Anzeige

Anzeige

franz. Doppelbetten zu schmal im Familienwohnwagen.

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Liebe Mitglieder und Teilnehmer des Wohnwagen-Forum.de,

    am 25. Mai 2018 tritt die Europäische Datenschutzgrundverordnung in Kraft.
    Das Ziel ist die EU-weite Vereinheitlichung der Regeln zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Unternehmen und öffentliche Einrichtungen.
    Unsere gesetzlich vorgeschriebenen Informationen zum Datenschutz lest ihr dazu in unserer erweiterten Datenschutzerklärung auf unserer Seite unten links.

    Wichtig: Ihr braucht nichts weiter zu tun. Es handelt sich nur um eine Information.

    Euer Team von Wohnwagen-Forum.de

    • Also unser Bett ist auch nur 1,35m breit und es reicht gut. Wir haben noch nie unter Platzangst gelitten.
      Auch komm ich gut raus, ohne meine Frau zu belästigen die vorne schläft.
      Camping Historie:

      1977 - 1992 I, H, DK, NL, L, D, A
      Sommer 2003 Grado (I)
      Sommer 2013 Orsingen (D)
      Pfingsten 2014 Comfortcamping Grän (A)
      Sommer 2014 Marina di Venezia (I)
      Pfingsten 2015 Landal Sonnenberg (D)
      Sommer 2015 Marina di Venezia (I)
      Pfingsten 2016 Dreiländercamping Gugel (D)
      Sommer 2016 Mediterraneo (I)
      Pfingsten 2017 Landal Sonnenberg (D)
      Sommer 2017 Marina di Venezia (I)
      Pfingsten 2018 Camping de Paal (NL)
      Sommer 2018 Marina di Venezia (I)
      Ostern 2019
      Pfingsten 2019
      Sommer 2019 Marina di Venezia (I) - angefragt
      Ostern 2020
      Pfingsten 2020
      ... :rolleyes:
    • Harleman schrieb:

      Beim Premio 550 TK sehe ich dasgleiche Übel wie bei unserm 540, man kommt nicht vernünftig ins Bett.
      Die Schräge ist noch extremer, so dassDu nicht wirklich die Bettbreite hast.
      ...absolut. Wir haben ja auch das gleiche Bett mit drüberkraxeln. :rolleyes:

      Ich sehe den Dethleffs und den LMC auch qulitativ besser und für die o.g. Anfoderung absolut passend. Die 2,50m würde ich mir nicht antun, aber da hat jeder seine eigene Meinung. Bin sehr froh gewesen, dass wir in England einen 2,30er hatten. ;)


      YaLaSa schrieb:

      Also unser Bett ist auch nur 1,35m breit und es reicht gut.
      Der TE wollte wollte etwas breiteres. ;)
      Uns reicht es auch, aber wie wissen nichts über seine Statur. :undweg:
    • Detleffs und Bürstner sind ja eigentlich gleich aber den 550 ESK gibt es nicht in der Konfiguration von Bürstner. Wie gesagt meine erste Wahl ist der, Frau will eigentlich ein Doppelbett aber eben geht nur mit 2,50. Und das werde ich zwar nochmal überlegen aber denke eher nicht das es in Frage kommt.
    • Wir kriegen demnächst einen Eriba Nova GL 485. Der hat das franz. Bett im Heck, daneben das typische "Seitenbad". Obwohl der Wagen nur 2,30 m breit ist, ist das Bett 1,40 m breit. Wir waren dringelegen und da ich - nachts öfter mal raus muss als meine Frau - werde ich vorne liegen und wir haben bequem Platz. Klar, kommt ein Kind noch mit dazwischen wirds echt eng, aber zu zweit gehts. Wir waren auch skeptisch, da in unserem alten Hobby das Bett echte 1,60 m breit war. Der Abschnitt am Fuß fällt gar nicht so arg auf. Da gibts "schlimmere" Grundrisse anderer Hersteller.

      Auch wir hatten einen Einzelbettgrundriss in der Auswahl, aber fühlten uns dann nicht so wohl darin. Zudem wird der Wagen dadurch viel länger und in dem Bad neben dem Bett haben wir mehr Platz als in den Seitenbädern bei Einzelbettgrundrissen.

      Wenns breiter als 1,40 m werden soll, kommt m. M. n. nur noch ein Querbett, Queensbett oder ein Wagen mit 2,50 m Breite in Frage. Alles andere ist Zentimeterklauberei. Überrascht waren wir beispielsweise vom LMC Style 450 D und seinem Queensbett. Klar, der Wagen kommt nicht mal ansatzweise in das Beuteschema des TE, aber das Queensbett war mit 1,50 m Breite echt klasse.
      Gruß
      Bernhard

      Urlaube:
      1993-1995: Rosenfelder Strand, Grube
      2015: Nordseecamping "Seehund", Husum / Camping Unterbacher See, Düsseldorf
      2016: Rhöncamping, Bischofsheim an der Rhön / Camping Süderholz, Sieverstedt / Svinkløv Camping, Fjerritslev DK / Camping Parksee Lohne, Altwarmbüchen
      2017: Svinkløv Camping, Fjerritslev DK / Camping Behnke, Neukirchen / Campingplatz Puttgarden, Fehmarn
      2018: Campingplatz am Nordseestrand, Dornumersiel / Campingpark Kirchzell
    • Achtung OT :)

      Bernhard81 schrieb:

      Überrascht waren wir beispielsweise vom LMC Style 450 D und seinem Queensbett.
      Da würde ich den Sterckeman vorziehen. Ist kaum länger und hat zu dem 1,5m Queensbett noch ne richtige Dusche mit Truma Combi 6 drin :thumbsup:

      Bernhard81 schrieb:

      haben wir mehr Platz als in den Seitenbädern bei Einzelbettgrundrissen.
      Weder der Dethleffs noch der LMC haben Seitenbäder ;) Dein Eriba kannst du gar nicht vergleichen, da er keine Stockbetten hat, somit ist dein Bett im Heck untergebracht, was dein Bad von Haus aus größer macht. Wir haben auch ein Seitenbad aber vorne, ich weiß was das bedeutet. ;)
    • morpheus22 schrieb:

      Weder der Dethleffs noch der LMC haben Seitenbäder ;) Dein Eriba kannst du gar nicht vergleichen, da er keine Stockbetten hat, somit ist dein Bett im Heck untergebracht, was dein Bad von Haus aus größer macht. Wir haben auch ein Seitenbad aber vorne, ich weiß was das bedeutet. ;)
      Größer ja, aber nicht breiter, da die Aufbaubreite ja dieselbe ist. Es gibt Seitenbäder neben dem franz. Bett, da kann ich mich nicht anständig drin umdrehen. Das geht in dem schon.

      Dass Raumgefühl im Bad ist klar ganz anders, wenn man keine "Dachschräge" hat. Aber darauf hab ich meine Aussage nicht bezogen.

      Ein entsprechender Grundriss wäre der Eriba Nova GL 560. Der ist auch "nur" 2,40 m breit, hat aber keine Mittelsitzgruppe, sondern nur eine Dinette, die aber im Vergleich zu anderen Wägen dieser Grundrisse recht breit ist. Das franz. Bett hat 1,50 m Breite.
      Gruß
      Bernhard

      Urlaube:
      1993-1995: Rosenfelder Strand, Grube
      2015: Nordseecamping "Seehund", Husum / Camping Unterbacher See, Düsseldorf
      2016: Rhöncamping, Bischofsheim an der Rhön / Camping Süderholz, Sieverstedt / Svinkløv Camping, Fjerritslev DK / Camping Parksee Lohne, Altwarmbüchen
      2017: Svinkløv Camping, Fjerritslev DK / Camping Behnke, Neukirchen / Campingplatz Puttgarden, Fehmarn
      2018: Campingplatz am Nordseestrand, Dornumersiel / Campingpark Kirchzell
    • Lieber morpheus22,


      leider falsch! Er fragt nach unseren Erfahrungswerten! :P

      kasa schrieb:

      Aber reicht das um gut zu zweit schlafen zu können? Ich hatte in meiner Jugend mal ein 140er Futonbett aber das habe ich als schmal in Erinnerung ?

      Wie sind denn hier eure Erfahrungswerte?
      Camping Historie:

      1977 - 1992 I, H, DK, NL, L, D, A
      Sommer 2003 Grado (I)
      Sommer 2013 Orsingen (D)
      Pfingsten 2014 Comfortcamping Grän (A)
      Sommer 2014 Marina di Venezia (I)
      Pfingsten 2015 Landal Sonnenberg (D)
      Sommer 2015 Marina di Venezia (I)
      Pfingsten 2016 Dreiländercamping Gugel (D)
      Sommer 2016 Mediterraneo (I)
      Pfingsten 2017 Landal Sonnenberg (D)
      Sommer 2017 Marina di Venezia (I)
      Pfingsten 2018 Camping de Paal (NL)
      Sommer 2018 Marina di Venezia (I)
      Ostern 2019
      Pfingsten 2019
      Sommer 2019 Marina di Venezia (I) - angefragt
      Ostern 2020
      Pfingsten 2020
      ... :rolleyes:
    • Meinetwegen ;)
      Meine Erfahrung ist die, zum Schlafen reicht es, aber wenn ich nachts raus muss, finde ich das kraxeln unangenehm. Beim nächsten WoWa/WoMo wird es definitv ein Queensbett als erste Wahl, als zweite Wahl Einzelbetten mit Rollrost. :D
    • Eng werden die Betten eigentlich nur durch 2 Kriterien: 1. den „persönlichen Raumbedarf“, 2. die Begrenzung durch die Seitenwände.
      Letztere lassen die französischen Betten im Wowa schmal und eng wirken, weil man nichtmal einen Arm raushängen lassen kann. Man liegt wie eingeklemmt. Verschlimmert wird der Eindruck noch durch fehlendes Bugfenster.
      Mich bzw. uns stört es nicht aber ich kann mir vorstellen, dass das fehlende Raumgefühl manchen nicht behagt.

      Gruß, Uli
      Man kann immer eine Menge machen - bei genauerem nachdenken kann man aber auch eine Menge bleiben lassen...
    • kasa schrieb:

      Detleffs und Bürstner sind ja eigentlich gleich

      ...naja, hast Du Dir beide schon mal genau angeschaut?
      Umleimer an Schubladen und Türen, Verschlüsse/ Scharniere, Gaskasten....dawar für mich schon klar dass es kein Bürstner wird, auch wenn die aus einemHause kommen.


      Gruß
      Mark
    • kasa schrieb:

      Wir waren nun schon einige anschauen und haben bemerkt das die franz. Betten extrem schmal sind. Bei Hobby sind die nur 129 cm breit, Bürstner oder so haben 134 cm.
      Caravelair Allegra 536
      L 7,60m
      B 2,30m
      Bugbett quer 155x210
      Dinette 130x190
      Stockbetten 2x75x210

      Gfk-Aufbau
      Kompressor-Kühlschrank 150l
      Dazu großes Bad.
      Bei Auflastung 402kg Zuladung (1800kg).

      Sollten wir je auf 2,30m Breite runtergehen, dann ist dieser unser!


      LG
      Mi-go
    • Hallo,

      unser alter WoWa hatte ein 1,39m breites Bett... Das war für uns irgendwann grenzwertig, im Lastenheft für den Neuen stand auch zwingend ein breiteres Bett... 2,50m Breite kam für uns nicht infrage, da es auf dem Abstellplatz des WoWa's die entscheidenden Zentimeter waren, die die Nutzung unserer Garage unmöglich gemacht hätte...
      Am Ende ist es bei uns der Eriba Nova GL 560 mit einer Aufbaubreite von 2,40m geworden... Das allgemeine Raumgefühl ist schon deutlich besser als im 2,30m WoWa zuvor... Das Bett wird mit 1,50m angegeben, der Platzgewinn ist deutlich spürbar... Bis auf die Einzelbettenwagen ist es fast unmöglich einen 2,30m breiten WoWa mit einer Bettenbreite von mehr als 1,40m zu kaufen... Irgendwer hat hier mal einen 2,30er mit Frontquerbett gekauft, wo noch ein Zusatzpolster wohl dabei ist... Keine Ahnung, welches Modell es war, ich glaube der hier schon erwähnten Dethleffs...
      Quensbett und Stockbetten ist toll, soweit ich mich erinnere aber nur bei Adria realisiert und auch nicht ganz kurz (irgendwas um die 8,50m) und 2,45m breit und quasi ohne Zuladung..
      Ansonsten ist es ein echtes Problem...
      Das trifft übrigens auch auf die Kinderbetten zu, die liegen oftmals nicht so im Fokus, aber bei 1,85*65 cm ist meiner Meinung nach die Nutzungsdauer auch limitiert, ich gönne auch meiner Tochter einen ausreichend großen Schlafplatz...

      Grüße
    • Die Caravelair und Sterckeman sind schon interessante Wagen, aber sie müssen einem auch gefallen. Ich bin lange auf deren Internetseiten herumgekrochen und hab mich ernsthaft für die Wagen interessiert, bis ich mal in einem drin war. Ich war von der Gestaltung, der Material- und Oberflächenanmutung und der Ideenlosigkeit (mit Ausnahme des Kühlschranks) enttäuscht.

      Klar, der GFK-Aufbau hat schon was, sie sind auch recht leicht. Aber gerade bei letzterem wissen wir jetzt auch warum. Und das war unser K.O.-Kriterium.

      Aber das ist wie alles Geschmacks- und Einstellungssache. So wie jemand mit nem 1,35er Querbett zurecht kommt und jemand anderes halt ne Liegewiese mit 2,10 x 2,00 m braucht... :prost:
      Gruß
      Bernhard

      Urlaube:
      1993-1995: Rosenfelder Strand, Grube
      2015: Nordseecamping "Seehund", Husum / Camping Unterbacher See, Düsseldorf
      2016: Rhöncamping, Bischofsheim an der Rhön / Camping Süderholz, Sieverstedt / Svinkløv Camping, Fjerritslev DK / Camping Parksee Lohne, Altwarmbüchen
      2017: Svinkløv Camping, Fjerritslev DK / Camping Behnke, Neukirchen / Campingplatz Puttgarden, Fehmarn
      2018: Campingplatz am Nordseestrand, Dornumersiel / Campingpark Kirchzell
    • Bernhard81 schrieb:

      Aber gerade bei letzterem wissen wir jetzt auch warum.
      Wer ist wir? Ich weiß es nicht. :|

      Bernhard81 schrieb:

      Aber das ist wie alles Geschmacks- und Einstellungssache.
      Zum Glück..denn der 80er-Style ist nicht jedermans Sache :undweg:

      Skeiron schrieb:

      Bis auf die Einzelbettenwagen ist es fast unmöglich einen 2,30m breiten WoWa mit einer Bettenbreite von mehr als 1,40m zu kaufen
      Dann schau mal auf den vorherigen Post, Frontquerbett mit 1,50m Breite :whistling:
    • kasa schrieb:

      Sali zusammen,

      wir sind neu hier im Forum weil wir uns nach einem neuen Wohnwagen umschauen wollen. Wir hatten bis vor 2 Jahren einen 2012er Hobby 495 UL und wollen nun einen neuen anschaffen. Da unsere 2 Kinder nicht zusammen schlafen, soll es ein Modell mit Stockbetten, Mittelsitzgruppe und Elternbetten werden. Wir waren nun schon einige anschauen und haben bemerkt das die franz. Betten extrem schmal sind. Bei Hobby sind die nur 129 cm breit, Bürstner oder so haben 134 cm.

      Aber reicht das um gut zu zweit schlafen zu können? Ich hatte in meiner Jugend mal ein 140er Futonbett aber das habe ich als schmal in Erinnerung ?

      Wie sind denn hier eure Erfahrungswerte?

      Vielen Dank Kay
      wir alt sind die Kids?
      Auf die Größe der stockbetten würde ich auch mit gucken und die Gewichtsbeschränkung!
      Wir haben den 560 fmk da ist das Bett am Kopf 1,60m an den Füßen etwas schmaler aber es geht gut! Wir haben aber auch nachts noch öfter Besuch von einem Kind daher war ein 1,4m Bett für uns ein No Go!
      :0-0:
    • morpheus22 schrieb:

      Wer ist wir? Ich weiß es nicht. :|
      Zum Glück..denn der 80er-Style ist nicht jedermans Sache :undweg: Dann schau mal auf den vorherigen Post, Frontquerbett mit 1,50m Breite :whistling:
      "Wir" sind nicht du und ich :xwall: sondern meine Frau und ich... 8)

      Naja... Ganz ehrlich... Schau mal in den Wagen rein, da is nix mit 80s. Das was uns (also nicht dir und mir... :whistling: ) daran gefällt ist vielmehr das zeitlose Design, das man auch noch nach 10 Jahren ansehen kann, ohne Angst haben zu müssen, an Augenkrebs zu erblinden, die um Welten bessere und wertigere Verarbeitung und praktische und ausgereifte Details, die wirklich Sinn machen. Und das für einen, im Verhältnis gesehen, moderaten Aufpreis...
      Gruß
      Bernhard

      Urlaube:
      1993-1995: Rosenfelder Strand, Grube
      2015: Nordseecamping "Seehund", Husum / Camping Unterbacher See, Düsseldorf
      2016: Rhöncamping, Bischofsheim an der Rhön / Camping Süderholz, Sieverstedt / Svinkløv Camping, Fjerritslev DK / Camping Parksee Lohne, Altwarmbüchen
      2017: Svinkløv Camping, Fjerritslev DK / Camping Behnke, Neukirchen / Campingplatz Puttgarden, Fehmarn
      2018: Campingplatz am Nordseestrand, Dornumersiel / Campingpark Kirchzell
    • Hi!

      Das mit der Bettenbreite bei französischen Betten ist wirklich eine Farce. Ich bin mal gespannt, bis die Hersteller da mal aufwachen. Teilweise werden auch fahrlässig 10-15 cm einfach so verschenkt. Ganz schlimm finde ich einige WW-Trümmer mit 2,5 m Breite und beinahe 9 Meter Länge die dann ein Bett mit 1,35 m haben.

      Die Menschen werden größer. Der Automobilbau hat das früh und stetig begriffen. Nur die Wohnwagen-Hersteller ignorieren das beharrlich.

      Meine Meinung.

      Viele Grüße! ash
    • Bernhard81 schrieb:

      Schau mal in den Wagen rein, da is nix mit 80s.
      Ganz ehrlich...hab ich gemacht...und wir, also meine Frau und ich ;) kriegen bei dem Eriba - zumindest in der 360° Sicht - Augenkrebs, aber es muss uns ja auch nicht gefallen, sondern dir :D
    • Bei uns war die Bettenbreite auch ein Ausschlggebender Punkt.
      Unter 1,40 m geht nicht und wollten wir nicht.
      Hobby ist da ganz schlimm die haben teilweise die schmalsten Betten und auch noch extrem abgeschrägt.
      Auch auf die größen der Stockbetten achten da gibt es teils heftige Unterschiede auch was die Gewichtszuladung der Stockbetten betrifft.
      Die ganzen Wohnwagen mit Mittelsitzgruppe haben wir konsequent ausgeschlossen die sind "immer" zu klein um sich da mal Abends hinzufletzen.Ausnahme Adria 753 HK, die Mittelitzgruppe ist mal eine anständige !
      Da hilft nur im Internet Abmessungen vergleichen und dann die Wohnwagen live anschauen.
      Probier's mal mit Gemütlichkeit, mit Ruhe und Gemütlichkeit ......

      MfG
      Gordon