleine 15,4kg Hund dabei 0,6kg zugenommen ... wobei wir JEDEN Tag lange Radtouren gemacht haben, da verputzte sie kommentarlos abends EINE 400g Dose Naßfutter und reichlich Pellets 8|

      Wichtig ist ja was hinten rauskommt, und das ist OK, sowohl von der Konsistenz als auch von der Menge.
      Der Ausstoß von "High-Tech Hundekampfgasen" <X ist minimal(!), der Verbrauch von Gras ebenfalls.

      Mir persönlich war wichtig: Getreidefrei! Wenn sie mal ein Brötchen knabbern will bekommt sie eines, aber das liegt auch gerne mal 2-3 Wochen unangetastet in der Ecke ihres Körbchens.

      Nebenbei: Die Kosten halten sich, bis auf das "Riesenhoppel-Fleisch", in Grenzen, das Fell glänzt wie ein Spiegel, laut Hundedoktor ist sie kerngesund, auch die Schilddrüsenunterfunktion macht mit dem Futter keine Probleme.
      Gruß,
      Michael und Abby *Pfotenabdruck*, unterwegs mit "Schnucki" :D
      --
      "Gib dem Menschen einen Hund, und seine Seele wird gesund." (Hildegard von Bingen)

      "Der größte Feind des Wissens ist nicht die Unwissenheit, sondern die Illusion, wissend zu sein." (Stephen Hawking)

      Anmeldelinks zu den Tippspielen: wowabuli1 / wowabuli2 / wowabuli3 / wowadfbpokal / wowachampliga / wowaeuroliga
    • Jau, das Zeug vom Riesenkarnickel ist dann doch etwas teuer, mal schaun ob ich Krokodil oder Zebra bekomme.
      Julianahoeve, Renesse NL, ganz lang und oft
      Camping International, Nieuwvliet NL, lang
      De wijde Blick, Renesse NL, ganz lang
      Südseecamp, Wietzendorf D
      Heldense Bossen, Helden NL, 2x
      Camping Südstrand, Fehmann D, 3x
      Ferienpark Leukermeer, Well NL, 3x
    • Deichpiraten schrieb:

      Jau, das Zeug vom Riesenkarnickel ist dann doch etwas teuer, mal schaun ob ich Krokodil oder Zebra bekomme.
      Streifenesel? 8| 8| 8|
      Lass das nicht @Moerser lesen :cursing: :lol:

      Pferd geht auch, mochte Tessa früher gerne, Abby mag das Zeugs lieber auf der Wiese rumlaufen sehen :D
      Gruß,
      Michael und Abby *Pfotenabdruck*, unterwegs mit "Schnucki" :D
      --
      "Gib dem Menschen einen Hund, und seine Seele wird gesund." (Hildegard von Bingen)

      "Der größte Feind des Wissens ist nicht die Unwissenheit, sondern die Illusion, wissend zu sein." (Stephen Hawking)

      Anmeldelinks zu den Tippspielen: wowabuli1 / wowabuli2 / wowabuli3 / wowadfbpokal / wowachampliga / wowaeuroliga
    • Hallo Stefan,

      wir sind nach vielem Ausprobieren auch bei Josera gelandet. Getreidefreie Sorten sind z.B.
      Ente/Kartoffel oder Lachs/Kartoffel. Wir beziehen das Futter über den örtlichen Futtermittelhandel
      oder über Zoo&Co (im Nachbarort). Es ist das erste Futter, dass unsere Hunde täglich „einatmen“, obwohl wir die Sorte NICHT wechseln. Praktisch finden wir auch die Packungsgrößen. Es gibt Folienbeutel a 900 Gramm, zu 4 Stück gepackt in einem handlichen Karton mit Griff. Somit hast du alle paar Tage „frisches“ Futter.
      Wir waren vor 2 Wochen beim Tierarzt wegen einer anderen Sache und haben ein großes Blutbild machen lassen - die Werte waren alle gut, keine Unter- oder Überversorgungen.
      Wir und die Hunde sind super zufrieden.
      Gruß Babs & Uwe
    • Hallo Stefan,

      wir haben unseren beiden Hunden auf Empfehlung unseres Tierarztes (beim 1. gab es auch Hautprobleme)
      Eukanuba Lamm & Reis gegeben. Verdauung immer gleichmäßig, von guter Konsitenz und nicht zu viel.
      Es gab quasi nie Blähungen oder sonstige Verdauungsprobleme.
      Beide sind für ihre Größe und Gewicht ziemlich alt geworden.
      Bestellt habe ich in den letzten Jahren immer online bei Bitiba. Dort habe ich nur ca. 60% des Preises der einschlägigen Verkaufsketten bezahlt.

      Seid ein paar Wochen sind wir ohne Hund - würde Eukanuba aber immer wieder füttern.
      Gruß aus dem Rheinland vom

      Thomas
    • Moin,
      seid mit Pferdefleisch vorsichtig, es sollte erst als aller letzte Alternative zur Anwendung kommen. Es ist eigentlich das Beste Fleisch was man füttern kann da es ,soweit ich informiert bin, für die wirklich schweren fälle von Futtermittelunverträglichkeit aufgespart werden sollte. Also nicht falsch verstehen es ist genug da, wird sogar verkauft, aber ich spare es mir für den Fall der Fälle.
      Ich hab einen weißen Schäferhund und da sind einige bei die gerne mal Probleme machen was das Futter betrifft.
      Ich Barfe also nur Fleisch pur und als Leckerli zwischendurch gibt es bei uns Wolfsblut mit Riesenhasen und Süßkartoffel. Das beste ist dann der Output, die Haufen von unseren Main Coon Katzen sind größer. :thumbsup:
      Mein Alter schwarzer Schäferhund hatte auch Schuppen und Fellprob´s hab Royal Canin, Canin MC und Bosch gehabt und mit allen gab es irgendwas, zum Schluss hab ich Allnutra von Aldi Nord gekauft und der Wuff ist 15 3/4 Jahre geworden.
      Gruß Micha
    • Hallo,

      mit dem Allnatura von Aldi haben wir annfangs gute Erfahrungen gemacht. Dann hat Aldi die Zusammensetztung "optimiert" - neue bessere Zusammensetztung, blah. blah - das hat unser Hund dann nicht mehr vetragen, stumpfes Fell, Antriebslosigkeit... Getreidelastig und mit Huhn - was für uns nicht geht - damit war Aldi raus. Ich kenne aber viele die mit dem Futter sowohl bei Fußhupen als auch bei mittelgroßen Hunden gut damit fahren.
      Das Royal Canin hat sich bei uns so ein bischen den Ruf eines teuren "Allergieverursacher" erarbeitet. Bitte, ich habe keine persönlichen Erfahrungen, das basiert auf Erzählungen Dritter die von dem Futter weg sind. Also rein subjektive Erfahrungen Dritter.

      Persönlich bin ich von dem "Einen" - optimalem Futter weg. Ich achte jetzt darauf, dass nur eine Fleischsorte drin ist und wenig/kein Getreide kein Geflügel. Es wird dann auch mal der Hersteller gewechselt, mit Küchenrechsten, Gemüse aufgefüllt oder entsprechendes sortenreines Nassfütter druntergemischt. Dann gibt es weniger Trockenfutter.

      Ich glaube das "Idealfutter" für immer und ewig gibt es nicht.

      Nashorn und Elefant als typische niederrheinische Futtertiere fallen ja leider unter den Artenschutz. Dafür gibt es jetzt in Sachsen gerade frisch und günstig Schaaf und Ziege...

      Gruß Joachim
      Julianahoeve, Renesse NL, ganz lang und oft
      Camping International, Nieuwvliet NL, lang
      De wijde Blick, Renesse NL, ganz lang
      Südseecamp, Wietzendorf D
      Heldense Bossen, Helden NL, 2x
      Camping Südstrand, Fehmann D, 3x
      Ferienpark Leukermeer, Well NL, 3x
    • @soulreaver001
      Wir haben, wie im Profilbild zu sehen, auch einen braunen Lappi Rüden. Wir hatten leider schon als er sehr jung war Probleme die letztendlich durch die Fütterung ausgelöst waren ( über stumpfes Fell bis hin zum Fellausfall und wunder Haut an den betroffenen Stellen).

      Wir haben über anfangs Meradog (vom Züchter), Markus Mühle, Orijen und Wildkind alle möglichen Trockenfuttersorten ausprobiert, auch wenn sie teilweise extrem überzogene Preise hatten.

      Unsere Tierärztin hat uns direkt als die Probleme anfingen zum BARFen geraten, was wir jedoch nicht wollten, da uns der vermeintlich hohe Aufwand abschreckte. Sie hat uns dann alternativ als Test ob es wirklich am Trockenfutter liegt zu Dosen Nassfutter geraten. Und nach nicht einmal 2 Wochen waren die Probleme (die sich vorher nicht einmal mit Kortisonsalben beheben ließen) verschwunden.

      Nach ein paar Monaten Dosen Nassfutter sind wir schlussendlich doch auf BARFen umgestiegen, da mir der Müll den die Dosenfütterung für einen Hund dieser Größe produziert (2x 800g Dosen am Tag) gegen den Strich ging.

      Unsere Erfahrungswerte nach 1 1/2 Jahren BARFen: Dem Hund geht es super, das Fell ist noch besser als mit der Dosen Fütterung, der Aufwand ist nicht größer als mit Dosenfütterung. Wir und (hoffentlich) auch unser Hund sind glücklich mit dieser Lösung.

      Die selbe Erfahrung hat daraufhin auch eine Bekannte gemacht deren ältere Lappihündin Fell und Gewichtsprobleme hatte. Sie hat es durch unsere Erzählungen auch umgestellt und keine Probleme mehr.

      Falls es für dich von Interesse ist kannst du dich gerne melden. Ich kann aus unserer Erfahrung ein paar praktische Tipps geben die uns am Anfang geholfen hätten bzw. uns vorab die Bedenken genommen hätten.

      Viele Grüße
    • Sooo … vielen lieben Dank für eure vielen Meinungen.

      Klar macht jeder seine Erfahrungen und jeder präferiert etwas anderes mehr als der Erste - aber genau davon profitieren dann Verzweifelte, wie ich - weil ich mir so ein besseres Bild machen kann.
      Auf die Kombinationsmöglichkeit wäre ich sonst wahrscheinlich gar nicht gekommen. :saint:

      Ich werde jetzt mal folgendes versuchen.

      1. Ich versuche mal das Trockenfutter von Markus-Mühle
      2. Werde ich mal versuchen verschiedene "Geschmacksrichtungen" für mehr Abwechslung zu nehmen
      3. das ganze in Kombination mit einem "Ein-Fleisch-Kein-Huhn-Nassfutter"

      Ich werde berichten ;)
      Grüßle

      Stefan :w

      "Wenn ein unordentlicher Schreibtisch einen unordentlichen Geist repräsentiert, was sagt dann ein leerer Schreibtisch über den Menschen, der ihn benutzt aus?"
      Albert Einstein
    • Ja, jetzt zur Umstellung die ersten Wochen werde ich auf jeden Fall bei einem bleiben um Veränderungen zu erkennen.

      Ob Hunde nun unterschiedliche Geschmacksrichtungen wahrnehmen können oder nicht weiß ich nicht. Ich weiß nur, dass unser Labbi :D auch gern mal was vom Küchenboden stibitzt, wenn da was runterfällt. ;)

      Bei einem runtergefallenen Blatt Feldsalat rührt sie das Blatt nach einem Versuch aber nicht mehr an … "schmeckt" vielleicht doch nicht alles gleich?
      Grüßle

      Stefan :w

      "Wenn ein unordentlicher Schreibtisch einen unordentlichen Geist repräsentiert, was sagt dann ein leerer Schreibtisch über den Menschen, der ihn benutzt aus?"
      Albert Einstein
    • Silvia D schrieb:

      Hallo Stefan,

      ich füttere meine beiden Hunde seit vielen Jahren mit dem Trockenfutter "Fenrier" von "Bestes Futter". Es ist getreidefrei und mit kalt geprestem Öl hergestellt.

      Viele Grüße
      Silvia
      Wir füttern das "Magic" von "Bestes Futter" - Sind absolut zufrieden. Hatten zwischendurch mal Markusmühle, aber da war der Output größer.
      “Nach manchen Gesprächen mit Menschen hat man den Wunsch einen Hund zu streicheln, einem Affen zuzulächeln und vor einem Elefanten den Hut zu ziehen!”

      (Maxim Gorki)