Anzeige

Anzeige

Zugfahrzeug oder auch die eierlegende Wollmilchsau gesucht

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Liebe Mitglieder und Teilnehmer des Wohnwagen-Forum.de,

    am 25. Mai 2018 tritt die Europäische Datenschutzgrundverordnung in Kraft.
    Das Ziel ist die EU-weite Vereinheitlichung der Regeln zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Unternehmen und öffentliche Einrichtungen.
    Unsere gesetzlich vorgeschriebenen Informationen zum Datenschutz lest ihr dazu in unserer erweiterten Datenschutzerklärung auf unserer Seite unten links.

    Wichtig: Ihr braucht nichts weiter zu tun. Es handelt sich nur um eine Information.

    Euer Team von Wohnwagen-Forum.de

    • Zugfahrzeug oder auch die eierlegende Wollmilchsau gesucht

      Hallo Zusammen!

      Ich bin neu hier und konnte mir durch die Threads schon viel Wissen rund um Wowas und Zugfahrzeuge aneignen :thumbup:

      Wir sind eine kleine Familie mit 8 Monate alten Kind. Bisher waren wir immer zu Zweit Campen mit dem Wohnmobil meiner Eltern. Mit Kind soll es jetzt ein Wohnwagen werden. Bevor wir diesen jedoch kaufen können stehen wir vor dem Problem das wir derzeit kein geeignetes Zugfahrzeug haben. Der Octavia und der Focus Kombi den wir haben dürfen jeweils nur 1200 kg ziehen. Da brauchen wir ja gar nicht anzufangen.
      Als Wowa haben wir 490er oder 500er Modelle im Sinn mit 1500 besser 1700 kg.

      Was uns ebenfalls wichtig wäre beim Zugfahrzeug ist ein großer Kofferraum. Da wir beide auch Ganzjahrestaucher sind ist der Octavia mit unserem Tauchgepäck schon immer voll und jetzt muss ein Kind noch mit. Also wenn wir beim Octavia irgendwas von 500 Liter Kofferraumvolumen haben sollten es künftig dann mindestens gleich eher Richtung 600 Liter gehen.

      Wie ich aus den unzähligen Threads hier schon rausgelesen habe wäre natürlich ein Allrad Top! Da wir auf 800 Meter wohnen wäre das auch so im Winter bei uns nicht schlecht.

      Ja und dann die große Benzin oder Diesel Thematik. Mir ist klar das ein Diesel das bessere Zugfahrzeug wäre aber da ich den Wagen die restliche Zeit fast nur Kurzstrecken fahre macht ein Diesel diesbezüglich wenig Sinn ?(

      Aber bei Benziner, großer Kofferraum, Allrad und entsprechende Anhängelast wird der Markt schon dünn ;(

      Bisher angeschaut haben wir

      Kia Sorento
      Hyundai Santa Fe

      machen beide als Benziner wenig Sinn bei 13 Liter Durchschnitt ..

      Ford S-Max gibt es als Benziner nicht mit Allrad

      Skoda Superb gibt es als Allrad (ohne Automatik - bin nicht überzeugt von der Langlebigkeit des DSG ) nur in 150 PS Version - reicht das zum Ziehen ??

      Skoda Kodiaq - ähnliche Problematik wie Superb nur mit 180 PS
      (Hier schrieb wer in nem Thread das kann man vergessen ...)

      Toyota RAV4 Hybrid Benziner - Kofferraum eigentlich zu klein

      Tja und jetzt stehen wir da und guter Rat ist teuer 8|

      Was denkt denn ihr? Wo müssen wir ansetzen ? Benziner - Diesel Thematik ? Weg vom Allrad?
      Oder gibt es noch geeignete Autos die einer kleinen Familie nicht die Haare vom Kopf fressen.

      Preislich wollten wir so 30t Max ausgeben. Vorführer , Tageszulassung, junger Gebrauchter alles ok.

      Vielen vielen Dank für das Lesen meines Romans :w
    • Hallo icehexe84,

      wir haben als 4 Köpfige Fmilie auf einen Pick Up mit Hardtop umgestellt, da passt der Kinderwagen auchmal aufgebaut rein. wenn du nen Doppekabiner nimmst haben die Kids auf der Rückbank genug Platz. Allrad ist gängig und vernüftige Motoren (Hubraum) und Anhängelasten hast du auch. 8) Gerade bei der Tauchausrüstung kann die dann auch auf die Ladefläche und innen wird nichts nass.
      Welche Form und Marke ist dann ghlaub ich Geschmackssache.

      Unsere Erfahrung ist durchweg positiv und die Mehrzwecktauglichkeit ist super. :w
      Aber das ist meine ganz persönliche Meinung... :undweg:

      Gnomi
    • Für das Budget bekommt ihr fast alles, was es am Markt gibt.
      Ich würde ein Fahrzeug wählen, das genügend Anhängelast und Stützlast hat, dabei wären wohl 2 to und 100kg ideal.
      Ob Benziner oder Diesel, liegt am persönlichen Fahrprofil und inwieweit man sich von der Hysterie beeindrucken lässt.
      Als junge Familie empfiehlt sich ein eher größerer Wagen, Van, Kombi, SUV hängt ganz vom persönlichen Geschmack ab.
      Zum Ziehen sind Allradantrieb perfekt, Heckantrieb ganz gut und Frontantrieb eher so lala.
      Wenn es nicht um eine bestimmte Marke geht, ist man wohl bei den Asiaten ganz gut dabei, für euer Budget gibt es als JAHRESWAGEN eine riesige Auswahl.
      Alternativ kann man ja auch bei deutschen Herstellern gucken. Viel Spaß und Probefahrt nicht vergessen.
      LG
    • icehexe84 schrieb:


      Was denkt denn ihr? Wo müssen wir ansetzen ? Benziner - Diesel Thematik ? Weg vom Allrad?
      Oder gibt es noch geeignete Autos die einer kleinen Familie nicht die Haare vom Kopf fressen.
      Wie groß ist der Anteil an Wohnwagen-km an der Gesamtjahreswegstrecke?
      Ich würde mir überlegen, ob es so wichtig ist, ein ideales Zugfahrzeug zu kaufen, wenn man zu 90% ohne WW unterwegs ist.

      Allrad ist zweifellos besser, aber es schränkt die Auswahl - insbesondere in Kombination mit Benziner - schon sehr ein.
      Bei uns hat letztlich der Geiz gesiegt - es wurde ein Fahrzeug mit Frontantrieb und Ottomoter, weil wir großteils Kurzstrecke in der Stadt und ohne Wohnwagen fahren.

      Was die Motorisierung betrifft, wirst Du hier viele Meinungen hören. Ich komme mit wenig aus und habe einen 1700kg WW auch mit 90PS gezogen. YMMV

      lg
      Gernot
    • Als ich mit Camping angefangen habe war auch ein kleines Kind mit an Bord, da haben wir uns einen Bus gekauft, Vorteil Platz ohne Ende, Kinderwagen ging aufgebaut in den Kofferraum, später war das Kinderdfahrrad immer mit dabei, heute bin ich beim PickUp , wenn mit Hardtop dann geht eigentlich auch alles rein.
      Man muß auch wissen das eigentlich alle Autos die du auf dem Bildschirm hast Diesel sind, den Rest kannst über den Spritverbrauch nicht bezahlen, Groß Kombis wie Passat, E Klasse , Ford Mondeo, es gibt eigentlich alles, nur ob alles bezahlbar ist, das mußt du entscheiden, ich hatte 8 Jahre den Toyota Hilux, 1 Satz Reifen, gekauft, Inspektionen gemacht und keinen einzigen Cent für ein Ersatzteil, noch nicht einmal ne Glübirne war defekt.
      .....
    • Hallo,
      Wir sind zu viert mit Wohnwagen ( 1,5 Tonnen) und haben noch einen Seat Exeo ... im Wohnwagen reicht die Kapazität gerade so , Fahrräder also aufs Dach...
      Kühlbox , Weber Grill , Getränke in den Kofferraum... und Schwups waren wir überladen...
      Nun haben wir einen Seat Alhambra bestellt- so passt das Vorzelt auch noch in den Kofferraum ( mehr Reserve im Wohnwagen!!)
      Der B 96 wird auch gerade gemacht!

      Nun können die Fahrräder wieder mit und auch bei Bedarf das Schlauchboot

      Viel Erfolg!

      Lg Hilke
    • Ich wohne auf rund 1000 Metern Höhe in einem Schneeloch. Schneehöhen bis zu 2 Meter sind da nichts Ungewöhnliches. Anfangs dachte ich auch, ich komme um einen Allrad nicht herum. Stimmt aber nicht. Es kommt viel mehr auf einen vernünftigen Winterreifen an, dann geht das mit Frontantrieb genauso gut.

      Nebenbei betreibe ich einen Anhängerverleih. Hier habe ich die Erfahrung gemacht, dass bis 2 Tonnen angehängte Last jeder Frontantrieb zurecht kommt. Wenn man sehr oft solche Lasten zieht, dann empfiehlt sich ein Allrad, aber für ab und zu mal einen Wohnwagen ziehen reicht ein Frontantrieb allemal aus. Man darf auch nicht vergessen, dass wir nicht mehr in den 80ern sind. Die technische Entwicklung hat nicht halt gemacht. Heute gibt es frontgetriebene Autos mit über 300 PS. Und die haben alle keine Probleme.

      Wir fahren einen Mazda 6 Limousine mit 2,5er Saugbenziner und 192 PS. Weder der Schnee im Winter ist ein Problem noch der Wohnwagen hinten drann.

      Die Aussagen und Empfehlungen mancher Hardcore-Camper mit 11-Meter-Wohnwagen, die mehrere tausend Kilometer damit im Jahr abreißen, hören sich immer danach an, als ob es absolut unmöglich wäre, mit einem Frontantrieb und unter 300 PS zu fahren. Das ist Quatsch. Natürlich ist der Allrad mit viel Leistung "etwas" souveräner unterwegs. Aber lange nicht so viel mehr souverän, wie immer getan wird. Wenn ich natürlich erwarte, dass ich den 2-Tonnen-WoWa nicht merke, dann komme ich um einen Dodge Ram nicht rum. Wenn ich aber mit gesundem Menschenverstand an die Sache ran gehe und weiß, dass ich einen WoWa hinten drann hängen habe, meinen Fahrstil dementsprechend einstelle, dann komme ich problemlos voran auch mit Frontantrieb und unter 200 PS.

      Manchmal muss ich echt den Kopf schütteln, wenn ich auf der Autobahn bei 120 von einem Gespann überholt werde. Wer so fahren will, soll sich einen G63 als Zugfahrzeug kaufen.

      P.s.: den Mazda (mit Sportsline-Ausstattung) hab ich neu beim Händler gekauft für brutto 31.000 Euro. Würde in Euer Budget passen.
    • Naja. Der Meinung bin ich nicht.
      Wie kann man sagen, das Allrad keinen Unterschied zu Heck- oder Frontantrieb macht?
      Jeder Antrieb hat seine Vorteile.
      Für ein Gespann eignet sich alles besser als Frontantrieb.
      Soll nicht heißen, das es mit Frontantrieb nicht geht.
      Und natürlich ist Allrad und 300 PS besser geeignet für Vielfahrer.
      Vielfahrer kommen öfters in Situationen wo es eben mit so einem Zugfahrzeug angenehmer ist als mit 150 PS und Frontantrieb.
      Jeder wie er mag und möchte. Aber einen Unterschied gibt es ganz sicher.
    • Vielen Dank schon mal für die bisherigen Meinungen und Inputs! :thumbsup:

      Ein Pick Up muss halt denken wir auch ein Diesel sein und ob das Sinn macht ?

      Der Ohne-Wohnwagen Betrieb wird bei vllt 7-8 t km im Jahr sein und realistisch denke ich muss man von zwei- drei großen Wowa Urlauben im Jahr und vllt das ein oder andere verlängerte WE ausgehen. Das mögen vielleicht nochmal 3-4 t km sein. Da fehlen halt jetzt die Erfahrungswerte. Aber da macht vermutlich ein Diesel einfach keinen Sinn da sie im Unterhalt ja doch teurer sind als Benziner (Versicherung, Steuer, Werkstatt)
    • Hallo wir sind auch ganzjahres Taucher und bei uns war auch der Focus auf einem grossen Kofferraum.
      Sind nach langem Suchen bei Subaru Outback gelandet (nicht Forrester der hat weniger Kofferraum ähnlich SantaFe z.B.)

      Fahren einen Diesel da dieser mit Automatik und gerade mit Anhänger mehr Zug hat bei besserem Verbrauch.
      Und ist auch "nur" ein 150 PS Diesel der aber keine Probleme mit den 2 T und 8 mtr. Wohnwagen hat.
      Benziner haben bei kleineren Motorisierungen und Automatik mit Anhänger eben immer den drang zum deutlichen Mehrverbrauch.
      Überlegt euch wieviel Ihr mit Anhänger unterwegs seid und ob da der Diesel wirklich lohnt, schöner als Zugfahrzeug ist er ohne Frage.

      Und muss sagen hatte Front, Heck und Allrad und alles funktioniert. Aber will nichts anderes mehr als Allrad haben sehr viel stabiler, zumindest der permanente Allrad.
      Übrigens hat der Subaru eine automatische Niveauregulierung an der Hinterachse, sehr angenehm wenn man Tauchzeug und Wohnwagen fährt.
      Da bleibt wenigstens der Federweg erhalten und fährt sich somit auch viel besser als so voll eingefedert wie man es leider oft sieht.

      Ist preislich zwar eigendlich drüber aber auch da aber z.B. suchen.mobile.de/fahrzeuge/det…b8-e752-0d82-07ef270da484
    • 9Meine Tips:

      BUS: schaut mal nach Viano 4x4 aus der letzten serie vor der Umstellung auf den V - allerdings nur Diesel und kein EU 6. Ob Ihr einen V zu dem Preis bekommt? glaube eher nicht.

      VAN: Shaan / Alhambra - Benziner und 4x4 und DSG möglich.

      Kombi: MB E-Klasse als 4-matic als 1-2-jähriger Gebrauchter.

      Die haben alle große Köfferräume.

      Subaru wurde auch schon genannt, auch eine Alternative. Ansonsten gibt es all die vorstehend genannten auch mit Vorder- oder Hinterradantrieb. Macht die Auswahl größer.
      Alfista

      Erinnern, nicht vergessen! Unser Leben und Handeln einfach mal in Frage stellen.

      Die Erinnerung wach halten.

      Ich weiß, dass ich nichts weiß. Wenn das mehr Menschen wüssten, gäbe es mehr Respekt.

      Sei kein Nimby - think global! :w
    • RaBuCamper schrieb:

      Schaut euch doch mal den Mazda CX-5 an
      Bei den Vorgaben bezüglich Kofferraum, fallen alle diese SUVs von der Wunschliste.
      KUGA, Tiguan, ATECA, Karoq,Tucson und Co sind alles nur Handschuhfächer mit Motor

      Entweder eine Klasse grösser ( auch wesentlich teurer im Verbrauch und Anschaffung )
      oder gleich einen PickUp mit Hardtop 8) zulegen.
      Platz, Kraft und Anhängelast zur Genüge

      Gruß Thomas
      das verbrennt der KUGA seit 2012 im Durchschnitt: KLICKST DU HIER
      hier klicken = besuchte Campingplätze
    • DerAttila schrieb:

      Ich wohne auf rund 1000 Metern Höhe in einem Schneeloch. Schneehöhen bis zu 2 Meter sind da nichts Ungewöhnliches. Anfangs dachte ich auch, ich komme um einen Allrad nicht herum. Stimmt aber nicht. Es kommt viel mehr auf einen vernünftigen Winterreifen an, dann geht das mit Frontantrieb genauso gut.

      Nebenbei betreibe ich einen Anhängerverleih. Hier habe ich die Erfahrung gemacht, dass bis 2 Tonnen angehängte Last jeder Frontantrieb zurecht kommt. Wenn man sehr oft solche Lasten zieht, dann empfiehlt sich ein Allrad, aber für ab und zu mal einen Wohnwagen ziehen reicht ein Frontantrieb allemal aus. Man darf auch nicht vergessen, dass wir nicht mehr in den 80ern sind. Die technische Entwicklung hat nicht halt gemacht. Heute gibt es frontgetriebene Autos mit über 300 PS. Und die haben alle keine Probleme.

      Wir fahren einen Mazda 6 Limousine mit 2,5er Saugbenziner und 192 PS. Weder der Schnee im Winter ist ein Problem noch der Wohnwagen hinten drann.

      Die Aussagen und Empfehlungen mancher Hardcore-Camper mit 11-Meter-Wohnwagen, die mehrere tausend Kilometer damit im Jahr abreißen, hören sich immer danach an, als ob es absolut unmöglich wäre, mit einem Frontantrieb und unter 300 PS zu fahren. Das ist Quatsch. Natürlich ist der Allrad mit viel Leistung "etwas" souveräner unterwegs. Aber lange nicht so viel mehr souverän, wie immer getan wird. Wenn ich natürlich erwarte, dass ich den 2-Tonnen-WoWa nicht merke, dann komme ich um einen Dodge Ram nicht rum. Wenn ich aber mit gesundem Menschenverstand an die Sache ran gehe und weiß, dass ich einen WoWa hinten drann hängen habe, meinen Fahrstil dementsprechend einstelle, dann komme ich problemlos voran auch mit Frontantrieb und unter 200 PS.

      Manchmal muss ich echt den Kopf schütteln, wenn ich auf der Autobahn bei 120 von einem Gespann überholt werde. Wer so fahren will, soll sich einen G63 als Zugfahrzeug kaufen.

      P.s.: den Mazda (mit Sportsline-Ausstattung) hab ich neu beim Händler gekauft für brutto 31.000 Euro. Würde in Euer Budget passen.
      Ja da hat der Attila vollkommen recht. Ich hab auch schon mit einem Wartburg (59 PS), einem Nissan Primera P 12 (122 PS) und einem T4 Bus mit nur 88 PS Anhänger gezogen und ja es geht. Aber meine Erfahrung ist halt auch je besser das Zugfahrzeug umso entspannter der Urlaub. Am ende müsst Ihr überlegen was für euch passt und was nicht. :D den Pick Up geb ich so schnell nicht wieder her.... Wir brauchen auch immer für die Boote viel zubehör und das Vorzelt kann auch einfach mit auf die Ladefläche. Bei den Antriebsarten ist es meiner Meinung nach eine Frage des Geschmacks und des Gewichts des Fahrzeuges. Grundsätzlich kann man mit allem Hänger ziehen man muss bloß wissen was man hat und was das kann. :D :0-0:
    • icehexe84 schrieb:

      Aber da macht vermutlich ein Diesel einfach keinen Sinn da sie im Unterhalt ja doch teurer sind als Benziner (Versicherung, Steuer, Werkstatt
      Möchte ich so jetzt nicht unterschreiben.
      Wir sind nach langem suchen - auch wg. der Motorenproblematik ( Eur 6 d temp ) hier gelandet: ssangyong.de/modelle/rexton
      Ach - und mein Sport braucht ähnlich viel Platz wie Deiner, mit aller Ausrüstung - siehe Avatar
      Burkhard
      :0-0:
    • icehexe84 schrieb:

      RaBuCamper schrieb:

      Schaut euch doch mal den Mazda CX-5 an.
      Gibt es mit Allrad und als Benziner mit genug Anhängelast.

      Gruß
      Ralf
      Der ist ja preislich auch recht interessant!
      Gibt es hier Erfahrungen ob die 160 PS Version ausreichend ist oder ob man lieber auf die 192 PS Version gehen sollte ?
      CX 5 ?
      Dachte Kind und Taucherzeugs soll mit?
      Der hat doch einen kleineren Kofferraum als mein Granny und der ist für die Ansprüche zu klein.
      Ich wäre da bei der V-Klasse, gebraucht. Motorisierung fragt am besten, die jenigen die einen haben.
      Grüße aus de(r) Pfalz

      l---L--OlllllllO¬
      =~~~==oo==
      ()_) ()_)--{}-)_) & :0-0: = :ok
    • x-file schrieb:

      CX 5 ?
      Dachte Kind und Taucherzeugs soll mit?
      Der hat doch einen kleineren Kofferraum als mein Granny und der ist für die Ansprüche zu klein.
      Wie schon in Beitrag 15 beschrieben.

      .........und dann noch zusätzl. schlapp bei Dach- und Stützlast. :thumbdown:
      eigentlich Schade, sonst ein schönes Wägelchen ( für mich )

      Gruß Thomas
      das verbrennt der KUGA seit 2012 im Durchschnitt: KLICKST DU HIER
      hier klicken = besuchte Campingplätze
    • Camper-Toby schrieb:

      x-file schrieb:

      CX 5 ?
      Dachte Kind und Taucherzeugs soll mit?
      Der hat doch einen kleineren Kofferraum als mein Granny und der ist für die Ansprüche zu klein.
      Wie schon in Beitrag 15 beschrieben.
      .........und dann noch zusätzl. schlapp bei Dach- und Stützlast. :thumbdown:
      eigentlich Schade, sonst ein schönes Wägelchen ( für mich )

      Gruß Thomas
      Ja haben bei genauerer Betrachtung jetzt auch festgestellt das der viel zu klein ist :S

      Schauen morgen noch den Honda CRV an, den gibt’s mit Allrad als Benziner jedoch fällt da Automatik raus da er dann nur noch 1500 statt 2000 ziehen darf :thumbdown:

      Haben heut noch SMax und Galaxy besichtigt aber da gibt’s halt wieder Allrad nur mit Diesel...

      Pick Up sind mir eindeutig zu groß wenn ich den als Alltagsauto mit Kind täglich fahren muss.
    • Benutzer online 1

      1 Mitglied