Anzeige

Anzeige

Autoradio für den Wohnwagen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Liebe Mitglieder und Teilnehmer des Wohnwagen-Forum.de,

    am 25. Mai 2018 tritt die Europäische Datenschutzgrundverordnung in Kraft.
    Das Ziel ist die EU-weite Vereinheitlichung der Regeln zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Unternehmen und öffentliche Einrichtungen.
    Unsere gesetzlich vorgeschriebenen Informationen zum Datenschutz lest ihr dazu in unserer erweiterten Datenschutzerklärung auf unserer Seite unten links.

    Wichtig: Ihr braucht nichts weiter zu tun. Es handelt sich nur um eine Information.

    Euer Team von Wohnwagen-Forum.de

    • Autoradio für den Wohnwagen

      Hallo Forum!

      Wir bekommen Ende diesen Monats unseren neuen Wohnwagen, einen Eriba Nova GL 485. Dieser hat die werksseitige Radio- und TV-Vorbereitung mit den Lautsprechern und so verbaut. In einem anderen Thread hab ich das Thema schonmal angesprochen und auch schon wie doll im Internet nach Radios gesucht, weiß aber nicht, welches ich nehmen soll. Als Referenz dient für mich das Kenwood KDC-X7200DAB. Das hat wirklich alles was ich möchte, nur dummerweise sogar etwas zuviel und ist preislich mit rd. 160 Euro etwas über meinem eigenen Limit.

      Wichtig sind mir folgende Eigenschaften:
      • UKW und DAB+ Tuner
      • Abspielmöglichkeit für CDs mit MP3 (ja, ich weiß, nutzt kaum noch einer, aber irgendwie mag ich die silbernen Scheiben noch und ich hab kein Spotify und auch kein unbegrenztes Datenvolumen beim Handy)
      • AUX-Anschluss an der Rückseite (das ist wohl das Hauptproblem, weil es fast nur Modelle gibt, die den AUX-In vorne haben)
      • Festspeicher, dass die Sender und Einstellungen auch nach Trennung der Stromversorgung erhalten bleiben und ich nicht auf jedem Campingplatz das Ding neu einstellen muss.
      • Preis um die 100 Euro, weil ich dafür ja noch eine externe DAB+-Antenne für den Außenbereich brauche.
      Ich hab schon Kenwood, JVC, Pioneer, Blaupunkt und Konsorten abgeklappert, aber außer dem oben genannten hat keines dieselben Eigenschaften... Oder ich habs nur noch nicht gefunden... Früher war ich sehr Blaupunkt- und Becker-lastig. Leider ist ersterer, außer beim Preis, nicht mehr der, der es mal war und zweiterer gar nicht mehr verfügbar. :/

      Habt ihr Tipps?

      Danke.
      Gruß
      Bernhard

      Urlaube:
      1993-1995: Rosenfelder Strand, Grube
      2015: Nordseecamping "Seehund", Husum / Camping Unterbacher See, Düsseldorf
      2016: Rhöncamping, Bischofsheim an der Rhön / Camping Süderholz, Sieverstedt / Svinkløv Camping, Fjerritslev DK / Camping Parksee Lohne, Altwarmbüchen
      2017: Svinkløv Camping, Fjerritslev DK / Camping Behnke, Neukirchen / Campingplatz Puttgarden, Fehmarn
      2018: Campingplatz am Nordseestrand, Dornumersiel
    • In unserem Tabby ist ein Pioneer DEH-X7800DAB verbaut.
      Gibt's ab 125 Flocken.
      Hat gute Empfangsleistungen und Wiedergabe-Möglichkeiten.
      Die Suche nach einem nichtflüchtigen Speicher wird sich allerdings schwierig gestalten.
      Bei DAB aber kein Ding, der Sendersuchlauf muss je nach Region eh neu gestartet werden.
      Für die DAB-Antenne gibt's übrigens eine integrierte Phantomspeisung, so dass man kein zusätzliches 12V Kabel verlegen muss.
      Ich hatte mir die ABB Antenne 2118.04 montiert, bin sehr zufrieden.

      Beste Grüße

      Friedel
    • Friedeldiddl schrieb:

      In unserem Tabby ist ein Pioneer DEH-X7800DAB verbaut.
      Hat aber AUX auch nur vorne, oder?
      Gruß
      Bernhard

      Urlaube:
      1993-1995: Rosenfelder Strand, Grube
      2015: Nordseecamping "Seehund", Husum / Camping Unterbacher See, Düsseldorf
      2016: Rhöncamping, Bischofsheim an der Rhön / Camping Süderholz, Sieverstedt / Svinkløv Camping, Fjerritslev DK / Camping Parksee Lohne, Altwarmbüchen
      2017: Svinkløv Camping, Fjerritslev DK / Camping Behnke, Neukirchen / Campingplatz Puttgarden, Fehmarn
      2018: Campingplatz am Nordseestrand, Dornumersiel
    • Bezüglich Radio im WW stand ich vor einer ähnlichen Entscheidung:
      • UKW und DAB+
      • CD Laufwerk, damit Junior seine Hörspiele hören kann
      • Aux und USB Anschluss(e) auf der Rückseite, bzw. per Kabel. So bleiben die USB Sticks unsichtbar im Schrank verborgen, und im Türbereich reißt niemand aus Versehehen die USB Sticks mit, wenn er zu nah am Radio vorbeikommt.
      • Festspeicher war mir nicht so wichtig, da je nach Campingplatz/Standort andere Frequenzen nutzbar werden.
      Achja, bei mir ist es das KDC7100DAB geworden. Das war seinerzeit sehr günstig, weil der Nachfolger KDC7200 gerade auf den Markt kam. Der hat scheinbar eine bessere Spotify Unterstützung, die ich aber ohnehin nicht nutze. So ist es dann das KDC7100DAB geworden, mit dem ich sehr zufrieden bin.
      Der Vorverstärkerausgang liefert bis 4Volt, ich steuere damit noch einen (kleinen!) Subwoofer im Stauraum der Sitzgruppe an. DAB Antenne war auch dabei, habe ich aber nicht angeschlossen, da ich DAB+ über die sonst nicht genutzte DVB-T Antenne auf dem Dach hereinhole.
      Letztendlich überzeugte mich auch das Design im Vergleich zu den überall im Takt der Musik blinkenden Mitbewerber.
      MfG
      Alex
    • @alexm

      Hallo Alex,
      ja das 7100er würde mir auch gefallen, ist aber derzeit teurer als der Nachfolger 7200... :S

      Ja das Design. Da bin ich schon bereit Abstriche zu machen wobei ich eigentlich keine Lust auf diese ultrastylischen Blinkdinger hab...
      Gruß
      Bernhard

      Urlaube:
      1993-1995: Rosenfelder Strand, Grube
      2015: Nordseecamping "Seehund", Husum / Camping Unterbacher See, Düsseldorf
      2016: Rhöncamping, Bischofsheim an der Rhön / Camping Süderholz, Sieverstedt / Svinkløv Camping, Fjerritslev DK / Camping Parksee Lohne, Altwarmbüchen
      2017: Svinkløv Camping, Fjerritslev DK / Camping Behnke, Neukirchen / Campingplatz Puttgarden, Fehmarn
      2018: Campingplatz am Nordseestrand, Dornumersiel
    • Friedeldiddl schrieb:

      Ja, nur vorne.
      1. Ich nutze den Eingang für den TV-TON, mit einem Winkelstecker sollte es nicht stören.

      Genau das möchte ich eigentlich nicht... :/
      Gruß
      Bernhard

      Urlaube:
      1993-1995: Rosenfelder Strand, Grube
      2015: Nordseecamping "Seehund", Husum / Camping Unterbacher See, Düsseldorf
      2016: Rhöncamping, Bischofsheim an der Rhön / Camping Süderholz, Sieverstedt / Svinkløv Camping, Fjerritslev DK / Camping Parksee Lohne, Altwarmbüchen
      2017: Svinkløv Camping, Fjerritslev DK / Camping Behnke, Neukirchen / Campingplatz Puttgarden, Fehmarn
      2018: Campingplatz am Nordseestrand, Dornumersiel
    • Bernhard81 schrieb:

      @alexm

      Hallo Alex,
      ja das 7100er würde mir auch gefallen, ist aber derzeit teurer als der Nachfolger 7200... :S

      Ja das Design. Da bin ich schon bereit Abstriche zu machen wobei ich eigentlich keine Lust auf diese ultrastylischen Blinkdinger hab...
      Sind beide gerade bei Amazon für 158 bzw. 159 Euro zu haben!
    • Die Blaupunkt Geräte hatten eigentlich immer Festspeicher und hinten jegliche Anschlussmöglichkeiten.

      Günstig sind sie auch.
      Nur der Empfang war frùher wesentlich besser, heute geht man davon aus, dass eine PKW Antenne auch einen Verstärker per Phantomeinspeisung hat. Bedeutet, man kann die 5Volt dafür oft nicht mehr am Radio abgreifen, bzw programmieren.

      Gruss
      Michael
    • mft schrieb:

      Die Blaupunkt Geräte hatten eigentlich immer Festspeicher und hinten jegliche Anschlussmöglichkeiten.

      Günstig sind sie auch.
      Nur der Empfang war frùher wesentlich besser, heute geht man davon aus, dass eine PKW Antenne auch einen Verstärker per Phantomeinspeisung hat. Bedeutet, man kann die 5Volt dafür oft nicht mehr am Radio abgreifen, bzw programmieren.

      Gruss
      Michael
      Ein Antennenverstärker kann den Empfang nicht verstärken, da er das Grundrauschen (sein eigenes und aus dem All) immer mit verstärkt.
      Man kann damit in der Regel nur Leitungsverluste ausgleichen.
      Bei den Spackel-Leitungen meist auch bitter nötig.
      Daher sind Antennenverstärker auch grundsätzlich direkt der Antenne nachzuschalten, und nicht am Ende des Koax-Kabels.
      Wenn man was rauskitzeln möchte, sollte man auf geringe Rauschzahlen der Vorverstärker achten, 2dB wäre gut.
    • Danke für die Belehrungen.


      Warst Du einmal Belehrer? Nein, oder?
      Die sind mir am Liebsten. Nix anständiges gelernt, 6000 brutto, alle Mitmenschen werden mit Belehrungen vergiftet. Und jammern über das geringe Gehalt!


      Ich frage nur, weil ich ja nur 40 Jahre lang in der Nachrichtentechnik unterwegs war.


      Ich frage auch deshalb, weil ich das, was Du schreibst nie behauptet habe.


      "Daher sind Antennenverstärker auch grundsätzlich direkt der Antenne nachzuschalten, und nicht am Ende des Koax-Kabels"
      Was haben die schaltbaren 5 V aus dem Radio in der Koaxleitung bitte damit zu tun, wo sich der Antennenverstärker befindet?


      Es ist Ein- und Auskoppelung auf einer gemeinsamen Leitung, mehr nicht.


      Bitte das nächste Mal etwas besser lesen, Danke!


      Einen schönen Abend trotzdem.


      Gruß
      Michael
    • Sorry, vielleicht hätte ich nicht zitieren sollen, du hast Recht.
      Belehren liegt mir fern.

      By the way, wo du die 5V erwähnst, meinst du, dass diese Phantomspannung immer funktioniert?
      Ich vermute mal, nur bei passenden Antennen.
      Das Pioneer DAB-Radio gibt beispielsweise 12V Phantomspannung aus (schaltbar).
      ABB hat die Antenne flexibel in den Anschlussmöglichkeiten gestaltet:

      Versorgung über Steuerleitung
      Phantomspeisung UKW Anschluss
      Phantomspeisung DAB Anschluss
      Phantomspeisung über beide Anschlüsse gleichzeitig.

      Ich speise über das DAB-Kabel ein.

      Ebenfalls noch einen schönen Abend
    • Neu

      Hallo zusammen,

      ich wollte euch das Ergebnis der Suche nicht vorenthalten. Nachdem ich noch stundenlang die Internetseiten von Sony, Pioneer, Blaupunkt, Alpine und Kenwood durchforstet habe ist es nun doch das Kenwood KDC-X7200DAB geworden. Gestern kams mit der Post und ich habe es mal in unserem Zweitwagen nur so zum Spaß und zum ausprobieren angeschlossen. Bei dem Wagen handelt es sich um einen Fiat Panda aus 2009 mit der typischen Nullkomma-Nix-Ausstattung, mal von den vier werksseitigen Lautsprechern abgesehen.

      Was soll ich sagen: WOW! 8o

      Das was das Radio aus den Lautsprechern rausholt ist ja der helle Wahnsinn... Die Bedienung ist für mich "Vielknopfliebhaber" noch etwas ungewohnt, aber das wird sich geben. Das Radio kann auch jetzt viel mehr als es müsste, aber ich bin total begeistert. Der eigene SW-Ausgang weckt in mir natürlich jetzt gleich wieder die audiopornographischen Vorlieben, aber da werd ich sicherlich wieder von Frauchen eingebremst werden...

      Bekommen hab ich das Gerät mit DAB-Scheibenantenne und Mikrofon (was ich beides nicht brauche) jetzt für 148 Euro bei ARS24.

      Ich danke Euch für die Ratschläge.
      Gruß
      Bernhard

      Urlaube:
      1993-1995: Rosenfelder Strand, Grube
      2015: Nordseecamping "Seehund", Husum / Camping Unterbacher See, Düsseldorf
      2016: Rhöncamping, Bischofsheim an der Rhön / Camping Süderholz, Sieverstedt / Svinkløv Camping, Fjerritslev DK / Camping Parksee Lohne, Altwarmbüchen
      2017: Svinkløv Camping, Fjerritslev DK / Camping Behnke, Neukirchen / Campingplatz Puttgarden, Fehmarn
      2018: Campingplatz am Nordseestrand, Dornumersiel