Anzeige

Anzeige

Campingplatzkette "De Roompots" - Vorsicht - neue "70%plus-Preisliste"

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Liebe Mitglieder und Teilnehmer des Wohnwagen-Forum.de,

    am 25. Mai 2018 tritt die Europäische Datenschutzgrundverordnung in Kraft.
    Das Ziel ist die EU-weite Vereinheitlichung der Regeln zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Unternehmen und öffentliche Einrichtungen.
    Unsere gesetzlich vorgeschriebenen Informationen zum Datenschutz lest ihr dazu in unserer erweiterten Datenschutzerklärung auf unserer Seite unten links.

    Wichtig: Ihr braucht nichts weiter zu tun. Es handelt sich nur um eine Information.

    Euer Team von Wohnwagen-Forum.de

    Unser Hoster wird in der Zeit zwischen Montag, den 13.01.2020 22:00 Uhr und Dienstag, den 14.01.2020 06:00 Uhr Wartungsarbeiten durchführen.

    Wir werden in dieser Zeit mit unserem Server einmal für 30 bis 60 Minuten nicht erreichbar sein.

    Wann genau dies sein wird, konnte unser Hoster uns leider nicht sagen.

    • Campingplatzkette "De Roompots" - Vorsicht - neue "70%plus-Preisliste"

      Hallo Forum,
      wir fahren eigendlich jedes Jahr nach Holland zu unserem Lieblingscampingplatz in Kijkduin von den Roompotsveranstaltern.
      Jedes Jahr bezahlen wir für 10 Tage über Ostern so um die 260 € für einen Wohnwagen mit 1 Erwachsenem und 1 Kind.

      Nun sind seit 2019 wohl neue Preislisten rausgekommen.
      Der gleiche Spass soll dieses Jahr 419,30€ kosten, plus 27 € Reservierungsgebür plus Kurtaxe.
      Es gibt jetzt zwei Preiskategorien, eine vor Ostern, die andere danach. Auf mehrmalige Nachfrage und entgegen den angebenen Preisen auf der Homepage kostet jetzt der Ostertarif 43,86€ pro Übernachtung für uns.

      Mein Taschenrechner erklärt mir grade, dass das knapp 70% !! verteuert wurde....
      LMC :0-0:
    • Hallo @Domzubi

      so funktioniert Marktwirtschaft; seit der Übernahme von Roompot durch eine französische Investorengruppe in 2016 gilt halt das Prinzip der Gewinnmaximierung.
      Roompot war im vergangenen Jahr oft in den Niederlanden negativ in den Schlagzeilen (Hygiene/küstennahe Bebauung usw.) und hat im Spätsommer eine
      herbe Niederlage vor dem höchsten niederländischen Gericht eingefahren, wonach ein weiteres Ausbreiten untersagt wurde und lediglich 2 bereits genehmigte Erweiterungen
      in Zeeland noch erfolgen können.

      Mein niederländischer Freund meinte vor ein paar Wochen, dass die wohl gut und gerne weitere 250 Campingparzellen umwandeln in feste Bauten/Chalets/Bungalow etc.
      Naja - und das eigene Fahrradteam will ja auch bezahlt werden...

      Trotzdem schönen Urlaub!
      nobbynator
    • Ach ja - und dann darf man aktuell den niederländischen RECRON Verband nicht vergessen - der Zusammenschluss der Beherbungsunternehmer - der
      nach Fusion mit einem anderen Verband HISWA nun extrem an der "Vermarktung" dreht.
      Klares Ziel: Preisniveau der Spitzenplätze in Spanien/Italien und höhere Rotation - also weg von Langzeitcampern.

      Die BTW (Mehrwertsteuer) Erhöhung ab 2019 und die Erhöhung des Mindestlohns in NL sind wohl das aktuelle Feigenblatt für Preisanpassungen.

      Wer holländisch spricht kann die Aktivitäten auf der recron.nl zumindest teilweise erlesen.

      Zeelandfreunde - da wird nix mehr billiger.

      Greetz
      nobbynator
    • Hallo,

      Wir fahren zu Ostern 2019 auch einen Platz der Roompot Kette an (Vakantiepark Callassande). Diesen haben wir im Jan.19 gebucht. Im Vergleich zu den vergangenen Jahren (fahren fast jedes Jahr einmal auf diesen Platz) kann ich eine "Preisexplosion" der gesamten Kette nicht bestätigen....
      :ok Schöne Grüße und weiterhin frohes Campen! :ok

      :w Chris :w


      "Die kleinen Zimmer oder Behausungen lenken den Geist zum Ziel, die großen lenken ihn ab."
      - Leonardo da Vinci (1452-1519)
    • Hat auch unseren Platz, kein Roompot, getroffen. Vor- und Nachsaison deutlich teuerer. Es wird mit Preisen geworben, die nur gering angehoben wurden, dann kommen aber neue Gebühren und Zuschläge dazu, Reservierung, Entsorgung, Verwaltung... Dadurch wirkt der Preis zwar noch ok, wenn dann die konkrete Rechnung aufgemacht wird gehts los. Habe ich immer an deutschen Plätzen gehasst, in NL war regelmäßig viel includiert, zwar war der Grundpreis teuerer aber fast alles drin.
      Bezahlung fast ein dreiviertel Jahr im voraus.
      Die Preise in der nähe der Grenze sind jetzt fast so hoch wie an der Zee.

      Einige Bekannte sind bereits abgesprungen und haben für dieses Jahr nicht mehr gebucht. Wir und weitere werden folgen. Allenfalls Vorsaison auf einem anderen Platz und im Herbst 2020 für die Ferien wo anders hin.

      Roompot hat einige Plätze in Zee-Nähe. Das sind eigendlich Campingplätze und auch so genehmigt. Man versucht anscheinend seit einiger Zeit diese über den Umweg von (proforma mobilen) Charlets in lukrativere Ferienhaussiedlungen - Kernkompetenz von Roompot - "umzumodeln". Wer weiß was in NL ein Ferienhaus mit Grundstück am Meer kostet, kann diese Art der Wertschöpfung sicher nachvollziehen.
      Julianahoeve, Renesse NL, ganz lang und oft
      Camping International, Nieuwvliet NL, lang
      De wijde Blick, Renesse NL, ganz lang
      Südseecamp, Wietzendorf D
      Heldense Bossen, Helden NL, 2x
      Camping Südstrand, Fehmarnn D, 3x
      Ferienpark Leukermeer, Well NL, 3x
      Campingplatz Laasphetal D
    • Wir haben jetzt an der deutschen Nordseeküste auf einem 4 Sterne Campingplatz gebucht und zahlen nun wieder das, was wir letztes Jahr noch in Kijkduin bezahlt haben.
      Ich schätze mal , das der Standard in D sogar etwas höher ist. Ok,- ich mochte den Ex Ockenburgplatz in Kijkduin immer sehr, aber alles hat eben seine Grenzen.
      Also alles gut , unser Wohni hat ja Räder... kann man mitmachen so eine Verteuerungspolitik, muss man aber nicht. ;-))
      LMC :0-0:
    • @Domzubi
      das ist schön am Camping - Können können - aber nicht Müssen müssen;

      @all
      über das Schreiben zum Thema "Roompoot" kamen mir wieder Erinnerungen an den Gründer Piet Kortekaas und seinen ersten Platz in Wissenkerke/Kamperland. Ich fand den Piet Klasse,
      was er aus dem sumpfigen Stück Brachland mit 150 Parzellen gemacht hat als er 1965 anfing. Schon 3 oder 4 Jahre später erfolgte die erste "Erweiterung" - die einige Campingparzellen kostete,
      um Sta-Caravans (festehende Teile) aufzustellen. Angeblich soll diese Aktion damals auf Drängen der Deutschen Post !!! erfolgt sein, die Ferienquartiere für Mitarbeiter schaffen wollte.

      Bis Anfang der 80er waren wir an einer Familienparzelle beteiligt - mit einem abrupten Ende. Als der nahegelegene Werkhafen und das Trockendock für den Osterscheldedamm stillgelegt wurden kam es zu horrenden Preiserhöhungen und vielen lautstarken Protesten.
      Da fand ich dann den Piet nicht mehr so klasse.

      Und wenn man heute den Geschäftsbericht 2017 anguckt: 200 Bungalow/Chaletparks und 23 Campingplätze ...

      Schönen Urlaub
      nobbynator
    • So die Preise für Leukermeer sind raus. Letztes jahr zwischen 5 und 8 %, jetzt wieder. Macht mal eben 100 € mehr für die Zeit von 1.4. 31.5.

      Ich kenne knapp ein Dutzend Mitcamper die die Herbstsaison 2020 nicht mehr gebucht haben, viele Plätze waren bereits in der Nachsaison 2019 frei. Nun wird über eine Stornierung der Vorsaison 2020 nachgedacht.

      In 2019 waren die Sanitärgebäude in der Vor- und Nachsaison dreckig, kein Tag ohne verschmutzte Klo's, Parzellenpflege hat nachglassen, Spielgeräte entfernt, Animation nur noch auf Niederländisch, nichts für Jugendliche, etc. Dafür viele neue Charlets und Bootsanleger.

      Man könnte meinen da steht eine Umwandlung vom Campingplatz zum Ferienhauspark mit angeschlossener Marina an.

      Mal schaun wie es weitergeht. Nur wenn ich Priese wie in Spanien will, muss ich auch vergleichbares bieten.
      Julianahoeve, Renesse NL, ganz lang und oft
      Camping International, Nieuwvliet NL, lang
      De wijde Blick, Renesse NL, ganz lang
      Südseecamp, Wietzendorf D
      Heldense Bossen, Helden NL, 2x
      Camping Südstrand, Fehmarnn D, 3x
      Ferienpark Leukermeer, Well NL, 3x
      Campingplatz Laasphetal D