Anzeige

Anzeige

Niederlande, Dänemark, Norwegen,Schweden und zurück

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Liebe Mitglieder und Teilnehmer des Wohnwagen-Forum.de,

    am 25. Mai 2018 tritt die Europäische Datenschutzgrundverordnung in Kraft.
    Das Ziel ist die EU-weite Vereinheitlichung der Regeln zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Unternehmen und öffentliche Einrichtungen.
    Unsere gesetzlich vorgeschriebenen Informationen zum Datenschutz lest ihr dazu in unserer erweiterten Datenschutzerklärung auf unserer Seite unten links.

    Wichtig: Ihr braucht nichts weiter zu tun. Es handelt sich nur um eine Information.

    Euer Team von Wohnwagen-Forum.de

    • Niederlande, Dänemark, Norwegen,Schweden und zurück

      Hallo miteinander.

      Ich würde mir gerne Tipps und Anregungen bzw. Verbesserungen über unseren geplanten Urlaub einholen da es hier sicherlich viele erfahrene Camper gibt, was den ein oder anderen Ratschlag geben können.
      Ein paar Daten zu uns. Wir, eine kleine Familie mit Kinder, zur Reisezeit 1+4 Jahre alt, kommen selber aus einer bergigen Region(Ausstattung, Kondition, Erfahrung im Gelände), ausgestattet mit einen Knaus 580 QS Südwind und einen Urlaubszeitraum vom 07.06.2019 bis 11.08.19 8)
      Auf unserer Tour würden wir gerne wandern, baden, Natur genießen, vielleicht mal angeln, Sehenswürdigkeiten anschauen,...

      Ich habe uns mal ein paar Punkte rausgesucht. Vielleicht kann wer noch Tipps zu diesen oder anderen Orten geben oder sagt uns gleich das wir uns zu viel vorgenommen haben :/
      Tipps für CP, Ausflüge, Anreise und sonstiges sind natürlich gerne gesehen. :anbet:

      Startpunkt
      1. Bischofswiesen -> Niederlande Obelink in Winterswijk geplante Anreise 2 Übernachtungen vor Ort 2 Nächte
      2. Winterswijk -> Hirtshals
      3. Hirtshals -> Fähre nach Kristiansand
      4. Kristiansand -> Preikestolen/Kjeragbolten (Aussichtsplattform/Fels Spalte)
      5. Bergen
      6. Briksdalsbreen (Gletscher)
      7. Geirangerfjord (Trollstigen)
      8. Andalsnes (Rampestreken)
      9. Stockholm
      10. Göteborg
      11. Trelleborg
      12. Trelleborg -> Fähre nach Rostock
      13. Rostock -> weiter je nachdem was an Zeit über bleibt.


      Zwischen den Orten sind bei Bedarf Übernachtungen vorgesehen da wir nicht alles am Stück durchfahren können wegen den Kids.

      Anbei noch ein Bild der Route :0-0:
      1.JPG2.JPG3.JPG4.JPG5.JPG6.JPG7.JPG


      Vielen Dank im voraus und frohe Weihnachten euch allen
    • Ich hänge mich an deinen Trööt ran.
      Unser Vorhaben ist im Juni- Juli vom Süden der Republik bis an die Spitze Dänemarks dann mit der Fähre rüber aber dann rechts nach Oslo und dann den unteren Teil von Schweden da ich das für Kinder interessanter halte. Unsere werden Dann 1x 10 Monate und 1x 5 Jahre sein. Aus Erfahrung kann ich sagen, daß die Großstädte nicht unbedingt so interessant für unsere Kinder sind. Daher konzentriere ich mich eher auf die kinderlicheren Attraktionen und die sehe ich eher in Schweden. Unsere Planung ist aber auch noch nicht fertig!!
      Obelink ist ne gute Idee, war schon 3 mal, da musst dir aber Gewichtstreserven bei der Abfahrt einplanen.
      Ich mache auch nur eine Grobplanung- alles andere wird sich vor Ort zeigen- wo es uns gefällt da bleiben wir.

      Zurück, so der Plan jetzt, wird aber über die Brücke gehen-ich denke das ist auch ein Highlight.

      Ach schöne und stressfreie Weihnachtsfeiertage euch. :w :w
      . :0-0: ......... adios........
    • Von Süddeutschland zum O und von da nach Hirtshals sind recht lange Etappen.
      Für die gesamte Tour habt ihr wohl einen Monat Zeit, das sollte reichen. In Norwegen müsst ihr so kalkulieren, dass ihr auf der avisierten Route eine Durchschnittsgeschwindigkeit von ca. 60km/h erreichen werdet, die Strecke ist mit eurem Gespann kein Problem.
      Die Etappen würde ich nicht zu lang planen, schöne CP für Zwischenübernachtungen gibt's an der Strecke genug, ist dann zwar Hsuptsaison, aber es gibt auch gute Parkplätze.
      Insgesamt sollte die Tour in dem von Euch angegebenen Zeitraum gut zu schaffen sein.
      LG
    • hallo zusammen

      sehr coole tour!!!!
      bei 2 Monaten Zeit könnte mir das auch gefallen.

      wir fahren immer Trelleborg - Sassnitz, Dauer nicht so lange (wegen Hund) und auf dem Rückweg, je nachdem wo wir noch hin wollen, GEDSER - ROSTOCK, extrem schnell und geht immer ohne Buchung.

      Bei Stockholm gefällt uns der hier total gut: ERIKSÖ VAXHOLM kleine Insel in den Schären, CP ist nicht 5 Sterne aber es gibt alles was man braucht, eher Camping Naturel, aber dafür ist man ja Camper.
      Mit dem Schärentaxi ist man Ruck Zuck in Stockholm und bekommt dabei noch einiges zu sehen, genial.

      Viel Spaß da oben, vielleicht sieht man sich :)

      liebe Grüße


      Ach so, für den OB....... kann ich Euch den hier empfehlen Winterswijk , in de rSaison alles vorhanden, wie Schwimmbad, Restaurant usw....... ausserhalb der Saison und Winter total ruhig und Camping pur.

      liebe Grüße
      Let the good times roll
    • Hallo Florian,

      wir sind dieses Jahr in Norwegen unterwegs gewesen und haben dort eine ähnliche Route bereist wie du sie geplant hast. Vielleicht hilft dir mein Reisebericht weiter.

      Den Campingplatz in Vaxholm kann ich auch nur empfehlen, und in Göteborg Lilleby Camping. Wenn ihr von Stockholm nach Göteborg reist, würde ich mich am Götakanal orientieren. Der ist auf der ganzen Strecke einfach sehenswert.

      Gruß
      Andreas

      PS: Zwei Monate!!!!! UNVERSCHÄMT 8o :ok
      Hier gehts zu meiner Foto-Website
      "Skandinavische Fotografien"
      www.drees.dk
    • Danke für die ersten Anregungen. 2 Monate ist schon etwas ;) Wollen es gemütlich angehen und im groben den Plan so machen. Wer weiß vielleicht kommen wir so schnell voran das Lofoten und Nordkap ein Thema sein könnten,aber vorgesehen ist es erstmal nicht.

      @montesa8 Tipps sind mal abgespeichert und mal schauen wie und wann man sie einbaut.
      @dreesi interessanter Bericht. Werd ich mir noch paar durchlesen müssen 8)
      @Rauschi Reserven sollten vorhanden sein. Denke für die ein oder andere Kleinigkeit findet sich ein Platz

      Wenn wer sonst so zu den Orten Tipps hat was man unbedingt anschauen sollte ruhig her damit oder auf der Strecke :anbet:
    • Wenn es Wetterprobleme in Norwegen geben sollte, empfehle ich in die Mitte auszuweichen.
      Speziell im Süden ist die E9 eine gute Wahl. Im Westen und im Osten 2 Bergketten, wo Wolken sich schon abgeregnet haben.
      Da sind im Sommer die trockensten und wärmsten Gegenden von Norwegen. Es war oft so, dass das Gras komplett verbrannt war.

      Ich habe soeben die Info von einem sehr guten norwegischen Freund vom Geiranger Fjord erhalten. Ganz wenig Schnee und heute 6°C.
      Dort oben greift der Golfstrom. Im Sommer aber anders. Viel mehr Regen als z.B. in Bygland.

      Gruß Klaus
      Wenn ich etwas nicht genau weiß, gebe ich nur eine Empfehlung oder meine Erfahrung weiter.

      2014 Schweden zu empfehlen
      http://www.munkeberg.com/
      2015 Norwegen einfacher Platz http://www.longerak.com/
    • Wenn ihr von Hirtshals übersetzt würde ich überlegen, mir bei der Gelegenheit noch Skagen anschauen. Genauer dort wo Nord- und Ostsee aufeinander treffen. Gerade von Bayern aus ist es ja schon eine schöne Strecke (spreche aus eigener Erfahrung). Wir waren dieses Jahr dort und fanden es sehenswert, auch wenn natürlich schon viele Leute dort sind (im Gegensatz zum sonst leeren Dänemark). Wir haben auf dem Bunken Strand Camping übernachtet, kann ich auf jeden Fall empfehlen.

      Was ich nicht empfehlen kann ist der Flottsbro Camping in Huddinge bei Stockholm. Den fanden wir damals nicht wirklich prickelnd. Vor allem die Gegend war schon seltsam. Nachdem du ja für Stockholm bereits gute Empfehlungen bekommen hast, würde ich diese vorziehen.

      Ansonsten kann ich Dir in Dänemark noch den Nr. Lyngvig Camping in Hvide Sande (Dänemark) empfehlen. Ist zwar etwas abseits deiner Route, aber nachdem Dänemark ja nicht so groß ist, wären die paar Kilometer Umweg echt empfehlenswert. Ist ein genialer Platz, und die Nordsee inkl. der Dünen ist unbeschreiblich. Haben dieses Jahr mit Freunden aus Stuttgart darüber gequatscht, da wir vorhatten, da zum zweiten Mal hinzufahren. Die sind dann spontan mitgekommen und waren begeistert. Natur pur, super entspannter (unparzellierter) Platz. Nur der Betreiber ist sehr „speziell“. Hab zuvor die Rezessionen gelesen, und mich gewundert, da das nicht mit meiner eigenen Erfahrungen aus 2014 übereingestimmt hat. Aber als ich bei der Anmeldung ein Gespräch bei denen vor mir miterleben durfte war mir klar, woher die Einträge herkommen. Aber der Platz ist wirklich genial, gehört zu meinen Top 3.

      Ansonsten ne coole Route, und vor allem viel Zeit dafür. Wird bestimmt schön! Ich persönlich würde mir übrigens auch mal Trelleborg - Sassnitz anschauen. Fanden wir auch entspannter als nach Rostock oder Travemünde. Haben alle Varianten durch, und wenn nicht über die Brücken dann würde ich Sassnitz bevorzugen.
      2014: Knaus Hamburg | Nørre Lyngvig/DK | Jarplund | Derneburg | Steinrodsee
      2015: Koversada/HR | Rosental Rož/AT
      2016: Mohrenhof Franken | Ulika/HR | Burgstaller/AT | Azur Regensburg | 2x Freizeitinsel Bad Abbach | Lindlbauer Inzell | Rostocker Heide | Ystad/SE | Böda Sand/SE | Långsjön/SE | Flottsbro Stockholm/SE | Habo/SE | Hasmark Strand/DK | Stover Strand | Auensee Joditz | Seeblick Toni/AT | Naabtal-Pielenhofen
      2017: 6x Freizeitinsel Bad Abbach | Mohrenhof Franken | Hegi Familien Camping | Zablaće Krk/HR | Kažela Medulin/HR | Maltatal/AT | Lüneburger Heide | Tingsryd/SE | Böda Sand/SE | Västervik/SE | Saxnäs/SE | Trelleborg/SE | Marina Brandenburg | Waldcamp. Brombachsee

      2018: 5x Freizeitinsel Bad Abbach | Bad Feilnbach | De Kleine Wolf/NL | Moränasee | Bunken/DK | Nørre Lyngvig/DK | Rothenbühl
    • Skagen ist absolutes Pflichtprogramm und immer einen Empfehlung wert. Ich fahre immer zum Tornby Strand Camping vor der Überfahrt von Hirtshals. Der Platz ist genial für Familien, Paare und Singles. Der breite Strand ist nur paar Minuten mit Fahrrad oder Auto entfernt und zur Fähre ist es nur ein Katzensprung. Ich verweile dort immer ein bis zwei Tage.
      LG
    • Wir nutzen als letzten Platz vor der Fähre Hirtshals nach Kristiansand in den letzten Jahren immer diesen Platz.
      Liegt direkt in den Dünen und man kann paar Kilometer weiter direkt auf den Strand fahren. Die alten Bunkeranlagen sind dort auch sehr interessant.
      Die Stellplätze sind groß, ist nicht überfüllt, immer unangemeldet einen schönen Platz bekommen und ziemlich preiswert. Wir stehen hinter dem Windschutz und der grünen Fahne.
      2 Nächte bleiben wir dort auch immer.
      Bis zur Fähre sind es noch 32km. Gemütlich Frühstücken und 12:15 Uhr auf die Fähre fahren.

      Gruß Klaus

      Wir stehen hinter dem Windschutz k.jpg Zweiter Stopp Westküste 10 k.JPG Zweiter Stopp Westküste 11 k.jpg Blick vom Campingplatz k.jpg
      Wenn ich etwas nicht genau weiß, gebe ich nur eine Empfehlung oder meine Erfahrung weiter.

      2014 Schweden zu empfehlen
      http://www.munkeberg.com/
      2015 Norwegen einfacher Platz http://www.longerak.com/
    • Moin!

      Du könntest z.B. zwischen den Seen durch und Halt am Göta Kanal machen.

      Oder in den Tiveden Nationalpark. Dort gibt es auch einen tollen Campingplatz!

      Würde mir beides jetzt so spontan einfallen...

      Gruß, René (der langsam auch die Planung anfängt, aber nur für Schweden)
      :w Gruß aus Minden :w
    • Wie ich das sehe, wollt ihr ja größtenteils in den Sommerferien fahren, obwohl eure kleinen noch nicht schulpflichtig sind. Wir waren vor 2 Jahren in Schweden, kurz vor den Sommerferien und noch einige Tage in den schwedischen Schulferien.
      Vorher: Überall gähnende Leere, viele Angebote stehen gar nicht zur Verfügung. Im beliebten Smögen von 10 Restaurants nur eines geöffnet.
      Ab Ferienbeginn: Brechend voll, Campingplätze an begehrten Stellen nur mit Anmeldung. Jetzt gibt es auch alle Angebote.

      Es scheint so, dass die Schweden alle nur in den Schulferien reisen. Du solltest nicht den Campingausweis CKE vergessen. Es gibt dort Plätze, auf die du ohne den nicht rauf darfst.