Anzeige

Anzeige

Weinsberg mit annähernd null Stützlast

    Liebe Mitglieder und Teilnehmer des Wohnwagen-Forum.de,

    am 25. Mai 2018 tritt die Europäische Datenschutzgrundverordnung in Kraft.
    Das Ziel ist die EU-weite Vereinheitlichung der Regeln zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Unternehmen und öffentliche Einrichtungen.
    Unsere gesetzlich vorgeschriebenen Informationen zum Datenschutz lest ihr dazu in unserer erweiterten Datenschutzerklärung auf unserer Seite unten links.

    Wichtig: Ihr braucht nichts weiter zu tun. Es handelt sich nur um eine Information.

    Euer Team von Wohnwagen-Forum.de

    • Okay,
      Da ich keine Ahnung von Wohnwägen habe (berechneter Selbstausbau) würde mich interessieren was der Hersteller eines Wohnwagens sagt. Gibt es eine Bedienungsanleitung?
      Wenn ja, was steht dort drin, darf ohne Gasflaschen gefahren werden? Falls ja, und falls der Wohnwagen leer (wie du ihn abgeholt hast), als fahr fertig deklariert ist ist der Karren doch ne Fehlkonstruktion?!
      schöne Grüße
      Sepp
    • Habe mir den Grundriss gerade angesehen.
      Es kann doch kein Problem sein, hier genug Stützlast zu erhalten!

      Du hast einen großen Stauraum unter dem Bett im Bug.
      Ich sehe auch kein Problem bezüglich der Verteilung links/rechts (die natürlich ausgeglichen sein sollte). Da gibt es doch Stauraum unter der Sitzgruppe.

      Wir haben bei unserem Wohnwagen einen ähnlichen Grundriss und ich muss immer aufpassen, 90kg nicht zu überschreiten.
      LG
      Gernot
    • tng schrieb:

      Habe mir den Grundriss gerade angesehen.
      Es kann doch kein Problem sein, hier genug Stützlast zu erhalten!

      Du hast einen großen Stauraum unter dem Bett im Bug.
      Ich sehe auch kein Problem bezüglich der Verteilung links/rechts (die natürlich ausgeglichen sein sollte). Da gibt es doch Stauraum unter der Sitzgruppe.

      Wir haben bei unserem Wohnwagen einen ähnlichen Grundriss und ich muss immer aufpassen, 90kg nicht zu überschreiten.
      LG
      Gernot
      Ich lasse mich als Neuling auch gerne belehren, dass das kein Problem ist. Ich hatte den Bugraum ja bereits gefüllt und trotzdem keine deutliche Besserung gemerkt. Aber die Gewichte werden nunmal ja auch nur anteilig auf den Kugelkopf weitergegeben. Ich werde wohl mit höheren Gewichten rangehen müssen und die sperrigen, aber leichten Stühle, eher ins Auto packen.

      Ich werde mich demnächst mal mit Holzlatte und Personenwaage bewaffnen und Fakten schaffen....
      Das Alko Premiumrad wäre was für die Zukunft. Das Zubehörkonto ist zur Zeit leider leer :whistling:

      Grüße,

      Martin
      September 2019 - Frankreich, Mittelmeer und Ardeche
      Juli 2019 - Camping Ardoer International Nieuwvliet (NL)
      Mai 2019 - Camping de Pekelinge (NL) / Ferienhof Barthems Eifel
      März 2019 - Camping Vreehorst (NL)
    • Hallo Martin,

      wie du schon geschrieben hast, prüfe erst mal mit einer Waage deine nun vorhandene Stützlast.
      Dann entsprechend umräumen damit diese in Ordnung ist.

      Ich hatte mich am Anfang ziemlich verschätzt, wieviel ich tatsächlich habe :whistling: ...

      Generell habe ich, wie vermutlich der Großteil, genau das gegenteilige Problem.

      Viele Grüße
      Flo
    • Ich gehe davon aus, dass dein Wassersystem komplett entleert ist bei den aktuellen Temperaturen und in der Scheune stehend. In unserem Weinsberg 400LK ist es so, dass der komplett "nackig" auch fast kein Gewicht auf den Deichsel brachte. Füll mal das Wassersystem, da verschwinden bei mir schon mal 10-15L=kg im Schlauchsystem + Therme die ganz im Bug montiert ist. Wenn ich dann noch für die Fahrt eine Grundfüllung von 10-20L im Frischwassertank habe, der auch vor der Achse montiert ist, sieht es bei mir schon anders aus. Dann 25-40m Kupfer, sprich Stromkabel+Antennekabel + Adapter von Schuko auf CEE und umgekehrt (weil einfach noch zu viel Schuko-Zeug anzutreffen ist incl. Schuko Kabeltrommeln die auf den Plätzen verliehen werden :( ) in den Gaskasten, bissl Saniflüssigkeit, SAT-Schüssel incl. Stativ/Halterungen und Werkzeug und schon passt das recht gut.
      Dann täusch dich mal nicht, was die Damen des Hauses so an Klamottengewicht anschleppen, außer ihr macht FKK-Urlaub :) Das in den Bugstaufächern einsortiert summiert sich auch! Was auch einiges ausmacht, meines Erachtens, ob man ein Zugfahrzeug hat mit eher höherer Anhängekupplung (SUV) oder eher tiefer liegende Limousine, das meine ich ganz ordentlich zu merken. Kann man ja ganz einfach simulieren, mit kurzer Latte/langer Latte auf die Waage, was das Unterschied macht, ob der Hänger eher nach vorne "kippt" oder mehr in Waage ist. Deshalb beim Wiegen immer versuchen die Deichsel auf Kugelkopfhöhe des Zugfahrzeugs zu wiegen! Ansonsten empfinde ich unseren 400LK noch mit 1350kg BPW Fahrwerk mit 35-45kg Stützlast rein subjektiv besser zu fahren, wie wenn ich 50kg und mehr habe! Aber das ist reine Gefühlssache von mir. Vorzelt ist bei mir mit dem Klapprad als Achslast hinten im Kofferraum/Rücksitz, da wir nur zu 2. im PKW sitzen. Allzeit schlingerfreie Fahrt!
    • Danke für eure Tipps und Erfahrungen. Das ist schon extrem beruhigend!
      Der Wassertank war furztrocken leer, das könnte auch noch eine Option sein. Und angehängt steht der Wohnwagen tatsächlich nahezu in Waage. Das hatte ich so gar nicht bedacht...
      Meiner Frau sage ich aber wohl besser erstmal nicht dass wir mehr Gewicht brauchen....das könnte klamottentechnisch eskalieren :D

      Viele Grüße und schönen Sonntagabend,

      Martin
      Dateien
      September 2019 - Frankreich, Mittelmeer und Ardeche
      Juli 2019 - Camping Ardoer International Nieuwvliet (NL)
      Mai 2019 - Camping de Pekelinge (NL) / Ferienhof Barthems Eifel
      März 2019 - Camping Vreehorst (NL)
    • Für den Fall das z.B.im Sommer nur eine 11Kg Gasflasche im Flaschenkasten steht
      Stelle ich immer eine Sprudelkiste mit rein.
      Das sind schon mal knapp 15 zusätzliche Kilos.
      Ich hab auch schon mal den rollbare Abwassertank, der parkt auch immer dort,
      mit Frischwasser aufgefüllt.
      Hilft such sehr gut.
      Ansonsten schon wie bereits genannt Fahrräder auf die Deichsel stellen.

      Gruß Rainer
    • Als erstes würde ich noch einmal den Händler oder besser den Hersteller nach der korrekten Stützlast fragen. 25 Kg erscheinen mir auf den ersten Blick etwas wenig, aber der Teufel steckt im Detail. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass die Hersteller bis jetzt bei Fragen immer freundlich und bemüht waren. Da kannst du nichts falsch machen. Ich würde nicht auf Teufel komm raus irgendetwas in den Gaskasten legen, ohne zu wissen, wo die Grenze sein soll.

      Als nächsten Schritt würde ich mir eine vernünftige Stützlastwaage kaufen. Du kannst es auch mit einer normalen Waage und einem Holz machen. Aus Faulheitsgründen habe ich mir die STB 150 gekauft und gute Erfahrungen damit gemacht. Sie liegt jetzt immer im Wohnwagen und kann problemlos auch für die Rückfahrt eingesetzt werden. Man kann jetzt über das pro und contra diskutieren, für mich ist es ein Stück Luxus, für das ich 50 euro bezahlt habe.
    • Also im Leerzustand hat sich nichts geändert. Die Deichsel würde selbst meine Frau mit einer Hand anheben. Wenn ich den Wowa aus der Halle hole, nehme ich immer eine Kiste Wasser zum Beschweren mit.
      ABER ich muß meine Bedenken relativieren. Mittlerweile ist ein Mover vor der Achse und ein Fahrradträger dazu gekommen. Vor dem letzten Urlaub gewogen-> 75kg
      Von daher scheint die geringe Stützlast tatsächlich ein Geschenk zu sein :)
      September 2019 - Frankreich, Mittelmeer und Ardeche
      Juli 2019 - Camping Ardoer International Nieuwvliet (NL)
      Mai 2019 - Camping de Pekelinge (NL) / Ferienhof Barthems Eifel
      März 2019 - Camping Vreehorst (NL)
    • Wowafahra schrieb:

      ABER ich muß meine Bedenken relativieren. Mittlerweile ist ein Mover vor der Achse und ein Fahrradträger dazu gekommen. Vor dem letzten Urlaub gewogen-> 75kg
      Von daher scheint die geringe Stützlast tatsächlich ein Geschenk zu sein
      genau so musst du das sehen. Das weitaus größere Problem haben die WoWa Besitzer mit in Leerzustand schon zu hoher Stützlast. Hier musst man hinten gegen laden. Kann je nach Grundriss schwierig werden und ist auch Fahrdynamisch evtl. kritisch. Also freuet euch . Weiterhin gute Reisen. :w :w
      mfg konny (Klaus)
      der Markisen Auf - und Abbauer vom Dienst.