Anzeige

Anzeige

Verständnisfrage Zulässiges Gesamtgewicht und Auflastung

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Liebe Mitglieder und Teilnehmer des Wohnwagen-Forum.de,

    am 25. Mai 2018 tritt die Europäische Datenschutzgrundverordnung in Kraft.
    Das Ziel ist die EU-weite Vereinheitlichung der Regeln zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Unternehmen und öffentliche Einrichtungen.
    Unsere gesetzlich vorgeschriebenen Informationen zum Datenschutz lest ihr dazu in unserer erweiterten Datenschutzerklärung auf unserer Seite unten links.

    Wichtig: Ihr braucht nichts weiter zu tun. Es handelt sich nur um eine Information.

    Euer Team von Wohnwagen-Forum.de

    • Verständnisfrage Zulässiges Gesamtgewicht und Auflastung

      Hallo zusammen,

      hab eine Verständnisfrage:

      Wenn ein Wohnwagen bisher ein zulässiges Gesamtgewicht von 1300 kg hatte und dann um 200kg aufgelastet wurde,
      darf dann ein Auto was ca. 1300kg wiegt dieses ziehen, auch wenn man diese Auflastung gar nicht nutzt?

      Vielen Dank schon mal im Voraus für eure Hilfe!

      Beste Grüße
      Carsten
    • sunrise schrieb:

      Wenn ein Wohnwagen bisher ein zulässiges Gesamtgewicht von 1300 kg hatte und dann um 200kg aufgelastet wurde,
      darf dann ein Auto was ca. 1300kg wiegt dieses ziehen, auch wenn man diese Auflastung gar nicht nutzt?

      Die Anhängelast ist die tatsächliche Gesamtmasse eines mitgeführten Anhängers
      zuzüglich der tatsächlichen Stützlast.


      anhaenger-schuhknecht.de/pdf/stuetzlast.pdf

      Gruß Thomas
      das verbrennt der KUGA seit 2012 im Durchschnitt: KLICKST DU HIER
      hier klicken = besuchte Campingplätze
    • Das eigentlich Gewicht des Autos hat mit der Anhängelast erstmal nichts zu tun, eventuell verwechselst du gerade die Begriffe?

      Um 100 fahren zu dürfen, muss das Leergewicht des Autos (1300 kg?) >= dem zGG des Anhängers entsprechen. Wenn der Anhänger mit 1500 kg eingetragen ist dürfen keine 100 km/h gefahren werden, auch wenn das tatsächliche Gewicht niedriger liegt. Alternativ um dann 100 km/h fahren zu dürfen, müsste der Anhänger wieder abgelastet werden (kosten) um legal mit 100 km/h fahren zu dürfen.

      Sollten sich die 1300 kg als zulässige Anhängelast des Fahrzeugs beziehen, dann darf ein Anhänger der ein zGG von 1500 kg hat auch gezogen werden, sofern Dieser die Anhängelast von 1300 kg real nicht überschreitet.
      Zusätzlich dürfte bei der Kombination die Stützlast zum Gesamtgewicht des Anhängers addiert werden, also 1300 kg Anhängelast und z.B. 75 kg Stützlast, so dass der Anhänger insgesamt 1375 kg wiegen dürfte (richtige Beladung vorausgesetzt).
    • Camper-Toby schrieb:

      sunrise schrieb:

      Wenn ein Wohnwagen bisher ein zulässiges Gesamtgewicht von 1300 kg hatte und dann um 200kg aufgelastet wurde,
      darf dann ein Auto was ca. 1300kg wiegt dieses ziehen, auch wenn man diese Auflastung gar nicht nutzt?
      Die Anhängelast ist die tatsächliche Gesamtmasse eines mitgeführten Anhängers
      zuzüglich der tatsächlichen Stützlast.


      anhaenger-schuhknecht.de/pdf/stuetzlast.pdf

      Gruß Thomas
      Ich verbessere mal!

      "Die Anhängelast ist die tatsächliche Gesamtmasse eines mitgeführten Anhängers abzüglich der tatsächlichen Stützlast, = tatsächliche Achslast in angekuppeltem Zustand.

      Und die darf die zulässige Anhängelast des Zugfahrzeugs nicht überschreiten.
      Gruß
      Franjo001


      Ne quid nimis!