Anzeige

Anzeige

Frage an die Wintercamper

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Liebe Mitglieder und Teilnehmer des Wohnwagen-Forum.de,

    am 25. Mai 2018 tritt die Europäische Datenschutzgrundverordnung in Kraft.
    Das Ziel ist die EU-weite Vereinheitlichung der Regeln zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Unternehmen und öffentliche Einrichtungen.
    Unsere gesetzlich vorgeschriebenen Informationen zum Datenschutz lest ihr dazu in unserer erweiterten Datenschutzerklärung auf unserer Seite unten links.

    Wichtig: Ihr braucht nichts weiter zu tun. Es handelt sich nur um eine Information.

    Euer Team von Wohnwagen-Forum.de

    • Blechi schrieb:

      Die Heizung hat mit der Zwangsbelüftung nichts zuntun, denn die Truma saugt die Luft unter dem WW an und bläst die Abluft nach draußen. Die hat ihre Verbindung zum WW nur am Wärmetauscher.
      :!: Das ist ein irrglaube.. ;)
      Bei der geringsten Undichtigkeit der Abgass Vorrichtung die auch durch den meisten Kleiderschränke oberhalb der Truma (2,5mtr) zum Dachausgang sich befindet, Dann Schläfste gut ohne was zu bemerken.
      Ein Co.+ Gass Warner sollte Pflicht sein.

      Hinzu kommt das auch bei der Gaßzufuhr selbst nach einer Jährlichen kontrolle,durch diese Dauerbelastung oder Bewegung des Fahrzeugs,(zu jeder Zeit) ein Gaßleck enstehen kann.
      Hier wird auch bei jedem Gebrauch der Truma Geschrieben dieses vor inbetriebnahme zu kontrollieren.

      Nur Wer macht das :?: oder Wer hat ein Manometer an der Gassflasche und kann so erkennen ob ein Druckverlußt vorhanden ist.. :?:
      Beim Befüllen der vorhandenen Kleiderschränke wer schaut nach das nicht der Abgassleitung/ Schlauch eingedrückt wurde...usw,usw,usw...

      Die Zwangsbelüftung hat eben seinen Sinn und ist nicht aus Juks und Dollerei von allen Wo-wa Hersteller eingebaut worden.Die sind sicher nicht zum Abdecken oder Abkleben vorgesehen worden.

      Am Dach bei den Luken,(Hecki) genau wie im Boden ist damit eine Zirkulation der Luft gesichert wer diese zu macht ist :!: Verantwortungslos...
      Auch Unkenntniss nutzen wenig wenn's mal Gefährlich geworden ist... :_whistling: =O

      Günter :prost:
      :0-0: auf der Flucht nach 45.Jahre Schuften.... ;) Unterwegs als Rentner mit einem Koreaner der Sonne entgegen :prost:
    • Interessante Antworten hier....

      Ich hatte ja den Thread hier erstellt. Mir persönlich ist es schleierhaft, warum man so eine Öffnung zu macht. Es scheint aber so zu sein, dass diese "Technik" nicht ganz unverbreitet ist. Zumindest war das in dem besagten Thread so. Hier scheint man (wie ich auch) anderer Meinung zu sein.

      Gruss
      Wolfgang
      Der Stein der Weisen sieht dem Stein der Narren zum Verwechseln ähnlich.
      Joachim Ringelnatz
    • Korando-3 schrieb:

      ....) Bei der geringsten Undichtigkeit der Abgass Vorrichtung die auch durch den meisten Kleiderschränke oberhalb der Truma (2,5mtr) zum Dachausgang sich befindet, Dann Schläfste gut ohne was zu bemerken.
      Ein Co.+ Gass Warner sollte Pflicht sein.
      Das ist Panikmache. Inzwischen sollten nur noch Edelstahl Abgasrohre verbaut sein, Alu-Rohre sind seit Jahrzehnten nicht mehr zulässig.
      Ob das Abgasrohr richtig sitzt gehört zur Überprüfung einer ordentlich durchgeführten Gasprüfung, wie auch die Kontrolle, ob die Schweissnaht des Wärmetauscher dicht ist.


      Natürlich hat die Zwangsbelüftung im Boden Ihren Sinn, habe ich auch nicht in Frage gestellt, siehe auch schon diverse Antworten anderer Foristi zuvor.

      Aber.....
      Bei GAS erfolgt immer in Foren eine Panikmache. Im Gegensatz zu Strom, der viel gefährlicher ist, stinkt das Propan, da wird nämlich ein "Duftstoff" zugesetzt, der schon in den geringsten Mengen müffelt.

      Wer denn so eine Panik vor einer undichten Leitung hat, kann sowas hier im Gaskasten verbauen. Mal eben auf den Knopf gedrückt und man sieht (s)eine Undichtigkeit
      LG Blechi
    • Hallo zusammen,

      zwei Gedanken sind mir noch gekommen:

      Gerade im Stauraum unter den Betten wird die Luftfeuchtigkeit beim Schlafen deutlich steigen. Nicht umsonst haben viele gerade in dem Bereich eine Zwangsbelüftung, die für eine Durchmischung der feuchten Luft mit der trockenen Außenluft sorgt.
      Ob Gas - sofern dies überhaupt ein Thema ist - durch die Zwangsbelüftungen am Boden entweichen kann, wage ich zu bezweifeln. Einerseits ist das Gas nicht ein vielfaches schwerer, als Luft, andererseit, wenn gerade im Winter durch die Zwnangsbelüftungne ein Luftstrom nach oben herrscht, wie soll das Gas dann nach unten verschwinden.

      Und insgesamt: Natürlich Zwangsbelüftungen offen lassen und zusätzlich regelmäßig lüften. Das Raumklima wird es danken.

      Grüße von Wolfgang
    • Rapido420 schrieb:

      Einerseits ist das Gas nicht ein vielfaches schwerer, als Luft, andererseit, wenn gerade im Winter durch die Zwnangsbelüftungne ein Luftstrom nach oben herrscht, wie soll das Gas dann nach unten verschwinden.
      Du musst Dir das Gas wie Wasser vorstellen, wenn es eine gewisse Höhe erreicht hat macht es durch die Belüftungen raus.
      Ich hab im Kalibergbau mit CO2 zu tun gehabt das hat (fast) die gleichen Eigenschaften nur das es zudem noch Geruchlos ist.
      Ein lautloser Killer man merkt es nur wenn man drinsteht das bis zu der Höhe die Haut heiß wird da keine Sauerstoff vorhanden, 1 mal umgefallen und eingeatmet hat es dann sich zu 99 % erledigt.
      Hab leider schon auf etlichen Beerdigungen gestanden durch dieses CO2.
      Die positive Eigenschaft von unserem WW Gas es stinkt extrem nach faulen Eiern was einer Beimischung dem Propan zu tun hat.
      Aber ich will keine Angst verbreiten, nur mal so zur Info zu unserem Gas.
    • DieKnausingers schrieb:

      mopeto schrieb:

      Hab leider schon auf etlichen Beerdigungen gestanden durch dieses CO2.
      Redest Du ganz sicher von Kohlendioxid? Kohlenmonoxid (CO) ist mir durchaus als lebensgefährlich bekannt, aber CO2 höre ich in diesem Zusammenhang zum ersten Mal.
      Naja, woher bekommen Deine Lungen den Sauerstoff, wenn da nur noch CO2 ist?
      CO2 wird auch zum Löschen benutzt, wenn ein Raum damjt geflutet wird. Lebewesen müssen davor aber raus
      LG Blechi
    • Mit CO² kann man auch prima Schutzgasschweißen.
      Aber der Mensch steigert den CO²-Anteil nur marginal. Ich meine etwa 2%. Demnach also vernachlässigbar; zumindest in einem WW.
      Ich würde trotz alledem die Zwangsbelüftungen offen lassen. Alleine um eine Mindestzirkulation der Umgebungsluft aufrecht zu erhalten.
      Der Wasserdampf, den ein Mensch amsondert, muss ja auch irgendwohin und möglichst nich im WW in Bodennähe auskondensieren.
      Wenn man bei tieferen Außentemperaturen und mehreren Lebewesen in einem WW übernachtet hat, kann man das gut an den Scheiben sehen, sofern die Heizung nicht warm genug war.
      Ich achte immer darauf, dass meine Belüftungsöffnungen im Boden nicht mit Geraffel zugedeckt sind und auch das die Dachluken möglichst frei sind.
      Einzig wenn es Hunde und Katzen regnet, kommt oben in die Heki eine Gummiwulst, aber dafür dann irgend ein Fenster einen Spalt auf.
      Die Fenster in Richtung Vorzelt / Sonnensegel bieten sich in einem solchen Fall an.
      Gruß,
      lonee
    • Im modernen Wohnungen und im Fensterbau sind Zwangsbelüftungen eingebaut weshalb wohl ??

      Durch die immer bessere werdene Isolierungen und Dichtigkeit mit dem Zweck Heizenergie zu sparen sind solche Zwangsbelüftungen Pflicht, genauso im Wo-wa wo der Luft inhalt noch viel kleiner ist.

      Diese Zwanksbelüftungen haben ihren Sinn und jede umänderungen sollte gut durchdacht werden,ist ja nicht das erste mal das Leute im Wo-wa Erstickt sind.


      Günter
      :0-0: auf der Flucht nach 45.Jahre Schuften.... ;) Unterwegs als Rentner mit einem Koreaner der Sonne entgegen :prost: