Anzeige

Anzeige

Nachrüstung Pumpenrelais und -trennschalter

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Liebe Mitglieder und Teilnehmer des Wohnwagen-Forum.de,

    am 25. Mai 2018 tritt die Europäische Datenschutzgrundverordnung in Kraft.
    Das Ziel ist die EU-weite Vereinheitlichung der Regeln zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Unternehmen und öffentliche Einrichtungen.
    Unsere gesetzlich vorgeschriebenen Informationen zum Datenschutz lest ihr dazu in unserer erweiterten Datenschutzerklärung auf unserer Seite unten links.

    Wichtig: Ihr braucht nichts weiter zu tun. Es handelt sich nur um eine Information.

    Euer Team von Wohnwagen-Forum.de

    • Nachrüstung Pumpenrelais und -trennschalter

      Lange vorgehabt - endlich realisiert:
      ich habe die Ansteuerung der Wasserpumpe nun über ein Relais umgebaut und gleich noch einen Trennschalter mit eingebaut.
      Durch das Relais wird nun nicht mehr der komplette Pumpenstrom über die Mikroschalter der Wasserhähne geführt (... das sind bei der neuen Reich PowerJet Plus immerhin 75 Watt), sollten also länger halten, die Dinger.
      Mit dem Trennschalter kann ich die Pumpe trotz geöffneter Wasserhähne ausgeschalten lassen. Praktisch für Frostschutz im Winter. Auch lasse ich immer vor der Rückfahrt vom Wintercamping schon am Campingplatz alles Wasser ab und kann dann auf der Rückfahrt auch die Hähne öffen lassen - durch die Rüttelbewegungen beim Fahren ist dann garantiert kein Wasser mehr im Hahn und Schlauch.
      :thumbsup:
      Dateien
      :0-0:
    • Hallo @sel2912,

      gute Entscheidung!
      Bei der Ausführung sehe ich noch ein klein wenig Verbesserungsbedarf:
      - Relais würde ich wegen der offenen Kontakte in eine geeignete Abzweigdose einbauen
      - Lüsterklemme(n) durch Wago-Klemmen ersetzen
      Schaltet der Schalter nur den Pumpenkreis ab oder den Anschluss zum Gesamtsystem?
      Mit geöffnetem Schalter würde bei abgeschaltetem Pumpenkreis ständig Strom gezogen.

      Ich habe daher bereits in der 12V-Verteilung einen schaltbaren Abgang für die Pumpen eingebaut.
      Gruß Erni

      Jedem sein Hobby, ich habe mein(en) "Hobby". :0-0:
    • Hallo @sel2912,
      gute Entscheidung. :thumbsup: Ich habe bisher auch alle, bis auf meinen letzten WW, der hatte das ab Werk, alle mit dem Relais nachgerüstet.

      @Erni, natürlich kann man an den Umbauten immer etwas verbessern. Man muss aber auch auch mal schauen, welche Erfahrung der TE hat, und welches Werkzeug / Material im zur Verfügung steht. Eine Abzweigdose lässt es vielleicht besser aussehen, ist aber nicht zwingend nötig, das es sich ja bei 12V um die so genannte "Schutzkleinspannung" handelt. ;)
    • Danke für eure Feedbacks.

      @Erni: das Relais hat bei den Kontakten einen Stecksockel. Die sichtbaren offenen Kontaktsteckplätze sind die vom Schalter - sonst ist alles schön „gekapselt“. Der Schalter trennt das komplette System ab - geöffnet zieht also das Relais nicht mehr an. Somit kein Stromverbrauch.
      :0-0:
    • Hallo Karchi,

      ich habe für die Pumpen einen separaten, abschaltbaren Stromkreis im 12V-Verteiler installiert.
      Daher ist hier kein separater Schalter notwendig.
      Ich würde den Schalter allerdings vor den Mikroschaltern vorsehen.
      Dann stehen im Winter bei geöffneten Hähnen diese nicht ständig unter Spannung.
      Den Hinweis werde ich mit aufnehmen.
      Gruß Erni

      Jedem sein Hobby, ich habe mein(en) "Hobby". :0-0:
    • Hallo an unserem Spannungswandler ist ein Schalter ausschalten und die Pumpe ist aus.
      2016 Pfingsten: Marina di Venezia, Sommer: Rantum
      2017 Ostern: La Quercia, Pfingsten: Marina di Venezia, Sommer: Rantum
      Herbst: Max1, Winter: Camp Tirol Fieberbrunn
      2018 Ostern: Piani di Clodia, Pfingsten: MdV, Sommer: Rantum
      2019 Ostern: MdV, Pfingsten: MdV, Sommer: Rantum
    • Sorry kann im Moment nicht auchschauen steht im Winterlager.

      Truma auf einem der Bilder zusehen und beschrieben

      Ich hab da einen link

      campen.de/threads/3102689-sicherungskasten-wilk-vida-490-htd
      2016 Pfingsten: Marina di Venezia, Sommer: Rantum
      2017 Ostern: La Quercia, Pfingsten: Marina di Venezia, Sommer: Rantum
      Herbst: Max1, Winter: Camp Tirol Fieberbrunn
      2018 Ostern: Piani di Clodia, Pfingsten: MdV, Sommer: Rantum
      2019 Ostern: MdV, Pfingsten: MdV, Sommer: Rantum
    • Hallo Markus,

      vielen Dank für deinen Hinweis, diesen Umformer kannte ich bislang noch nicht.
      Aber warum machst du es mit dem Link so spannend und schreibst nicht gleich: TRUMA APS 400-K?
      Dann hätten nicht alle Interessierten selbst nachschauen müssen.
      An der Idee mit dem separaten Schalter hat wohl bei Fa. Truma ein Praktiker mitgearbeitet.
      Gruß Erni

      Jedem sein Hobby, ich habe mein(en) "Hobby". :0-0:
    • Erni schrieb:

      SovielAufwand und eine potentielle Fehlerq
      Mit geöffnetem Schalter würde bei abgeschaltetem Pumpenkreis ständig Strom gezogen.

      Ich habe daher bereits in der 12V-Verteilung einen schaltbaren Abgang für die Pumpen eingebaut.
      Soviel Aufwand und eine potentielle Fehlerquelle mehr an Bord. Hatte den Gedanken mit dem Relais auch einmal und mich dann für die simple, billige und zuverlässige Lösung mit einer Löschdiode entschieden
    • @vatersay
      Die Löschdiode schützt den Schalter zwar vor der Rückspannung, allerdings nicht vor dem Einschaltstrom der Pumpe und dem Spannungsverlust auf dem Weg zum Schalter und zurück! Wenn du die Pumpe mal mit einem Relais betreibs, wirst du feststellen das sie dann wesentlich schneller laufen und baut damit auch mehr Druck auf. Dieser Mehrdruck ist nicht unwesentlich für die Toilettenspülung!
    • Benutzer online 1

      1 Besucher