Anzeige

Anzeige

Sprite Cruzer 492 SR, ist das was für uns?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Liebe Mitglieder und Teilnehmer des Wohnwagen-Forum.de,

    am 25. Mai 2018 tritt die Europäische Datenschutzgrundverordnung in Kraft.
    Das Ziel ist die EU-weite Vereinheitlichung der Regeln zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Unternehmen und öffentliche Einrichtungen.
    Unsere gesetzlich vorgeschriebenen Informationen zum Datenschutz lest ihr dazu in unserer erweiterten Datenschutzerklärung auf unserer Seite unten links.

    Wichtig: Ihr braucht nichts weiter zu tun. Es handelt sich nur um eine Information.

    Euer Team von Wohnwagen-Forum.de

    • Sprite Cruzer 492 SR, ist das was für uns?

      Hallo zusammen,

      wir sind eine Familie mit zwei Eltern, zwei Kids und einem Labrador-Mischling. Bislang waren wir mit den Kindern und einem Bürstner Premio Plus 510 TK im Urlaub. Jetzt sind die Kinder in ein Alter gekommen, dass sie lieber nicht mehr mit den 'Alten' in Urlaub fahren möchten.

      Daher wollen wir uns einen auf zwei Personen optimierten Wohni zulegen.

      Folgende Wünsche haben wir an den neuen Wagen:

      • Maximalbreite ca 2,30m
      • Maximal-Masse Fahrbereit mit den notwendigen Extras: 1450 kg
      • Mindest-Zuladung (von Masse Fahrbereit ausgehend) 300 kg
      • Einzelbetten
      • Große Sitzgruppe (Banklängen größer als 1,50m)
      • Großes Bad mit Dusche und Thetford-Toilette (Domitic haben wir im jetztigen Wohni, sind wir nicht zufrieden)
      • Idealerweise holzfreier Aufbau


      Diese Kriterien scheint der Sprite Cruzer 492 SR zu erfüllen.

      Bei näher Betrachtung fielen mir die folgenden Punkte auf:

      • Etwas nachteilig beurteile ich den recht kleine Klappe des Bugfaches. Hier eine 11 kg Gasflasche reinzuheben könnte sich als anstrengend erweisen. Wie sind da Erfahrungen anderer Sprite-Besitzer?
      • Laut Handbuch wird der Wassertank des Cruzer 492 SR durch einen externen Wassertank und einen Saugschlauch befüllt. Wie sind da die Erfahrungen anderer Sprite-Besitzer, welche Wassertanks verwendet Ihr?
      • Die Luftausströmer der Heizung haben keine 'Verstellbaren Klappen', wie ich das von anderen Wohnfahrzeugen kenne. In anderen Wohnfahrzeugen konnte ich mit diesen Klappen regeln, ob (beispielsweise ins Bad) mehr oder weniger Warme Luft geblasen wird. Da der Cruzer hier keine verstellbaren Klappen hat, wie kann das geregelt werden?
      • Die Länge des kürzeren (rechten) Einzelbettes könnte mit 1,83m etwas knapp bemessen zu sein, da ich deutlich größer bin, und meine Frau als Bauchschläfer mehr Platz als Ihre Körpergröße benötigt (beim auf dem Bauch liegen streckt man ja die Füße aus, und wird somit etwas länger). Aber Tests im Bett zuhause mit einem 'Reduzierrahmen', der das Bett auf die Maße des Sprite Bettes begrenzt, haben ergeben, dass diese Länge gerade so noch reicht.
      • Insgesamt ist ein Sprite natürlich ein Exot, wie sieht es in Deutschland mit der Ersatzteil-Versorgung aus?


      Insgesamt würden mich auch die Erfahrungen anderer Sprite-Besitzer auch zu weiteren Punkte interessieren, bevor ich eine Bestellung aufgebe.

      Vielen Dank für alle Antworten im voraus!
      Grüße

      Uwe
    • Hallo Uwe,

      Ich werde mal versuchen Deine Fragen oder Bedenken versuchen zu beantworten.
      Dein größtes Problem wird die Masse im fahrbereiten Zustand sein. Du brauchst mindestens 1700Kg. Die Zuladung von 300Kg bekommst Du auch nicht hin, sofern z.B. ein Mover verbaut ist.

      Bei mir sind 2 11Kg flaschen im Bugkasten. Schräg rein gehoben ist es kein Problem.
      Die Wasserversorgung ist für meine Begriffe die beste Variante, die ich kenne.
      Die Luftausströmer haben bei meinen Wagen verstellbare Klappen.
      Es gibt Händler, bei denen die Ersatzteilbeschaffung und Service erstklassig sind. Der Händler in Jülich wird aber hier im Forum sehr gerügt.

      Lies dir die Beiträge in der Rubrik "Qualität unseres Sprite" durch und bilde Dir eine eigene Meinung.
      Ich habe jetzt auch ein Problem mit der Außenwand und er muss nach England. Das ist mir aber egal, da in keinster Weise Nutzungseinschränkungen bestehen.
      Ob er über Winter in England steht oder in der Halle, macht keinen Unterschied.
      Ich würde ihn, aufgrund seiner vielen Vorzüge, auf jeden Fall wieder kaufen.

      Gruß Klaus

      Die Tanks sind Wassertaxis von Fritz Berger und passen genau neben die beiden Gasflaschen.

      IMG_3151 k.JPG
      Wenn ich etwas nicht genau weiß, gebe ich nur eine Empfehlung oder meine Erfahrung weiter.

      2014 Schweden zu empfehlen
      http://www.munkeberg.com/
      2015 Norwegen einfacher Platz http://www.longerak.com/
    • Hallo Klaus,

      danke für Deine Antwort!

      Klaus4711 schrieb:

      Dein größtes Problem wird die Masse im fahrbereiten Zustand sein. Du brauchst mindestens 1700Kg. Die Zuladung von 300Kg bekommst Du auch nicht hin, sofern z.B. ein Mover verbaut ist


      ....


      Die Luftausströmer haben bei meinen Wagen verstellbare Klappen


      ....


      Die Tanks sind Wassertaxis von Fritz Berger und passen genau neben die beiden Gasflaschen.

      IMG_3151 k.JPG

      Zur Masse/Zuladung:

      Die 300kg Zuladung habe ich gewünscht, da ich noch einen Mover und eine Klimaanlage einbauen lassen wollte. Eigentlich wiegt unsere Camping-Grundausrüstung (Töpfe, Geschirr Besteck, Bettzeug, Campingmöbel usw) knappe 100kg, dazu Kleidung, Nahrung und Getränke, was zum Lesen und Laptop noch mal 100 kg. Also nur 200kg. Die weiteren 100kg sind für Mover (inkl Batterie) und eine Klimaanlage in den 300kg schon eingerechnet.

      Sollte doch dann mit Masse Fahrbereit laut Katalog 1390kg und Zulässigem Gesamtgewicht 1750kg (mit Option Auflastung) hinkommen, oder habe ich da was falsch verstanden?


      Zu den Luftausströmern:

      Die Klappen waren in dem Modell, das wir beim Händler gesehen haben, leider nicht verstellbar :(
      Aber das sollte kein KO-Kriterium sein. Die verstellbaren Klappen könnte man notfalls bei Truma nachkaufen...

      Zu den Wassertaxis:

      Danke für den Tipp mit den Wassertaxis. Aber gleich noch ein paar Fragen dazu:

      Auf Deinem Bild steht noch hinten ein Wassertaxi bei der Toiletten-Spülung. Da hätte ich noch ein paar Fragen:

      • Ist das nötig, weil die Thetford-Toilette einen eigenen Spülwsser-Tank hat?
      • Hat der Spülwasser-Tank einen eigenen 'Saugschlauch'? Oder wie füllt man den Spülwasser-Tank?
      • Und kann die Toilette auch mit Wasser aus dem 'Haupttank' betrieben werden, oder muss man die immer aus dem eigenen Tank befüllen?
      Grüße

      Uwe
    • Hallo Uwe,

      das mit dem Gewicht scheint klar zu gehen.

      Das 2. Wassertaxi ist für das Grauwasser. Der Abwassertank welcher dazu war, ist eine Katastrophe.
      Es gibt auch 2 Abflüsse für Wasser. Einer für die Dusche und der andere für die Waschbecken. Dadurch kann kein Abwasser aus z.B. der Spüle, in der Dusch hoch kommen.
      Habe ich schon bei anderen Wagen gelesen.
      Der Spülwassertank wird mit einer Gießkanne befüllt. Die Toilette kann nicht mit dem Haupttank betrieben werden. Ist mir auch Recht so, da ich einen Spülzusatz verwende.

      Ich hoffe, dass ich Dir helfen konnte. Wenn Du den Wagen bestellen solltest, lasse gleich den Schalter für die Außenleuchte durch einen doppelten ersetzen, wo Du die Mittelleuchte schalten kannst. Hat mein Händler kostenlos gemacht, weil er das Problem bei Sprite schon angesprochen hatte.

      VG Klaus
      Wenn ich etwas nicht genau weiß, gebe ich nur eine Empfehlung oder meine Erfahrung weiter.

      2014 Schweden zu empfehlen
      http://www.munkeberg.com/
      2015 Norwegen einfacher Platz http://www.longerak.com/
    • Hallo Uwe,

      wir haben uns in gleicher Lebenssituation (Tochter 20/Sohn 16 / Hund 8 Monate ) für den Cruzer 492 entschieden.

      Die 2019er Modelle sind völlig anders gebaut wie die vor 2018 und qualitativ auf einem wirklich guten Level, soweit ich das beurteilen kann.

      Einen Wagen mit Voll GFK Aufbau nebst Boden, Mega Backofen, Quasi iPad Control Panel und einer alleine 3000,--EUR teuren Heizung Truma Combi 6 usw. usw. findest Du so schnell woanders nicht.
      Ich lasse mir eine Markise und Mover (mit Autarkbatterie 95AH) und Fahrradträger montieren.

      Leergwicht und Zuladung müssten auch dann noch passen. Mit Auflastung ist er bis zu 1750KG zu beladen. Zu Wasser, Gas usw. schliesse ich mich den Vorrednern an. Vieles erscheint komisch ist aber insgesamt viel besser durchdacht als bei den Deutschen WW. Wir hatten vorher einen Südwind 500FDK nun den Cruzer 492 bestellt.

      Viel Spass bei der Entscheidung
      Luck is….when an opportunity meets preparation
    • Hallo Uwe ,

      wir haben unseren Cruzer 495 SR seit April 15 , außer paar Kleinigkeiten am Anfang sind wir mit dem Wagen topp zufrieden . Wir würden
      diesen sofort wieder kaufen . Die 19 ner Modelle habe ich mir auf der Messe in Düsseldorf angesehen , sind Spitze !
      Diese serienmäßige Ausstattung findest Du bei keinem anderen Wohnwagen aus Deutscher Produktion . Sowas gibt es nur bei den
      Engländern !
      LG Axel :0-0:
    • Irgendwie werde ich das Gefühl nicht los, alles schon mal geschrieben zu haben:

      Du mußt für Dich entscheiden, wie Du den Wohnwagen nutzen willst. In einem englischen Wohnwagen wohnst Du, in einem kontinentalen machst Du nur Urlaub. Das ist in diesem Beitrag super gut beschrieben. Leider nur auf holländisch, kann man aber verstehen.

      Das Händlernetz ist tatsächlich dünn, man muß längere Fahrtstrecken in Kauf nehmen. Über die Ersatzteilversorgung kann ich nichts sagen, ich habe noch keine gebraucht. Aber die meisten der verbauten Einrichtungen stammen von Markenherstellern, die europaweit verfügbar sind: Al-Ko, Thetfort, Dometic, Truma, Duvalay. Da erwarte ich keine Probleme.

      Mit dem Gewicht sind wir mit Mover, Batterie, Vorzelt und allem was wir sonst so brauchten immer gut hingekommen, und wir durften nur 1600 kg auf die Waage stellen. Man muß - und kann- in manchen Bereichen etwas investieren, um Gewicht zu sparen, z. B. beim Gas oder bei der Batterie. Wir haben im Sommer, also wenn nicht geheizt werden mußte, auch kaum Gas gebraucht, < als 1 Flasche auf 6 Wochen Ferien.

      Natürlich muß man, wie bei jedem Produkt, Kompromisse eingehen. Die für mich aber alles entscheidende Frage ist: Fühle ich mich in dem Wägelchen wohl? Und das ist - immer noch - hauptsächlich eine Bauch-Entscheidung.

      Deshalb ist es bei uns auch wieder ein Sprite geworden und kein Eriba.

      Zudem ist es wie immer im Leben: Hinterher ist man klüger. Soll heißen: Bauchentscheidung treffen und damit zufrieden sein wollen. Wer seine Ansprüche zu hoch schraubt, baut die Enttäuschung schon vorher ein.
      Best regards

      Christoph






      Es ist seltsam: Die Menschen klagen darüber, daß die Zeiten böse sind. Hört auf mit dem Klagen. Bessert euch selber. Denn nicht die Zeiten sind böse, sondern unser Tun. Und wir sind die Zeit.
      Aurelius Augustinus (354-430),
      Bischof u. Kirchenlehrer
    • Hey Uwe.
      Zum besseren Verständnis und komplettiere die Aussagen meiner Vorredner.

      Frischwasser Zufuhr und Toilette sind zwei getrennte Systeme.

      Die Toilette wird von außen mit ca. 15 Litern Wasser befüllt.
      Geht mit Wasserschlauch oder Kanne.
      Zusätze wie Aqua Rinse sind dann auch möglich.
      Die Pumpe der Spülung ist in der Thetford verbaut.

      Das füllen der Fischwasser Zufuhr gestaltet sich vorne links von außen über den Truma Flow Anschluss.
      Das Fahrzeuge hat eine Membran Pumpe der Marke Shurflow und ist ein Druckwassersystem.

      Membran Pumpen arbeiten im Saug-Druck-System.
      Beim saugen angeschlossener Aussen Leitung (Waterline) oder Tank Trolley, wird Wasser in den Anhänger gezogen und zeitgleich in das verbaute Frischwasser System gedrückt.

      Es gibt keine Armaturen mit Micro Schalter.
      Die Armaturen arbeiten auf Druckunterschied.

      Öffnen der Wasserabgebenden Armaturen erzeugt einen erkannten Druckunterschied im System und die Membran Pumpe fördert, bei eingeschaltetem Pumpenhauptschalter.
      Leistungsdruck so ca. 1,2 bar.

      Diese sollte aber bei verlassen des Anhängers ausgeschaltet werden.
      Eventuelle Undichtigkeiten im System fordert auch hier dann die Pumpe auf zum fördern.

      Alles in allem ein gutes System und wer es einmal hatte und genießen durfte, möchte nicht mehr darauf verzichten.

      Otti
    • Ergänzung:
      Der Waterline Anschluss ist ein blauer Zubehörschlauch, welcher an den Truma Flow Anschluss vorne links adaptiert wird.
      Ähnlich dem City Wasser Anschluss.
      Eine andere Variante einer fest angeschlossenen Wasserversorgung ist nicht sinnvoll, da in der Waterline ein Druckreduzierventil eingearbeitet ist, zum Schutze des Boilers welcher aus Edelstahl besteht.
      Der Boiler wird im Gesamtsystem als erstes geflutet.
      Stadtwassernetze arbeiten mit Drücken von ca. 6 bar und würde den Boiler beschädigen.

      Oder halt Wasserversorgung über einen Wasser Trolley wo mittels Saugschlauch das Wasser in den Anhänger gezogen wird.

      Der kleine Truma Flow Saugschlauch ist im Lieferumfang enthalten.

      Otti
    • Ich möchte Euch allen ganz herzlich für die vielen und informativen Antworten danken :thumbup:

      Ich muss zugeben, dass ich schon vor meiner Anfrage vom Cruzer 492 ziemlich überzeugt war, jetzt kann ich es kaum noch abwarten :D

      Der Schnitt ist einfach genau das, was ich wollte: Heckbad, Einzelbetten und trotzdem eine anständige Sitzgruppe. ohne deswegen gleich einen riesigen Wohnwagen nehmen zu müssen.

      Dann noch der Holzfreie Smart++ Aufbau und die echt Oberklasse Ausstattung (Truma Combi 6, Druckwasser-System, Backofen, Mikrowelle, Steuerung über Smartphone usw) machen den Cruzer zu einem echten Schnäppchen.



      MCKUGEL schrieb:

      wir haben uns für 400,00 Euro Extra Polster bestellt , weil wir den Tisch rausgenommen haben und dadurch eine Rundecke wie früher beim LMC nun haben

      Das wollen wir auch mit bestellen.

      Eigentlich finde ich die langen Bänke wie sie sind sehr bequem, aber da sich unser Hundetier gerne auf die Verbindungsbank zwischen den Längs-Bänken legt, haben wir ja sozusagen eine 'Soziale Verpflichtung' :rolleyes:

      Ist das Zusatzpolster eigentlich so tief wie eine Bank, oder nur so groß wie das Schubladen-Schränkchen selbst?
      Grüße

      Uwe
    • Uwe, du solltest bedenken, dass es in diesem WW nur sehr wenig Stauraum gibt! Wenn du anstelle des Schubladenschränkchens nun Polster haben möchtest, dann wirst du evtl. die beiden einzigen Schubladen im WW doch sehr vermissen. Schon mit diesen beiden Schubladen gibt es nur wenig Stauraum und du möchtest diesen jetzt noch weiter einschränken. Du möchtest eine Klimaanlage. Diese wird entweder unter einem der beiden Betten Einzug halten und dort den Stauraum stark einschränken, oder du nimmst eine Dachklima.
      Wir haben auch einen Wauzi, 17kg, also mittlere Größe. Dieser hat seinen Platz zwischen den Sitzbänken in seinem Körbchen.
      Das hat vor allem einen weiteren Vorteil: Die Couch ist wirklich super bequem. Meist liegen wir auf der Couch anstelle zu sitzen. Wenn der Hund dann nicht wirklich klein ist und es diesen Schubladenschrank nicht gibt, dann wird euer Vierbeiner euch euren Liegeplatz streitig machen. :D
      Ich würde mir das echt überlegen. Klar so eine Rundsitzgruppe ist sehr schön und wir hatten uns auch schon überlegt die entsprechenden Polster nachzubestellen. Überhaupt hatten wir uns zu Beginn überlegt den Wohnwagen komplett umzubauen um eine große Liegefläche anstelle der Sitzbank zu haben, aber diesen Plan haben wir, nach den ersten paar Tagen wohnen im Wohnwagen. komplett aufgegeben. Ja, man campt in diesem WW nicht, man wohnt darin! Der WW ist, von der Aufteilung her, für uns so wie er ist, perfekt.
      Du solltest dir das mit dem Schubladenkasten noch einmal überlegen. Nutz ihn erst einmal so wie er ist, dann kannst du dich ja immer noch entscheiden Polster zu bestellen und den Kasten aus dem Wagen zu verbannen.
      Auch nutzen wir nur den kleinen ausziehbaren Tisch, das schafft Platz um sich frei bewegen zu können. Den großen Tisch nutzen wir nur draussen. Durch die zusätzliche Ablagefläche der Küche reicht der kleine Ausziehtisch.
      Sprite Cruzer SR 492, EZ 09/2014
    • Ich habe zwar einen 520er und keine Kinder mehr dabei, aber die anderen Sprite Fahrer haben dich gut beraten finde ich. Ich möchte vor allem nochmal das tolle Wohngefühl in der Sitzgruppe hervor heben und die super Ausstattung die der Wohnwagen hat. Ich habe zwei Alugasflaschen, da ist die Gaskastenöffnung nicht ganz so problematisch.
    • Wir haben das Schränkchen noch drin. Für uns zwei reicht die Ausziehbare Platte vom Schränkchen. Den Tisch fahren wir eigentlich nur spazieren.

      Allerdings habe ich die Befestigung vom Schränkchen geändert. Ich wollte bei der Tankreinigung, welche öfter und ohne Chemie erfolgt, nicht immer die 4 Schrauben raus drehen.
      Die hätten das ohnehin nicht ewig überstanden. Somit sind jetzt Schnappverschlüsse von z.B. Kisten verbaut.
      4 mal klack und der Schrank kann weg genommen werden.

      Gruß Klaus

      Befestigung Haken am Schrank 1 k.jpg Befestigung Haken am Schrank 2 k.jpg Befestigung Haken am Schrank 3 k.jpg Befestigung Schränkchen 3 k.jpg Befestigung Spanner 1 k.jpg
      Wenn ich etwas nicht genau weiß, gebe ich nur eine Empfehlung oder meine Erfahrung weiter.

      2014 Schweden zu empfehlen
      http://www.munkeberg.com/
      2015 Norwegen einfacher Platz http://www.longerak.com/
    • Hallo und nochmal vielen Dank für die Antworten und ganz besonders für die Bilder!

      Zu den Kissen für die Rundsitzgruppe möchte ich noch anmerken, dass ich die vor allem deswegen mitbestelle, weil ich sie jetzt noch passend zu den Polstern bekomme.

      Wir wollen schon erst mal probieren, ob wir nicht ohne U-Teil auskommen und das Schubladenschränkchen behalten können.

      Ist halt die Frage, was der dazu sagt, wenn es plötzlich kein U sondern nur noch zwei Längsbänke mehr gibt:

      IMG_20181011_234856.jpg

      Hier sieht man, wie er mir von unserer 1,70 m Sitzgruppe im Bürstner noch großzügig bemessene 50 cm zum Sitzen lässt :P

      Normal nutzen wir die lange Schenkel in der Sitzgruppe im Bürstner auch lieber zum Längsliegen, als zum Sitzen. Deswegen war ja die große Sitzgruppe im Sprite ein ganz wichtiges Kriterium. :thumbup:
      Grüße

      Uwe
    • Und um das zu ergänzen.

      Der Wegfall oder Ausbau dieses Tisches, welches eigentlich das Fahrzeug gerade dann in die Attraktivität versetzt, kann nicht erwarten das es dann eine "echte" Rund Sitzgruppe wird.

      Personen welche sich an diesem Platz befinden, nehmen dem rechts/links sitzenden die wirkliche Beinfreiheit.
      Personen die rechts/links sitzen, nehmen der mittig sitzenden Person die Beinfreiheit.

      Der Umbau und Verzicht auf dieses Mobiliar ergibt keine wirkliche Rundsitzgruppe im klassischen Sinne.
      Das muss jedem klar sein.

      Dafür ist dieses Fahrzeug nicht so gebaut worden.

      Sicherlich gibt es Menschen die das anders sehen und mit anderen Argumenten begründen, welche ich persönlich nie verstanden habe beim Kauf eines typisch englischen Grundrisses.

      Dann suche ich aber Fahrzeuge mit reeller Rundsitzgruppe.

      Aber dann bieten halt diese Gattung der Fahrzeuge nicht diese umfangreiche Ausstattung an.

      Das ist dann halt die Abwägung.
      So sieht es halt jeder anders.
      Und wenn das verinnerlicht wurde in meinen Argumenten, oder die der anders denkenden, dann darf man sich Gedanken machen.

      Einen Hund auf diese Freifläche zu platzieren geht auf jeden Fall, wenn es der Entscheidung hilfreich ist.

      So auch die Argumentation der manuellen Tank Reinigung, die dann auch für sich spricht.

      Aber genannte oberen Abwägungen müssen in die Entscheidung einbezogen werden.

      Wer braucht was und warum?
      So ist die Lebenslage jeder Entscheidung.

      Es gibt Fakten und es gibt Ideen.
      Die Umsetzung entscheidet jeder für sich.

      Otti