Anzeige

Anzeige

Ostsee mit Kindern (Kiel - Fehmarn)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Liebe Mitglieder und Teilnehmer des Wohnwagen-Forum.de,

    am 25. Mai 2018 tritt die Europäische Datenschutzgrundverordnung in Kraft.
    Das Ziel ist die EU-weite Vereinheitlichung der Regeln zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Unternehmen und öffentliche Einrichtungen.
    Unsere gesetzlich vorgeschriebenen Informationen zum Datenschutz lest ihr dazu in unserer erweiterten Datenschutzerklärung auf unserer Seite unten links.

    Wichtig: Ihr braucht nichts weiter zu tun. Es handelt sich nur um eine Information.

    Euer Team von Wohnwagen-Forum.de

    • Ostsee mit Kindern (Kiel - Fehmarn)

      Wir sind im September 2019 eine Woche an der Ostsee in einem Ferienhaus am Schönberger Strand.

      Das liegt zwischen Kiel und Fehmarn, was auch so unser bevorzugtes Gebiet für Tipps und Tricks wäre, was man dort mit Kindern alles machen kann. Evtl. mal nach Laboe wollte ich fahren, denke die Kinder wollen sicher das ausgestellt U-Boot dort ansehen. Was treibt man denn sonst so an der Ostsee? Auch wenn vielleicht Anfang September dort noch Badewetter sein könnte, wollen wir natürlich nicht eine Woche lang nur am Strand gammeln. Soll aber auch nicht Superextremkultur mit 48 Kirchenbesuchen werden.

      War schon mal jemand in diesem Gebiet mit Kindern und hat uns Anregungen und Tipps? Oder was man besser nicht macht?
      Meine wahrscheinliche Todesursache wird Sarkasmus zum falschen Zeitpunkt sein... ;-)
    • Hallo,

      wir waren mal vor 7Jahren mit unseren Kindern in Eckernförde im Ferienhaus. Von da aus haben wir auch mehrere Tagesausflüge gemacht.
      Tolk-Schau fanden wir für Kinder bis ca. 8Jahre Super. Ist so eine Mischung aus Abenteuerspielplatz und Erlebnispark mit Fahrgeschäften. Einen Tag bei miesen Wetter sind wir sogar bis kurz vor HH A7 Henstedt-Ulzburg in die Funarena gefahren, ist ein riesen Indoorspielplatz, war auch Super, wir Eltern hatten da auch unseren Spaß.
      Sonst so das übliche in der Nähe, kleinere Tierparks, Fahrgastschifffahrt (Plöner See), Schiffe gucken (Kiel, Nord-Ostsee-Kanal) oder vielleicht einen Tagesausflug zur Nordsee machen. 8o Hansa-Park nicht zu vergessen.
      OK die Tipps sind zwar nicht in direkter Umgebung, ein bisschen Zeit für die Fahrt ist das schon. Unseren Kindern hatte es trotzdem gefallen.

      :w aus MV
      2014: Ostseecamping Zierow; Wesenberg Weißer-See; Südseecamp
      2015:
      Familiencampingpark Senftenberger-See; Alfsee
      2016:
      Seehof Schweriner-See; Am-Hohen-Hagen Dransfeld
      2017:
      Stubbenfelde-Usedom; Aktiv-Camping Neue Donau; Camping Napfeny; Danaupark Camping_Klosterneuburg; CP am Tropical Islands
      2018: LuxOase; Rohrer Stirn_Meiningen; Freizeitcenter Oberrhein
      2019: Familiencampingpark Senftenberger-See; Reisemobil-Stellplatz Graz; UNION-LIDO; Halali-Park
    • Wenn Ihr einen Tagesausflug nach Fehmarn macht , im Hafen kleine Kuttertour inkl Steuern und kleinem Fang .. Fanden meine 3+8 toll , dann ist da ein Siloturm zum Klettern bis 40m und aufjedenfall Essen im Pfannekuchenhaus ... Dann bietet sich noch eine Leuchtturm Besichtigung an ..

      Gibt aber noch reichlich andere Sachen auf Fehmarn .
      :0-0:
    • Wir waren Frühjahr 2018 am Schönberger Strand mit Enkelkindern (3 j. U. 4 j.) haben die Straußenfarm Hohenfelden besucht. Nur kurze Entfernung. Die Kinder hatten viel Spaß, sie durften sogar einige Tage zuvor geschlüpfte Strauße streicheln. Auf dem Gelände kann man spazieren gehen und Strauße jeden Alters sehen. Auf dem Gebiet ist auch ein Gasthof mit straussspezialitäten und ein spielplatz
    • Mit der Fähre von Puttgarden nach Ròdby fahren. Evtl Fußmarsch zum Lalandia Badeland (15 min). Eine sehr schöne Anlage für die Kiddies, aber auch für Euch. Dazu unterwegs dänische Vorgärten und Geschmäcker anschauen, im Slik- Shop noch schnell ein dänisches Softeis to go. Auf dem Rückweg eine dänische Fähre nehmen und ein leckeres, aber teures Smòrrebròd verspeisen.

      2. Am Fähranleger und auch in Burg a.F. für Herrchen die dänischen Shops anschauen. Dort gibt es prozentige Spezialitäten zu besichtigen, die man in keinem ansässigen Handel in D bekommt.


      Gruß
      Michael
    • Ein U- Boot findet Ihr auch im Hafen von Burg.
      Die Hallen (Experimenta, Minigolf....) im Hafen sind was bei schittig Wetter, gibt Kombikarten, dann ist der Schmerz nicht mehr ganz so gross. Das Meeresaqarium ist auch ganz nett, aber natürlich in der Saison bei schlechtem Wetter hoffnungslos überlaufen.
    • Für Jungs ist vielleicht auch der Museumshof in Lehnsahn interessant. Viele richtig alte Landwirtschaftsmaschinen.
      Wir sind die letzten 5 Jahre immer in Großenbrode gewesen. Jedes Jahr stand der Ausflug zum Safaripark Knuthenborg in Dänemark auf dem Programm. Von der Fährgesellschaft werden Tagesausflüge angeboten. Mit Cashback auf der Rückfahrt und vergünstigtem Eintritt in den Safaripark.
      Vom Fähranleger Rødbyhaven ca. 20-25 Minuten zu fahren.
    • Ich weiß jetzt nicht wie alt die Kinder sind, aber bei uns (wir sind 2x im Jahr auf Fehmarn) ist der Eselpark in Nessendorf immer gesetzt. Preisgünstig, familiär, man kann dort sehr gemütlich einen ganzen Tag entspannt verbringen. Auch unser 9-jähriger fand es dieses Jahr wieder super, Die beiden kleinen sowieso
      Und auch der Hansapark ist im Sept. leer weil nur noch Bayern u BaWü Ferien hat. Auch dort ist für die allerkleinsten viel geboten. Sind wir auch immer einen Tag.
      Die restlichen Tage Stand!