Anzeige

Anzeige

AHK fuer die ASK abschleifen: auch bei neuem Fahrzeug erforderlich?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Liebe Mitglieder und Teilnehmer des Wohnwagen-Forum.de,

    am 25. Mai 2018 tritt die Europäische Datenschutzgrundverordnung in Kraft.
    Das Ziel ist die EU-weite Vereinheitlichung der Regeln zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Unternehmen und öffentliche Einrichtungen.
    Unsere gesetzlich vorgeschriebenen Informationen zum Datenschutz lest ihr dazu in unserer erweiterten Datenschutzerklärung auf unserer Seite unten links.

    Wichtig: Ihr braucht nichts weiter zu tun. Es handelt sich nur um eine Information.

    Euer Team von Wohnwagen-Forum.de

    • AHK fuer die ASK abschleifen: auch bei neuem Fahrzeug erforderlich?

      Hallo zusammen,

      ich habe gerade meinen neuen VW Passat abgeholt (Firmenwagen).

      Die Aussage unseres Händlers, auf meine Bitte, die AHK abzuschleifen, um die ASK nicht zu verdrecken:
      dies ist aufgrund der sehr dünnen Lackschicht nicht erforderlich - er hat sich dies wohl auch von einem TÜV-Mitarbeiter im Hause bestätigen lassen

      Wie seht ihr das denn - ist das bei "neuen" AHK tatsächlich nicht (mehr) nötig?
      soll ich die AHK jetzt selbst abschleifen oder auf Ihn und den TÜV-Mensch hören?
      Bei meinem letzten Skoda Octavia hat der WW-Händler von sich aus die (abnehmbare) AHK an sich genommen und in der Werkstatt abschleifen lassen...

      Tendentiell würde ich auch beim Passat die AHK abschleifen - es kann ja zumindest nicht schaden... (?)

      Über ein paar hilfreiche Kommentare würde ich mich freuen - das muss ja nicht enden, wie der letzte AHK-abschleifen-Thread:
      Anhängerkupplung blank schmirgeln oder nicht??(Anfängerfrage)

      Viele Grüße,
      Steffan
      :0-0:

      April 2018: CP De Kleine Wolf, NL
      Juni 2018: CP Ter Spegelt, NL
      August 2018: CP Sonnensee, D
    • Ich habe vor zwei Jahren die fabrikneue AHK nicht abgeschliffen und bereits auf der ersten Fahrt knarzten die Beläge und zwar so laut, dass ich beim ersten Mal dachte, ich hatte mit dem Wohni was gerammt. Ich würde nächstes Mal den Lack abschleifen.
    • Hallo ,

      ich würde es so machen :



      LG Seadancer
      2014 :
      FKK Camping Hilsbachtal , FKK Campingplatz " Camp Istra " Kroatien
      2015:
      FKK Vereinsplatz vom FSH Hamburg , Fahrsicherheitstraining bei Dethleffs in Isny , Dethleffs Family Treff in Isny
      FKK Campingplatz " Drei Länder Eck " , FKK Campingplatz " Lavendula " und Thermalcamping Papa ( Ungarn )
      2016:
      Kurcampingplatz Bad Staffelstein , 1. C´go Treffen auf dem Campingplatz Mohrenhof ,Campingplatz Obersdorf
      Campingplatz Camping Le Peyrolais Ardeche und FKK Campingplatz Serignan Plage Nature ,
      Campingplatz Alpenblick
      2017 :
      FKK Campingplatz Haldenmühle , Dethleffs Family Treff in Isny , Caravan Park Achensee , FKK Vereinsplatz FSG Alfdorf
      FKK Campingplätze CHM Montalivet und Camping LA Genese

      2018 :
      4 Campingplätze in Südtirol / Trentino
      7 Plätze in Südfrankreich
      / Provence
    • Ich würde den Lack NICHT abschleifen. Das begünstigt Rost durch die Rauheit der daraus resultierenden Oberfläche, außerdem besteht das Risiko die Kugel ungleichmäßig oder zu viel abzuschleifen, weil es "Spezialisten" gibt, die da mit der Flex beigehen.

      Ich würde sich den Lack einfach abarbeiten lassen. In den letzten 12 oder 13 Jahren habe ich pro Jahr mindestens eine neue AHK montiert. Nach einer Fahrt mit einem 08/15-Anhänger ohne Reibbeläge ist der Lack schon ab, da wird das mit einem Anhänger mit einer Antischlingerkupplung am Haken auch nicht länger dauern. Wenn ich den Lack schon unbedingt entfernen will, dann würde ich Abbeizer nehmen. Da bleibt die Kugel im Sollmaß und die Reibflächen werden anschließend perfekt anliegen.


      Gruß Michael (der den anderen Thread nicht gelesen hat)
    • Seadancer schrieb:

      Hallo ,

      ich würde es so machen :



      LG Seadancer
      Vielen Dank,

      genau so werd ich das dann machen!

      Ich hatte das im Juni beim SEAT meines Arbeitskollegen gemacht, weil ich sein Auto für unseren WW-Urlaub nutzen musste:
      das hat mit einer Topfbürste echt lange gedauert - mit dieser Rundbürste scheint das lt. Filmchen viel einfacher zu gehen...
      :0-0:

      April 2018: CP De Kleine Wolf, NL
      Juni 2018: CP Ter Spegelt, NL
      August 2018: CP Sonnensee, D
    • Ich hatte die AHK diesen Sommer auch nicht abgeschliffen. Nach ca. 1000 km (auf dem Rückweg aus dem Sommerurlaub) tat es auf einmal bei Kurvenfahrten, als hätte ich eine schwangere Kuh im Kofferraum. Ich hatte sogar abgehängt, da ich dachte, es läge am Wohnwagen. Als ich zu Hause ankam, war die AHK blank. :thumbup: BEIM einfahren in Tankstellen, war es mir nur etwas peinlich, wegen dem Geräusch. 8o
      Viele Grüße!!
      sucraM
    • Hallo ,

      für alle die gerne Geld für etwas ausgeben ( das man nicht unbedingt braucht ) :

      fritz-berger.de/campingartikel/kugelkopfschleifer.htm

      oder


      korrosionsschutz-depot.de/spez…er-fuer-anhaengerkupplung

      LG Seadancer
      2014 :
      FKK Camping Hilsbachtal , FKK Campingplatz " Camp Istra " Kroatien
      2015:
      FKK Vereinsplatz vom FSH Hamburg , Fahrsicherheitstraining bei Dethleffs in Isny , Dethleffs Family Treff in Isny
      FKK Campingplatz " Drei Länder Eck " , FKK Campingplatz " Lavendula " und Thermalcamping Papa ( Ungarn )
      2016:
      Kurcampingplatz Bad Staffelstein , 1. C´go Treffen auf dem Campingplatz Mohrenhof ,Campingplatz Obersdorf
      Campingplatz Camping Le Peyrolais Ardeche und FKK Campingplatz Serignan Plage Nature ,
      Campingplatz Alpenblick
      2017 :
      FKK Campingplatz Haldenmühle , Dethleffs Family Treff in Isny , Caravan Park Achensee , FKK Vereinsplatz FSG Alfdorf
      FKK Campingplätze CHM Montalivet und Camping LA Genese

      2018 :
      4 Campingplätze in Südtirol / Trentino
      7 Plätze in Südfrankreich
      / Provence
    • BeWoWaGe schrieb:

      Ich würde den Lack NICHT abschleifen. Das begünstigt Rost durch die Rauheit der daraus resultierenden Oberfläche, außerdem besteht das Risiko die Kugel ungleichmäßig oder zu viel abzuschleifen, weil es "Spezialisten" gibt, die da mit der Flex beigehen.
      Das stimmt wohl

      BeWoWaGe schrieb:

      Ich würde sich den Lack einfach abarbeiten lassen. In den letzten 12 oder 13 Jahren habe ich pro Jahr mindestens eine neue AHK montiert. Nach einer Fahrt mit einem 08/15-Anhänger ohne Reibbeläge ist der Lack schon ab, da wird das mit einem Anhänger mit einer Antischlingerkupplung am Haken auch nicht länger dauern
      Das ist aber fast so als wenn die Werkstatt die Bremsen von deinem Auto vor Einbau nicht entfetten würde. Das Fett trägt sich auch ab, aber die Bremsbeläge sind in beiden Fällen danach versaut und arbeiten nicht mehr wie gewünscht. Daher wenn eine Schlingerkupplung eingesetzt wird muss der Lack ab, bei normalen Anhängerkupplungen gebe ich dir recht ist das total egal.
    • Ganz klar abschleifen!

      Oder nach der ersten Fahrt neue Reibbeläge für die ASK ordern. :!:

      Der Händler ist sicher kein Wohnwagenfahrer, sonst würde er nicht solchen Unfug von sich geben.

      Bei einem Leihwohnwagen hat man uns damals den WW auf die lackierte Kugel angekuppelt. Ich höre heute noch die Geräusche bei der Abfahrt vom Hof.

      Der Verleiher des WW hatte noch darauf hingewiesen des es gleich etwas knarzen wird, aber das es so laut wird, damit hätte ich nicht gerechnet.


      Viele Grüße
      Heizerknecht
    • Heizerknecht schrieb:

      Ganz klar abschleifen!

      Oder nach der ersten Fahrt neue Reibbeläge für die ASK ordern. :!:

      Der Händler ist sicher kein Wohnwagenfahrer, sonst würde er nicht solchen Unfug von sich geben.

      Leider ist das so wie du sagst.... Die meisten haben keine Ahnung welchen Bedarf Wohnwagenfahrer haben. Leider gibt es davon auch welche, die bei Wohnwagenhändlern arbeiten. Zum Teil kommen da grauenhafte Aussagen oder Sie glänzen durch totales Unwissen
    • Hallo ,

      für einen WW Händler lohnt die Anschaffung so eines Teils wie das aus meinem Beitrag ( Nr. 8 ) - er könnte als kostenlosen Service bei Abholung des WW den Kugelkopf am Zugwagen des Kunden schnell abschleifen .

      Aber damit kann er ja kein Geld verdienen - mit neuen Reibbelägen für die AKS aber schon :xwall:

      LG Seadancer
      2014 :
      FKK Camping Hilsbachtal , FKK Campingplatz " Camp Istra " Kroatien
      2015:
      FKK Vereinsplatz vom FSH Hamburg , Fahrsicherheitstraining bei Dethleffs in Isny , Dethleffs Family Treff in Isny
      FKK Campingplatz " Drei Länder Eck " , FKK Campingplatz " Lavendula " und Thermalcamping Papa ( Ungarn )
      2016:
      Kurcampingplatz Bad Staffelstein , 1. C´go Treffen auf dem Campingplatz Mohrenhof ,Campingplatz Obersdorf
      Campingplatz Camping Le Peyrolais Ardeche und FKK Campingplatz Serignan Plage Nature ,
      Campingplatz Alpenblick
      2017 :
      FKK Campingplatz Haldenmühle , Dethleffs Family Treff in Isny , Caravan Park Achensee , FKK Vereinsplatz FSG Alfdorf
      FKK Campingplätze CHM Montalivet und Camping LA Genese

      2018 :
      4 Campingplätze in Südtirol / Trentino
      7 Plätze in Südfrankreich
      / Provence
    • BeWoWaGe schrieb:

      Ich würde den Lack NICHT abschleifen. Das begünstigt Rost durch die Rauheit der daraus resultierenden Oberfläche,
      außerdem besteht das Risiko die Kugel ungleichmäßig oder zu viel abzuschleifen,
      weil es "Spezialisten" gibt, die da mit der Flex beigehen.
      Moin,
      abschleifen ist nicht gleich abschleifen. ;(

      Vor der ersten Fahrt mit sehr feinkörnigem Schleifpapier den Lack abtragen.

      Dann vor jeder Fahrt mit einem Schleifvlies den Flugrost entfernen.
      Da heute überwiegend abnehmbare AHK genutzt werden, rostet da kaum etwas, wenn die AHK im Fahrzeug mitfährt.

      Gruß Thomas
      der das seit 7 Jahren und 110 TSD KM so durchführt
      Vorher war die AHK am Mondeo verchromt 8) :ok
      das verbrennt der KUGA seit 2012 im Durchschnitt: [IMG: http://images.spritmonitor.de/547357.png ]
      hier klicken = besuchte Campingplätze
    • Seadancer schrieb:

      Hallo ,

      für einen WW Händler lohnt die Anschaffung so eines Teils wie das aus meinem Beitrag ( Nr. 8 ) - er könnte als kostenlosen Service bei Abholung des WW den Kugelkopf am Zugwagen des Kunden schnell abschleifen .

      Aber damit kann er ja kein Geld verdienen - mit neuen Reibbelägen für die AKS aber schon

      LG Seadancer
      Hallo,

      das war das erste was mein Händler gemacht als er die AHK gesehen hat. Abschleifen und das ohne Berechnung. ;)
    • Hallo ,

      dann sei froh das du einen so guten Händler hast - gibt leider nicht so viele davon !

      LG Seadancer
      2014 :
      FKK Camping Hilsbachtal , FKK Campingplatz " Camp Istra " Kroatien
      2015:
      FKK Vereinsplatz vom FSH Hamburg , Fahrsicherheitstraining bei Dethleffs in Isny , Dethleffs Family Treff in Isny
      FKK Campingplatz " Drei Länder Eck " , FKK Campingplatz " Lavendula " und Thermalcamping Papa ( Ungarn )
      2016:
      Kurcampingplatz Bad Staffelstein , 1. C´go Treffen auf dem Campingplatz Mohrenhof ,Campingplatz Obersdorf
      Campingplatz Camping Le Peyrolais Ardeche und FKK Campingplatz Serignan Plage Nature ,
      Campingplatz Alpenblick
      2017 :
      FKK Campingplatz Haldenmühle , Dethleffs Family Treff in Isny , Caravan Park Achensee , FKK Vereinsplatz FSG Alfdorf
      FKK Campingplätze CHM Montalivet und Camping LA Genese

      2018 :
      4 Campingplätze in Südtirol / Trentino
      7 Plätze in Südfrankreich
      / Provence
    • ERIBA 530SL schrieb:

      Den Lack auf dem Kugelkopf belassen ist der größte Fehler den man begehen kann. Der Händler der das Gegenteil behauptet gehört ge. . .

      Anwofa schrieb:

      Die meisten haben keine Ahnung welchen Bedarf Wohnwagenfahrer haben. Leider gibt es davon auch welche, die bei Wohnwagenhändlern arbeiten. Zum Teil kommen da grauenhafte Aussagen oder Sie glänzen durch totales Unwissen

      Hallo,

      das der Händler von einer AKS keine Ahnung hatte, hat er ja selber gesagt - allerdings gab er vor, sich "schlau" gemacht zu haben, unter anderem bei einem TÜV-Mitarbeiter... :rolleyes:

      Camper-Toby schrieb:

      Da heute überwiegend abnehmbare AHK genutzt werden, rostet da kaum etwas, wenn die AHK im Fahrzeug mitfährt.
      Die AHK am Passat ist schwenkbar, bleibt also draussen / unten am Fahrzeug.
      Der Kugelkopf zeigt bei eingeklappter AHK nach unten.
      Ich werde mir wohl eine ziemlich stramm sitzende Plastik-Kappe besorgen, um den Kopf zu schützen (vor jeder Fahrt kurz den Flugrost beseitigen, sollte dann kein Problem sein...)
      :0-0:

      April 2018: CP De Kleine Wolf, NL
      Juni 2018: CP Ter Spegelt, NL
      August 2018: CP Sonnensee, D
    • Steffan_WW schrieb:

      das der Händler von einer AKS keine Ahnung hatte, hat er ja selber gesagt - allerdings gab er vor, sich "schlau" gemacht zu haben, unter anderem bei einem TÜV-Mitarbeiter...
      Das ist Teil des Problems. Der TÜV guckt bei Kugelköpfen - wenn überhaupt - nur danach, dass sie nicht übermäßig verschlissen sind. "Abschleifen" klingt also für einen TÜV-Mann ohne Wohnwagen-Hintergrund wie "Verschleiß beschleunigen" - da wird der also immer sagen "bloß nicht".

      Steffan_WW schrieb:

      Die AHK am Passat ist schwenkbar, bleibt also draussen / unten am Fahrzeug.
      Der Kugelkopf zeigt bei eingeklappter AHK nach unten.
      Ich werde mir wohl eine ziemlich stramm sitzende Plastik-Kappe besorgen, um den Kopf zu schützen (vor jeder Fahrt kurz den Flugrost beseitigen, sollte dann kein Problem sein...)
      Wenn das die gleiche ist wie beim Golf, dann wirst du erleben dass sie gelegentlich schwer ausfährt. Dann musst du kurz von Hand dran ziehen. Abhilfe schafft (kurzfristig) eine großzügige Portion WD 40, auf längere Sicht eher Fluid Film AS-R (Sprühdose). Beide Varianten schützen vor der Gischt hinter der Stoßstange, die sonst die Mechanik regelmäßig flutet und bei nur gelegentlichem Gebrauch schwergängig macht. Auch der Rost bei entlacktem Kugelkopf wird so verhindert.
      Kurzes Abwischen mit einem Lappen (evtl. mit etwas Bremsenreiniger) vor Gebrauch, um sie zu entfetten, versteht sich von selbst.
      Die normal großen Abdeckkappen könnten evtl. zu groß sein um mit einzuschwenken. Bei meinem Mercedes ist eine kleinere, rundum geschlitzte Kappe dabei, die problemlos mit einschwenken kann - bei Audi hat sowas die Teilenummer 8R0803910 und kostet knapp 15,-€ hier amazon.de/Audi-Abdeckkappe-Sch…-schwenkbar/dp/B01LZB4CI5.
      Viele Grüße

      Martin


      The way I see it, if you want the rainbow, you gotta put up with the rain. - Dolly Parton -
    • Hallo,

      PKW-Händler und Werkstätten haben sehr häufig keine Ahnung von Antischlingerkupplungen, sondern gehen von üblichen Hängerkupplungen aus, für die man den Lack nicht entfernen muß.
      Die Anleitungen der WoWa-Hersteller sind da recht eindeutig.
      Eigentlich ganz einfach: Alles, was auf der Stahlkugel drauf ist, findet sich nach der ersten Fahrt in den Reibbelägen wieder.
      Wer also den Lack nicht entfernt, reduziert i.d.R. damit schlicht die Nutzungsdauer der Reibbeläge.
      Mein Schwager hat das als Neucamper auch nicht gewußt und seinem PKW-Händler vertraut. Das Ergebnis war, dass er an seinem brandneuen Wohnwagen nach wenigen hundert Kilometern erst mal die Reibbeläge wechseln durfte.
      Viele Grüße, Tom