Anzeige

Anzeige

Hobby de luxe 495UL - Qualitätsmängel schon Einkalkuliert ...

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Liebe Mitglieder und Teilnehmer des Wohnwagen-Forum.de,

    am 25. Mai 2018 tritt die Europäische Datenschutzgrundverordnung in Kraft.
    Das Ziel ist die EU-weite Vereinheitlichung der Regeln zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Unternehmen und öffentliche Einrichtungen.
    Unsere gesetzlich vorgeschriebenen Informationen zum Datenschutz lest ihr dazu in unserer erweiterten Datenschutzerklärung auf unserer Seite unten links.

    Wichtig: Ihr braucht nichts weiter zu tun. Es handelt sich nur um eine Information.

    Euer Team von Wohnwagen-Forum.de

    • Hobby de luxe 495UL - Qualitätsmängel schon Einkalkuliert ...

      Und der Käufer/Verbraucher muss damit klar kommen.

      Es ist egal ob es "Umsonst" nachgebessert wird, auf unsere Kosten (Entfernungskilometer, ggf. unbezahlt frei nehmen od. Urlaub etc.) bleiben wir alle sitzen, oder?

      Wie schon erwähnt (bei meiner Vorstellung) haben wir uns den Wohnwagen im Mai nigelnagelneu gekauft und das für Geld, welches in keinem Verhältnis zur Qualität des Wohnwagen steht.
      Einige Mängel sind mir/uns ja schon nach den ersten Wochen aufgefallen, aber im September, als ich das Dach säuberte dann der Hammer - die Gummidichtungen lösten sich.

      Ich habe bei Hobby direkt reklamiert und nachgefragt ob es dort keine Qualitätskontrolle gibt, wurde natürlich mit den Worten „wir bedauern es sehr…“ zum Händler verwiesen welcher uns den WW verkauft hatte.

      Nein, die Mängel werden nicht sofort behoben, Wartezeit auf einen Termin über 1 Monat.
      Morgen kann ich den WW wieder abholen, mal schauen ob alles erledigt wurde.

      Kennt eventuell Jemand ein Fall wo der Händler nicht nur die Schäden beheben muss, sondern auch für meine gefahrenen Kilometer (bei mir über 100Km, einfache Strecke) und ggf. für Verdienstausfälle, Urlaub etc.?

      Hier nun meine Mängelliste:

      - die Dachdichtungen/-abdeckbleche lösen sich (siehe Fotos)
      - die Badtür klappert
      - die Außenstauklappe klemmt beim öffnen und schließen
      - die Kleiderschranktür passt nicht, Spaltmaße lassen sich auch nicht korrigieren
      - die Stauklappentür oben neben den Kleiderschrank schrammt beim öffnen und schließen gegen die Kleiderschrankwand
      - des weiteren habe ich festgestellt das es, obwohl es angeblich zur Serienausstattung gehört, keine Kleiderschrankbeleuchtung gibt
      - die kleiner Spiegelscheibe im Bad ist nach unten gerutscht
      - beim Gasherd zündet die große Flamme zwar, geht aber, wenn man den Knopf los läßt, sofort wieder aus

      20180906_001.jpg20180906_002.jpg20180906_003.jpg20180906_004.jpg20180906_005.jpg
      Gruß Gernoth
    • Etwas vorheizen ist doch üblich beim Herd. Die übrigen Mängel sind nervig aber eher der Endkontrolle des Händlers anzulasten. Die Gummidichtungen sind denke ich keine wilde Sache. Das sind eh nur Blenden. Alles in allem ärgerlich, aber kein Beinbruch. Das ein oder andere hat sich vielleicht im Innenraum auch noch gesetzt. Es ist ja auch kein Fehler dabei, der die Nutzung unmöglich macht. Ich verstehe deinen Unmut, das gehört aber leider etwas mit zum Thema Camping.
    • Also ich war heute bei meinem Händler. Habe auch einen 495UL

      Die Liste der Fehler war auch etwa so lang aber lauter Fehler die bei meinem Händler behoben werden.
      Viele Sachen konnte ich selber richten der Rest macht mein Händler.

      Die Außenstauklappen hatten am Anfang auch geklemmt. Silikonspray hat geholfen
      Spiegel im Bad ist auch ein Stück nach unten gekommen. Händler sagt wird neu verklebt.
      Der Gasherd ist bei vielen eingebaut und hat erst mal nichts mit Hobby zu tun.
      ...

      OK die Dichtungen auf dem Dach sehen nicht schön aus aber kann man richten.

      Ich hatte vorher ein neuen Weinsberg. Der hatte nicht so viel Glitzer und Blenden. Im Bad gab es ein Spiegel und gut war.
      Da gibt es halt nicht so viel Probleme wo auftreten können, aber wenn man eine gute Firma hat dann passt das schon.

      Auch werde ich mich nie für eine Firma entscheiden die 100 km weg ist, bei Problemen und Fragen wäre mir das zu viel.
      Wenn ich das mache brauche ich mich aber auch nicht beschweren wenn es so weit weg ist.

      Im großen und ganzen finde ich Hobby nicht besser oder schlechter als jeder andere Wohnwagen. (Ich hatte jetzt schon drei verschiedene Wohnwagen Firmen in 15 Jahren)
      Das wichtige ist die Firma bei der ich kaufe. Die muss gut sein und nicht nur ihre eigenen Interessen vertreten.

      Bis jetzt bin ich trotz der Mängel zufrieden und wir waren dieses Jahr sicher schon 6-7000 km unterwegs. An langen Wochenenden und in den Urlauben.
      Jetzt steht meiner das erste mal 10 Tage beim Händler um noch eine Klappe einzubauen und die Fehler zu beheben.

      Das ist ok für mich.

      Einfach ein bisschen runterkommen und sich überlegen ob sich die ganze Aufregung lohnt.

      Ich würde mich aufregen wenn ich liegen bleiben würde. (Hatte ich bei meinem neuen VW-Touran und das nicht nur einmal.)

      Harry
    • Gernoth schrieb:

      Und der Käufer/Verbraucher muss damit klar kommen.

      Es ist egal ob es "Umsonst" nachgebessert wird, auf unsere Kosten (Entfernungskilometer, ggf. unbezahlt frei nehmen od. Urlaub etc.) bleiben wir alle sitzen, oder?
      Wie kommst Du auf das schmale Brett? Es gilt die gesetzliche Gewährleistung und danach hat der Verkäufer alle Aufwendungen zu ersetzen, die zur Behebung des Mangels erforderlich sind; auch Deine! :thumbsup: :thumbsup:
      Gruß
      Franjo001


      Ne quid nimis!

    • Gernoth schrieb:

      Und der Käufer/Verbraucher muss damit klar kommen.

      Es ist egal ob es "Umsonst" nachgebessert wird, auf unsere Kosten (Entfernungskilometer, ggf. unbezahlt frei nehmen od. Urlaub etc.) bleiben wir alle sitzen, oder?

      ..
      Die Mängelhaftung ist europaweit relativ einheitlich geregelt - die Kosten der Nacherfüllung trägt der Verkäufer, dazu zählen nicht nur die Reparaturkosten, sondern auch alle weiteren notwendigen Kosten wie z.b. Transport- oder Wegekosten. Beispiel
      VG, Dennis
      \\\ Pulse of Europe ///

      ###
      "Die Jugend von heute liebt den Luxus, hat schlechte Manieren und verachtet die Autorität. Sie widersprechen ihren Eltern, legen die Beine übereinander und tyrannisieren ihre Lehrer"
      (Sokrates, 470-399 v.Chr.)
      ###
      Ubi bene, ibi patria.
      (Frei übersetzt: Meine Heimat ist, wo mein Wohnwagen steht.)
    • Gernoth schrieb:

      Und der Käufer/Verbraucher muss damit klar kommen.

      Es ist egal ob es "Umsonst" nachgebessert wird, auf unsere Kosten (Entfernungskilometer, ggf. unbezahlt frei nehmen od. Urlaub etc.) bleiben wir alle sitzen, oder?

      Wie schon erwähnt (bei meiner Vorstellung) haben wir uns den Wohnwagen im Mai nigelnagelneu gekauft und das für Geld, welches in keinem Verhältnis zur Qualität des Wohnwagen steht.
      Einige Mängel sind mir/uns ja schon nach den ersten Wochen aufgefallen, aber im September, als ich das Dach säuberte dann der Hammer - die Gummidichtungen lösten sich.

      Ich habe bei Hobby direkt reklamiert und nachgefragt ob es dort keine Qualitätskontrolle gibt, wurde natürlich mit den Worten „wir bedauern es sehr…“ zum Händler verwiesen welcher uns den WW verkauft hatte.

      Nein, die Mängel werden nicht sofort behoben, Wartezeit auf einen Termin über 1 Monat.
      Sicher/Leider muss der Käufer mit Mängeln klarkommen. Wenn ich mich im Vorfeld mal ausführlich über den zu kaufenden Gegenstand, hier Wohnwagen, informiere, weiß ich was mich erwarten kann.

      Fahrzeuge die auf Messen stehen, erfahren in aller Regel einen besonderen "Messecheck" und entsprechen leider meist nicht dem Serienzustand. Sollte zwar nicht sein, ist aber leider so.

      Beim Hersteller direkt zu reklamieren ist in den meisten Fällen erfolglos, da ist der Händler der bessere/richtige Ansprechpartner, mit anderen Worten, er die Erfahrung und kann mit dem Hersteller entsprechend "umgehen".

      Und die Wartezeit für einen Reparaturtermin von 1 Monat empfinde ich persönlich als nicht zu lang. Wenn es natürlich 3 Tage vor dem Urlaub passiert ..., aber mit einer vernünftigen Schilderung der Sachlage

      versuchen die meisten Händler auch "Wunder" zu vollbringen. Solange keine Ersatzteile benötigt werden.

      Und Kosten für einen außerplanmäßigen Werkstattbesuch fallen nun mal an. Mein Verkäufer ist 450 km entfernt, was eigentlich kein Problem ist, da ich ja jeden Vertragshändler für Gewährleistung usw.

      aufsuchen kann. Leider ein Händler in 30 km Entfernung keinen Vertrag mehr mit Knaus. Also ging es an das Suchen von Werkstätten. Was ich da im Umkreis von ca.150 km an Werkstätten gesehen habe,

      sich darüber auszulassen (noch mal aufzuregen) lohnt nicht.

      Habe dann einen Händler in ca. 130 km gefunden, der mir im Rahmen eines Frühlingsfestes einen ausführliche Werkstattbesichtigung ermöglicht hat. Danach war klar, wo unser Wohnwagen sich bei den

      anfallenden Durchsichten "Wohlfühlen" wird.

      Der Wohnwagen ist unsere Freizeit. Und Freizeit kostet nun mal Geld.

      Das sich die Dachabdeckung löst ist sicher ärgerlich, solche "Stylelemente" sind nach meiner Meinung aber nur völlig unnützer "Schnick Schnack". Es sein denn .....

      Nur nicht unnötig aufregen, schadet der Gesundheit.

      Viele Grüße
      Heizerknecht
    • Hallo

      Gernoth schrieb:

      ...Ich habe bei Hobby direkt reklamiert ....
      das hat keinen Sinn, da der Händler Dein Vertragspartner ist, gegen den Du einen rechtlichen Anspruch geltend machen kannst - nicht aber der Hersteller.

      Es kann zwar eine (freiwillige) Garantie seitens eines Herstellers geben, aber auch da legen die Hersteller meist fest, das ausschließlich der Fachhändler der Ansprechpartner ist.
      Solange Du also nicht bei dem Händler, bei dem Du das Fahrzeug erworben hast, Deinen Anspruch auf Mängelbeseitigung geltend machst, wirst Du nicht weiter kommen.
      Viele Grüße, Tom
    • Ich komme hier noch einmal auf das Problem von `` Gernoth `` zurück :

      Bei unserem 540 UL , Mod. 2018 , haben wir auch das Problem der Dachspoiler die
      sich ablösen. Das haben wir an anderer Stelle hier im Forum schon geschildert.

      Inzwischen ist eine Reparatur gewesen. Der lange Spoiler wurde erneuert und ist neu
      eingesetzt worden. Wie die Bilder zeigen nicht zu unserer Zufriedenheit.
      Also aufgepasst, dass es Euch nicht auch so geht.wohnwagen-forum.de/index.php?a…b5d4c15ca4c44e9cac62f0a5c
      DSCN8635 (2).JPGDSCN8621 (3).JPGwohnwagen-forum.de/index.php?a…b5d4c15ca4c44e9cac62f0a5cDSCN8554.JPG
      Hobby Camper 540 UL :thumbup:
    • @Gernoth

      Mal zur Orientierung:
      - Du hast zwei Jahre Gewährleistungsanspruch aus Vertrag gegen den Händler
      - Im Gegensatz zu anderen Herstellern gibt Hobby in den ersten zwei Jahren KEINE zusätzliche Garantie.
      - Du kannst also in den ersten zwei Jahren nur den Händler wegen Mängeln ansprechen und das solltest Du schriftlich machen!
      Der Händler ist im Wissen um Deine Adresse mit Dir einen Vertrag eingegangen, er muss die Transportkosten ab Deinem Wohnort bezahlen. Wenn Du selbst anlieferst, steht Dir Kilometergeld zu
      - Zu einer schriftlichen Mängelanzeige gehört auch eine angemessene Fristsetzung für Beginn und Ende der Reparatur. Ob der Händler "Zeit" für Dich hat oder nicht, braucht Dich nicht zu interessieren.
      - NACH Ablauf der 2 jährigen Händlergewährleistung gibt Hobby noch 3 Jahre Garantie auf Dichtheit (aber nur darauf) der Aufbauverbindungen. Davor, wie gesagt, gibts von Hobby nicht mal eine Dichtheitsgarantie!

      Also Hobby zu kontaktieren ist keine gute Idee. Das steht aber auch alles in Deinen Unterlagen.
      .Preferred
      • Campingplatz: Sexten
      • Urlaubsland: Norwegen
      • Hund: Berger de Picardie
      • Zugwagen: Bulli
    • Moin moin,

      Hobby gibt auf die Dichtheit der Aufbauverbindungen 5 Jahre Garantie bei Neukauf wenn regelmäßig
      von einem Vertragshändler die Dichtheitsprüfung gegen Bezahlung durch geführt wurde.
      In den ersten 2 Jahren läuft die Dichtheitsgarantie parallel zur gesetzlichen Sachmängelhaftung.
      Für Käufer die sich im Sachmängelrecht nicht auskennen kann dies zu einem Problem werden.
      Tritt nun in den 2 Jahren nach Neukauf eine Undichtigkeit auf und der Käufer denkt ich habe ja eine Dichtheitsgarantie
      und lässt die nach der AGB der Dichtheitsgarantie beheben wird die gesetzliche Sachmängelhaftung nicht berührt.
      Der Vertragshändler (Verkäufer) kann, wenn die Undichtigkeit weiterhin besteht, sich auf sein Recht der zweimaligen Nachbesserung berufen.

      Beispiel:

      Käufer stellt 22 Monate nach Neukauf Undichtigkeiten an den Aufbauverbindungen fest und
      lässt diese nach der AGB der Dichtheitsgarantie bei einem Vertragshändler des Herstellers beheben.
      Die Sachmängelhaftung wir durch dieses Vorgehen nicht berührt da die Reparatur nicht als erster Versuch innerhalb der Sachmängelhaftung zählt.
      Der WW kommt nach 2 Monaten aus der Reparatur zurück und nach kurzer Zeit tritt die Undichtigkeit wieder auf.
      Leider ist nun die 2 Jährige Sachmängelhaftung verjährt (keine Möglichkeit der Rückabwicklung oder die Lieferung eine mängelfreien Sache)
      nur weitere Versuche die Undichtigkeit nach der AGB des Hersteller zu beheben.

      In den 2 Jahren nach Neukauf immer die gesetzliche Sachmängelhaftung bei dem Verkäufer (Vertragspartner) in Anspruch nehmen,
      nie die Dichtheitsgarantie.

      Gruß Fidi
    • Stimmt, streuselkuchen hat Recht, die Dichtheitsgarantie läuft schon ab Beginn los. Hatte mich vertan, sorry.

      Ergänzend vielleicht noch: Wenn im Rahmen der Dichtheitsgarantie Leistungen in Anspruch genommen werden, entscheidet Hobby, ob eine Rücknahme oder die Reparatur wirtschaftlicher für Hobby ist.
      Die Rücknahme wird dabei gemäß der Bedingungen §7 (die ja freiwillig und deshalb nicht angreifbar sind) auf Basis der Händler-Schwacke Einkaufspreise (!) definiert. Reinen Geldersatz ohne Rückgabe gibts dann nicht.

      Falls eine Rücknahme in den ersten beiden Jahren auf Basis vertraglicher Ansprüche gegen den Händler durchgesetzt wird, erfolgt die Berechnung für den Abschlag auf Basis der voraussichtlichen zur bisherigen Nutzungsdauer. Das ist zwangsläufig erheblich besser für den Verbraucher.
      .Preferred
      • Campingplatz: Sexten
      • Urlaubsland: Norwegen
      • Hund: Berger de Picardie
      • Zugwagen: Bulli
    • Neu

      Erst einmal vielen Dank für die Antworten, welche teilweise sehr hilfreich und auch umgesetzt werden.

      Nur kann ich einigen Kommentare/Meinungen nicht nachvollziehen, welche es als "normal" oder "nicht so schlimm" ansehen wenn einfach nur noch gepfuscht wird. Beruflich gesehen kann/könnte ich mir das nicht leisten und selbst privat geht so etwas nicht, auf jeden Fall nicht bei mir.

      Dann wollte ich mal nachfragen, Stichwort "Gewährleistungsanspruch". Wer von Euch hat diese, speziell die Fahrt- und/oder Transportkosten, schon einmal gegenüber seinen Händler angezeigt? Welchen Kilometerpreis kann man diesbezüglich veranschlagen?

      Ergänzend möchte ich hinzufügen das ich mich oben etwas falsch ausgedrückt hatte, ich habe bei Hobby zwar die Mängel angezeigt, nur wollte ich wissen ob ich einen Vertragshändler in meiner unmittelbaren Nähe aufsuchen kann.


      Hobby schrieb:


      Sehr geehrter Herr ...,wir bestätigen den Eingang Ihrer E-Mail und bedauern die Ihnen entstandenen Unannehmlichkeiten.Fakt ist, dass unsere autorisierten Hobby Vertragspartner uns gegenüber selbstverständlich verpflichtet sind, Gewährleistungsarbeiten zu bewerten und im berechtigten Abweichungsfall auch nachbessern können.Oftmals gibt es aber bei „Fremdhändlern“ das Problem der zeitnahen Umsetzung / Terminierung dieser Nachbesserung, da dieser seinen Kunden sicherlich schneller hinsichtlicher Termine entgegenkommt.Sollten Rückfragen auftreten, hat der Händler hier im Hause auch jederzeit die Möglichkeit Antworten auf diese Frage zu erhalten.Rechtlicher Gewährleistungsgeber ist aber der ausliefernde Handelspartner. Diesen sollten Sie im Vorwege kontaktieren, da auch er rechtlich gesehen das Recht der Nachbesserung hat.Mit freundlichen Grüßeni. A. ..........SachbearbeiterinKundendienstHobby-WohnwagenwerkIng. Harald Striewski GmbHHarald-Striewski-Straße 1524787 FockbekDeutschland

      Vergessen hatte ich oben auch noch folgenden Mangel, die Insektenschutzschiebetür wurde schief eingebaut.

      Gestern konnte ich nun den Wohnwagen wieder abholen und ehrlich gesagt würde ich aus freien Stücken, selbst wenn ich nur 1 Km entfernt wohnen würde, diese Werkstatt nicht aufsuchen wollen.

      Hier noch einmal die Mängel und das Ergebnis:

      - die Dachdichtungen/-abdeckbleche lösen sich (siehe Fotos)
      Konnte ich erst zu Hause kontrollieren, im Gegensatz zur "Rechnung" wurden keine neuen Dichtungen etc. eingesetzt
      Dichtungen_Kunstoffteile_001.jpgDichtungen_Kunstoffteile_002.jpgDichtungen_Kunstoffteile_003.jpg

      - die Badtür klappert
      Konnte man angeblich nur Dämpfer (2 Gummianschläge) anbringen

      - die Außenstauklappe klemmt beim öffnen und schließen
      Ergebnis: Rahmen wurde neu ausgerichtet

      - die Kleiderschranktür passt nicht, Spaltmaße lassen sich auch nicht korrigieren
      Ergebnis: Spaltmaße lassen sich nicht korrigieren (sagte man mir), man müsste einen neuen Kleiderschrank einbauen damit die Türen passen.

      - die Stauklappentür oben neben den Kleiderschrank schrammt beim öffnen und schließen gegen die Kleiderschrankwand
      Ergebnis: Fehler wurde behoben

      - des weiteren habe ich festgestellt das es, obwohl es angeblich zur Serienausstattung gehört, keine Kleiderschrankbeleuchtung gibt
      Ergebnis: Leucht zum ankleben wurde beigelegt

      - die kleiner Spiegelscheibe im Bad ist nach unten gerutscht
      Ergebnis: wurde neu befestigt

      - beim Gasherd zündet die große Flamme zwar, geht aber, wenn man den Knopf los läßt, sofort wieder aus
      Ergebnis: Ventile wurden ersetzt

      - Fliegengittertürrahmen passt nicht
      Ergebnis: angeblich neuer Innenrahmen und neue Klammern aber, als ich den WW abholte hatte man vergessen die Türe richtig zu befestigen, Nacharbeit erfolgte aber sofort
      Gruß Gernoth
    • Neu

      Moin moin,

      @Gernoth für die Verbringung zum Vertragshändler ( Verkäufer ) wurde bei uns
      70 Cent für eine einfache Fahrt vom Gericht bestätigt.
      Wenn der WW nicht fahrbereit ist und per Trailer verbracht werden muss, sind
      die Kosten des Abschleppunternehmers gesamt anzusetzen.

      In der Mail von Hobb. wird nur oberflächlich darauf hingewiesen, was es für rechtliche Auswirkungen
      für den Käufer hat, wenn er einen Vertragshändler mit der Mängelbeseitigung
      innerhalb der ersten 2 Jahre beauftragt der nicht sein Verkäufer ( Vertragspartner )ist.

      Beispiel:

      Käufer beauftragt innerhalb der ersten 2 Jahre nach Neukauf einen Vertragspartner des Herstellers
      der nicht Verkäufer und somit auch nicht Vertragspartner des Käufers ist mit der Beseitigung von Mängeln .

      Die Mängel wurden nicht fachmännisch beseitigt oder treten erneut auf.

      Der Käufer reklamiert und der Vertragshändler ( nicht Verkäufer, Vertragspartner des Käufers )
      versucht die Mängel ein zweites mal zu beheben und scheitert.

      Kunde möchte rückabwickeln bzw. fordert eine Neulieferung einer mängelfreien Sache (WW)
      weil er davon ausgeht dem Vertragshändler das zweimalige Nachbesserungsrecht eingeräumt zu haben.

      Durch diese Vorgehensweise wurde die Sachmängelhaftung (Ansprüche gegen den Verkäufer , Vertragspartner )
      nicht berührt.

      Der Käufer möchte nun die Rückabwicklung des Kaufvertrages mit dem Verkäufer (Vertragspartner).

      Dieser kann sich nun auf sein zweimaliger Recht auf Nachbesserung berufen und die Rückabwicklung verweigern.

      Im schlimmsten Fall ist durch die Versuche der Mängelbeseitigung des Vertragspartners der nicht
      Verkäufer ist, die Sachmängelhaftung gegenüber dem Verkäufer (Vertragspartner des Käufers) verjährt.

      Gruß Fidi
    • Neu

      Insofern kann man nur raten, wenn man schon einen WW bei einem weit entfernten Händler kauft (aus welchem Grund auch immer), schriftlich zu vereinbaren, dass sich der Verkäufer Nachbesserungen anderer Vertragspartner des Herstellers nach den Bestimmungen des §437 BGB zurechnen lässt.
      Wenn das nicht vereinbart ist, kann man das ja für den Einzelfall nachholen. Also entweder der Verkäufer bezahlt die Transportkosten bis zu ihm, oder er lässt sich dann die Nachbesserung in einer anderen Werkstatt, die in der Nähe des Käufers ist, zurechnen.
      Ziemlich naiv wäre, einfach einen anderen Vertragspartner des Herstellers aufzusuchen, ohne dies vorher mit dem Verkäufer ordentlich geklärt zu haben.
      .Preferred
      • Campingplatz: Sexten
      • Urlaubsland: Norwegen
      • Hund: Berger de Picardie
      • Zugwagen: Bulli
    • Neu

      Gernoth schrieb:

      Ergänzend möchte ich hinzufügen das ich mich oben etwas falsch ausgedrückt hatte, ich habe bei Hobby zwar die Mängel angezeigt, nur wollte ich wissen ob ich einen Vertragshändler in meiner unmittelbaren Nähe aufsuchen kann.
      Kannst Du. Jeder zertifizierte Hobby Händler, wenn er Kapazitäten frei hat, wird Deine Mängel beseitigen (auch im Rahmen der Gewährleistung).

      Gernoth schrieb:

      Nur kann ich einigen Kommentare/Meinungen nicht nachvollziehen, welche es als "normal" oder "nicht so schlimm" ansehen wenn einfach nur noch gepfuscht wird. Beruflich gesehen kann/könnte ich mir das nicht leisten und selbst privat geht so etwas nicht, auf jeden Fall nicht bei mir.
      Ist aber leider so. Kein Wohnwagen, auch Kabe Eriba oder Fendt nicht, ist nach Auslieferung frei von Mängel.

      Es gibt aber große Unterschiede in der Qualität der Händler. Wir hatten so einen "Ein Mann-Betrieb". Aber offizieller Hobbyhändler. Würde ich eher als "Schrauber" bezeichnen, der zugleich als Verkäufer tätig ist. Vorteil: Entfernung war kürzer. Heute sind wir bei einem Händler mit entsprechender Manpower, der sein Handwerk versteht. Mängelbeseitigung professionell und vieles sogar auf Kulanz. Nachteil: 1 1/2 Stunde entfernt. Das nehme ich aber in Kauf.
    • Neu

      Moin moin,

      sicher kann man bei jeden Vertragspartner des Herstellers die Mängel beseitigen lassen.
      Als Käufer sollte man darauf achten das vertraglich zwischen dem Verkäufer und Erfüllungsgehilfen ( nicht Verkäufer)
      es geregelt wird das der Verkäufer weiterhin Schuldner der Nacherfüllung bleibt, nur so bleiben die Rechte des Käufers
      bestehen.

      Gruß Fidi
    • Neu

      Hallo Gernoth,

      wie fahren ebenfalls einen neuen Hobby aus 2018 ( 490 KMF Deluxe) mit diversen Mängeln.
      U.a. habe ich auch eine Welligkeit des Daches bzw. kleine Beulen im Dach bemängelt. Jetzt sehe ich auf deinen Bildern, das deine Dachhaut ebenfalls diese Welligkeit und Dellen aufweist. Hast du darüber schon mit deinem Händler gesprochen ?

      Gruß,

      OWLer
      2016 - Campingplatz Stad Köln / am Rhein - De Zeuwsee Kust - Doktorsee / Weser - Hohe Leuchte Lensterstrand
      2018 - Hameln an der Weser - Kaiser Camping Bad Feilnbach - Union Lido

      :D :0-0: :D
    • Benutzer online 1

      1 Besucher