Anzeige

Anzeige

Campingplatz in der Gegend von Malaga

    Liebe Mitglieder und Teilnehmer des Wohnwagen-Forum.de,

    am 25. Mai 2018 tritt die Europäische Datenschutzgrundverordnung in Kraft.
    Das Ziel ist die EU-weite Vereinheitlichung der Regeln zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Unternehmen und öffentliche Einrichtungen.
    Unsere gesetzlich vorgeschriebenen Informationen zum Datenschutz lest ihr dazu in unserer erweiterten Datenschutzerklärung auf unserer Seite unten links.

    Wichtig: Ihr braucht nichts weiter zu tun. Es handelt sich nur um eine Information.

    Euer Team von Wohnwagen-Forum.de

    • Leseratte schrieb:

      Ende März werden wir wieder nach Spanien starten, wir überlegen noch, ob wir in die Gegend von Cadiz fahren,

      oder lieber am Mittelmeer bleiben und dann bei Estepona bleiben.

      Vielleicht können wir da noch aus dem Erfahrungsschatz des Forums schöpfen !
      Ich war letztes Jahr in Conil. Dort gibt es mehrere Plätze. Meiner war Camping Roche.

      Nicht so praktisch: der Platz liegt etwas außerhalb, Einkauf + Strand sind es mit dem Auto ab 5 Minuten. Dafür ist es sehr ruhig. Außer gelegentlich "IA" von einem Esel hört man nur wenig. Sanitär ist gut. Die Parzellen sind groß genug. Auf den Nachbarparzellen waren Überwinterer mit Wohnwagen + Vorzelt ohne Probleme. Im hinteren Teil gibt es neue Parzellen, die deutlich von den Mobilheimen abgetrennt sind, was mir besser gefällt. Mit Campingcard 16 € ist absolut in Ordnung.

      Die beiden Campings direkt am Rand von Conil liegen an stärker befahrenen Straßen, wäre mir zu laut, Dann gibt es noch Cala Aceite. Der war früher in Ordnung, inzwischen ziemlich teuer. Allerdings teilweise FKK, wenn man das sucht. Die restlichen Campings kenne ich nicht.
    • Leseratte schrieb:


      Wir hatten bei Murcia noch einen Zwischenstopp wegen der Thermen eingeplant, könnte man dann auf der Rückfahrt machen, oder ganz lassen.
      Hallo,
      habt Ihr den Stopp an den Thermen in Murcia gemacht ?
      Was gibt es von dort zu berichten ?

      Würde gerne im Frühjahr 2020 dort hin.

      Gruss Axel R
    • Hi @all,

      hänge mich hier mal an, sehr interessantes Thema.
      Gibt es eigentlich einen akzeptablen Platz ganz nahe an Gibraltar? Habe da nur den CP "Sureuropa" in La Línea gefunden, da dürfen meine Hunde aber nicht mit - also nix für uns.
      Grüße aus Friedberg in Bayerisch-Schwaben,

      Der Geograph

      Extremadura 2019: 20 Tage, 5 CP, ca. 5.500 km
      Eesti 2019: 23 Tage, 8 CP, ca. 6.600 km



      One more voyage to go! (Nightwish)
    • ludwig1 schrieb:

      Nicht so praktisch: der Platz liegt etwas außerhalb, Einkauf + Strand sind es mit dem Auto ab 5 Minuten. Dafür ist es sehr ruhig. Außer gelegentlich "IA" von einem Esel hört man nur wenig. Sanitär ist gut. Die Parzellen sind groß genug
      Vielen Dank für die Eindrücke, uns hatte irritiert, dass die Plätze nur 60-70qm sind, aber es gibt wohl die Möglichkeit einen Doppelplatz zu buchen, auf den Bildern sieht es allerdings so aus, als ob dann mitten auf dem Platz Pflanzen sind, das wäre dann irgendwie schwierig mit dem Vorzelt.
      Kann man von dem Platz aus mit dem Fahrrad losfahren, oder ist man dann gleich auf befahrenen Autostraßen unterwegs ?

      Cala Aceite ist bis Ostern geschlossen, geht also nicht, hätte uns gut gefallen.

      Hallo Waldhaus,
      wir waren für 2 Tage auf dem Camping La Fuente.
      Der Platz ist für ein paar Tage ok, es gibt dort ein Schwimmbad mit dem Quellwasser.in der Umgebung gibt es nicht viel zu sehen.
      Für uns war es ein netter Zwischenhalt nach 2 Tagen Fahrt.
    • Leseratte schrieb:

      Vielen Dank für die Eindrücke, uns hatte irritiert, dass die Plätze nur 60-70qm sind, aber es gibt wohl die Möglichkeit einen Doppelplatz zu buchen, auf den Bildern sieht es allerdings so aus, als ob dann mitten auf dem Platz Pflanzen sind, das wäre dann irgendwie schwierig mit dem Vorzelt.
      Kann man von dem Platz aus mit dem Fahrrad losfahren, oder ist man dann gleich auf befahrenen Autostraßen unterwegs ?
      Auf den Parzellen sind keine Pflanzen, zwischen den Parzellen natürlich schon. In der Nähe des neueren Servicehauses gibt es Parzellen komplett ohne Randbepflanzungen. Da war noch etwas mehr Platz. Wie gesagt waren dort einige Überwinterer, die mehr Ausstattung dabei hatten. Hat auch geklappt.

      Die nächsten Straßen in der Umgebung des Platzes sind eher klein und gemütlich. Die kürzeste Straße Richtung Leuchtturm ist teilweise Piste. Da sind kaum Autos, mit dem Fahrrad aber gut zu fahren, wenn man nicht so zimperlich ist (siehe google streetview). Die Straße nach Conil ist teilweise stärker befahren, aber erst knapp 1 km vom Platz ist mehr Verkehr. Auch die parallel zur Küste verlaufenden Straße ist stärker befahren, die ist aber noch weiter weg. Die meisten Spanier halten viel Sicherheitsabstand beim Überholen von Fahrradfahrern, im Gegensatz zu vielen Touristen. Ich bin fast alle Wege mit dem Fahrrad gefahren, auch zu Mercadona in Conil. An den Landstraßen gibt es teilweise (schmale) Fahrradspuren.

      An den Stränden westlich vom Leuchtturm ist es etwas rauer. Gutes Schuhwerk zum Hinunterklettern ist empfehlenswert, die angelegten Treppen sind teilweise desolat. Dort ist es schöner als direkt in Conil, finde ich. Bei gutem Wetter sind die Parkplätze oft belegt, die Ordnungshüter schleppen gnadenlos ab. Mit dem Fahrrad findet sich immer eine Möglichkeit, gutes Schloss ist selbstverständlich.

      Das einzig vielleicht negative an Roche ist die Landwirtschaft rund um den Platz. Die macht zwar kaum Lärm, aber es kann schon mal sein, dass es nach frischer Landluft duftet. Es stinkt nicht, und es riecht auch nicht immer. Empfindliche Personen wird das vielleicht etwas stören. Ich fand das romantisch, genauso wie die oft über die Felder laufenden Hühner, die man bei Fahrradtouren und Wanderungen sieht.
    • waldhaus schrieb:

      Hallo,
      habt Ihr den Stopp an den Thermen in Murcia gemacht ?
      Was gibt es von dort zu berichten ?

      Würde gerne im Frühjahr 2020 dort hin.

      Gruss Axel R
      Neugierig wie ich bin, ging es dieses Jahr das erste Mal auch nach La Fuente. Um es kurz zu machen: bis auf die Therme fand ich es nicht so toll, reichte noch nicht einmal für eine Nacht. Vielleicht lohnt es sich, wenn der Himmel grau ist. Als ich dort war, schien die Sonne bei 25 - 30 Grad. Bin lieber weiter Richtung Küste.
    • ludwig1 schrieb:

      Auf den Parzellen sind keine Pflanzen, zwischen den Parzellen natürlich schon. In der Nähe des neueren Servicehauses gibt es Parzellen komplett ohne Randbepflanzungen. Da war noch etwas mehr Platz. Wie gesagt waren dort einige Überwinterer, die mehr Ausstattung dabei hatten. Hat auch geklappt.
      Recht herzlichen Dank für die schöne ausführliche Beschreibung. Da sieht gut aus.
      Das keine Pflanzen auf den Parzellen sind, ist schon klar, ich dachte nur daran, wenn man 2 Parzellen bewohnt, dass dann zwischen den
      Parzellen eine Randbepflanzung besteht. Komplett ohne Randbepflanzung könnte uns etwas kahl werden


      Wir werden uns den Platz auf jeden Fall ansehen.
    • Leseratte schrieb:

      Recht herzlichen Dank für die schöne ausführliche Beschreibung. Da sieht gut aus.
      Das keine Pflanzen auf den Parzellen sind, ist schon klar, ich dachte nur daran, wenn man 2 Parzellen bewohnt, dass dann zwischen den
      Parzellen eine Randbepflanzung besteht. Komplett ohne Randbepflanzung könnte uns etwas kahl werden
      Im hintersten Teil sind die Parzellen noch ziemlich neu gewesen, entsprechend wenig Bewuchs. Im März ist es bestimmt schöner, wenn die Sonne einen wärmen kann. Ab Mai oder spätestens Juni ist jeder noch so kleine Schatten viel wert.

      Insgesamt hat mir der Platz gut gefallen. Sicher gibt es Sachen, die einen stören können, aber wo ist das nicht so? Für 16 € bekommt man genug Gegenwert.

      An der Atlantikküste sollte man auch mit Regen rechnen. Es ist eine ganze Ecke feuchter als am Mittelmeer und entsprechend auch viel grüner. Obwohl es nur wenige Kilometer sind, ist das Klima wirklich anders. Mir gefallt der Atlantik besser, aber das ist natürlich Geschmackssache.
    • Danke für die vielen Infos. Hört sich alles gut an was du so schreibst. Der Platz ist gespeichert, den werden wir uns im April bestimmt ansehen. Solch Plätze gefallen uns. Die Strände sind ja auch traumhaft schön und zum wandern wird es dort bestimmt auch tolle Ecken geben.
    • Geht uns auch so, wir haben uns noch nicht endgültig entschieden, werden wir dann kurzfristig
      im März machen. Etwas Regen ist kein Problem, solange es nicht eine Regenfront über Tagelangen
      Dauerregen ist.

      Grundsätzlich sind wir auch Atlantik Liebhaber, es gibt aber sowohl von einem Standort am Atlantik,
      als auch am Mittelmeer so viel interessantes zu sehen, dass wir wohl zwei Urlaube dafür nutzen
      werden, wir haben festgestellt, dass für uns ein Umkreis von ca. 100km völlig ausreicht in einem
      4-5 Wochen Urlaub, wenn man nicht jeden Tag mit dem Auto unterwegs sein möchte und alles ruhig
      angeht.
      Dann noch 1-2 Wochen Zwischenhalt an einem interessanten Ort, An-und Abreise und schon ist man
      8 Wochen unterwegs.
    • Tagelangen Regen gibt es dort selten. Ein Tag mit Regen ist normal.

      Es gibt zu dem Platz auch weniger gute Kritiken zu lesen. Die haben ihre Berechtigung. Der Platz ist kein Luxusplatz. Das kann man für 16 € nicht erwarten. An den Wochenenden kann es dort schon mal etwas lauter sein. Die Mobilheime werden an Wochenenden von Familien aufgesucht, in der Hochsaison durchgehend. Daraus folgt: spielende Kinder, Musik und der restliche Tralala.
    • Ja, in Rota war es schon am Wochenende sehr laut.

      Auch vorher in Portugal verständigen sich die Menschen in 50 oder auch 100 m Abstand ohne Handy.

      Das ist schon sehens / hörens wert !!!

      Gruss Axel R
    • Benutzer online 1

      1 Besucher