Anzeige

Anzeige

Polster Wohnwagen gereinigt

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Liebe Mitglieder und Teilnehmer des Wohnwagen-Forum.de,

    am 25. Mai 2018 tritt die Europäische Datenschutzgrundverordnung in Kraft.
    Das Ziel ist die EU-weite Vereinheitlichung der Regeln zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Unternehmen und öffentliche Einrichtungen.
    Unsere gesetzlich vorgeschriebenen Informationen zum Datenschutz lest ihr dazu in unserer erweiterten Datenschutzerklärung auf unserer Seite unten links.

    Wichtig: Ihr braucht nichts weiter zu tun. Es handelt sich nur um eine Information.

    Euer Team von Wohnwagen-Forum.de

    • Polster Wohnwagen gereinigt

      Hallo,
      möchte euch mal erzählen, wie ich meine Wohnwagenpolster wieder schön sauber gekriegt habe. Vielleicht hilfts dem einen oder anderen. Leichte Arbeit ist es nicht, aber gut machbar (sofern ein Reißverschluss vorhanden).
      1. Fäden der Knöpfe durchtrennt und diese abgenommen
      2. Bezug abgezogen
      3. Bezüge bei 30Grad in der Waschmaschine gewaschen, Kaltwäsche geht auch, auf keinen Fall wärmer.
      4. Schaumstoff mit Polsterschaum eingesprüht, abgerieben und nach Trocknen wieder abgesaugt. Der Schaumstoff darf sich nicht vollsaugen
      5. Bezug etwa zur Hälfte aufgerollt
      6. Schaumstoff zur Hälfte komprimiert und mit breitem Geschenkband umwickelt. Dabei habe ich nur den Amfang verknotet. Darüber wird ein Müllsack geschoben, der am Ende aufgeschnitten wurde.
      7. Das Ende mit dem Müllsack in den aufgerollten Bezug schieben. Auf die Lage achten. Nun müsste die Hälfte des Schaumstoffs im Bezug stecken.
      8. Mülltüte rausziehen
      9. Mit ner kleinen Schere das Band am Kopfende durchtrennen und das Band rausziehen. Dazu steckt man den Arm mit Schere in den Bezug
      10. Rest vom Bezug auf den Schaumstoff rollen.
      11. Knöpfe mit ner Ahle o.ä. wieder anbringen. Dazu kniet man am besten auf das Polster, um es zu komprimieren.

      Hat bei mir super geklappt. Nachmachen auf eigene gefahr.
      Grüße
      Axelino
    • Axelino schrieb:

      Hallo,
      möchte euch mal erzählen, wie ich meine Wohnwagenpolster wieder schön sauber gekriegt habe. Vielleicht hilfts dem einen oder anderen. Leichte Arbeit ist es nicht, aber gut machbar (sofern ein Reißverschluss vorhanden).
      1. Fäden der Knöpfe durchtrennt und diese abgenommen
      2. Bezug abgezogen
      3. Bezüge bei 30Grad in der Waschmaschine gewaschen, Kaltwäsche geht auch, auf keinen Fall wärmer.
      4. Schaumstoff mit Polsterschaum eingesprüht, abgerieben und nach Trocknen wieder abgesaugt. Der Schaumstoff darf sich nicht vollsaugen
      5. Bezug etwa zur Hälfte aufgerollt
      6. Schaumstoff zur Hälfte komprimiert und mit breitem Geschenkband umwickelt. Dabei habe ich nur den Amfang verknotet. Darüber wird ein Müllsack geschoben, der am Ende aufgeschnitten wurde.
      7. Das Ende mit dem Müllsack in den aufgerollten Bezug schieben. Auf die Lage achten. Nun müsste die Hälfte des Schaumstoffs im Bezug stecken.
      8. Mülltüte rausziehen
      9. Mit ner kleinen Schere das Band am Kopfende durchtrennen und das Band rausziehen. Dazu steckt man den Arm mit Schere in den Bezug
      10. Rest vom Bezug auf den Schaumstoff rollen.
      11. Knöpfe mit ner Ahle o.ä. wieder anbringen. Dazu kniet man am besten auf das Polster, um es zu komprimieren.

      Hat bei mir super geklappt. Nachmachen auf eigene gefahr.
      Grüße
      Axelino
      Beim Wohnwagen unseres Sohnes haben wir die Prozedur auch hinter uns. Allerdings habe ich die Fäden der Polsterknöpfe nicht durchgetrennt. Auf der Rückseite war so ein weißes Plastikteil, da waren die Fäden nur eingehängt. Die sind schon äußert robust und ich konnte sie mit den Polsterknöpfen wieder verwenden.
      Das Wiedereinziehen war ein Kraftakt. Hatte es auch mit nem Müllbeutel probiert. Zu zweit ging es dann so halbwegs. Der Tipp mit Geschenkband ist gut. Falls ich nochmal in diese Gelegenheit komme :sleeping: , werde ich das ausprobieren.
      Am meisten Arbeit hat das Wiedereinfädeln der Knöpfe gemacht. Da die Fäden ja noch an den Knöpfen hingen, musste man die Polster extrem zusammendrücken. Ja und teilweise waren die Polsterknöpfe in zwei Reihen angebracht X( . Ich habe ne Häkelnadel (Gr. 2,5) benutzt. Zum Häkeln taugt die jetzt aber nicht mehr :undweg:
      Der Stoff ließ sich gut in der Waschmaschine waschen.
      Aber der Aufwand lohnt echt. Nach Reinigen der Polster und Gardinen war der Mief aus dem fast 30 jährigem Wohnwagen so gut wie weg :D
    • Guter Tipp mit der Schnur der Knöpfe, tatsächlich hätte ich die auch nicht durchschneiden müssen. Der Vorteil neue Schnüre zu machen liegt aber darin, dass man sie nicht mehr ganz so stramm machen muss, dann gehn sie leichter wieder rein und sitzen trotzdem noch gut.
      Die Reinigung lohnt echt, sieht alles aus wie neu.