Anzeige

Anzeige

Zugfahrzeugtipps /- Erfahrungen erbeten

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Liebe Mitglieder und Teilnehmer des Wohnwagen-Forum.de,

    am 25. Mai 2018 tritt die Europäische Datenschutzgrundverordnung in Kraft.
    Das Ziel ist die EU-weite Vereinheitlichung der Regeln zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Unternehmen und öffentliche Einrichtungen.
    Unsere gesetzlich vorgeschriebenen Informationen zum Datenschutz lest ihr dazu in unserer erweiterten Datenschutzerklärung auf unserer Seite unten links.

    Wichtig: Ihr braucht nichts weiter zu tun. Es handelt sich nur um eine Information.

    Euer Team von Wohnwagen-Forum.de

    • Zugfahrzeugtipps /- Erfahrungen erbeten

      Leider hat ein Linienbus unseren 13 Jahre alten Sorento 2,5, 140 PS in den wirtschaftlichen Totalschaden befördert. Nun muss was neues her, schneller als geplant, der unseren 1300kg Wohnwagen zieht, mit 100kg Stützlast wegen E-bikes auf der Deichsel.
      Mit dem Sorento waren wir übermotorisiert, er war mit Gespann ein Traum, aber im Alltag nicht. Möchten so bis 20000€ausgeben, sollte Euro 6 haben, evt. Automatik, Diesel und Allrad kann, aber muss nicht sein, jährliche Fahrleistung ca.15000km. Was fahrt Ihr denn so bei ähnlichen Anforderungen? Wäre über Eure Erfahrungen und Tipps sehr dankbar
      Viele Grüße aus dem Ruhrgebiet
      Viele Grüße Susi :)
      :0-0:
    • Hallo Susi,

      1300 kg sind ja nun nix besonderes ;) Wichtig wäre vielleicht, wie viel Leute da noch mitfahren? Ob der ganze "Camping-Krempel" im WW unterkommt, oder ob und wie viel ins Zugfahrzeug muss?
      Hast Du eine 100km/h-Zulassung am WW?

      Im Prinzip reicht dir ein Golf TSI mit 150 PS, der hat auch ein Gespann ESP. Für 20 t€ sollte ein 2016er drin sein, denke ich. Aber es gibt da noch andere Hersteller. ;) Bei Frontantrieb sollte der Hecküberhang kurz sein.
    • Übermotorisierung ist relativ.
      Wir waren knapp 40 Jahre mit dem Gespann unterwegs, dabei habe ich einen leistungsfähiges Zugfahrzeug mehr als schätzen gelernt. Man ist einfach entspannt unterwegs.
      Bei einem Budget von zwanzigtausend würde ich bei einem dann möglichen jungen Gebrauchten jedenfalls nicht kleckern, vor allem bei den jetzt von den Angsthasen günstig abgestoßenen Dieseln ist das Angebot sehr groß und sehr günstig.
    • Susi68 schrieb:

      Leider hat ein Linienbus unseren 13 Jahre alten Sorento 2,5, 140 PS in den wirtschaftlichen Totalschaden befördert
      Hallo Susi,

      mit 100kg Stützlast wird es eng werden. Einen zu kleinen und leichten Zugwagen würde ich auch nicht empfehlen wollen. Allrad und Automatik wäre für mich auch Pflicht. Allerdings fahren wir auch sehr viel mit dem Gespann.
      Wenn ihr mit dem Sorento zufrieden ward, warum nicht die Nummer kleiner und Kia Sportage. Da habt Ihr reichlich Anhänge- und Stützlast.
      Das Budget sollte auch passen. Kleiner würde ich nicht gehen. Das Fahrverhalten dankt es Dir.

      Gruß Klaus
      Wenn ich etwas nicht genau weiß, gebe ich nur eine Empfehlung oder meine Erfahrung weiter.

      2014 Schweden zu empfehlen
      http://www.munkeberg.com/
      2015 Norwegen einfacher Platz http://www.longerak.com/
    • Klaus4711 schrieb:

      Susi68 schrieb:

      Leider hat ein Linienbus unseren 13 Jahre alten Sorento 2,5, 140 PS in den wirtschaftlichen Totalschaden befördert
      Hallo Susi,
      mit 100kg Stützlast wird es eng werden. Einen zu kleinen und leichten Zugwagen würde ich auch nicht empfehlen wollen. Allrad und Automatik wäre für mich auch Pflicht. Allerdings fahren wir auch sehr viel mit dem Gespann.
      Wenn ihr mit dem Sorento zufrieden ward, warum nicht die Nummer kleiner und Kia Sportage. Da habt Ihr reichlich Anhänge- und Stützlast.
      Das Budget sollte auch passen. Kleiner würde ich nicht gehen. Das Fahrverhalten dankt es Dir.

      Gruß Klaus
      Wieviel darf der Kia Sportage denn? So viel wie diese AHK?

      edit: Lt. Preisliste für alle 100kg Stützlast, die Anhängelast bei 12% Steig. Modellabhängig 1400 - 2200kg.
      Ich hätte gern die Datei hier angehängt :0-0: :lol: aber die ist zu groß meint der Forenserver.
      Gruß,
      LN
    • LochNess schrieb:

      Wieviel darf der Kia Sportage denn? So viel die AHK?
      Hallo LN,

      steht im Link. Anhängelast 2328 kg. Wie die auf den Wert kommen, weiß ich nicht. Stützlast 120 kg. Da muss man lange suchen. Die Kupplung vom WW darf nur 100kg.

      Gruß Klaus
      Wenn ich etwas nicht genau weiß, gebe ich nur eine Empfehlung oder meine Erfahrung weiter.

      2014 Schweden zu empfehlen
      http://www.munkeberg.com/
      2015 Norwegen einfacher Platz http://www.longerak.com/
    • Klaus4711 schrieb:

      LochNess schrieb:

      Wieviel darf der Kia Sportage denn? So viel die AHK?
      Hallo LN,
      steht im Link. Anhängelast 2328 kg. Wie die auf den Wert kommen, weiß ich nicht. Stützlast 120 kg. Da muss man lange suchen. Die Kupplung vom WW darf nur 100kg.

      Gruß Klaus
      Das sind die Werte dieser Zubehör-AHZ aber nicht des Kia. Siehe Preisliste von Kia Deutschland, bieten diese auf der Homepage zum download an.
      Gruß,
      LN
    • LochNess schrieb:

      Das sind die Werte dieser Zubehör-AHZ aber nicht des Kia. Siehe Preisliste von Kia Deutschland, bieten diese auf der Homepage zum download an.
      Hallo NL,

      spricht etwas dagegen mir diese montieren zu lassen? Gebrauchtfahrzeuge haben ohnehin selten eine AHK, was ich auch bevorzugen würde.

      Gruß Klaus
      Wenn ich etwas nicht genau weiß, gebe ich nur eine Empfehlung oder meine Erfahrung weiter.

      2014 Schweden zu empfehlen
      http://www.munkeberg.com/
      2015 Norwegen einfacher Platz http://www.longerak.com/
    • morpheus22 schrieb:

      Hallo Susi,

      1300 kg sind ja nun nix besonderes ;) Wichtig wäre vielleicht, wie viel Leute da noch mitfahren? Ob der ganze "Camping-Krempel" im WW unterkommt, oder ob und wie viel ins Zugfahrzeug muss?
      Hast Du eine 100km/h-Zulassung am WW?

      Im Prinzip reicht dir ein Golf TSI mit 150 PS, der hat auch ein Gespann ESP. Für 20 t€ sollte ein 2016er drin sein, denke ich. Aber es gibt da noch andere Hersteller. ;) Bei Frontantrieb sollte der Hecküberhang kurz sein.
      Wir werdrn überwiegend zu zweit unterwegs sein. Ins Auto muss schon noch was, damit wir den WW nicht überladen. Der WW hat eine 100er Zulassung.
      Wir haben noch einen Renault Senic Energy DCI 130, der ist ein bischen schwach auf der Brust im Anhängerbetrieb, wäre mit Wohnwagen möglich, aber grenzwertig.
      Viele Grüße Susi :)
      :0-0:
    • @Ubertino So haben wir uns das auch gedacht, ein 2l Kuga mit 150 PS. Etwas kleiner als der Sorento. Der Sorento ist im Stadtbetrieb echt teilweise anstrengend, unser hat keine Rückfahrwarner und passt oft nicht in Parkboxen, wenn man dann noch aussteigen wollte 8) Aber es ist nicht so leicht, einen gescheiten Kuga zu finden. Haben uns mehrere angeschaut, aber irgendwas passte dann nie. Der mir richtig gut gefallen hat, hatte leider Euro 5.
      Ob eine kleinere Motorisierung auch ausreichend wäre beim Kuga? Der würde dann besser ins Budget passen und wäre etwas jünger.
      Viele Grüße Susi :)
      :0-0:
    • Klaus4711 schrieb:

      LochNess schrieb:

      Das sind die Werte dieser Zubehör-AHZ aber nicht des Kia. Siehe Preisliste von Kia Deutschland, bieten diese auf der Homepage zum download an.
      Hallo NL,
      spricht etwas dagegen mir diese montieren zu lassen? Gebrauchtfahrzeuge haben ohnehin selten eine AHK, was ich auch bevorzugen würde.

      Gruß Klaus
      Moin Klaus,

      das kann ich Dir nicht beantworten, das wäre mir jetzt zu oberflächlich.
      Suche mit der HSN u. TSN Deines Kia bei den Anbietern von AHZ's. Die finden schon die richtige.
      Ich habe mir meine selbst raus gesucht, erst bei einem Hersteller und dann bei einem Anbieter, auch die Kabelbäume. Alles selbst montiert und fertig.
      Es gibt ja einige Vollanbieter, z.B. ich wäre zu dem gefahren weil der in meinem Umland die AHZ anbot die ich wollte und die Montage vergleichsweise günstig ist.
      :)
      Gruß,
      LN
    • Klaus4711 schrieb:

      Susi68 schrieb:

      Leider hat ein Linienbus unseren 13 Jahre alten Sorento 2,5, 140 PS in den wirtschaftlichen Totalschaden befördert
      Hallo Susi,
      mit 100kg Stützlast wird es eng werden. Einen zu kleinen und leichten Zugwagen würde ich auch nicht empfehlen wollen. Allrad und Automatik wäre für mich auch Pflicht. Allerdings fahren wir auch sehr viel mit dem Gespann.
      Wenn ihr mit dem Sorento zufrieden ward, warum nicht die Nummer kleiner und Kia Sportage. Da habt Ihr reichlich Anhänge- und Stützlast.
      Das Budget sollte auch passen. Kleiner würde ich nicht gehen. Das Fahrverhalten dankt es Dir.

      Gruß Klaus
      Den Kia Sportage haben wir uns auch angesehen, die Stützlast würde passen, 100kg,
      die Anhängelast abhängig von der Motorisierung. Da passt dann ein größerer Motor nicht mehr ins Budget. Einen kleineren Benziner könnten wir neu kaufen, aber der hat nur 1400kg Anhängelast. Da hätte ich Bedenken, ob der im Stau noch einen Berg hoch kommt.
      Zieht vielleicht jemand mit dem kleinen Benziner Sportage einen Wohnwagen und kann Erfahrungen berichten?
      Viele Grüße Susi :)
      :0-0:
    • Was die Anhängekupplung betrifft, hätte ich auch lieber einen ohne oder wenn mit, nur mit geringer Laufleistung. Und ich möchte eine versenkbare oder starre AHK, keinesfalls eine abnehmbare, da wär ich zu faul, die ständig wieder abzubauen, wir ziehen auch oft unseren 1t Anhänger damit.
      Viele Grüße Susi :)
      :0-0:
    • Susi68 schrieb:

      morpheus22 schrieb:

      Hallo Susi,

      1300 kg sind ja nun nix besonderes ;) Wichtig wäre vielleicht, wie viel Leute da noch mitfahren? Ob der ganze "Camping-Krempel" im WW unterkommt, oder ob und wie viel ins Zugfahrzeug muss?
      Hast Du eine 100km/h-Zulassung am WW?

      Im Prinzip reicht dir ein Golf TSI mit 150 PS, der hat auch ein Gespann ESP. Für 20 t€ sollte ein 2016er drin sein, denke ich. Aber es gibt da noch andere Hersteller. ;) Bei Frontantrieb sollte der Hecküberhang kurz sein.
      Wir werdrn überwiegend zu zweit unterwegs sein. Ins Auto muss schon noch was, damit wir den WW nicht überladen. Der WW hat eine 100er Zulassung.Wir haben noch einen Renault Senic Energy DCI 130, der ist ein bischen schwach auf der Brust im Anhängerbetrieb, wäre mit Wohnwagen möglich, aber grenzwertig.
      Hi

      Der Dci 130 ist schwach auf der Brust? Und das bei 1300kg WoWa :/
      Mein Duster hat nur 86PS und der zieht den 1300kg Wilk ganz ordentlich.

      Gruß
    • Lion schrieb:

      Hallo Kauf dir nur keinen Hyundai Tucson das ist das letzte Auto zum Wohnwagen fahren hat mit Schalter 185 ps und 2200 t Anhänger Last aber die Kupplung macht es nicht mit .kauf dir einen auti Q5 der hat 100 Silastiks und 2400 Anhänger Last
      Fährst Du einen Tucson? Den habe ich mir auch angeschaut, ist ein großer Händler hier vor Ort. Liegt aber mit einem größeren Dieselmotor und nicht so hoher Laufleistung auch gebraucht nicht im Budget, fängt bei 22000 an und dann hat er auch schon einiges runter. Die Dieselkrise ist wohl mittlerweile abgeschwächt, unseren Scenic mit Euro 6 Diesel haben wir im Dezember 2017 günstig bekommen, aber die Zeiten sind momentan vorbei, fürchte ich.
      Viele Grüße Susi :)
      :0-0:
    • feuerfisch1502 schrieb:

      Der Dci 130 ist schwach auf der Brust? Und das bei 1300kg WoWa :/
      Mein Duster hat nur 86PS und der zieht den 1300kg Wilk ganz ordentlich.

      Gruß
      Wir haben unseren WW damit nur vom Stellplatz nach Hause gefahren, unbeladen und ohne größere Steigung. Klar hat er das geschafft, aber es lief irgendwie unrund. Hatten nur 2 Gasflaschen im Deichselkasten und Vorzelt auf Höhe der WW-achse liegen Vielleicht auch zu wenig Stützlast? Würde mich jetzt nicht unbedingt in die Berge trauen. Mit Stau und anfahren am Berg. Sind mal mit unserem alten Scenic, allerdings Benziner mit 131 PS und 1.6 l in Kärnten auf einem Berg liegen geblieben, das war der Albtraum schlechthin. Und die Angst sitzt tief. Haben dann den WW auf dem Berg gewendet und danach lief der Scenic wieder wie am Schnürchen.
      Vielleicht ist der Duster bauartbedingt auch eher zum ziehen von Lasten ausgelegt?
      Der größte Dieselmotor durfte damals fast 2 t ziehen und hatte 110 oder 130 PS, glaube ich. Wie das heute aussieht, weiß ich nicht.
      Viele Grüße Susi :)
      :0-0:
    • Susi68 schrieb:

      Und ich möchte eine versenkbare oder starre AHK, keinesfalls eine anehmbare, da wär ich zu faul, die ständig wieder abzubauen, wir ziehen auch oft unseren 1t Anhänger damit.
      Hallo Susi,

      kann ich komplett nachvollziehen. Sollte es aber auch geben. Wir haben auch den Sorento Bj. 2009 mit 170PS, welchen Du jetzt vermissen wirst. Der bleibt bis der TÜV uns scheidet oder lieber nicht, aus gleichem Grund wie bei Dir. Die Abgasscheiße geht mir am Allerwertesten vorbei. Da zahle ich halt mal Strafe wenn es sein soll.
      Wenn wir nicht mit dem WW unterwegs sind, habe ich noch einen Benziner, welcher in naher Zukunft auch dran sein wird.

      feuerfisch1502 schrieb:

      Mein Duster hat nur 86PS und der zieht den 1300kg Wilk ganz ordentlich.
      Bitte nicht übel nehmen. Die Meinungen sind unterschiedlich.
      Wäre für mich absolut keine Option. Damit wollte ich keine 100km/h fahren. Zugfahrzeug zu leicht und viel zu schwach auf der Brust.

      Gruß Klaus
      Wenn ich etwas nicht genau weiß, gebe ich nur eine Empfehlung oder meine Erfahrung weiter.

      2014 Schweden zu empfehlen
      http://www.munkeberg.com/
      2015 Norwegen einfacher Platz http://www.longerak.com/
    • @Klaus4711
      Unser Sorento müsste im Dezember zum TÜV. Ohne den Crash hätten wir ihn wohl nochmal drüber gebracht, aber er hat auch einige altersbedingte Zicken, die manchmal nerven.
      Aber als Zugfahrzeug werde ich ihn SEHR vermissen. Man fährt total entspannt auf der Autobahn und muss nicht nachdenken, ob man bergab besser noch ordentlich Gas gibt, damit man den nächsten Berg gescheit hochkommt oder muss mit 60 km zwischen den LKWs den Berg hochkriechen. Oder zwischen den Weinbergen an der Mosel, wenn man einen Campingplatz erreichen will. Kein Problem, man kommt überall hoch. Hach, das war schon schön. Dagegen natürlich ein enormer Dieselverbrauch, wenn alles flach und Landstraße im besten Fall 10.5 l , ansonsten im Stadtbetrieb je nach Jahreszeit 12-14 l, die er auch ungefähr im Gespannbetrieb geschluckt hat. Nicht unbedingt ein Schnäppchen.

      Danke schon mal für Eure bidherigen Tipps und Hinweise, Ihr seid echt Klasse! Werde alles mal in Ruhe sacken lassen.

      Hatte mir auch schon einen 2l Mazda CX 5 angesehen, Anhängelast würde gut hinkommen, Stützlast 88kg, bisschen knapp.
      Fährt den vielleicht jemand von Euch im Gespannbetrieb? Der würde als junger Gebrauchter auch noch so eben ins Budget passen, etwas über 21000 Euro.
      Viele Grüße Susi :)
      :0-0:
    • Hallo Susi,

      unser Sorento steht noch sehr gut da. Vor dem nächsten TÜV in knapp 2 Jahren habe ich nicht die geringste Angst. Einfach tanken, den Ölwechsel pro Jahr und fahren.
      Bislang habe ich immer noch die Durchsicht machen lassen. Damit ist jetzt Schluss. Urlaubscheck bei Kia und gut ist. Den Rest muss ADAC+ regeln.

      Gruß Klaus
      Wenn ich etwas nicht genau weiß, gebe ich nur eine Empfehlung oder meine Erfahrung weiter.

      2014 Schweden zu empfehlen
      http://www.munkeberg.com/
      2015 Norwegen einfacher Platz http://www.longerak.com/