Anzeige

Anzeige

Neu oder Gebraucht

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Liebe Mitglieder und Teilnehmer des Wohnwagen-Forum.de,

    am 25. Mai 2018 tritt die Europäische Datenschutzgrundverordnung in Kraft.
    Das Ziel ist die EU-weite Vereinheitlichung der Regeln zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Unternehmen und öffentliche Einrichtungen.
    Unsere gesetzlich vorgeschriebenen Informationen zum Datenschutz lest ihr dazu in unserer erweiterten Datenschutzerklärung auf unserer Seite unten links.

    Wichtig: Ihr braucht nichts weiter zu tun. Es handelt sich nur um eine Information.

    Euer Team von Wohnwagen-Forum.de

    • Neu oder Gebraucht

      Hallo

      Wir wollen uns einen Wohnwagen zu legen

      es stellt sich nur die Frage ob Neu oder Gebraucht ?

      suchen ein Model mit Festbett Etagenbett und MIttelsitzgruppe ( sind 2 Erwachse und 2 Kinder und ein Baby) habt Ihr Tipps ?

      wollen nächstes Jahr erstmal Dauercamping machen
    • Wenn es der erste Wohnwagen ist, und Ihr Dauercaqmping machen wollt, tut es auch ein "Gebrauchter", ob jünger oder älter richtet sich danach, wieviel Ihr ausgeben könnt oder wollt.
      Da es sich um einen klassischen Familiengrundriss handelt, sind die Preise bei Gebrauchten sehr hoch, so daß es sich evtl. doch lohnen könnte, eben an einen Neuwagen zu denken.
      Also Preise vergleichen.
    • Ducati748 schrieb:

      suchen.mobile.de/wohnwagen-ins…0269.html?action=parkItem

      der ware uns uns als Neufahrzeug ins Auge gefallen
      Da steht in der Anzeige Zulässiges Gesamtgewicht: 1350 kg.
      Bei einer Länge von knapp 7 Metern und 5 Leuten die mitsollen, wird das mit der Zuladung denke ich mehr als knapp.

      Unser Wohni hat 1700 kg zzG. wir sind 2 Erwachsene und 2 Kinder (5 und 9) und unsere Zuladung reicht grade mal aus.
    • Ducati748 schrieb:

      suchen.mobile.de/wohnwagen-ins…0269.html?action=parkItem

      der ware uns uns als Neufahrzeug ins Auge gefallen
      Schaut euch bitte erste einmal um und macht da keinen Schnellschuss. Regenten hat völlig recht, bei der Zuladung könnt ihr damit nur noch sehr eingeschränkt Sachen einpacken, vor allem wenn ihr vielleicht auch ein Vorzelt mitnehmen wollt.
      Probiert doch erst mal aus, einen Wohnwagen zu mieten. Das kostet zwar auch ein paar Euronen, aber ihr könnt erste Erfahrungen sammeln, was euch wichtig ist und auf was ihr verzichten könntet.
      Ich bin beispielsweise Fan von großen Kühlschränken, der ist bei uns immer recht voll (was wieder Gewicht ist :-)).

      Lasst euch Zeit bei der Entscheidung, ihr wollt ja was für die nächsten Jahre haben, und euch nicht im Urlaub ärgern müssen.
    • Ist bei Dauercamping die Zuladung nicht egal?
      Sollte der Wowa aber auch als Reisewagen genutzt werden, sieht’s anders aus.

      Gruß, Uli
      Man kann immer eine Menge machen - bei genauerem nachdenken kann man aber auch eine Menge bleiben lassen...
    • Paddelheio schrieb:

      Ducati748 schrieb:

      wollen nächstes Jahr erstmal Dauercamping machen
      Ich hatte es so verstanden, dass das Dauercamping erst mal für das nächste Jahr geplant ist, nicht prinzipiell. Bei reinem Dauercamping wäre die Zuladung natürlich egal.
      @Ducati748, Schreib mal was ihr mit dem Wohni in den nächsten Jahren so vor habt :)
      :ok so hatte ich es auch verstanden. Falls Dauercamping auch die Dauerlösung ist, ist die Zuladung egal. :undweg:
    • Hallo Danke für eure Tipps

      also wir wollen nächstes Jahr erstmal Dauercamping machen da das Baby noch sehr klein ist

      was auch erstmal so jedes Jahr geplant sein soll

      vielleicht wollen wir in der Nachsaison ( 1 Woche ) mal mit dem Wohnwagen rumfahren oder wir wollen mal einen Sommer nach Schweden

      also im Alhambra habe ich auch noch gut Zuladung sowie eine Dachbox
    • Wieviel kann der Alhambra ziehen? 2,0 2,2 oder 2,4? Wie lange wollt ihr den Wohnwagen behalten?

      Wenn es für die nächsten 5 bis 10 Jahre ist dann gibt es ganz wichtiges Kriterium: Zuladung, Zuladung und nochmal Zuladung.
      Das ist bei Gebrauchtkauf manchmal ganz geschickt versteckt. Wir hätten beinahe einen super tollen Fendt gekauft mit nur 160 kg Zuladung. Das wäre für uns der Supergau gewesen. Wir brauchen im Sommer mehr als 350 kg im Wohnwagen und haben auch noch einen vollen Kofferraum.


      Dauercamper werdet ihr ja nur für eine Weile sein, dafür würde ich kein Wohnwagen mit wenig Zuladung kaufen.

      Die Kinder wollen bald ein kleines Schlauchboot oder Kajak ( Ruder, Schwimmweste komnen dazu) die Fahrräder oder Roller /Laufrad wollen mitgenommen werden, der Grill, das Vorzelt, Tisch, Stühle, das Spielzeug für die verschiedenen Altersstufen der Kinder, die Bücher, Medien.... das sammelt sich! Nur mit Kajak, Ruder, Westen und Schuhen ist unsere Dachbox schon voll und hat die 50 kg Dachlast erreicht.
      Viele Grüße

      Müsli
    • Hallo Ducati,

      nachdem ihr den klassischen Familiengrundriss sucht, kann ich dir natürlich das Modell empfehlen, welches ich habe, ein LMC 490K mit Festbett, Etagenbett und Mittelsitzgruppe. Diesen gibt es auch mit 3er Etagenbett, allerdings findet man den unter den gebrauchten seeehr selten, wenn ihr die Mittelsitzgruppe aber als Bett nutzen wollt geht das ja auch. Was für uns wichtig war ist der große Kühlschrank.
      Die meisten dieser Modelle sind auf 1700 kg aufgelastet, damit sind 550 kg Zuladung möglich. Hört sich jetzt extrem viel an, aber wie Müsli geschrieben hat wächst das Gepäck mit den Kindern :)
      Diesen Grundriss gibt es natürlich von vielen Herstellern (beziehungsweise Marken).

      Wenn ihr so sehr im Fieber seid und es euch drängt, euch für die nächste Saison einen Wohni zu holen ist jetzt für einen gebrauchten die richtige Zeit, die Händler geben ihre aus der Vermietung und wer neu bestellt hat gibt den alten vielleicht auch vor dem Winter ab.
      Bei einer Neubestellung wird es für das nächste Frühjahr bei einigen Modellen sicher schon eng, die Lieferzeiten sind derzeit nicht ohne.

      Gruß
      Paddel
    • Ducati748 schrieb:

      wie alt sollte man den kaufen ? 10 Jahre alt 15 Jahre alt ?

      wie sind da eure Erfahrungen ?
      Das kommt auf den jeweiligen Zustand an.
      Du kannst ein 10jähriges Feucht-Biotop erwerben oder aber auch einen 15jähren in Top-Zustand.

      Da hilft nur selbst hinfahren und gucken und vor allem riechen.

      Ich habe vor zwei Jahren eine damals 20jährige Comtesse gekauft, die war fast wie neu. Im Innenraum keine Kratzer, keine Karosserieschäden, trocken.
      Danach habe ich lange gesucht, und was man auf der Suche angeboten hat - grauslig. Verbastelt, abgeranzt, reparierte(?) Feuchtigkeitsschäden.
      Am schlimmsten sind dabei die vollmundigen Versprechungen in den Inseraten, da fährt man einen Haufen km und nach 5 min stellt sich das Teil als unbrauchbar heraus.
    • Ducati748 schrieb:

      wie alt sollte man den kaufen ? 10 Jahre alt 15 Jahre alt ?
      Ich habe meinen mit Familiengrundriss im Alter von 1 Jahr aus der Vermietung von meinem Händler in der Nähe übernommen. Ich denke damit bin ich ganz gut gefahren.
      Wenn ihr die Zeit habt sind natürlich ältere Modelle preislich interessant. Allerdings sind diese nicht so einfach in guter Qualität zu finden, da braucht man einen langen Atem. Vor allem bei den Familiengrundrissen fragt sich eben doch, wie gepflegt diese noch sein können, wenn vielleicht schon zwei Vorbesitzer mit Kindern durch getobt sind.
      Gimmund hat ja schon geschrieben, dass man sich nicht auf die Inserate und Bilder verlassen kann.
    • Ducati748 schrieb:

      wie alt sollte man den kaufen ? 10 Jahre alt 15 Jahre alt ?
      Wir haben gerade unseren alten mit 22 Jahren auf dem Buckel verkauft. Er hatte zwar vor über 10 Jahren mal einen Wasserschaden, aber der wurde top behoben. Der Wagen war in einem echt guten Zustand. Ich hätte also auch keine Bedenken einen älteren Wagen zu kaufen, auch nicht mit einem reparierten Schaden. Allerdings ist es aktuell wirklich so, dass man Horrorpreise für gebrauchte Wagen zahlen muss. Wenn es in eurem Budget liegt einen neuen oder neueren Wagen zu kaufen, dann würde ich, an eurer Stelle, einen Neuwagen kaufen.
      Wenn es auf Dauercamping hinauslaufen soll, dann würde ich auch mal überdenken, was ihr so an Ausstattung benötigt, also z.B. Anschlussmöglichkeit an Zu- und Abwasser, evtl. Klimaanlage, Vorzelt...… Wenn man eine gewisse Ausstattung haben möchte, dann kommen auch junge Gebrauchte wieder ins Spiel. Ein paar Euros lassen sich auf jeden Fall sparen.
      Für den Preis unseres 4 Jahre alten Gebrauchten hätten wir nichts vergleichbares, auch von anderen Herstellern, in Neu bekommen. Die Ausstattung war uns aber wichtig. Dieser Wagen in Neu hat leider über unserem Budget gelegen.
      Sprite Cruzer SR 492, EZ 09/2014