Anzeige

Anzeige

Gasgrill/-kocher

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Liebe Mitglieder und Teilnehmer des Wohnwagen-Forum.de,

    am 25. Mai 2018 tritt die Europäische Datenschutzgrundverordnung in Kraft.
    Das Ziel ist die EU-weite Vereinheitlichung der Regeln zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Unternehmen und öffentliche Einrichtungen.
    Unsere gesetzlich vorgeschriebenen Informationen zum Datenschutz lest ihr dazu in unserer erweiterten Datenschutzerklärung auf unserer Seite unten links.

    Wichtig: Ihr braucht nichts weiter zu tun. Es handelt sich nur um eine Information.

    Euer Team von Wohnwagen-Forum.de

    • Gasgrill/-kocher

      Hallo liebe Camper,
      Welchen kombinierten Gasgrill und Gaskocher nutzt Ihr und könnt Ihr empfehlen?

      Frohe Weihnachten!
      MfG
      Thomas
      August 2017: Asel-Süd (mit Zelt)
      August 2018: Gitzenweiler Hof (mit Zelt)
      2019: Landal Rabbit Hill; Campingpark Kirchzell; Südsee Camp; Nieder Mooser See
      2019/20: Marveld
      2020: Hegi; Mohrenhof; Campingpark Umag; Camping Aufenfeld
    • Viele empfehlen dafür den Cadac Carri Chef.
      Ich finde, ein Grill, der beides können soll, ist immer ein Kompromiss und kann beides eben nicht so gut wie einzelne Geräte mit spezialisierten Eingenschaften.
      Gruß Sascha


      Viele Leute schwimmen mit dem Strom, andere schwimmen gegen den Strom. Ich steh mitten im Wald und find den blöden Fluß nicht :xwall:
    • e3882 schrieb:

      Als Grill habe ich einen Napoleon TravelQ PRO 285. Ist ein super Grill.
      Den haben wir auch. Und als Zubehör die Placha und auch eine Edelstahltopf als Bratpfanne. Damit kann man viel veranstalten. Zusätzlich geht auch ein Pizzastein um mal ne Pizza zu dengeln. Wir sind damit sehr zufrieden.

      Vorher wars ein Weber Q100, aber der ist einfach in die Jahre gekommen.

      Gruß
      Andreas
      Hier gehts zu meiner Foto-Website
      "Skandinavische Fotografien"
      www.drees.dk
    • Wir haben zum Campen den Outdoorchef City.
      Zuerst mal ein super Grill, aber Kuchen backen, Brötchen aufbacken Muffins und Gemüsemuffins in Siliconform, Trichter umdrehen zum Steak anbraten, Kartoffelspalten braten oder Pizza backen ( frisch, nix TK) geht halt auch :)
      Ist leider etwas gross, aber für uns das absolute Nonplusultra.
      Haben für Zuhause noch einen in 480 und einen in 540er Durchmesser :_whistling:
      Mark
    • Hallo,

      erst mal frohe Weihnachten euch allen.

      Wir liebäugeln für die kommende Saison mit dem Cadac. Dieses Jahr hatten wir eigentlich einen Grillaufsatz für unsere Gaskochplatte gekauft. In der Theorie war es gut gedacht, praktisch (für uns) eine Katastrophe. Total umständlich und noch schlechter zu reinigen. Daher brauchen wir eine andere Lösung - die sehen wir mit dem Cadac.

      Lg, Daniela
    • Da hier immer wieder der Enders Explorer/Urban empfohlen wird, möchte ich auch ein paar negative Erfahrungen mit unserem Enders Urban nennen:
      1. Reinigen. Beim Grillen landet ja viel Fett/Schmutz im Bereich der Brenner. Dieser lässt sich aber schlecht reinigen. Der Deckel ist mit Schrauben befestigt, ihn also abzunehmen, um das Gerät in einem Waschbecken zu reinigen, ist schwierig.
      2. Mit abgenommenen Grillplatten Kochen: Töpfe haben keinen guten halt auf dem Metall-Gestänge.


      lg
      Gernot
    • ....ach ja, beim Outdoorchef muss man nur mit einer Messinbürste das Grillrost abbürsten, reinigt sich selber.
      Fett läuft in eine Tropfschale, nach dem grillen auf max. Leistung stellen, dann nach ca 5Min abbürsten, das dauert 30 Sekunden, , Tropfschale leeren, fertig.
      Kleiner Tip:
      Alufolie in die Tropfschale, dann spart man sich das reinigen ;)

      Man merkt glaube ich, wie begeistert ich von den Teilen bin.
      Anteil Outdoorchef in meinem Freundes- und Verwandschaftskreis stetig wachsend :)
    • e3882 schrieb:

      Als Grill habe ich einen Napoleon TravelQ PRO 285. Ist ein super Grill.
      Frohe Weihanchten beisammen.

      Wir haben ja soviel gemeinsam :D

      Hast Du schon ne Idee wo Du den Grill hinpacken wirst ? Hast du den Großen oder kleinen Wagen oder ohne?
      Ich hatte gedacht das untere Etagenbett hochklappen und dann dort zwischen Bett und Schrank drapieren.

      Als Grill auch eine absolute Empfehlung an den Napoleon. Eine schöne Gusspfanne dazu und auch Bratkartoffeln etc. gehen gut. Ich habe mir noch die passende Guss Wendeplatte gekauft. Dann kann Mann auch darauf kochen.
    • tng schrieb:

      Da hier immer wieder der Enders Explorer/Urban empfohlen wird, möchte ich auch ein paar negative Erfahrungen mit unserem Enders Urban nennen:
      1. Reinigen. Beim Grillen landet ja viel Fett/Schmutz im Bereich der Brenner. Dieser lässt sich aber schlecht reinigen. Der Deckel ist mit Schrauben befestigt, ihn also abzunehmen, um das Gerät in einem Waschbecken zu reinigen, ist schwierig.
      2. Mit abgenommenen Grillplatten Kochen: Töpfe haben keinen guten halt auf dem Metall-Gestänge.


      lg
      Gernot
      Ich habe den Urban ja auch, und meine Tochter den Explorer. Da braucht man nichts zu spülen. Auf die Brenner selbst kann nichts kommen, da die Platte darüber liegt. Nur das Gehäuse an sich kann Fett abbekommen. Einmal richtig aufheizen, dann verbrennt alles Fett und lässt sich einfach abbürsten. Wir verwenden ihn sogar für Gruppenfahrten. Der ist immer noch innen tadellos sauber.

      Das gilt auch für die Gussplatten. Es gibt nur einen Schönheitsfehler. Die Gussplatten sind emailliert, und das Emaille verabschiedet sich nach wenigen Nutzungen. Das ist aber nicht weiter schlimm. Wenn man die Platten spülen möchte, sollte man sie danach mit etwas Öl abreiben, damit sie nicht rosten bis zur nächsten Nutzung. Es empfiehlt sich sowieso, sie auch vor dem Grillen dünn mit Öl abzureiben. Dann bleibt gar nicht erst viel hängen.
      Viele Grüße, Christiane


      Freiheit bedeutet …dass man nicht unbedingt alles so machen muss wie andere Menschen
      – Astrid Lindgren
    • Wohlfühlcamper schrieb:

      Viele empfehlen dafür den Cadac Carri Chef.
      Ich finde, ein Grill, der beides können soll, ist immer ein Kompromiss und kann beides eben nicht so gut wie einzelne Geräte mit spezialisierten Eingenschaften.
      Der Cadac ist auch unser Favorit.
      Mit Grillplatte, Paellapfanne und Pizzastein kann man vielseitig kochen und erhält akzeptable Ergebnisse.
      Dateien
      :) Gruß Peter :)
    • Vielen Dank für die Antworten! Ich hab mir mal alle Vorschläge angeschaut und ich denke der Enders Explorer entspricht dem was ich suche und liegt in der richtigen Preiskategorie!

      MfG
      Thomas
      August 2017: Asel-Süd (mit Zelt)
      August 2018: Gitzenweiler Hof (mit Zelt)
      2019: Landal Rabbit Hill; Campingpark Kirchzell; Südsee Camp; Nieder Mooser See
      2019/20: Marveld
      2020: Hegi; Mohrenhof; Campingpark Umag; Camping Aufenfeld
    • Leider ist das Angebot in der Bucht nicht mehr verfügbar...

      Ich beobachte mal weiter den Markt!

      MfG
      Thomas
      August 2017: Asel-Süd (mit Zelt)
      August 2018: Gitzenweiler Hof (mit Zelt)
      2019: Landal Rabbit Hill; Campingpark Kirchzell; Südsee Camp; Nieder Mooser See
      2019/20: Marveld
      2020: Hegi; Mohrenhof; Campingpark Umag; Camping Aufenfeld
    • Crowdie schrieb:

      Vielen Dank für die Antworten! Ich hab mir mal alle Vorschläge angeschaut und ich denke der Enders Explorer entspricht dem was ich suche und liegt in der richtigen Preiskategorie!

      MfG
      Thomas
      Die 2 Brenner sind leistungsstärker als die 1 Brenner CADAC Geräte .

      Den hatten wir vorher. Empfehle die Plancha dazu!

      Damit ist Aufbacken,Backen und Grillen ala mediterran per Olivenöl etc einfach nur schön.

      Gru§
      Michael