Anzeige

Anzeige

Gasgrill/-kocher

    Liebe Mitglieder und Teilnehmer des Wohnwagen-Forum.de,

    am 25. Mai 2018 tritt die Europäische Datenschutzgrundverordnung in Kraft.
    Das Ziel ist die EU-weite Vereinheitlichung der Regeln zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Unternehmen und öffentliche Einrichtungen.
    Unsere gesetzlich vorgeschriebenen Informationen zum Datenschutz lest ihr dazu in unserer erweiterten Datenschutzerklärung auf unserer Seite unten links.

    Wichtig: Ihr braucht nichts weiter zu tun. Es handelt sich nur um eine Information.

    Euer Team von Wohnwagen-Forum.de

    • Dedel schrieb:

      Hallo @OlafDrakenburg,
      so hat jeder seine Meinung, Ansprüche oder Ansichten.
      Deshalb finde es immer etwas seltsam, dass pauschal Dinge als gut empfohlen werden...
      Ohne die Ansprüche des Erstellers genau zu kennen bzw. erstmal abzufragen. :w
      Hallo,
      Da bin ich ganz deiner Meinung :thumbsup: .
      Ich hatte das jetzt eigentlich auch nur auf meine Bedürfnisse bezogen. Und dafür ist der Urban ideal....
      Es muss jeder für sich selbst entscheiden was er möchte....
      Für mich ist der Grill super...
      Lg
      Olaf
    • OlafDrakenburg schrieb:

      Dedel schrieb:

      Hallo Mi-go,

      Du hast meine Antworten schon quasi selber gegeben.
      - Eingbranntes geht schwer ab.
      - Porentiv rein geht nicht. (Ich komme nicht überall dran)
      Vernünftige Pyrolyse schafft der Enders nicht. (Da haben schon große Grills mit mehr KW Probleme mit.)
      Von der rauen Gehäuseoerflache, an welcher der Dreck förmlich klebt, gar nicht zu reden.

      Und natürlich reinge ich meine Grills vor der Heimfahrt gründlich, weil ich zu Hause anderes zu tun habe.

      Aber das sind meine Erfahrungen ;)
      Hallo,ich habe den Urban.
      Ich Sprüche die Roste mit Trennspray ein.
      Da bleibt nichts haften....
      Und den Deckel nach dem Gebrauch abwischen mit Wasser /Spüli, und fertig.
      Ich finde den Grill zum Campen sehr gut.
      Kochen und daneben Grillen (Falls man das möchte) geht ohne Probleme.
      Dampf hat er auch.
      Lg
      Olaf
      So sehe ich es auch, daher heute für 99,- bei Toom gekauft!
    • Damit hast Du für den Preis nichts verkehrt gemacht. Nun noch die Plancha dazu, und Du bist bestens ausgerüstet.

      Wir haben den Explorer und mit der Reonigung keinerlei Probleme. Die Plancha rein, ein wenig Spüli und viel Wasser 10 min kochen lassen, danach alles gut abwischeb.

      Ohne Plancha lässt sich das Teil ohne Probleme auf 250 Grad und mehr aufheizen, es ist zwar keine Pyrolyse , aber auch hier bleibt nur Kohlenstoff übrig.

      Gruß
      Michael
    • Heute aufgebaut und rein optisch sehr zufrieden. Recht schwer aber Stabilität braucht nun mal Gewicht!

      Noch eine Frage, es war das Anschlussset mit Druckminderer dabei, da ich eine Gasdose am Wohnwagen habe brauche ich aber den passenden Schlauch dafür, kann mir jemanden einen passenden zeigen?! bisher hab ich immer direkt an der Flasche angeschlossen...
    • Aber der Standard-Urban hat 50 mBar, und der Wohni normalerweise 30mBar ... den mit 30 mBar gibt es zeitweise als Sondermodell.

      Was kommt dabei heraus wenn man ihn so anschließt?
      Viele Grüße, Christiane


      Freiheit bedeutet …dass man nicht unbedingt alles so machen muss wie andere Menschen
      – Astrid Lindgren
    • mft schrieb:

      amazon.de/GOK-Gasschlauch-Stec…fRID=35EHJPYH889PE917N2D2

      Dazu ein Gasstopglobal als Schlauchbruchsicherung für gleichzeitig Hoch- und Niederdruckbereich.

      Gruß
      Michael
      Danke!

      @Christiane59 daran habe ich natürlich wieder nicht gedacht. Geht, aber mit weniger Leistung. Ich bin gerade dabei die Düsen von Enders zu besorgen. Danke für den Hinweis.
    • Hallo in die Runde...
      mit großem Interesse habe ich die 4 Seiten über die Tipp´s und Empfehlungen über Gasgrillen gelesen.
      Kurz mit was ich bisher Erfahrung gemacht habe, und was ich mit einem Gasgrill vorhabe.

      Seit 5 Jahren habe ich privat einen Smoker-Grill (Holzkohle), mit dem ich meine Steak´s entweder indirekt oder auch direkt gegrillt habe.
      Da mit Holzkohle grillen auf den meisten Campingplätzen nicht gedultet ist, werde ich natürlich auf Gas tendieren. Letztes Jahr noch Standard mit einem einfachen Koffergrill mit direktem Anschluss an die Gasflache gegrillt. Soweit ok...

      Nun, da ich doch ein leidenschaftlicher Griller bin, und evtl. experimentieren möchte (Pizza; Paella; Auflauf usw.), bin ich als erstes auf den Cadac Carri Chef 2 gestoßen. Allerdings hat Cadac nicht bei allen positiv abgeschlossen.
      Nach den letzten 4 Seiten denke ich das der Enders Urban oder der Napoleon Travel Q258 doch eher das ist, was ich suche...
      Hauptaugenmerk liegt nach wie vor auf Grillen von Fleisch.
      Kommt der Cadac doch wieder an die beiden anderen Gas-Grill´s hin?
    • Das kann ich so nicht beantworten, würde aber vom Gefühl her von Enders nicht den Explorer nehmen, den haben wir und ist auch zweiflammig, aber wir sind mehr die Backofen-, Kochen- und Planchagrillfans.

      Der Urban ist besser zum Grillen geeignet, der hat richtig schwere Gußroste im Ggs zum Explorer, der ist mehr auf Leichtgewicht ausgelegt und hat nur leichte Roste.

      Der Urban hat 5kg mehr Gewicht, lässt sich auch nicht so leicht vom Tischkocher auf Standgrill als Zubehör umbauen. Oder man kocht auch in der Standgrill - Stellung. Aber hat die schönen Seitenablagen.

      Egal ob Explorer oder Urban- genügend Power haben beide die Gleiche.

      Auch als Backofen oder Kocher ist alles gleich. Nur für konventionelles Grillen sind die Gußteile beim Urban wesentlich besser.

      Aber die sind auch für den Explorer nachbestellbar, wenn auch immer schnell ausverkauft.

      Für mich ein Zeichen, dass der Grillverkauf und die Zufriedenheit "brummt" .

      Gruß
      Michael
    • mft schrieb:

      Für mich ein Zeichen, dass der Grillverkauf und die Zufriedenheit "brummt" .
      Oder es mangelt an echten alternativen in der Preisklasse.... :wacko:


      Hallo @MorkvomOrg,
      Du kannst den Urban testen. Sollte er dir nicht gefallen bekommst Du ihn einigermaßen gut wieder verkauft.

      Wieviel Erfahrung hast Du mit Gasgrills?
      Beste Grüße
      Sönke
      :0-0:

      Forum (Kultur), ein realer oder virtueller Ort, wo Meinungen untereinander ausgetauscht werden können, Fragen gestellt und beantwortet werden können (von Suchfunktion steht da nix :undweg: )
    • @Dedel

      die Erfahrung mit Gasgrillern beschränkt sich bei mir auf Camping mit Koffergrill, welchen ich leihweise benutzte (Wohnwagen, sowie Grill von meinem Schwager).
      Meine Frau und ich kaufen gerade unseren ersten eigenen WoWa (Erfahrung mit Camping bei beiden Seiten vorhanden), und hätte gerne beim Grill ein vernünftige Lösung und möchte vermeiden, zweimal zu kaufen.

      LG
      MorkvomOrg
    • Wenn du den Schwerpunkt auf grillen legst solltest du dir auch einen Grill kaufen und kein All in one Gerät.
      Den Urban kann ich nicht beurteilen weil ich ihn nicht kenne. Wir haben den Napoleon 285pro und sind sehr zufrieden. Ander schwören wieder auf Weber.
      Aber auch diese Grills können Pizza, Paella, Brötchen und Co ganz ordentlich.
      Achte dabei aber auf 2 Brenner, dann bist du wesentlich flexibler beim Grillen.
      Gruß Sascha


      Viele Leute schwimmen mit dem Strom, andere schwimmen gegen den Strom. Ich steh mitten im Wald und find den blöden Fluß nicht :xwall:
    • Wohlfühlcamper schrieb:

      Wenn du den Schwerpunkt auf grillen legst solltest du dir auch einen Grill kaufen und kein All in one Gerät.
      Den Urban kann ich nicht beurteilen weil ich ihn nicht kenne. Wir haben den Napoleon 285pro und sind sehr zufrieden. Ander schwören wieder auf Weber.
      Aber auch diese Grills können Pizza, Paella, Brötchen und Co ganz ordentlich.
      Achte dabei aber auf 2 Brenner, dann bist du wesentlich flexibler beim Grillen.
      Genau so sehe ich das auch!
      Beste Grüße
      Sönke
      :0-0:

      Forum (Kultur), ein realer oder virtueller Ort, wo Meinungen untereinander ausgetauscht werden können, Fragen gestellt und beantwortet werden können (von Suchfunktion steht da nix :undweg: )
    • schauschau schrieb:

      Hi,

      ich war bezüglich des Enders Explorer sehr skeptisch, da ich der Meinung bin, Kochen und Grillen mit einem einigermaßen kompakten Grill, funktioniert nicht.
      Deshalb hab ich für´s Grillen vor zwei Jahren bei Dehner den Ziegler und Brown Ziggy Twin im Eigenlabel gekauft. Sehr guter Gasgrill, aber für´s Campen doch zu groß.

      Bei Amazon gabs dieses Jahr für die Enders ein sehr gutes Angebot und ich hab dann doch zugeschlagen.

      Bin absolut überrascht, das Teil ist wirklich richtig gut, genug Power zum Grillen und auch Kochen. Kein Vergleich zum Cadac2Cook den wir vorher mal als Hybrid hatten.

      Lediglich die "billigen" emailierten Roste trüben etwas den Eindruck. Werden aber irgendwann gegen Gußroste vom Urban getauscht.

      Die Enders-Grills brauchen sich meiner Meinung nach nicht hinter den deutlich teureren Weber oder sonstigen Gasgrills verstecken; zumindest im Campingbereich.
      Für Zuhause, wenn Größe, Gewicht und Preis keine Rolle spielen, gibts natürlich besseres.

      Grüße


      Wir hatten uns ursprünglich einen Napoleon gekauft. Der ist gut aber sperrig und ganz schön schwer (mal so locker 10 Kilo mehr). Also haben wir den für daheim genommen wo er hervorragende Dienste leistet.

      Für unterwegs ist dann der Enders angeschafft worden.
      Der funktioniert perfekt. 3 kleine Änderungen haben wir vorgenommen.....

      1. Die Füsse wurden fest fixiert (Nun aus einem Stück)

      2. Es wurde für eine Seite ein Gussrost (Planche Platte) angeschafft.
      hornbach.de/shop/Enders-Gussgr…8696694.&wt_cc1=755397532
      Dieser ist vom Urban und passt auch in den Explorer. Er lässt sich 2 seitig anwenden (umdrehen).

      3. Da wir keine Lust darauf hatten den Grill jedes Mal an die Flasche anzuschliessen und diese immer rauszunehmen, haben wir auf Grund der Flexibilität die Halterung für die Schraubkartuschen gekauft. So haben wir immer im Urlaub für 14 Tage 2 Schraubkartuschen dabei. Die sind leicht, der Grill ist megaflexibel und die beiden reichen uns locker 14 Tage.
      Der Stein der Weisen sieht dem Stein der Narren zum Verwechseln ähnlich.
      Joachim Ringelnatz
    • So, hab mir heute den Enders Urban im Toom abgeholt. Stand zwar im Netz, dass meine Märkte (wohne zwischen zweien) diese nicht mehr vorrätig hätten, was aber nicht stimmte. In Leutkirch/Allgäu hatten sie noch ein original verpackten, sowie das Ausstellungsstück.
      Hab den neuen für die 99,99 EUR Aktionspreis bekommen :thumbsup:

      Hätte vor ein paar Jahren nie gedacht, dass ich mir mal einen Gasgrill kaufen werde... :D
    • MorkvomOrg schrieb:

      So, hab mir heute den Enders Urban im Toom abgeholt. Stand zwar im Netz, dass meine Märkte (wohne zwischen zweien) diese nicht mehr vorrätig hätten, was aber nicht stimmte. In Leutkirch/Allgäu hatten sie noch ein original verpackten, sowie das Ausstellungsstück.
      Hab den neuen für die 99,99 EUR Aktionspreis bekommen :thumbsup:

      Hätte vor ein paar Jahren nie gedacht, dass ich mir mal einen Gasgrill kaufen werde... :D
      Danke für die Info. Ich bin heute auch noch losgezogen. Bei der Online-Reservierung auf der Toom-Website konnte man noch an einem Suchspiel teilnehmen. Gewinn > Ein 10 €-Gutschein.

      Ich hab den Enders Urban nun für 89,99 € erstanden. Getestet wird er zum Saisonabschluss am langen Wochenende im Spreewald.

      Unser alter Cadac wird dann wahrscheinlich in den Kleinanzeigen landen.

      Liebe Grüße von

      DIDI aus Bääärlin mit "mumpitz II"
      [Blockierte Grafik: http://i61.tinypic.com/xnciz6.jpg]



      2016
      1. BBC-Treffen (CP Havelberge)
    • Neu

      So!

      Ich habe nun den 50'er gegen den 30'er getauscht und ausgiebig getestet. Bratkartroffeln in der Pfanne, Geflügel mit indirekter Hitze und was für mich das wichtigste war: dicke Rindersteaks. Hat alles gut geklappt und ich bin sehr zufrieden. Ja er ist ordentlich schwer aber ich habe genug Zualdung und durch die Gussplatten als Grill schafft er auch genug Hitze.

      Ich mag den Enders Urban! Danke für den Tipp!!!
      Dateien
      • IMG_2906a.jpg

        (808,16 kB, 14 mal heruntergeladen, zuletzt: )