Anzeige

Anzeige

Dänemark mit kleinen Kindern: am liebsten direkt am Strand

    Liebe Mitglieder und Teilnehmer des Wohnwagen-Forum.de,

    am 25. Mai 2018 tritt die Europäische Datenschutzgrundverordnung in Kraft.
    Das Ziel ist die EU-weite Vereinheitlichung der Regeln zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Unternehmen und öffentliche Einrichtungen.
    Unsere gesetzlich vorgeschriebenen Informationen zum Datenschutz lest ihr dazu in unserer erweiterten Datenschutzerklärung auf unserer Seite unten links.

    Wichtig: Ihr braucht nichts weiter zu tun. Es handelt sich nur um eine Information.

    Euer Team von Wohnwagen-Forum.de

    • Dänemark mit kleinen Kindern: am liebsten direkt am Strand

      Hallo, wir wollen - nachdem wir nun einige Male in den Bergen waren - Richtung Norden und haben uns mit Freunden überlegt Dänemark ins Auge zu fassen. Wir sind daher auf der Suche nach Tipps für Campingplätze die möglichst nah/direct am Strand sind und für kleine Kinder (2-7 Jahre) geeignet sind. Wir brauchen keinen großen "Rummel" auf dem Platz: saubere Sanitäranlagen und freundliches Personal reicht uns eigentlich.
      Ein Platz an einem flach abfallendenden Sandstrand wäre daher ein Traum. Vielleicht hat ja jemand von Euch Tipps?!
    • Ich bin Fan der Insel Röm - bzw. von Rømø (das letzte ø steht für Insel), dort der CP Lakolk.
      Durch die Dünen ist man ruckzuck am riesigen Sandstrand, über den Hafen kann man mal schnell für eine Fahrradtagestour nach Sylt rüber schippern und wenn die Vorräte eng werden, kann man mal nach Niebüll fahren.
    • Erni schrieb:

      Hallo @schnicker,

      wie wäre es mit diesem Platz Ebeltoft.
      Djursland ist insgesamt gut geeignet für Urlaub mit Kindern.
      visitdjursland.de/de/visitdjursland.de
      visitdenmark.de/de/daenemark/d…daenische-ostsee-kattegat

      Die nördliche Küste Djurslands ist auch schön, so zwischen Fjellerup und Bønnerup Strand:



      In Fjellerup ist dieser Platz:
      fjellerup-strand.dk/?page_id=514&lang=de

      Der Platz bei Bønnerup ist Albertinelund, der liegt oberhalb vom Strand, da kann der Weg von Strand zurück mit Kindern und Gepöngel schon anstrengend werden.
      albertinelund.dk/de/

      Dafür gibt es in Hafen von Bønnerup einen Laden, wo die Fischer ihre Schollen (u.a.) fangfrisch direkt verkaufen. Dazu neue Kartoffeln (gibt's überall am Straßenrand) - herrlich.

      Attraktionen gibt es reichlich in der Gegend, neben Ebeltoft mit der schönen Altstadt auch Grenå mit dem Aquarium Kattegatcenter und Randers mit dem Regenwald.
      Und natürlich Djurs Sommerland (Freizeitpark), für Kinder prima.
    • fusenbox schrieb:

      Bei Camps an der Nordsee ist zu bedenken das diese für kleine Kinder eher selten geeignet ist . Die meisten Plätze haben aber Kinderpools .
      darf ich fragen warum nicht?
      Fällt der Strand zu steil ab oder gibt es kaum Sandstrände?
      Sind die Strömungen anders als z.B. in St. Peter-Ording?
      Ich danke dir schon mal für die Antwort.
    • Hvidbjerg Strand bietet alles, was man für gutes und schlechtes Wetter benötigt, mit Kind, Hund und Kegel.

      Es fängt bei komfortabel eingerichteten Küchen mit Sitzgelegenheiten an, geht weiter mit vielzähligen kostenlosen Familienbädern, der Service, die Reinigung-besser geht es nicht, Badeland, Wellness, Reitcenter , Erlebnisspielplätze, auch Indoor, kurze Wege zu einem für die Nordsee auch für Kinder gut zugänglichen Strand , ein schöner kleiner Ort als Ausgangspunkt für Trips.

      Der Preis ist in der Hochsaison dementsprechend.

      Wir haben die Summe für die Kinder immer wieder gerne aufgebracht. Heute, ohne mitreisende Kinder trotzdem immer wieder gerne, wenn auch nicht in der Höchstsaison.

      Gruß
      Michael
    • umstaef schrieb:

      fusenbox schrieb:

      Bei Camps an der Nordsee ist zu bedenken das diese für kleine Kinder eher selten geeignet ist . Die meisten Plätze haben aber Kinderpools .
      darf ich fragen warum nicht?Fällt der Strand zu steil ab oder gibt es kaum Sandstrände?
      Sind die Strömungen anders als z.B. in St. Peter-Ording?
      Ich danke dir schon mal für die Antwort.
      Ostsee (Kattegat): seichte Ufer, kleine kabbelige Wellen (wenn überhaupt); zum Teil kann man mehrere hundert Meter ins flache (dadurch warme) Wasser gehen, ehe man schwimmen kann/muss. Ideal für kleine Kinder.
      Nordsee: Gezeiten und hohe Wellen, und oft starker Wind (Vorzelt gut mit Sturmleinen sichern). Ideal für Jugendliche, für kleine Kinder m.E. weniger zu empfehlen.

      Gut zu sehen ist der Unterschied, wenn man nach Grenen (bei Skagen) kommt; das ist ein Tagesausflug, und da sieht man Nord- und Ostsee wie mit dem Lineal getrennt bis zum Horizont.
    • matze-und-bonnie schrieb:

      umstaef schrieb:

      fusenbox schrieb:

      Bei Camps an der Nordsee ist zu bedenken das diese für kleine Kinder eher selten geeignet ist . Die meisten Plätze haben aber Kinderpools .
      darf ich fragen warum nicht?Fällt der Strand zu steil ab oder gibt es kaum Sandstrände?Sind die Strömungen anders als z.B. in St. Peter-Ording?
      Ich danke dir schon mal für die Antwort.
      Ostsee (Kattegat): seichte Ufer, kleine kabbelige Wellen (wenn überhaupt); zum Teil kann man mehrere hundert Meter ins flache (dadurch warme) Wasser gehen, ehe man schwimmen kann/muss. Ideal für kleine Kinder.Nordsee: Gezeiten und hohe Wellen, und oft starker Wind (Vorzelt gut mit Sturmleinen sichern). Ideal für Jugendliche, für kleine Kinder m.E. weniger zu empfehlen.

      Gut zu sehen ist der Unterschied, wenn man nach Grenen (bei Skagen) kommt; das ist ein Tagesausflug, und da sieht man Nord- und Ostsee wie mit dem Lineal getrennt bis zum Horizont.
      Es kommt halt darauf an, wo man an der Nordsee unterwegs ist.
      Wir waren - wie ich schon schrieb - oft auf Rømø, da kann man auch mit kleinen Kindern tolle Urlaube verbringen. Und ein Tagesausflug nach Legoland ist auch gut machbar.
    • Kattegat Strand Camping bei Hadsund ist mit Kindern sehr zu empfehlen!

      visitmariagerfjord.dk/de/kattegat-strand-camping-gdk597717
      Schöne Grüße aus dem Münsterland
      Lambert
      ----------------------------------------------------------------------------------------
      VW-Bus fahren ist wie eine Droge.
      Du weißt, dass er dich ruiniert, aber du kommt einfach nicht davon los.
      ----------------------------------------------------------------------------------------
    • Moin!

      Wir lieben den Nr. Lyngvig Platz in Hvide Sande, aber ja, auch ich wäre da mit kleineren Kindern vorsichtig. Wellen, Strömung und Co. sind da durchaus ein Thema!

      Der oben genannte Platz in Ebeltoft ist aber auch für uns der Favorit an der Ostsee (auch ohne Kinder).

      Toller Platz, super Sanitärgebäude (inkl. Familienbädern), kleines Freibadbecken, viele Möglichkeiten für die Kinder, Plätze direkt an der ersten Reihe (sofern frei) zum Wasser hin. Bäcker, Lebensmittelhändler und Co. direkt zu Fuß erreichbar, sogar Koch-/Back-/Grillstellen etc.! Und da geht es wirklich weit, sehr seicht ins Wasser rein.

      Und auch drum herum viel zu erleben und zu sehen! Die Fregatte Jylland ist um die Ecke, Ebeltoft an sich ist auch schön. Naturpark Mols Bjerge, der Sletterhage Fyr Leuchtturm, Aarhus ist nicht weit weg etc.!

      Gruß, René
      Dateien
      :w Gruß aus Minden :w
    • "Nr. Lyngvig Platz in Hvide Sande"
      Ein wahrlich besonderer schöner gepflegter sauberer Platz unter dt. Führung, den haben wir uns angeschaut. Jedoch hat er so kleine Nachteile:

      - Stromanschlüsse sind selten in 25m Nähe, eher sehr sehr weit darüber
      - Frischwasser muss weit geschleppt werden
      - Abwasser noch weiter (bis zu den Servicehäusern).


      Man muss sich dort sehr gut organisieren und sich nach geeigneten Parzellen umsehen.

      …..
      Wir waren bislang immer gerne im Süden von Hvide Sande- Nordsö Badeland an der großen Düne. Leider nimmt die Qualität dort von Jahr zu Jahr ab. Die sanitären Einrichtungen sind veraltet, teils handwerklich nur mäßig in den Schuss gebracht, nur so, dass sie wieder eine Saison überleben. Dazu kamen in den letzten zwei Jahren Reinigungsdefizite hinzu. Schade um diesen schönen Platz.

      ...
      Das was schon geschrieben wurde, möchte ich noch einmal aufgreifen. Die Quer- Strömung an der Küste. In Hvide Sande ist diese sehr stark, es gibt schon Hinweistafeln, wie man sich daraus befreien kann, um nicht ins Meer getrieben zu werden.
      Das ist auf Römö nicht so der Fall, da es flach ins Wasser geht. Auch in Blaavand (Hvidbjerg) ist es gerade für Kinder ungefährlicher.
      Ostseite: Ruhiger und auch schön finden wir es am Kattegat zwischen Aarhus und Odder mit Blick auf Samsö und Tunö.
      Gruß
      Michael
    • mft schrieb:

      "Nr. Lyngvig Platz in Hvide Sande"
      Ein wahrlich besonderer schöner gepflegter sauberer Platz unter dt. Führung, den haben wir uns angeschaut. Jedoch hat er so kleine Nachteile:

      - Stromanschlüsse sind selten in 25m Nähe, eher sehr sehr weit darüber
      - Frischwasser muss weit geschleppt werden
      - Abwasser noch weiter (bis zu den Servicehäusern).

      Das stimmt allerdings nur teilweise.

      Je weiter du von der Düne weg gehst, desto mehr Chancen hast du irgendwo nahe an den Strom zu kommen. In den Dünen allerdings oder vor den Dünen rechtsseitig sah es da dann schon recht mau aus...

      Pfingsten 2018 hatten wir das Gefühl alles spielte sich nur in und an den Dünen ab. Sobald du Richtung vorne gelaufen bist um Brötchen zu holen, wurde der Platz immer leerer und leerer...

      Wir hatten allerdings das Glück vorne stehen zu können samt Stromkasten direkt gegenüber auf der anderen Straßenseite und Frischwasserhahn in 20m Entfernung am Weg. Wobei ich dazu sagen muss, dass wir da noch mit unserem kleinen Womo waren, ergo nicht so viel Platz brauchten wie ein Gespann. Hab uns mal eingekreist! :D

      Gruß, René
      Dateien
      :w Gruß aus Minden :w
    • osdorf112 schrieb:

      Wir haben in Nr. Lyngvig sehr negative Erfahrungen gemacht. Schlechter Service und auch unfreundliches Personal.
      Schaut euch mal die Rezensionen bei Google an.

      Viele Grüße
      osdorf112

      Moin!

      Stimmt, die Bewertungen in diversen Portalen sind teilweise nicht ohne!?

      Wir haben aber vor Ort einen eigenen Eindruck gewonnen und waren ohne auch nur den Hauch einer negativen Meinung zu 100% zufrieden sowohl mit dem Platz, als auch mit dem Service und dem Personal.

      Aber ich denke die Erfahrung muss jeder selbst machen oder eben auf Bewertungen vertrauen und für sich selbst entscheiden.

      Gruß, René
      :w Gruß aus Minden :w
    • Es ist von Osdorf112 aber schon ok zu sagen, dass der dt. Platzbetreiber von lyngvigcamping.dk/de/ einen ein wenig knurrigen Eindruck macht. Man muss ihn wohl zu nehmen wissen.

      Nur- wenn man so einen riesigen Platz betreibt, muss man vielleicht so handeln. Es ist ja wirklich ein so großer Platz (siehe Link) , dass man den Fußweg von der Parzelle zur Rezeption schon als Spaziergang deklarieren kann.

      Wir kennen dies -immer etwas knurrig daher kommend- auch von Fehmarn (großer Platz ganz West- Westküste). Da flogen selbst jahrzehntelange Dauercamper plötzlich vom Platz.

      Ich hatte damit nie Probleme und kam gut mit dem CP- Betreiber aus. Mir ist es auch lieber, als ein Laissez-faire- Betreiber, der CP- Wilderern (ständiger Erwachsenen- Lärm, ständiges Motorenlaufen, keine Rücksichtnahme etc) freien Lauf lässt.

      Gruß
      Michael