Anzeige

Anzeige

Wie datenhungrig ist eigentlich google-earth?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Liebe Mitglieder und Teilnehmer des Wohnwagen-Forum.de,

    am 25. Mai 2018 tritt die Europäische Datenschutzgrundverordnung in Kraft.
    Das Ziel ist die EU-weite Vereinheitlichung der Regeln zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Unternehmen und öffentliche Einrichtungen.
    Unsere gesetzlich vorgeschriebenen Informationen zum Datenschutz lest ihr dazu in unserer erweiterten Datenschutzerklärung auf unserer Seite unten links.

    Wichtig: Ihr braucht nichts weiter zu tun. Es handelt sich nur um eine Information.

    Euer Team von Wohnwagen-Forum.de

    • Wie datenhungrig ist eigentlich google-earth?

      Im Camping nutze ich ja mein Smart Phone mit 11GB, als Hotspot für meinen Laptop. Würde mir aber gerne mal die Gegend mit google-earth ansehen, befürchte aber, das da sehr viele Bites und Bytes verbraucht werden. Weiß einer von euch, wie viel? Oder gibt es da eine Verbrauchsanzeige der Bites?
      Habe sowas an einem meiner Garmin-Navis. Wenn ich damit online navigiere, steht unten rechts der aktuelle Datenverbrauch.
      • Mit Google Maps auf dem iPhone oder Android-Smartphone verbrauchen Sie pro Minute bei aktiver Nutzung bis zu 3,1 MByte. Zumindest dann, wenn Sie in die Karte hineinzoomen, um sich die Route genauer anzuschauen oder andere Kartenausschnitte in Google Maps aufrufen. Hierbei werden die ganze Zeit Daten abgerufen und das kostet Sie viel Datenvolumen.
      • Wenn Sie das Handy als Navigationssystem verwenden, verbrauchen Sie allerdings weniger Daten: rund 2 MByte pro Minute. Denn Google Maps zeigt Ihnen nur die Straße an und muss nicht das Kartenmaterial rechts und links der Straße laden.
      Sagt Dr. Google

      Gruß
      Detlef
    • Ich arbeite viel mit Google Earth füge die Archies Campingplätze ein und schaue genau wo ich hinfahre, kann damit genau den GPS Punkt ermitteln . Was allerdings nervt ist das der Pc sehr lange braucht zum hochfahren. Unterwegs ist das noch je nach Empfang viel extremer da arbeite ich lieber mit Navi's.
    • War meine Frage so missververständlich?
      Ich will nur wissen, welche Menge an Bites Google-Earth verbraucht.
      Nix navigieren, nur Satellitenbilder ansehen.
      In der Navi-App "here" kann man ja auf Satellitenbilder umschalten,
      aber wie hoch ist dann da der Datenverbrauch?
    • Deine Frage ist wirklich nicht schwer zu verstehen. Leider unterscheiden viele nicht Google Earth und Google Maps bzw. lesen sich die Frage nicht wirklich durch. Auch im Beitrag Nr.2 bezieht man sich auf Maps und nicht auf Earth. Daher hilft diese Antwort mal so gar nicht weiter, selbst wenn man sich die dreimal durchliest.

      Ich habe das mal ausprobiert und in Google Earth zwei Orte gesucht, einmal in Deutschland und einmal in Italien. Bei beiden Orten habe ich reingezoomt und wieder raus, mir die Stellplätze mal genauer angeschaut usw. Das habe ich für zwei Minuten gemacht. Dabei sind 59 MB Datenvolumen angefallen. Ist ne ganze Menge wie ich finde.

      Ich hoffe das hilft weiter.
    • Moin,
      Wenn man Google Earth über die App nutzt, kann man sich zumindest beim IPhone den Datenverbrauch (wie auch bei allen anderen Apps) ansehen bzw. Anzeigen lassen.

      Einstellungen - Mobiles Netz - Mobile Daten