Anzeige

Anzeige

Einbau Radioantenne / Radio in Dethleffs Nomad 560 FMK

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Liebe Mitglieder und Teilnehmer des Wohnwagen-Forum.de,

    am 25. Mai 2018 tritt die Europäische Datenschutzgrundverordnung in Kraft.
    Das Ziel ist die EU-weite Vereinheitlichung der Regeln zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Unternehmen und öffentliche Einrichtungen.
    Unsere gesetzlich vorgeschriebenen Informationen zum Datenschutz lest ihr dazu in unserer erweiterten Datenschutzerklärung auf unserer Seite unten links.

    Wichtig: Ihr braucht nichts weiter zu tun. Es handelt sich nur um eine Information.

    Euer Team von Wohnwagen-Forum.de

    • Einbau Radioantenne / Radio in Dethleffs Nomad 560 FMK

      Hallo

      wer kann mir Tipps geben bzw. einen Link oder EInbauanleitung zukommen lassen für die Nachrüstung einer Radioantenne mit Radio und Lautsprechern.

      Bzw. Welche Antenne sollte man verwenden ?
      Wo wird Sie eingebaut ?
      Welche Lautsprecher machen Sinn ?
      Welches Radio könnt ihr empfehlen?

      Sagt mir einfach alles was ihr dazu wisst bzw. für Nutzen sein könnte an Erfahrungen.

      Vielen Dank schon mal
    • ToSiJuPa schrieb:

      Hallo

      wer kann mir Tipps geben bzw. einen Link oder EInbauanleitung zukommen lassen für die Nachrüstung einer Radioantenne mit Radio und Lautsprechern.

      Bzw. Welche Antenne sollte man verwenden ?
      Wo wird Sie eingebaut ?
      Welche Lautsprecher machen Sinn ?
      Welches Radio könnt ihr empfehlen?

      Sagt mir einfach alles was ihr dazu wisst bzw. für Nutzen sein könnte an Erfahrungen.

      Vielen Dank schon mal

      ToSiJuPa schrieb:

      Hallo

      wer kann mir Tipps geben bzw. einen Link oder EInbauanleitung zukommen lassen für die Nachrüstung einer Radioantenne mit Radio und Lautsprechern.

      Bzw. Welche Antenne sollte man verwenden ?
      Wo wird Sie eingebaut ?
      Welche Lautsprecher machen Sinn ?
      Welches Radio könnt ihr empfehlen?

      Sagt mir einfach alles was ihr dazu wisst bzw. für Nutzen sein könnte an Erfahrungen.

      Vielen Dank schon mal
      Soll es nur eine allgemeine Berieselung werden,oder doch eher eine Soundanlage?
      Als Radio empfehle ich ein Gängiges von Kenwood oder Pioneer mit DAB.
      Der Empfang ist einfach besser und bereits sehr verbreitet.
      Sollte das einmal nicht der Fall sein, bleibt die Rückfall-Lösung UKW.
      Einge verwenden Scheiben-Antennen, besser sind meist Antennen über Dach.
      Dabei stellt sich allerdings das Problem mit der Kabelführung nach Innen.
      Loch bohren, vorhandene Durchführung mit nutzen, "Affenschaukel" bis zum nächsten Fenster, Verlegung in der Kederschiene wären da ein paar Möglichkeiten.
      Bei neuen Wohnmobilen sieht man schon mal Auto-Dachantennen, die in eine Metallplatte (Vielleicht 40x40cm) eingelassen sind.
      Diese ist dann mit dem Dach verklebt.
      Eine UKW / DAB Kombiantenne hat 2 Koaxkabel, die mitunter nur 3mm Durchmesser haben.
      Man muss sie meist verlängern.
      Dabei ist auf die richtige Steckernorm zu achten, sonst bestellt man nochmal ;) .
      Bei den Lautsprechern muss man unterscheiden, ob geschlossene kleine Gehäuse, oder Einbau- LS.
      Es ist ein umschlossenes Gehäuse zu empfehlen.
      Bei Bassreflex-Lösungen ist dieses unumgänglich.
      Zusätzlich kann man noch einen Subwoofer in den Staukasten einbauen.
      Entweder mit entsprechendem Verstärker, oder (falls technisch vorgesehen) unter Verwendung der hinteren beiden LS- Anschlüsse.
      Bei Subwoofer-Betrieb dürfen die beiden Stereo-Lautsprecher entsprechend etwas kleiner ausfallen.

      Beste Grüße

      Friedel
    • Bezüglich Antenne haben wir bei einem Freund eine Magnetantenne ins Fenster gesetzt. Davon habe ich leider keine Bilder.
      Die Halterung ist mit einem dünnen Blechstreifen zusätzlich zum Spreizkeder eines Fensters realisiert. Der wurde als kurzes Stück einfach unter die Fenstergummis geschoben. Darauf die Antenne. Hält sogar während der Fahrt.
      Baut man das in eine Ecke mit zwei Fenstern, kann man ggf. sogar die Antenne von einem ins andere stellen und so ggf. den Empfang verbessern, wenn er mal grenzwertig ist.

      Das Radio ist in einem Dachstauschrank montiert und die Einbaulautsprecher haben wir in den Boden der Dachstauschränke über der Sitzgruppe eingebaut. Die Löcher wurden mit einer Oberfräse erstellt.
      Peugeotpik, Kurzform von Peugeot RC PIK
      RC Pik und RC Karo: 2 Konzeptstudien von Peugeot für den Genfer Automobilsalon 2002
    • Peugeotpik schrieb:

      Bezüglich Antenne haben wir bei einem Freund eine Magnetantenne ins Fenster gesetzt. Davon habe ich leider keine Bilder.
      Die Halterung ist mit einem dünnen Blechstreifen zusätzlich zum Spreizkeder eines Fensters realisiert. Der wurde als kurzes Stück einfach unter die Fenstergummis geschoben. Darauf die Antenne. Hält sogar während der Fahrt.
      Baut man das in eine Ecke mit zwei Fenstern, kann man ggf. sogar die Antenne von einem ins andere stellen und so ggf. den Empfang verbessern, wenn er mal grenzwertig ist.

      Das Radio ist in einem Dachstauschrank montiert und die Einbaulautsprecher haben wir in den Boden der Dachstauschränke über der Sitzgruppe eingebaut. Die Löcher wurden mit einer Oberfräse erstellt.
      Das hört sich gut an.
      Hast du den Schrank für die Fräsung ausgebaut?
      Sind die Chassis rückseitig offen, oder wurde ein Gehäuse angeformt?
      Die Fensterklemmlösung ist ein guter Kompromiss, wenn man kein Loch bohren will.
      Das hätte ich evtl. auch vorgezogen.
      Die Kabel sind heute sehr dünn erhältlich und schmiegen sich gut in die Fensterdichtung.
      Meine persönliche Lösung ist sehr speziell und nur für Leute, welche die Kederschiene nicht nutzen.
      Ich konnte die Antenne an einen Halter der Markise befestigen.

      Gruß Friedel
    • @Friedeldiddl: Die Dachstauschränke sind drin geblieben. Es gab zum Glück genügend Platz, um mit der Oberfräse zu hantieren. Die Kabel haben wir hinter der Winterhinterlüftung durch die Schränke gezogen.
      Die Chassis waren zum Zeitpunkt der Montage offen. Aber der WW-Besitzer wollte noch was drüber machen. Das Ergebnis hab ich aber gerade nicht parat.
      Peugeotpik, Kurzform von Peugeot RC PIK
      RC Pik und RC Karo: 2 Konzeptstudien von Peugeot für den Genfer Automobilsalon 2002
    • Peugeotpik schrieb:

      @Friedeldiddl: Die Dachstauschränke sind drin geblieben. Es gab zum Glück genügend Platz, um mit der Oberfräse zu hantieren. Die Kabel haben wir hinter der Winterhinterlüftung durch die Schränke gezogen.
      Die Chassis waren zum Zeitpunkt der Montage offen. Aber der WW-Besitzer wollte noch was drüber machen. Das Ergebnis hab ich aber gerade nicht parat.
      Einbaulautsprecher aus dem Car HiFi Bereich sind größtenteils für offenen Einbau geeignet.
      Für den Soundanspruch im WW reicht das auch völlig hin.
      Nur sollte man die Membrane rückwertig z.B. mit einer Fliegengage schützen, damit es nicht zur Kollision mit dem Pullover kommt...
      Ein geschlossenes Gehäuse für die genannten Chassis wird (wegen zu kleinem Volumen) zu einer sehr flauen Basswiedergabe führen (die Resonanzfrequenz schießt nach oben).
      Stichwort "QTS-Wert", aber das führt jetzt zu weit und mal wieder in den Klugscheißer-Modus ;) .
      In Verbindung mit einem Subwoofer kann man das aber machen, das Volumen dann am besten mit Schafswolle dämpfen.
      Die Winterhinterlüftung ist manchmal die einzige Möglichkeit, Kabel nachträglich zu den Oberschränken zu verlegen.
      Für die Antennenkabel nahm ich auch diesen Weg, zusätzlich einen Hohlraum in der Raum-Ecke.
    • Die Frage ist halt, welchen Anspruch man an die Anlage stellt. HiFi oder doch nur "duddeln" im Hintergrund.

      Friedeldiddl schrieb:

      Nur sollte man die Membrane rückwertig z.B. mit einer Fliegengage schützen, damit es nicht zur Kollision mit dem Pullover kommt...
      Genau das sollte die Abdeckung verhindern. Er hat es mir sicherlich gezeigt, aber ich habs mir nicht gemerkt. Ich glaub, da waren auch noch Löcher drin, damit der Bass nicht "gefangen" ist.
      Peugeotpik, Kurzform von Peugeot RC PIK
      RC Pik und RC Karo: 2 Konzeptstudien von Peugeot für den Genfer Automobilsalon 2002
    • Peugeotpik schrieb:

      Die Frage ist halt, welchen Anspruch man an die Anlage stellt. HiFi oder doch nur "duddeln" im Hintergrund.

      Friedeldiddl schrieb:

      Nur sollte man die Membrane rückwertig z.B. mit einer Fliegengage schützen, damit es nicht zur Kollision mit dem Pullover kommt...
      Genau das sollte die Abdeckung verhindern. Er hat es mir sicherlich gezeigt, aber ich habs mir nicht gemerkt. Ich glaub, da waren auch noch Löcher drin, damit der Bass nicht "gefangen" ist.
      Heutzutage ist die Sensibilität nach authentischer Wiedergabe weitgehend durch die CD, MP3, DAB und weitere Kompressionsverfahren verdrängt worden.
      Digital ist Inn, auch wenn Teile des Originals im Hintergrund fehlen.
      Merkt ja (fast) keiner.
      Wem der Klang einer Geige reicht, die bei kritischer "Betrachtung" ein Stückweit an eine Kreissäge erinnert, kann sich auch getrost Bluetooth Tröten einbauen.
      Für Interessierte, die mehr heraus holen möchten, aber nicht wissen wie, biete ich meine Hilfe an.
      Das wird dann aber ein extra Tröt.
      Der Aufwand ist durchaus überschaubar, zumal durch die akustischen Gegebenheiten im Wohni enge Grenzen gesetzt sind.
      In unserem Tabby wollte ich mich auch austoben, meine Mitentscheiderin bestand aber auf eine fertige Lösung.
      "Da wird nicht gebastelt...".
      Schweineteuer, naja klingt ja ganz gut, im Selbstbau hätte das einen kleinen Bruchteil gekostet, schnüff...

      Beste Grüße

      Friedel
    • ToSiJuPa schrieb:

      Hallo

      wer kann mir Tipps geben bzw. einen Link oder EInbauanleitung zukommen lassen für die Nachrüstung einer Radioantenne mit Radio und Lautsprechern.

      Bzw. Welche Antenne sollte man verwenden ?
      Wo wird Sie eingebaut ?
      Welche Lautsprecher machen Sinn ?
      Welches Radio könnt ihr empfehlen?

      Sagt mir einfach alles was ihr dazu wisst bzw. für Nutzen sein könnte an Erfahrungen.

      Vielen Dank schon mal
      Ist eine Antennen - Außensteckdose vorhanden?

      Gruß
      Michael
    • Wir haben uns eine recht einfache "Anlage" eingebaut. Ein simples Radio von AEG mit USB, aux-in und CD.
      Dazu diese kleinen "Studioboxen" von JBL im Heck. Gab es damals als Sonderangebot.
      Im Bug habe ich vorhandene 10cm Visaton 2-Wege Einbauboxen in je einem Kasten mit hinter den Seitenvorhängen versteckt.
      Für unsere Zwecke reicht das völlig aus und der Klang ist überraschend gut.
      Eine Endstufe ist jedenfalls nicht vorgesehen, ich wüsste aber auch nicht wann ich eine solche Lautstärke abrufen sollte.
      Der WW klingt ja eh schon wie eine große Box wenn man mal laut macht. Jedenfalls insgesamt mehr als ausreichend um erfolgreich mit den Nachbarn Stress zu bekommen! ;)

      Als Radioantenne dient bei uns ein Rest 75 Ohm Antennenkabel, was zu einem Koaxdipol "umgebaut" wurde.
      Eine externe Antenne bringt logischerweise mehr Antennengewinn, jedoch wollte ich kein weiteres Loch in der Außenwand.
      Sofern ich mich mal dazu überwinden kann die Außendose mit 230V/12V/F-Stecker und terrestrischem Stecker in die Wand zu bauen, bekommt das Radio einen Antennenumschalter. Allerdings sehe ich derzeit keine Notwendigkeit. Der Koaxdipol hat uns bisher immer gut mit Empfang versorgt.
      Wenn wir im Ausland sind, hören wir eh meist über die Sat-Schüssel Radio.
      Gruß,
      lonee