Anzeige

Anzeige

Zufrieden mit Adria?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Liebe Mitglieder und Teilnehmer des Wohnwagen-Forum.de,

    am 25. Mai 2018 tritt die Europäische Datenschutzgrundverordnung in Kraft.
    Das Ziel ist die EU-weite Vereinheitlichung der Regeln zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Unternehmen und öffentliche Einrichtungen.
    Unsere gesetzlich vorgeschriebenen Informationen zum Datenschutz lest ihr dazu in unserer erweiterten Datenschutzerklärung auf unserer Seite unten links.

    Wichtig: Ihr braucht nichts weiter zu tun. Es handelt sich nur um eine Information.

    Euer Team von Wohnwagen-Forum.de

    • Zufrieden mit Adria?

      Hallo,

      wir haben seit September letzten Jahres einen Adria Altea 552 PK.
      Wir sind nach zwei Urlauben, in Italien und Deutschland, bislang zufrieden mit unserem Adria. Am Anfang war ich echt skeptisch was zum Beispiel den Möbelbau angeht. Ich empfand alles ziemlich dünn und konnte mir nicht so richtig vorstellen, ob das alltagstauglich ist. Bislang bin ich aber echt positiv überrascht wie gut alles funktioniert. Ich finde, das Preis-Leistung passt. :D

      Jetzt meine Frage:

      Wie zufrieden seit ihr mit eurem Adria? Vielleicht speziell auch den Altea 552 PK?
      Hattet ihr größere Probleme bislang, z.B. mit Feuchtigkeit oder Verarbeitung?

      Man findet recht wenig, wenn man das Thema im Netz sucht. Woran liegt das :?:
      ?
    • Hallo,

      Wir haben zwar nicht das gleiche Modell, aber Privat sind wir mit unseren Adria zufrieden. Ein Problem hatten wir allerdings mit einem gebrochenen Garnier. Lt. Adria, Reimo und Händler seit 12 Wochen nicht lieferbar, Rückstand und es dauert halt. Dabei auf Nachfrage beim Schreiner und Nachbar handelt es sich um ein Handelsübliche Garnier handelt. Innerhalb 24 Std. konnte er mir den Cent Artikel besorgen.

      Gruss Rainer
      remacamp.de
    • Hi,
      wir hatten am letzten WE unsere erste Ausfahrt mit dem 572UT.
      Bis auf mein Bett hatte ich am Adria nichts auszusetzen. Kleinigkeiten am Möbelbau gibt es in der Garantiezeit bei fast jedem Modell.
      Grüße aus dem Windecker Ländchen
      Andy
      ----
      Freiheit ist das Recht, anderen zu sagen, was sie nicht hören wollen.
      George Orwell
    • Wir haben jetzt seit gut 12 Monaten unseren ADORA 572 UT.
      Waren 2018 6 mal unterwegs bei ca. 5.000km
      Von der technischen Seite gibt es nichts zu bemängeln, funktioniert alles 1A
      Der Möbelbau könnte natürlich hochwertiger sein, ist aber schick und funktional.
      Klar gabs auch bei uns ein paar KLeinigkeiten die der Händler nach Eintreffen der benötigten Teile repariert hat. (Macke Tischplatte, Kratzer an Kühlschrankfront, Blende Apothekerschrank schief, Ein Lattenrost lag auf der Gangseite nicht richtig auf, so das das Lattenrost durchrutschte. Die Auflage mit einer Dachlatte auf gedoppelt, fertig.)
      Ärgerlich, aber keine Funktionseinschränkung.
      Dafür sind aber die Ersatzteillieferungen bei Adria echt entschieden zu lang.......

      Würden wir ihn wieder kaufen? JA!
      Let the good times roll
    • Wir haben seit Oktober 2018 einen Adora 572 UT. Waren jetzt 2x unterwegs. Kleine Probleme bisher nur durch unzulängliche Beratung durch den Händler, die aber durch fachliche Unterstützung der entspr. Hotline sofort unterwegs beseitigt werden konnten. Ja, bei genauem Hinsehen sind auch einige Schubladenauszüge nicht perfekt, sodass die Spaltmaße geringe Toleranzen zeigen. Die habe ich auch bei vielen anderen, auch renommierten deutschen Herstellern auf der Messe in Duesseldorf gefunden. Da wir die Dusche regelmäßig nutzen, empfinden wir den Wasserdruck zu gering, obwohl wir die Pumpe schon gegen eine Reich-Twin ersetzt haben. Wir testen noch einige andere Brausen, finden da sicherlich noch ne Lösung. Wir finden den Wowa einfach super, bereuen keine Sekunde den Kauf und würden wieder Adria kaufen. Ersatzteilbedarf hatten wir bisher keinen. Standardteile bekommt man sicher aus dem Reimo, Frankana oder auch dem großen O..-Sortiment. Bei speziellen Teilen hoffe ich auf Besserung.
      Gruss an alle Adriaten
    • Das Grundproblem bei Adria ist meines Wissens Reimo als Generalimporteur.

      Jeder der mal in Egelsbach war, wird das wohl erkennen. Das ist ein wildes Durcheinander und kein geordneter Betrieb.
      Eine eigene Meinung ist ein Grundrecht,
      sie auch mal für sich zu behandeln ist Anstand,
      denn das Gegenteil von Ungewissheit ist Fakt und nicht Glauben.

      Da stellt sich die Frage weshalb die Platzordungsfetischisten meist keine CEE Kabel verwenden :whistling:
    • micha2015 schrieb:

      Was ist denn mit dem Bett?
      Es ist halt ein Standard 08/15. Einfacher Lattenrost und einfache Matratze, nicht so gut für den Rücken.
      Hab' ich auch nicht mehr erwartet.
      Ansonsten super. Adria würde ich trotzdem wieder kaufen.
      Grüße aus dem Windecker Ländchen
      Andy
      ----
      Freiheit ist das Recht, anderen zu sagen, was sie nicht hören wollen.
      George Orwell
    • Wir hatten bisher deutlich weniger Probleme als bei NeuWWs von Tabbert und vor allen Dingen von Bürstner. Es ist der erste Wohnwagen, bei dem uns im Hochwinter nicht der Abwasserstrang einfriert. Die Endkontrolle scheint tatsächlich stattgefunden zu haben (oder wir hatten Glück). Einziges Problem - und da sind wir nicht die Einzigen - scheint mir zu sein, dass der Abwasserschlauch im klappbaren Waschbecken gerne abreißt. Das war bei uns nach gut zwei Jahren der Fall. Da heißt es dann kürzen und wieder dranbasteln, wozu es hier aber im Forum aber eine schöne Anleitung gibt.

      Grüsse
      langnase
    • das mit dem Schlauch habe ich auch schon mal gehört, wir verkaufen Adria jetzt seit 4 Jahren und hatten das noch nie.
      Wir hatten auch mal bürstner im Programm, da hatten wir erheblich mehr Probleme
    • Hallo Zusammen,

      Ich häng mich hier mal dran, haben seit gestern einen Adria, Erfahrungen werde ich weitergeben

      Bis jetzt ist noch alles gut :D

      Gruß
      Jens
      Urlaub 2016:
      Ostern: Camping Spiaggia D'oro, Lazise, Italien, [/size]Christi Himmelfahrt: Campingpark Eden, Heeder See
      Sommer: Camping Las Dunas, Spanien,
      Tag der Deutschen Einheit: Bensersiel
      Herbst: Campingplatz Grav-Insel, Allerheiligen Knaus Campingpark Hennesee

      Urlaub 2017:
      Ostern: Camping Spiaggia D'oro, Lazise, Lago di Garda
      Pfingsten: Campingplatz am Furlbach, Schloß Holte-Stukenbrock
      Sommer: Camping Union Lido, Cavallino
      Herbst: Campingplatz am Furlbach

      Urlaub 2018:
      Ostern: Camping Stover Strand, Hamburg
      Christi Himmelfahrt
      : Campingplatz Kronensee, Ostercappeln
      Sommer: Camping Union Lido
      Herbst: Caravanpark Sexten


      [/size] :0-0:
    • micha2015 schrieb:

      Glückwunsch zum Adria!

      Welches Modell habt ihr denn?
      vielen Dank ;)

      Wir haben uns für den Alpina entschieden, den 573 UP !

      Gruß
      Jens
      Urlaub 2016:
      Ostern: Camping Spiaggia D'oro, Lazise, Italien, [/size]Christi Himmelfahrt: Campingpark Eden, Heeder See
      Sommer: Camping Las Dunas, Spanien,
      Tag der Deutschen Einheit: Bensersiel
      Herbst: Campingplatz Grav-Insel, Allerheiligen Knaus Campingpark Hennesee

      Urlaub 2017:
      Ostern: Camping Spiaggia D'oro, Lazise, Lago di Garda
      Pfingsten: Campingplatz am Furlbach, Schloß Holte-Stukenbrock
      Sommer: Camping Union Lido, Cavallino
      Herbst: Campingplatz am Furlbach

      Urlaub 2018:
      Ostern: Camping Stover Strand, Hamburg
      Christi Himmelfahrt
      : Campingplatz Kronensee, Ostercappeln
      Sommer: Camping Union Lido
      Herbst: Caravanpark Sexten


      [/size] :0-0:
    • Sehr schöner Wohnwagen. So einen Alpina hatte ich auch gerne. Ist aber leider oberhalb unseres Budgets gewesen.
      Bislang passt der Altea 552 PK sehr gut zu uns. Und die technischen Komponenten wie z.B. Spüle und Kühlschrank sind identisch zum Alpina.

      Vielleicht wird der nächste Wohnwagen ja ein Alpina... :D
    • das ist jetzt unser 4. WW (Hobby, Knaus, Bürstner)

      Nach 2 WW mit Stockbetten fahren die Kids nicht mehr mit, somit jetzt dann ohne Stockbetten

      wir konnten unseren gut „eintauschen“, daher ist es der Alpina geworden

      In der Verwandt- und Bekanntschaft schwören alle auf Tabbert und Fendt

      Bin gespannt, wie sich der Adria schlägt

      Ich werde berichten :D

      Gruß
      Jens
      Urlaub 2016:
      Ostern: Camping Spiaggia D'oro, Lazise, Italien, [/size]Christi Himmelfahrt: Campingpark Eden, Heeder See
      Sommer: Camping Las Dunas, Spanien,
      Tag der Deutschen Einheit: Bensersiel
      Herbst: Campingplatz Grav-Insel, Allerheiligen Knaus Campingpark Hennesee

      Urlaub 2017:
      Ostern: Camping Spiaggia D'oro, Lazise, Lago di Garda
      Pfingsten: Campingplatz am Furlbach, Schloß Holte-Stukenbrock
      Sommer: Camping Union Lido, Cavallino
      Herbst: Campingplatz am Furlbach

      Urlaub 2018:
      Ostern: Camping Stover Strand, Hamburg
      Christi Himmelfahrt
      : Campingplatz Kronensee, Ostercappeln
      Sommer: Camping Union Lido
      Herbst: Caravanpark Sexten


      [/size] :0-0:
    • Wir haben seit 1 Monat einen Adora 613 PK und sind vom "Wohngefühl" begeistert. Der Möbelbau ist tatsächlich alles sehr leichtbau - aber die Schlösser schnappen "satt" zu, von daher dürften sie vor allem bei der Fahrt gut halten. Wir finden die Einrichtung ziemlich durchdacht und praktisch.
      Unsere Verwandtschaft "schwört" auf Fendt und LMC, war aber überrascht von einigen praktischen Details.

      Einziger Wermutstropfen bisher ist die Alde-Heizung. Nach viel hin und her haben wir endlich rausbekommen, dass das Rückflußventil nicht frei bleibt. Im Moment ist provisorisch nur ein Rohrstück drin. Wenn sie funktioniert sind wir von der Heizung auch begeistert. Mal sehen, wie sich das Ersatzventil dann schlägt.

      Gruß
      Dominik
    • Hallo,

      bisher sind wir sehr zufrieden mit dem Alpina, wir haben aber auch keinen Vergleich, da unser allererster Wohnwagen. Trotzdem gibt es Kritikpunkte: Matratze im Elternbett ist eine Katastrophe, sagt meine Frau. Dort muss was passieren, ansonsten streikt sie. Habe aber noch keine finale Lösung. Lademöglichkeiten unterm Elternbett sind bescheiden: innen kleine Öffnung und Fußteil wird beim öffnen nicht unterstützt. Weiterhin Einschränkung durch senkrechte Stützen in der Mitte des Bettes, sodass die einzuladenden Teile nicht zu breit sein dürfen. Die Schalter der Schwanenhalsleselampen dürfen nur mit „Sie“ angesprochen werden, da sehr empfindlich. Hatte schon zwei kaputte Lampen. Eingangstür hat innen keinen vernünftigen Griff, um sie ohne der Gefahr eines Schadens oder Lärmbelästigungen der Nachbarn von Innen richtig zu schließen. Ersatzteillieferungen, so sie nicht beim Händler oder Reimo vorrätig sind und aus Slowenien kommen, dauern gefühlt ewig.
      Trotz seiner Größe wirkt er innen doch recht eng und verbaut.
      Ansonsten sind wir zufrieden und würden wieder kaufen.

      Gruß leoleospapa
    • leoleospapa schrieb:

      .. Matratze im Elternbett ist eine Katastrophe, sagt meine Frau. Dort muss was passieren, ansonsten streikt sie. Habe aber noch keine finale Lösung. ...

      Gruß leoleospapa
      Habe einen Weinsberg und ein ähnliches Problem.
      1. Ausfahrt (3 Nächte) Katastrophe.
      Im ersten Step haben wir einen 50mm hohen Visco-Schaum Topper drauf gepackt => 20 Nächte gut aber noch Potential.
      Ursache ist meiner Meinung nach die nur ca. 60 cm kurzen Latten des Lattenrost (Geteiltes Lattenrost, also 2x ca. 70 cm).
      Habe jetzt zwei Grundpakete Sentina [Link zu Berger] bestellt. Was ich gelesen habe, sollte es dann echt gut werden. Kann aber erst nach Ostern berichten.

      Evtl. auch eine Lösung für dich.
    • Danke für den Tipp, das dürfte ja ähnlich wie das Froli-System sein.
      Aber ist das tatsächlich zielführend? Oder lieber einen Topper? Oder eine andere Matratze? Oder eine Kombination aus den drei Varianten? Das Schlafgefühl ist galt absolut subjektiv. Ich kann mir gar nicht vorstellen, dass bei unserer dicken Matratze das Lattenrost überhaupt einen Einfluss hat, selbst wenn es so ist, bezweifle ich, dass ich das bemerke. Bin diesbezüglich sehr unsensibel. Zu Hause kann ich am Lattenrost einstellen was ich will, ich merke da keinen Unterschied.
      Am sichersten wäre es, die Matratze von zu Hause zu adaptieren. Also den Hersteller kontaktieren, ob die auch Sonderlösungen realisieren können (wir brauchen ja die Dreiteilung).