Anzeige

Anzeige

Wohnwagen 5 Personen, maximal 1300 KG.

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Liebe Mitglieder und Teilnehmer des Wohnwagen-Forum.de,

    am 25. Mai 2018 tritt die Europäische Datenschutzgrundverordnung in Kraft.
    Das Ziel ist die EU-weite Vereinheitlichung der Regeln zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Unternehmen und öffentliche Einrichtungen.
    Unsere gesetzlich vorgeschriebenen Informationen zum Datenschutz lest ihr dazu in unserer erweiterten Datenschutzerklärung auf unserer Seite unten links.

    Wichtig: Ihr braucht nichts weiter zu tun. Es handelt sich nur um eine Information.

    Euer Team von Wohnwagen-Forum.de

    • Wohnwagen 5 Personen, maximal 1300 KG.

      Schönen guten Tag liebe Gemeinde,

      ich bin jetzt seit Wochen am hin und her rechnen und überlege, welcher Wohnwagen zu uns am besten passt.
      Er darf maximal 1300 KG wiegen, sollte Etagenbetten haben und für 5 Personen ausgelegt sein. Ich dachte zuerst an den Detleffs c'joy 480 QLK, aber die Aufteilung gefällt mir nicht sooo richtig..muss man da nachts über den Schlafenden steigen um auf Toilette zu kommen? Weiterer Kandidat ist der Sterckeman Easy 496 PE, dieser ist jedoch nach Konfguration schon wieder fast bei 18.000 Euro.
      Eigl. wollten wir nur 15.000€ maximal inkl. Klimaanlage ausgeben, aber irgendwie wird das nichts... Ich dachte man kann son 2-3 Jahre alten WW mit nem Rabatt von 4000 Euro ergattern, finde aber keine Angebote. Die Angebote liegen lediglich 1-2k Euro unter Neupreis.

      Gibts noch weitere Modelle dir ihr empfehlen könntet, mit Familiengrundriss (Etagenbetten). Gibts ne unbeliebte Marke oder Auslaufmodelle die man günstig schießen kann?

      Gebraucht wäre auch Okay, vielleicht gibts bei den höher preisigen Modellen mehr Rabatt bei gebraucht? Ich bin nur ein wenig von der Modellvielfalt überwältigt. Für jeden Tipp bin ich dankbar.

      Bsp. Ich ziehe mit einem Benziner, welcher maximal 1300 kg ziehen darf.

      Vielen Dank
    • Bei Weinsberg heißt der Wagen Caraone 500 FDK (Stockbetten, aber kein Querbett).
      Der hat bei erlaubten 1300kg noch etwa 150kg Zuladung (ab Werk fahrbereit etwa 1150kg, zGM 1350 kg) - eine Auflastung auf 1500 oder 1700 kg schadet überhaupt nicht, außer wenn du durch den Führerschein in Verbindung mit deinem Zugfahrzeug begrenzt wärst. Du darfst ihn halt bloß bis 1300kg beladen, wenn das Auto nicht mehr ziehen darf.
      Hier ein paar Angebote, auch in der Preisklasse um 15000,-€:

      caraworld.de/Wohnwagen/weinsberg/caraone/500+fdk

      Zu Messepreisen kann ich nichts aus eigener Erfahrung sagen, ich kaufe meinen Wohnwagen da wo ich Vertrauen zum Händler und seiner Werkstatt habe.
      Der Preis dort (inkl. Zubehör) muss der Marktpreis sein (sprich: Rabatt mit dem beide leben können), dann brauch ich nicht auf einer Messe herumzuturnen.
      Aber jeder, wie er mag.
      Viele Grüße

      Martin


      The way I see it, if you want the rainbow, you gotta put up with the rain. - Dolly Parton -
    • krause-davidson schrieb:

      Weiterer Kandidat ist der Sterckeman Easy 496 PE, dieser ist jedoch nach Konfguration schon wieder fast bei 18.000 Euro.
      Eigl. wollten wir nur 15.000€ maximal inkl. Klimaanlage ausgeben, aber irgendwie wird das nichts... Ich dachte man kann son 2-3 Jahre alten WW mit nem Rabatt von 4000 Euro ergattern,
      Hallo,
      das wird bei der momentanen Preisgestaltung mehr als schwierig, gerade Familiengrundrisse sind mehr als gefragt und dementsprechend auch sehr teuer, 15 TSD € mit Klima wird es mehr als eng, ohne Klima ja, mit aber nicht. Bei dem Budget läuft es wohl auf einen gebrauchten hinaus, der aber bei dem Preis deutlich sein wird als 2-3 Jahre, wenn unbedingt eine Klima in oder auf den Wohni soll, die kostet ca. € 1500 -2300, je nachdem, was Du verbaut hast.

      krause-davidson schrieb:

      Er darf maximal 1300 KG wiegen,
      das nächste Problem....die Zuladung bei 5 Personen und 1300 KG Gesamtgewicht. Der Stercki z.B. hat ja lt Homepage ca 280 KG Zuladung bei 1300 KG Gesamtgewicht, Sicherheitshalber solltest Du wie auf der Seite angegeben die 5 % Toleranz noch abziehen, (in dem Fall 65 KG), bleiben also noch ca. 215 KG. Und dann noch die von Dir gewünschte Klimaanlage, nochmal 40 KG weniger.
      Vorausgesetzt, Du hast wirklich keine andere Sonderausstattung verbaut, (was in der Praxis so gut wie nie vorkommt), bleiben dann noch ca. 180 KG Zuladung. Und das ist für eine 5-köpfige Familie mehr als eng.
      Und wenn dann auch noch das Vorzelt und 5 Stühle sowie Tisch in die Wohndose muß... ?( ?( ?(
      Welcher Zugwagen ist es denn und was hast Du im Auto an Zuladung ? Wäre mal interessant, vielleicht kann das Vorzelt ja trotz der 5 Nasen gewichtsmäßig noch in den Kofferraum....

      Gruß
      Jörg
    • Mal angenommen, dein Avensis hat
      eine Stützlast von xy
      die Anhängelast von 1300kg ist bekannt und erlaubt.

      Der (künftiger) Wohnwagen hat ein zul. Gesamtgewicht von 1500kg.
      Jetzt darf dein Wohnwagen, solo auf der Waage stehend (für dein Zugfahrzeug), eben diese 1300kg plus die Stützlast xy wiegen, da im angehängtem Zustand die Stützlast dem Zugfahrzeug zugerechnet wird.

      Wenn dann das Gespann auf die Waage muss, darf die Vorderachslast nicht überschritten werden (im Normalfall nicht möglich), die Hinterachslast bei voller Beladung mit allen Mitfahrern plus Stützlast die maximale Hinterachslast nicht überschreiten.
      Das Gewicht auf der Wohnwagenachse (bei Nutzung mit deinem Zugfahrzeug) darf 1300kg nicht überschreiten, fertig.

      Solltest du den Führerschein B/B96 haben, gelten zusätzlich die dortigen Limitierungen.
    • Man darf die Stützlast übrigens nur dann dazu rechnen, wenn das zlgG des Wohnwagens größer ist, als der Wohnwagen von deinem Wagen gezogen werden darf.

      Beispiel:

      KFZ darf 1300 ziehen
      Stützlast 75 kg
      Wohnwagen zlgG 1500 kg
      Beladen dürfte der WW 1375 kg wiegen.

      Ist das zlgG 1300 kg, dürfen diese nicht überschritten werden.

      Ist das zlgG 1200 kg, darf nur bis 1200 kg beladen werden.

      Du wirst außerdem nur 80 km/h fahren dürfen, aber das ist nicht schlimm
    • krause-davidson schrieb:

      Ok,
      ich versuchs nochmal kurz und bündig zu formulieren, wenn mein Wohnwagen maximal 2000kg wiegen darf, dann darf er bei mir halt nur 1300 kg wiegen, es zählt das tatsächliche Gewicht. Ich habe nur einen einfachen B-Führerschein.
      klick mal hier— welcher B ist für dich gültig?

      Diese technische Daten gelten für Deinen?
      B22D5688-E451-44FF-B59E-6AB4EF9729B2.jpeg
      FS Klasse B: Gespann max. 3.500kg.
      Dein Avensis: 1820kg
      Dein Anhänger: max 1.300kg plus Stützlast
      Ergibt ein Gesamtgewicht von 3120kg (plus Stützlast)

      Also ganz klar unter der Limitierung der FS-Klasse B mit max. 3.500kg Gesamtgewicht. Deshalb darf, um nicht ausserhalb der Klasse B unterwegs zu sein, der Wohnwagen ein maximal zulässiges Gesamtgewicht von 1680kg haben (1.820+1.680=3.500kg). Notfalls muss der 1700kg-Caravan auf 1680kg abgelastet werden. Sonst wäre es, im Falle der Kontrolle, ein Fahren ohne Führerschein!!!
    • krause-davidson schrieb:

      Zugwagen ist ein Toyota Avensis t 25, 1,8 Liter Benzin, max Anhängelast 1300 KG.
      Hab auf die schnelle eine zulässige Gesamtmasse von 1820kg gefunden (stimmt das?), d.h. dein B-Führerschein ermöglicht dir einen Wohnwagen mit maximal 1680kg zGM, den du bis 1300kg beladen darfst.

      Der Führerschein reicht bis 3,5t zGM des Gespanns, dafür ist es egal ob die Stützlast dem Zugwagen zugerechnet wird oder nicht.
      Viele Grüße

      Martin


      The way I see it, if you want the rainbow, you gotta put up with the rain. - Dolly Parton -
    • Da kannst schon mal nachrechnen ob mit 5 Personen und Stützlast überhaupt noch was ins Auto eingeladen werden darf, der Toyota hat doch keine 500kg Zuladung, oder?
      Und dann kann man sich im WoWa von Vorzelt und/oder Klima/Mover verabschieden, alles wird sich nicht ausgehen.

      Hab selber einen 1300kg WoWa, zu 5. unterwegs, kann aber ins Auto 600kg einladen.
    • Mein Tipp vorab:
      Mit dem PKW auf die Waage...vollgetankt...wiegt wie viel?
      +Papa
      +Mama
      +Kids
      AHK schon montiert? Nicht... ok, plus 30kg

      Was kannst du jetzt noch zuladen?
      Messen kannst bei jeder Baywa, Schrotthandel oder Kiesgrube (5€-Schein für die Kaffeekasse ;) nicht vergessen)

      Dann weißt du genau, was noch zugeladen werden darf - die Stützlast in Höhe von.xy musst du noch berücksichtigen

      Beispiel:
      Real gewogen 1425kg
      +AHK 35kg (muss in der Werkstatt noch montiert werden)
      +Papa 100kg
      +Mama 65kg
      +Kids 3x25kg
      +Stützlast 75kg
      Insgesamt: 1775kg

      Bleiben noch 45kg für Schlüpper, Fahrrad, Kühlbox, Dachkoffer mit Vorzelt.
      Der Rest (Tisch, Stühle, Essen) muss in den Wohnwagen. Und Geschirr, Töpfe...
    • damfino schrieb:

      Und dann kann man sich im WoWa von Vorzelt und/oder Klima/Mover verabschieden, alles wird sich nicht ausgehen.
      Sehe ich genauso... das wird ohne Klima UND Vorzelt schon eng.... von einem Mover hat der TE ja nicht gesprochen, der sollte bei dieser "Gewichtsbilanz" mal ganz außer Acht gelassen werden. Die Zuladung bei den 1300 KG Wohnis mit Familiengrundriss ist halt eben alles andere als "üppig"... Und wenn dann der Zugesel auch nur wenig Zuladung hat, wird es mehr als eng... ?( ?( ?(
    • So jetzt komm ich wieder ins Spiel :D
      Unser Sterckie hat auch nur 1300 kg, wir sind zwar nur zu viert jedoch mit zwei Teenies. ABER...wir haben keine Klima (und keinen Moover), ansonsten ist alles (für uns) nötige an Bord, Batterie, Vorzelt ,Tisch(Alu) Stühle, Cadac, 2 Gasflaschen, 2 Vorzelt schränke, Geschirr und Klamotten.
      Aber man muss da schon sehr diszipliniert sein, meiner Meinung nach wird das mit Klima sehr sehr eng, auch preislich :_whistling:

      Ach ja, die Easy-Modelle haben keine Komfortausstattung, wenn ich es richtg in Erinnerung habe, also auch etwas leichter...mein Fall wäre es nicht ;)
      Der 496er hat ja noch das große Bad im Heck, was mit Sicherheit auch ins Gewicht fällt. Schau dir auch mal den von uns an (476PE bis Modell 2018, keine 2019er da Grundriss geändert und ein Schrank weggfallen ist!), da ist die Mitteldinette nicht durch den Radlauf eingeschränkt, so dass die volle Breite genutzt werden kann. Die gibt's bei mobile.de ab 14.000 (ohne Klima!).
    • krause-davidson schrieb:

      Zugwagen ist ein Toyota Avensis t 25, 1,8 Liter Benzin, max Anhängelast 1300 KG
      Moin,

      Du bist auf der Suche nach einer "eierlegenden Wollmilchsau". Mit den Voraussetzungen wird das leider nichts entspannten WW-Urlauben.

      Fliewatüt und andere haben es ja in Beispielen zu den Gewichten deutlich beschrieben. Das wird so nichts, da man sich im gesetzlichen Rahmen bewegen muss. Man kann das natürlich auch ignorieren, wäre aber ein

      ganz schlechter Start ins Camperleben mit WW.

      Mein Ansatz in Eurer Situation, wäre folgender: Klappfix/Faltwohnwagen kaufen, da könnte auch das Zugfzg. noch eine Weile "halten".

      Oder ein Teil der Euronen für den WW in ein neues Zugfahrzeug (1.800 kg Anhängelast) stecken. Bei den jetzigen Rabattaktionen der Hersteller lässt sich bestimmt was entsprechendes "schießen".

      Think Big, die Kinder werden nicht kleiner. Nebenbei den B96 Führerschein machen und erst mal Wohnwagen mit verschiedenen Grundrissen mieten. Und wenn Ihr wisst, welcher Grundriss es sein soll, dann "zuschlagen".

      Und zwar mit richtig viel Zuladung.

      Wir haben auch erst 3x gemietet, bis wir "unseren" WW "gefunden" haben.

      Viele Grüße
      Heizerknecht
    • Möglich ist es schon, aber man muss genau überlegen was man mitnimmt.
      2 Gasflaschen benötigt man im Sommer nicht, da tut es eine 5kg kleine auch. Wenn möglich aus Alu oder Kunststoff.
      Batterie: ebenfalls nicht notwendig wenn man auf CP steht und keinen Mover hat. Wenn unbedingt notwendig einen kleinen LiFePo4 rein, kostet mehr, wiegt viel weniger.
      Vorzelt oder im Sommer einfach ein Sonnensegel?
      Geschirr: nur was notwendig ist.
      Griller: kein schwerer Cadac Carry Chef, sondern etwas einfaches und leichteres.
      Tisch+Sessel: ebenfalls aufs Gewicht achten, da gibt es teils große Unterschiede.

      Hat der Sterckeman Easy überhaupt eine Umluftheizung? Die halte ich an kühlen Tagen für notwendig, ohne verteilt sich die Wärme schlecht.


      Wir kommen mit sehr wenig Zuladung zurecht weil das unserer Art zu reisen (ohne viel Gerümpel) entspricht, und während andere noch aufbauen relaxen wir schon :D
    • Vielen lieben Dank für die rege Beteiligung.

      Wir haben uns jetzt auf den Weinsberg CaraOne 500 FDK eingeschossen. Beim dem Sterckemann gefällt das Klapp-Waschbecken nicht so sehr.
      Ich versuche jetzt herauszufinden, was son Ding mit Paketen wiegt. Klima ist raus. Mover war nie gewollt. Was wiegt son Vorzelt in der Regel?
      Batterie möchte ich auch nicht.

      Weinsberg ist ja die Einsteiger-Klasse. Gibts da Kinderkrankheiten auf die man achten sollte?

      Grüße
    • Lass die Pakete und nimm nur was du brauchst. Sonst hat keine Zuladung mehr.
      Kombirollos, Umluft, eventuell Frischwassertank statt Kanister.

      Schwerlaststützen sind bei dem Gewicht übertrieben, Deichselabdeckung bringt nur optisch was aber wiegt 4kg.

      Der Wunsch nach einem Mover kann schnell kommen wenn man das erste Mal in der Wiese versinkt, halt dir dafür 30kg frei.