Anzeige

Anzeige

Aussenspiegel für Wohnwagen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Liebe Mitglieder und Teilnehmer des Wohnwagen-Forum.de,

    am 25. Mai 2018 tritt die Europäische Datenschutzgrundverordnung in Kraft.
    Das Ziel ist die EU-weite Vereinheitlichung der Regeln zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Unternehmen und öffentliche Einrichtungen.
    Unsere gesetzlich vorgeschriebenen Informationen zum Datenschutz lest ihr dazu in unserer erweiterten Datenschutzerklärung auf unserer Seite unten links.

    Wichtig: Ihr braucht nichts weiter zu tun. Es handelt sich nur um eine Information.

    Euer Team von Wohnwagen-Forum.de

    • Heieiei,

      das scheint doch ein schwieriges Thema zu sein. Die Halteleine wird natürlich nicht quer über die Scheibe gespannt. Eine wirklich absurde Idee.
      Meine Leine ist eine "Halteleine". Dass die zusätzlich den Wohnwagenspiegel festhalten kann, wenn er sich vom Fahrzeugspiegel löst, mag ein Zusatzfaktor ein, aber dazu sitzen meine Milenco zu fest, dass ich mir da Sorgen machen müsste.

      Nachdem ich die Saugnapfvariante nicht wollte, bestellte ich die Hakenvariante. Es war aber schwierig, den Haken irgendwo im Kotflügel/A-Säulenbereich sinnvoll zu befestigen. Leider habe ich keine Fotos, die das Ergebnis bei mir zeigen, Aber vielleicht könnt ihr euch es vorstellen, wenn ich versuche, es zu beschreiben:

      Ich habe je ein flaches Klettband so an den Scharnieren der Motorhaube festigt, dass ich die übrig gebliebene Öse des Klettbandes wahlweise im Fahrzeug verstecken oder das Klettbandteil mit dem Ösenende durch den Spalt zwischen Motorhaube und Kotflügel führen kann. In diese Öse wird jetzt der Haken eingehakt und die Leide gespannt. Hält einwandfrei.

      Und natürlich machte ich mir auch Sorgen um meinen Lack. Daher habe ich die Kontaktstellen Klettband/Motorhaube und Klettband Kotflügel mit Lackschutzfolie abgeklebt. Sieht kein Mensch und hilft.

      Vorteil der "Haken-Ösen-Variante": hält einerseits bombensicher, selbst wenn die Leine beim Öffnen der Türen nach unten hängt, sie hängt sich nicht aus und spannt sich wieder beim Türschließen und falls ich doch mal die Spiegel anklappen möchte, kann ich die Leine flugs aushängen und dann die Spiegel anklappen.

      Grüße von Wolfgang
    • Rapido420 schrieb:

      ............und falls ich doch mal die Spiegel anklappen möchte, kann ich die Leine flugs aushängen und dann die Spiegel anklappen.
      Schwierig während der Fahrt.... ?(

      Gruß Thomas
      das verbrennt der KUGA seit 2012 im Durchschnitt: KLICKST DU HIER
      hier klicken = besuchte Campingplätze
    • matt schrieb:

      Interessant, die erste Variante hab ich bislang noch nicht gefunden. Bei Amazon gibt's noch eine andere Art "Halteleine" von Emuk: amazon.de/EMUK-Halteleine-Spie…avanspiegel/dp/B01LYOGZAL
      :w Ich bin einige Jahre mit der Saugnapfvariante gefahren. Der PKW-Außenspiegel auf der Fahrerseite war an meinem Toyota sehr anfällig im Begegnungsverkehr auf Bundes- und anderen Straßen. Die Halteleine war jeden Cent wert.
      Gekauft habe ich allerdings beim alten Fritz, da war die Leine am günstigsten.

      Gruß Teddy! :w
      „Gesegnet seien jene, die nichts zu sagen haben und den Mund halten.“

      Oscar Wilde
    • Camper-Toby schrieb:

      Rapido420 schrieb:

      ............und falls ich doch mal die Spiegel anklappen möchte, kann ich die Leine flugs aushängen und dann die Spiegel anklappen.
      Schwierig während der Fahrt.... ?(
      Gruß Thomas
      Haha, der war gut... :D

      Also in über 30 Jahren Gespannfahren musste ich während der Fahrt noch nie die Spiegel anklappen, den "Bedarf" sehe ich als sehr übersichtlich an.

      Grüße von Wolfgang
    • Rapido420 schrieb:

      Also in über 30 Jahren Gespannfahren musste ich während der Fahrt noch nie die Spiegel anklappen, den "Bedarf" sehe ich als sehr übersichtlich an.
      Moin,
      regelmässig in den kleinen Dörfern, auch oft auf Campingplätzen zimindest beim Parken vor der Reception, aber spätestens bei jedem Halt an der Tanke.
      Es gibt nix schlimmeres als Leute, die nur die Tankpreise im Kopf haben und beim zur Kasse gehen,
      die Spiegel übersehen...... :motz:
      Mindestens jede 2. Tour einmal bitte einklappen.


      Catweazle 77 schrieb:

      In Baustellen auf der linken Spur? 2.1 Mtr. Breite
      Mit FENDT schwieirg, da 230 cm breit.
      Aber,
      bei einer Kontrolle durch die Polizei hatte ich daran schon gedacht......
      ........beide Speigel anklappen und den Fahrerspiegel manuell wieder aufklappen :saint: :rolleyes:

      Gruß Thomas
      das verbrennt der KUGA seit 2012 im Durchschnitt: KLICKST DU HIER
      hier klicken = besuchte Campingplätze
    • Camper-Toby schrieb:

      Rapido420 schrieb:

      Also in über 30 Jahren Gespannfahren musste ich während der Fahrt noch nie die Spiegel anklappen, den "Bedarf" sehe ich als sehr übersichtlich an.
      Moin,regelmässig in den kleinen Dörfern, auch oft auf Campingplätzen zimindest beim Parken vor der Reception, aber spätestens bei jedem Halt an der Tanke.
      Es gibt nix schlimmeres als Leute, die nur die Tankpreise im Kopf haben und beim zur Kasse gehen,
      die Spiegel übersehen...... :motz:
      Mindestens jede 2. Tour einmal bitte einklappen.


      Catweazle 77 schrieb:

      In Baustellen auf der linken Spur? 2.1 Mtr. Breite
      Mit FENDT schwieirg, da 230 cm breit.Aber,
      bei einer Kontrolle durch die Polizei hatte ich daran schon gedacht......
      ........beide Speigel anklappen und den Fahrerspiegel manuell wieder aufklappen :saint: :rolleyes:

      Gruß Thomas
    • Hallo nochmals,

      es ging ja um das Einklappen während der Fahrt :whistling:
      Aber selbst in den von Dir beschriebenen sonstigen Situationen bei mir eher nicht. Allenfalls mal wirklich beim Parken des Gespanns an Engstellen, aber das vermeide ich ohnehin, wenn es irgendwie geht, dann aber weniger wegen der Spiegel, sondern weil ich nicht möchte, dass mir jemand am Wohnwagen hängen bleibt.

      Grüße von Wolfgang
    • Neu

      Hier der neueste Test von Zusatzspiegeln in der Caravaning:

      Caravaning: 10 Zusatzspiegel im Test
      "Ein Auto kann man nicht wie ein menschliches Wesen behandeln - ein Auto braucht Liebe."
      (Walter Röhrl)

      :thumbup: Urlaub gebucht für 2019:
      - CP "de kleine Wolf" in NL - Anfang Mai
      - CP "Strukkamphuk" auf Fehmarn - August
      - CP "Nordseecamping zum Seehund" bei Husum - Anfang Oktober
    • Neu

      Ich schätze ja caravaning.de, aber leider ist der Test ein wenig verzerrt.

      Ich hätte mich gefreut, wenn die sich an ihre eigene Empfehlung "Er sollte lang genug sein, damit sich der Innenrand des Spiegels und die Wand des Caravans mindestens auf gleicher Höhe befinden." gehalten hätten.

      Sonst kann ich mir nicht erklären, warum der absolut unpraktische Haugus Huckepack 4 besser als der Milenco abschneidet. Durch die Gummibänder neigt der Hagus gerne dazu je nach Geschwindigkeit das Sichtfeld zu verändern. Dazu sind die Spiegel aufgrund der Stützarme nicht mehr anklappbar. Also der Huckepack 4 müsste mit dem Aero mit langen Armen verglichen werden oder der normale Aero mit dem Huckepack 3. Oder eben wirklich auf die unterschiedlichen Konfigurationen der Hersteller eingehen um halbwegs fair zu bleiben.

      Ich hatte jahrelang den Hagus 3 sowie den Hagus 4, die spezifischen Emuk, Aero2 uns jetzt Grand Aero mit langen Armen.

      Mein Ranking aus mehreren tausend Km hatte ich ja schon öfters mitgeteilt:

      1. Emuk (Audi A6 / Ford Mondeo MK4) bei 250cm
      2. Grand Aero (bei 250cm mit langen Armen)
      3a. Aero 2 (bei 250cm sind die O-Arme ggf zu kurz, relativ kleine Gläser)
      3b. Hagus Huckepack 3 (bis zu 230cm noch okay und gute Gläser)
      4. Hagus Huckepack 4 (bei 250cm, Sicht okay, legt sich ab 90 leicht an, unpraktisch, ggf Macken an der Tür)
      5. EBAY billig no Name in Planglas (geht gar nicht)

      und das Bild Nr 8 zeigt sehr schön warum Planglas heute nicht mehr zeitgemäß ist. Dadurch das es ungefähr die gleiche Wölbung wie beim PKW ist, sollten Entfernungen von jedem korrekt eingeschätzt werden können. Gerade beim Abbiegen ist sind gewölbte Spiegel aus meiner Sicht unverzichtbar. Und somit ist für mich die Aussage "Gerade beim Ausscheren vor dem Überholen ist ein korrekter Eindruck von der Distanz zu den nachfolgenden Autos aber wichtig, weshalb auf der Fahrerseite plane Spiegel empfehlenswert ssin." überholt. Dazu müsste man sich jeweils ungewöhnen und ich Frage mich, warum LKWs auch an beiden Seiten gewölbte Spiegel fahren?

      Just my 5 Cents
      :anbet:
    • Neu

      Die Milencos haben einen weiteren Vorteil, wenn man außerhalb Deutschlands Urlaub macht: Man bekommt sie relativ problemlos in vielen Ländern.
      Ich habe vor vier oder fünf Jahren auf der Fahrt nach Spanien durch "Feindkontakt" (vorbeischlängelndes Moped) in zähfliessendem Verkehr einen Oppi Spiegel verloren.
      In Spanien hab ich dann drei Zubehörläden abgeklappert und überall gab es die Milenco, sonst nichts.
      VG, Dennis
      \\\ Pulse of Europe ///

      ###
      "Die Jugend von heute liebt den Luxus, hat schlechte Manieren und verachtet die Autorität. Sie widersprechen ihren Eltern, legen die Beine übereinander und tyrannisieren ihre Lehrer"
      (Sokrates, 470-399 v.Chr.)
      ###
      Ubi bene, ibi patria.
      (Frei übersetzt: Meine Heimat ist, wo mein Wohnwagen steht.)
    • Neu

      ich find's etwas eigenartig, dass die oppi nicht mit im test waren

      weiter unten im text heißt es dann lapidar: am besten sind die fahrzeugspezifischen spiegel von emuk und und oppi

      alles in allem ist es mir aber auch wurscht, ich fahre seit 2010 die oppis und bin höchst zufruieden damit
      wäre ich mit den emuks vermutlich auch. nur, die gibt es nicht für den sorento

      gruß helmut
    • Neu

      Hallo an alle,

      wir sind von Oppi Spiegel auf die Brunsgaard 4 Punkt Spiegel gewechselt. Sind von der Bauart gleich wie die von Oppi haben aber den Vorteil das die auch an andere Fahrzeug-Spiegel passen. Sehr praktisch sind die Brunsgaard Spiegel auch wenn der Zugwagen streikt und mit einem Leihwagen nach Hause muss. Hatte ich schon dreimal das ich mit Leihwagen und Caravan nach Hause fahren musste.

      Das nächste ist, das jeder Camper mindestens einen oder zwei Spiegel als Ersatz im Fahrzeug haben sollte. Mehrmals wurde mein linker Spiegel von Sprinter in der Baustelle abrasiert. Die Polizei hat mich vor die Wahl gestellt, Ersatz Spiegel montieren oder Abschleppwagen.

      Grüße von Olaf
      [font='Comic Sans MS'][/font]