Anzeige

Anzeige

Victron Peak Power Pack

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Liebe Mitglieder und Teilnehmer des Wohnwagen-Forum.de,

    am 25. Mai 2018 tritt die Europäische Datenschutzgrundverordnung in Kraft.
    Das Ziel ist die EU-weite Vereinheitlichung der Regeln zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Unternehmen und öffentliche Einrichtungen.
    Unsere gesetzlich vorgeschriebenen Informationen zum Datenschutz lest ihr dazu in unserer erweiterten Datenschutzerklärung auf unserer Seite unten links.

    Wichtig: Ihr braucht nichts weiter zu tun. Es handelt sich nur um eine Information.

    Euer Team von Wohnwagen-Forum.de

    • Victron Peak Power Pack

      Bin gerade dabei einen Mover (Easydriver Active 1.8) nachzurüsten. Für die Stromversorgung habe ich mich für das Victron Peak Power Pack (40AH) entschieden, diese soll auch als Bordbatterie mitverwendet werden. Kann mir jemand sagen, wie man den Ladezustand bzw. die Restkapazität feststellen kann? Über die blaue LED zeigt die Batterie ja nur an, dass sie voll geladen ist. Aber wie kann man erkennen, dass die Batterie demnächst wieder geladen werden muss? Die zugehörige App zeigt wohl auch nur die aktuelle Batteriespannung an. Wie handhabt ihr das?
      Grüße Uli
    • Hallo Schnuckii,

      Wir haben das 30Ah PowerPack, in einem Tandemachser (akt. 2,3to)
      In der Betriebsanleitung steht hierzu leider keine Info.
      Da bei uns das PowerPack während der Fahrt geladen wird und auf dem CP über das Ladegerät, hatten wir das Problem noch nicht.
      Über die APP kann man auch nur die Spannungsanzeige ablesen. Das sagt aber bei den LiFEPo Akku's nichts genaues.
      Die Leistung dws Akku's hat bei uns aber bisher immer gereicht, auch bei mehrmaligem movern ohne Nachladen. Unser Abstellplatz ist betoniert und da radieren die Räder schon ganz schön, da hat man fast Angst, daß einem die Reifen von den Felgen springen (Tandemachser). Also da muss der Mover schon gut ackern.
      Viel Spaß mit eurem neuen Mover.
      mfg konny (Klaus)
      der Markisen Auf - und Abbauer vom Dienst.
    • Hallo Uli. Richtig, über die App siehst du nur die aktuelle Spannung. Ich habe mein 40Ah PPP mal leergesaugt, bis das BMS abgeschalten hat. So weiss ich nun, bei welchem Schwellwert fertig ist.

      Ich stehe damit gut 7 Tage autark mit meinen angeschlossenen Verbrauchern.
      Seit noch ein Solarpanel dranhängt sogar ein paar Wochen länger :D
    • CH-Han schrieb:

      Hallo Uli. Richtig, über die App siehst du nur die aktuelle Spannung. Ich habe mein 40Ah PPP mal leergesaugt, bis das BMS abgeschalten hat. So weiss ich nun, bei welchem Schwellwert fertig ist.

      Ich stehe damit gut 7 Tage autark mit meinen angeschlossenen Verbrauchern.
      Seit noch ein Solarpanel dranhängt sogar ein paar Wochen länger :D
      Hallo CH-Han ich hab auch die 40 Ah wie niedrig ist der Schwellwert und wie gemessen?
      Würde mich echt interessieren.

      Sky
    • Hallo
      lt. Bescheinigung max. 100 Watt bis 25 Volt da ein Regler verbaut sein sollte, werde mal den Hersteller anschreiben.
      Gruß Markus
      2016 Pfingsten: Marina di Venezia, Sommer: Rantum
      2017 Ostern: La Quercia, Pfingsten: Marina di Venezia, Sommer: Rantum
      Herbst: Max1, Winter: Camp Tirol Fieberbrunn
      2018 Ostern: Piani di Clodia, Pfingsten: MdV, Sommer: Rantum
      Geplant
      2019 Ostern: MdV, Pfingsten: MdV, Sommer: Rantum
    • Die Antwort kam schnell aber nicht befriedigend ich hätte vom Hersteller eine bessere Rückmeldung erwartet.

      Sehr geehrter Herr ....

      danke für Ihre Anfrage und Ihr Interesse an unseren Produkten!

      Für Beratung ,Unterstützung, technische Fragen und Beschaffung wenden sie sich bitte an Ihren Lieferanten oder einem autorisierten Vertriebspartner.
      Diese finden sie unter folgenden Link:
      victronenergy.de/where-to-buy

      Siehe : victronenergy.de/upload/docume…ack-EN-NL-FR-DE-ES-SE.pdf
      2016 Pfingsten: Marina di Venezia, Sommer: Rantum
      2017 Ostern: La Quercia, Pfingsten: Marina di Venezia, Sommer: Rantum
      Herbst: Max1, Winter: Camp Tirol Fieberbrunn
      2018 Ostern: Piani di Clodia, Pfingsten: MdV, Sommer: Rantum
      Geplant
      2019 Ostern: MdV, Pfingsten: MdV, Sommer: Rantum
    • Sky schrieb:

      ... wie niedrig ist der Schwellwert und wie gemessen?
      Bei meinem Test war der Schwellwert ca. 11.2 V. Dann hat das BMS den Dometic Ausgang abgeschalten. Zu beachten gilt, dass die Abschaltung abhängig jeder einzelnen Zelle ist. Anhand der "Schwächsten" wird abgeschalten. Zudem ist der Wert auch temperaturabhängig und kann schwanken. Ein Richtwert ist bei 15%-20% Restkapazität.

      Wie gemessen? Leergesaugt und auf die APP geschaut wann fertig war.
    • stripmeier schrieb:

      Hy,

      hat schon mal jemand ein Solarmodul angeschlossen wenn ja was für eines?
      Sollte ja eigentlich ohne Solarregler gehen oder?

      mfg
      Ja, habe ein 150 Watt Flexmodul dran. Du kannst es direkt oder via Solarregler anschliessen, so wie ich.

      Zitat Hersteller: "Eine 11 bis 25 VDC Stromquelle kann an den Fahrzeug/Solar-Eingang angeschlossen werden, um den PPP über den Stromkreis des Zugfahrzeuges, ein 12 V Solar-Modul oder eine 12V-Batterie zu laden. "
    • CH-Han schrieb:

      Sky schrieb:

      ... wie niedrig ist der Schwellwert und wie gemessen?
      Bei meinem Test war der Schwellwert ca. 11.2 V. Dann hat das BMS den Dometic Ausgang abgeschalten. Zu beachten gilt, dass die Abschaltung abhängig jeder einzelnen Zelle ist. Anhand der "Schwächsten" wird abgeschalten. Zudem ist der Wert auch temperaturabhängig und kann schwanken. Ein Richtwert ist bei 15%-20% Restkapazität.
      Wie gemessen? Leergesaugt und auf die APP geschaut wann fertig war.
      Genauso mache ich den Test gerade. Wird wohl noch bis zum Wochenende dauern. Werde dann alles zusammen schreiben.

      Sky
    • Dann den Gurt drehen, also was unten ist nach oben.
      Dateien
      • 1.jpg

        (676,17 kB, 7 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • 2.jpg

        (561,67 kB, 6 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • 3.jpg

        (605,73 kB, 6 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • Neu

      juergenmv schrieb:

      Dann den Gurt drehen, also was unten ist nach oben.
      Die Zähne sind nur für den Anfangsgriff nötig.
      Hat es erst einmal gegriffen, wirkt Selbsthemmung.
      Bedeutet: Je mehr Zug desto mehr Klemmkraft.
      Die ist immer größer als die nötige Reibkraft.
      --
      Beste Grüße
      توماس

      2000er Knaus Cheers ohne Umformer MIKO MK 375
      mit Esch-Profiboy und Alu-Line / "Euro-Carry Knaus"
      12V über Sicherungen vom 80 Ah Gel-Akku,
      Nachladung über 80Wp Solarpanel mit Steca PR1515 Laderegler,
      Schaudt LA 204Z Ladegerät
    • Neu

      CH-Han schrieb:

      Hallo Uli. Richtig, über die App siehst du nur die aktuelle Spannung. Ich habe mein 40Ah PPP mal leergesaugt, bis das BMS abgeschalten hat. So weiss ich nun, bei welchem Schwellwert fertig ist.

      Ich stehe damit gut 7 Tage autark mit meinen angeschlossenen Verbrauchern.
      Seit noch ein Solarpanel dranhängt sogar ein paar Wochen länger :D
      Hallo,

      kannst du mal schreiben, welche Verbraucher mit welchen Verbrauchsdaten daran hängen? Ich möchte ein Victron 40 Ah für mein Auto kaufen. Aber ob es reicht kann man im Voraus immer nur ungefähr berechnen. Deshalb interessiert mich deine Erfahrung.
      Viele Grüße, Christiane

      Lieber von Rubens gemalt, als vom Leben gezeichnet!