Anzeige

Anzeige

Mini Herbsttour

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Liebe Mitglieder und Teilnehmer des Wohnwagen-Forum.de,

    am 25. Mai 2018 tritt die Europäische Datenschutzgrundverordnung in Kraft.
    Das Ziel ist die EU-weite Vereinheitlichung der Regeln zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Unternehmen und öffentliche Einrichtungen.
    Unsere gesetzlich vorgeschriebenen Informationen zum Datenschutz lest ihr dazu in unserer erweiterten Datenschutzerklärung auf unserer Seite unten links.

    Wichtig: Ihr braucht nichts weiter zu tun. Es handelt sich nur um eine Information.

    Euer Team von Wohnwagen-Forum.de

    • Mini Herbsttour

      Hallo Zusammen,

      Ein paar Impressionen unserer Jungfernfahrt

      Nachdem wir unseren neuen Wohnwagen, einen TEC 580 Tour live mit der Kofferwaage bepackt hatte, meine Frau den Pimpf gestillt hatte und der Krümel(7) und die Erbse(2) eingeladen waren ging die Reise los.

      Ziel 1: Camping Hasenkammer in Medebach
      Die Fahrt dahin mit dem Riesenschiff, welches immerhin eine breite von 2,50 m hat war im Bereich der Autobahn easy.....die letzten Kilometer durchs Sauerland jedoch anstrengend. Auf den schmalen Gemeindeverbindungsstraßen musste man schon beide Hände im Lenkrad haben und hochkonzentriert sein.
      Da wir erst in letzter Sekunde gebucht hatten, bekamen wir nur noch einen Platz auf der Zeltwiese, direkt am Waschhaus in der Auslaufzone der Dreiräder/Fahrräder und Laufräder.
      Wohnwagen aufgestellt, Auffahrkeile auf die To-Buy-Liste geschrieben und dann das erste Mal das Vorzelt aufgebaut. Muss ein tolles Bild gewesen sein, wie meinen Frau, mit Kind an der Brust auf dem Stuhl die Stangen festgehalten hat. Nach den Stangen kamen die Heringe, bei denen ich mindestens 8 krumm gekloppt habe....da habe ich mir, auch aufgrund der guten Wetterprognose, die Sturmabspannung gespart.

      Danach Roller raus, Laufrad raus, Kaffee gekocht.....Urlaub. Unser Platz hat uns super gefallen. Die Auslaufzone war ideal zum beobachten der Kinder und der Weg zur Dusche/Spülen war auch nicht weit. Der angekündigte Baulärm von der neuen Rezeption ist auch ausgeblieben und die Hasenkammer ist für Kinder bis 12 Jahre ein super Platz.

      Einen Tag vor der Abreise dann das Vorzelt abgebaut und trocken eingepackt und am Abreisetag gemütlich Richtung Bonn losgefahren.

      Ziel 2 Camping Genienau
      Nach 2 minütiger Suche und mehrfachem wenden den Campingplatz am Rhein gefunden.
      Da wir hier nur Freunde für 2 Nächte besucht haben, waren wir mit dem Platz zufrieden. Die Nähe zum Rhein ist toll, aber beim nächsten Mal werde ich wohl einen anderen Platz in Bonn ausprobieren.

      Fazit:
      Rundum gelungene Jungferntour. Nette Leute getroffen. Skurrile Sachen in manchen Vorzelten gesehen, aber auch ein paar gute Ideen mitgenommen.
      Ostern solls dann wahrscheinlich an die See gehen......der Sommer in Frankreich und mal schauen, was der Herbst so bringt.

      Tschö
    • Hallo BierTouristMS,

      schöner kurzer Bericht. :ok

      Die erste Tour ist immer was besonderes.
      Du und deine Frau werdet aus gemachten Erfahrungen (und den Tipps aus dem Forum ^^ ) dazulernen, so wie wir (fast) alle hier.
      Vorzelt aufbauen ist keine Hexerei und wird euch nach ein paarmal flott von der Hand gehen.

      Zum Thema Heringe hier eine Idee:
      Versuche es mit Tellerkopfschrauben (8x240) und S-Haken oder Wurmie Hakenclips, dann brauchst du dir über verbogen Heringe keine Gedanken mehr machen.

      Akkuschrauber nicht vergessen, eignet sich auch mit dieser Verlängerung prima zum Stützen kurbeln.

      Hier im Forum auch Beiträge dazu.
      Grüße aus dem Weserbergland
      Michael

      War wieder SUPER RUT Nds 2018 :ok
    • Ich scheue mich noch davor, nen Akkuschrauber mitzunehmen.......auch weil meine Frau mich dann auslacht..... ;)
      Ich überlege derzeit an ner guten Grundausstattung Heringe......mal schauen was es wird. ?(

      Das Stützen rausdrehen ist 2 Minuten Arbeit. Da weigere ich mich, nen Akkuschrauber zu benutzen. Ist reine Energieverschwendung......ist aber auch meine Meinung. :evil:
    • Hallo,Ihr Münsteraner-

      schönen Gruß aus Kreis COE!

      Erst mal Danke,für den Bericht,wünschen Euch immer weiter viel Spass
      mit dem WW!

      Hat ja schon alles gut hingehauen!
      Bei uns war die erste Ausfahrt ein verlängertes WE in Papenburg gewesen.
      Hatten dazumal den Ce Stecker vergessen.
      Zum Glück ist in Papenburg ein WW -Händler,wo wir dann fündig wurden.

      Nun denn,die erste Ausfahrt wird immer unvergesslich bleiben.

      Gruß Reinhard und Veronika :w :w :w