Anzeige

Anzeige

Dometic CoolFun CK 40D

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Liebe Mitglieder und Teilnehmer des Wohnwagen-Forum.de,

    am 25. Mai 2018 tritt die Europäische Datenschutzgrundverordnung in Kraft.
    Das Ziel ist die EU-weite Vereinheitlichung der Regeln zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Unternehmen und öffentliche Einrichtungen.
    Unsere gesetzlich vorgeschriebenen Informationen zum Datenschutz lest ihr dazu in unserer erweiterten Datenschutzerklärung auf unserer Seite unten links.

    Wichtig: Ihr braucht nichts weiter zu tun. Es handelt sich nur um eine Information.

    Euer Team von Wohnwagen-Forum.de

    • Dometic CoolFun CK 40D

      Hallo,

      Ich bin dabei mit für den nächsten Urlaub eine Kompressorkühlbox zu kaufen.
      Jetzt zu meiner Frage: Falls ich hier in Dt Fleisch in der Box eingefrier-wie viel Std bleibt es gefroren(ohne 12v).
      Wenn ich sie mit 12v im Auto betreibe, wie lange dann?

      VG Samuel
    • ich habe die Waeko CoolFunCK40D.
      Einfrieren ist nur mit 230V möglich, bei 12V hat sie eine verminderte Kühlleistung über ein Thermoelement.
      Wie lange das gefrorene Fleisch gefroren bleibt, kann ich dir nicht sagen aber ich vermute, dass spätestens nach 5-10Std alles aufgetaut ist.
      Für den Tiefkühltransport ist eine reine 12V Kompressorbox besser geeignet.
      Das Leben ist ein blödes Spiel, aber es hat eine geile Grafik

      liebe Grüße
      Georg
    • Unimog421 schrieb:

      Hallo,

      Ich bin dabei mit für den nächsten Urlaub eine Kompressorkühlbox zu kaufen.
      Jetzt zu meiner Frage: Falls ich hier in Dt Fleisch in der Box eingefrier-wie viel Std bleibt es gefroren(ohne 12v).
      Wenn ich sie mit 12v im Auto betreibe, wie lange dann?

      VG Samuel
      Ich habe eine Dometic (COOLFREEZE CF 26), die friert mir auch Sachen bis -18°C im 12V Betrieb ein. Die hatte ich heuer eine Woche im Offroadurlaub in den Ostalpen dabei.

      Wie lange sich gefrorenes ohne Spannungsversorgung hält, hängt von der Außentemperatur ab und wieviel du eingefroren hast, das wirkt ja wie ein großer Kühlakku. Aber "über Nacht" hält das bei meiner schon mal.
      Fendt 510 TFB (Bj 2004)
    • Wir haben eine Engel Kühlbox MR 040 F, die kühlt auch auf 12V noch auf -18°C

      Super das Ding, muss aufgrund des Schwingkompressors auch nicht waagerecht stehen, das Teil kühlt wohl noch auf dem Kopf :ok

      1. Wahl in Australien, die werden wissen warum.....
      Let the good times roll
    • Danke für eure Infos.
      Eine 12v die über Kompressor kühlt kommt eigentlich nicht in Frage da zu klein und preislich über buget.

      Wenn ich daheim Fleisch auf -18 gefrier und unterwegs mit 12v weiter kühle hoffe ich das das Fleisch Min. 5 Std gefroren bleibt.
    • Das Fleisch bleibt selbst auf 12 V locker 5-7 Stunden gefroren

      Aber als Alternative könntest du dir einen kleinen wechselrichter im Autozubehör holen und diesen verwenden
      Hab ich bei unserer auch schon gemacht, glaub der hat 150 W Sinus Leistung und schon funktioniert der Kompressor wieder und du kannst gefrieren
    • Ich verreise auch oft mit größeren Fleischmengen wegen der Hunde.

      Für eine 5-Std-Fahrt bleibt dir das Fleisch auch in einer Passiv-Box gefroren, wenn du es richtig einpackst (z. B. die Passivbox innen mit einer Windschutzscheiben-Thermoabdeckung auskleiden, ganz voll machen und, wenn du es ganz gut machen willst, von außen noch eine Decke o. ä. drumherum. Das habe ich jahrelang so gemacht, bin von D nach Portugal gefahren in ca. 28 Std. und hatte immer noch TK-Fleisch.

      Soviel zum Thema, was man unbedingt dafür braucht.

      Eine Kompressorbox ist natürlich bequemer. Wenn es bei dir eine Budgetfrage ist, eine reine Kompressorbox zu kaufen, dann schau dir mal die Mobicool FR40 von Dometic an. Die kostet nur einige Euro mehr als deine geplante, kühlt auch über 12 V mit Kompressor und hat ebenfalls 38 Liter.

      Ich habe dieses Jahr während der Cyberweek die FR34 (ist nur ein paar cm niedriger, sonst alles gleich) für 204 € neu bei Amazon gekauft. Sie gefriert bis -10 Grad, was vollkommen ausreichend ist. Eigentlich sollte es die Waeco CF 26 werden, aber bei dem Preis konnte ich nicht wegsehen. Nun bin ich froh, dass ich sie habe. Sie kühlt prima und verbraucht sehr wenig Strom. Wichtig, weil sie dieses Jahr beim Campen über eine Batterie laufen wird.
      Viele Grüße, Christiane


      Freiheit bedeutet …dass man nicht unbedingt alles so machen muss wie andere Menschen
      – Astrid Lindgren
    • popeye2 schrieb:




      Aber als Alternative könntest du dir einen kleinen wechselrichter im Autozubehör holen und diesen verwenden
      Hab ich bei unserer auch schon gemacht, glaub der hat 150 W Sinus Leistung und schon funktioniert der Kompressor wieder und du kannst gefrieren
      ein 150W Wechselrichter reicht nicht aus, ich habe unsere baugleiche Waeko CoolFunCK40D mit unserem 350W Sinus Wechselrichter versucht aber der Anlaufstrom war zu hoch und der Wechselrichter ist in Störung gegangen.
      Das Leben ist ein blödes Spiel, aber es hat eine geile Grafik

      liebe Grüße
      Georg
    • Christiane59 schrieb:




      Eine Kompressorbox ist natürlich bequemer. Wenn es bei dir eine Budgetfrage ist, eine reine Kompressorbox zu kaufen, dann schau dir mal die Mobicool FR40 von Dometic an. Die kostet nur einige Euro mehr als deine geplante, kühlt auch über 12 V mit Kompressor und hat ebenfalls 38 Liter.

      Eine Frage...

      Kühlt die wirklich über den Komressor im 12 Volt Betrieb? Also dann springt der Komressor an und kühlt runter?
      Der Stein der Weisen sieht dem Stein der Narren zum Verwechseln ähnlich.
      Joachim Ringelnatz
    • Anwofa schrieb:

      Christiane59 schrieb:

      Eine Kompressorbox ist natürlich bequemer. Wenn es bei dir eine Budgetfrage ist, eine reine Kompressorbox zu kaufen, dann schau dir mal die Mobicool FR40 von Dometic an. Die kostet nur einige Euro mehr als deine geplante, kühlt auch über 12 V mit Kompressor und hat ebenfalls 38 Liter.
      Eine Frage...

      Kühlt die wirklich über den Komressor im 12 Volt Betrieb? Also dann springt der Komressor an und kühlt runter?
      Ja, das tut sie. Sie hat gar kein Peltier Element. Ich habe sie vor kurzem gekauft und ein paar Tage im Auto spazieren gefahren. Einwandfrei. @Peter hat die gleiche, nur als FR40 glaube ich, und das schon länger. Vielleicht sagt er noch was dazu. Ich finde sie prima.

      Der Anlaufstrom ist auch sanft. Wenn man sie einschaltet, geht ganz langsam eins nach dem anderen an. Kompressor, Lüfter etc..
      Viele Grüße, Christiane


      Freiheit bedeutet …dass man nicht unbedingt alles so machen muss wie andere Menschen
      – Astrid Lindgren
    • Christiane59 schrieb:

      Ich habe sie vor kurzem gekauft und ein paar Tage im Auto spazieren gefahren. Einwandfrei. @Peter hat die gleiche, nur als FR40 glaube ich, und das schon länger. Vielleicht sagt er noch was dazu. Ich finde sie prima.

      Der Anlaufstrom ist auch sanft. Wenn man sie einschaltet, geht ganz langsam eins nach dem anderen an. Kompressor, Lüfter etc..
      Ja, wir haben die FR 40 nun schon seit einigen Jahren.
      Die Kühlleistung ist mit 12 Volt genau so gut, wie mit 230 Volt.

      Das heißt, die Box ist schnell auf die eingestellte Solltemperatur runtergekühlt und hält diese auch sehr exakt.
      Ich kontrolliere dies permanent mit einem Funkthermometer, da wir sehr pingelig bei der Einhaltung der Kühlkette sind.

      Allerdings ist bei minus 10°-12°C Schluss. Aber auch diese Temperatur wird konstant beibehalten.
      Dazu, ob minus 10°C ausreichend sind, um TK Produkte über einen längeren Zeitraum zu lagern, kann ich nix sagen, da ich mich damit noch nicht beschäftigt habe.

      Wir brauchen die Box nur zum Kühlen. Entweder im 12 Volt Betrieb zum wöchentlich Transport unseres Kühlschrankinhaltes, zum Einkauf oder aber im 230 Volt Betrieb als zusätzlichen Kühlschrank vor Ort.
      :) Gruß Peter :)
    • Hallo,

      ich habe eine Waeco CFX 35 und die die kühlt auch bei 12V bis -22 Grad Celsius.
      Also meine Meinung ist, wenn schon eine Kompressor Kühlbox, dann kaufe ich eine, die auch bei 12V kühlt/gefriert.
      Zumal da der Preisunterschied von 50-100 Euro nicht mehr so groß ist und ich mir nicht irgendwann sagen muss, hätte ich nur.....
      Ist aber nur meine Meinung hierzu.
      Habe im laufe meines Lebens auch schon öfters zwei mal gekauft, bis es endlich passte.

      Grüße
      Roli
    • Hallo, gibt es eigentlich auch eine Kompressorkühlbox die man zusätzlich zu 230VAC/12VDC mit Gas betreiben kann? So muss man sich natürlich entscheiden ob einem die bessere Kühlfunktion oder der Gasbetrieb wichtiger ist.

      LG

      Marcel
    • Kompressorboxen brauchen dafür wenig Strom. Meine Mobicool Fr34 braucht 47 Watt, aber nur wenn sie läuft. Das tut sie ein paar Mal pro Stunde für wenige Minuten. Wenn du eine gute Versorgerbatterie hast, kommst du damit auch über die Nacht. Und wenn du noch ein Solarmodul dazu packst, dann bei schönem Wetter auch deutlich länger.