Anzeige

Anzeige

Dänemark mit kleinen Kindern: am liebsten direkt am Strand

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Liebe Mitglieder und Teilnehmer des Wohnwagen-Forum.de,

    am 25. Mai 2018 tritt die Europäische Datenschutzgrundverordnung in Kraft.
    Das Ziel ist die EU-weite Vereinheitlichung der Regeln zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Unternehmen und öffentliche Einrichtungen.
    Unsere gesetzlich vorgeschriebenen Informationen zum Datenschutz lest ihr dazu in unserer erweiterten Datenschutzerklärung auf unserer Seite unten links.

    Wichtig: Ihr braucht nichts weiter zu tun. Es handelt sich nur um eine Information.

    Euer Team von Wohnwagen-Forum.de

    • mft schrieb:

      Es ist von Osdorf112 aber schon ok zu sagen, dass der dt. Platzbetreiber von lyngvigcamping.dk/de/ einen ein wenig knurrigen Eindruck macht. Man muss ihn wohl zu nehmen wissen.

      Nur- wenn man so einen riesigen Platz betreibt, muss man vielleicht so handeln. Es ist ja wirklich ein so großer Platz (siehe Link) , dass man den Fußweg von der Parzelle zur Rezeption schon als Spaziergang deklarieren kann.

      Klar ist das absolut okay! Deswegen schrieb ich ja.

      Entweder fern bleiben oder selbst testen. Ich kenne die Bewertungen wie gesagt auch, fand aber den Kontakt, selbst an Pfingsten wo viel los war, sehr angenehm.

      Mit ihr (also der Frau vom Chef) hatte ich beim Bäcker eine kleinere Erfahrung, als die Dame vor mir unbedingt mit deutschen Scheinen bezahlen wollte welche vom Zustand her nicht mehr die Besten waren. Als Dänemark Urlauber kenne ich das Prozedere nur zu gut und kann da also die Betroffenen gut verstehen. Aber wie argumentiert man halt bei Beratungsresistenen Urlaubern die morgens auf nüchternen Magen ihre Brötchen abholen wollen!?

      Aber letztlich: Sein Platz, seine Regeln! Auf unserem Dauerplatz ist der Chef ein Choleriker. Wir hatten mit ihm bis dato kaum Probleme, man muss ihn halt händeln können. Aber ich kenne genug Leute, sowohl Dauercamper wie wir als auch Urlauber, die eben so ihre Probleme mit ihm und seiner Art haben.

      Jeder Mensch ist eben anders... ^^

      Und ja, ist definitiv ein Spaziergang von der Düne bis ganz vorne hin! :D

      Gruß, René
      :w Gruß aus Minden :w
    • Choleriker...manche nennen sich deswegen auch Alphatier...

      Als Au§endienstmitarbeiter wurde ich gerne zu Kunden geschickt, an denen sich andere Kollegen sich die Zähne bereits
      ausgebissen hatten.

      Meine Devise war- wenn cholerisch- ausreden lassen, Verständnis zeigen und wenn dann kein Einlenken - ganz ruhig erklären, dass ich sofort meine Servicekoffer wieder zuklappe und wegfahre.

      Es gab keinen Ausrei§er.

      Genauso würde ich als CP Kunde handeln.

      Es ist jedoch nicht so einfach, einen Perspektivwechsel bei Cholerikern herzustellen. Warum sie so sind, ist einfach zu vielfältig. Ich denke "Geiz" hat eben so viele Facetten.

      Gru§
      Michael
    • Benutzer online 1

      1 Besucher