Anzeige

Anzeige

Knaus Sport 500 KD und was wir da so eingebaut haben...

    Liebe Mitglieder und Teilnehmer des Wohnwagen-Forum.de,

    am 25. Mai 2018 tritt die Europäische Datenschutzgrundverordnung in Kraft.
    Das Ziel ist die EU-weite Vereinheitlichung der Regeln zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Unternehmen und öffentliche Einrichtungen.
    Unsere gesetzlich vorgeschriebenen Informationen zum Datenschutz lest ihr dazu in unserer erweiterten Datenschutzerklärung auf unserer Seite unten links.

    Wichtig: Ihr braucht nichts weiter zu tun. Es handelt sich nur um eine Information.

    Euer Team von Wohnwagen-Forum.de

    Unser Hoster wird in der Zeit zwischen Montag, den 13.01.2020 22:00 Uhr und Dienstag, den 14.01.2020 06:00 Uhr Wartungsarbeiten durchführen.

    Wir werden in dieser Zeit mit unserem Server einmal für 30 bis 60 Minuten nicht erreichbar sein.

    Wann genau dies sein wird, konnte unser Hoster uns leider nicht sagen.

    • Mirko schrieb:

      Einziger "Nachteil" wäre, dass der WW eben nicht mehr über das Auto versorgt werden kann. Aber wozu auch? Der Strom steht jetzt in der Sitztruhe...

      Einziger "Nachteil" wäre, dass der WW eben nicht mehr über das Auto
      versorgt werden kann. Aber wozu auch? Der Strom steht jetzt in der
      Sitztruhe...


      Weder in der Versorgungsleitung des WW noch des Mover findet sich ein Schalter, auch wenn bei letzterem ein Natoknochen mitgeliefert wird,
      denn beide Ausgänge der Batterie können mit dem kleinen Taster des PPPgeschaltet werden.

      Warum hast Du das Netzteil drin gelassen. den einzigen Vorteil, den es in Deinem Ausbau noch bietet, ist eigentlich der Sicherungsverteiler.
      Bei unserem Knaus Azur 750FU habe ich das Teil kpl. entfernt und statt dessen eine kleine Sicherungsverteiler eingebaut. Dieser hängt direkt an der Batterie.
      Bei uns haben wir eine 55Ah YellowTop Batterie verbaut.
      Wir haben auch eine 30Ah PPP, allerdings nur für den Moverbetrieb. Das Teil ist einfach genial.
      Weiterhin viel Spaß beim Ausbau und der Nutzung. :ok
      mfg konny (Klaus)
      der Markisen Auf - und Abbauer vom Dienst.
    • Ich habe jetzt schon öfter gelesen, dass die Netzteile rausgeworfen werden. Aber warum? Wenn ich auf dem Campingplatz stehe, schließe ich Landstrom an und nutze damit alle Möglichkeiten der elektrischen Anlage. Der Akku würde dann natürlich abgeschatet bleiben. Ohne Netzteil ist die 12V-Versorgung auf Gedeih und Verderb auf das Funktionieren des Akkus und des Laders angewiesen. Steigt eine Komponente aus, habe ich alles, aber keine 12V mehr im Wagen. Mit dem Netzteil und dem Akku/Solarpanel bin ich da immer sicher. Und ganz ehrlich...die Technik funktioniert, stört nicht, ist eben da. Mir fehlt halt das Wider dem Netzteil...
      Wenn ich mir so überlege, was ich in dem WW bis jetzt schon so herumgeschraubt habe, das würden wir beim Auto nie und nimmer machen. Da setzen wir und rein und fahren los. Und trotzdem freuen wir uns schon ziemlich auf unseren ersten Urlaub, wird wohl Ostern sein.

      Gruß Mirko
      Das Zitieren ganzer Beiträge oder großer Teile davon ist oft völlig unnötig und macht einen Thread schnell sehr unübersichtlich. :w
    • Mirko schrieb:

      Ich habe jetzt schon öfter gelesen, dass die Netzteile rausgeworfen werden. Aber warum? Wenn ich auf dem Campingplatz stehe, schließe ich Landstrom an und nutze damit alle Möglichkeiten der elektrischen Anlage. Der Akku würde dann natürlich abgeschatet bleiben.
      Hallo #Mirko, liegt auch am Nutzungsprofil. Wir reisen auch häufiger ohne CP auf Stellplätzen, da wo es erlaubt ist, oder irgendwo auf einem Parkplatz zur Übernachtung und da ist das unabhängig sein von Vorteil. In unserem Knaus lag das Netzteil in der Sitzbank auf dem Boden und nahm da nur Platz weg, unter anderem deshalb habe ich es kpl. entfernt. Da wir zwei Akku' an Bord haben kann ich ggfs auch umschalten wenn mal was sein sollte. Aber das kann natürlich jeder so gestalten wie er es für richtig erachtet. :w
      mfg konny (Klaus)
      der Markisen Auf - und Abbauer vom Dienst.
    • @ Klaus
      Wir sind ja durchaus auch auf Treffen zugange, wo wir ein paar Tage autark stehen. Und auch bei uns hier vor der Tür habe ich kaum Möglichkeiten, den WW mit Strom zu versorgen. Daher auch das Solarpanel, denn das lädt immer nach und ich muss keine Angst haben, mit leerem Akku loszufahren oder unterwegs nicht auch einfach stehen bleiben zu können, wenn wir Lust darauf haben. Ich finde die Idee nur recht radikal, gleich das ganze Netzteil rauszuwerfen, ohne dass es zwingend notwendig ist. Klar, Platz nimmt es weg, stimmt schon. Aber wo wir unseren WW gerade so einräumen, stellen wir fest, dass wir eigentlich Platz im Überfluss haben. Ich habe meine Frau auch schon geimpft, dass die hintere Sitztruhe bitte Technikabteilung bleibt, die nur ich belegen darf. So gehe ich sicher, dass nicht irgendwann Wäsche drin liegt und das Netzteil (und ich) Schnappatmung bekommt. Aber das ist wohl der Vorteil, wenn man vorher einen kleineren Wagen hatte, da kommt es erst etwas später zu Beklemmungen und Platzproblemen.

      Da war noch die Frage nach dem Licht bzw. der Leuchtmittel.
      In den Spots befinden sich jetzt LED mit 1,2 W, in warmweiß. Wobei das auch ein wenig schwammig ist. Da sind die Bezeichnungen und die persönliche Wahrnehmung der Lichtfarbe wohl immer etwas individuell.
      Ich wollte es eigentlich nicht wesentlich heller haben, nur stromsparender. Daher die 1,2 W, das reicht locker. Ich habe auch 3 W Teile gekauft, aber das war wohl nichts, zumindest hätte ich die Maße genau betrachten sollen...

      Schaut mal:IMG_1456.JPG

      Ganz rechts die Halogenlampe mit 10 W, in der Mitte zwei verschiedene LED mit 1,2 W (die nehmen sich auch nichts) und links das Teil mit 3 W. Das geht von der Größe natürlich gar nicht und ist auch viiieeel zu hell. Damit kannste den Besuch blitzdingsen, bevor er geht. :D

      IMG_1461.JPG

      In der Deckenlampe habe ich 2 W Leuchtmittel drin. Die sind etwas heller als die 10W Halogenstrahler, aber immer noch im Rahmen. Wie gesagt, ich mag kein Flutlicht, wo ich die Sonnenbrille aufsetzen muss. Was ich bemerkenswert fand, war die Tatsache, dass die Halogenlampen nur mit mittlerer Gewalt zu ziehen waren. ich habe dazu die Lampe abgeschraubt und zerlegt, weil ich Angst hatte, das Teil komplett zu zerreißen. Da sind Metallklammern drin, welche die Lampen brutal festhalten.
      IMG_1465.JPG

      Mit dem Licht bin ich insgesamt sehr zufrieden. Was mir noch nicht gefällt, ist der hintere Bereich vor den Kinderbetten. Dort gibt es jeweils eine Lampe ganz in der Ecke. Da komme ich aber nur heran, wenn ich ins Bett krieche, das fällt also aus. Hier will ich unten am Bettkasten eine flache Lampe montieren, welche also mehr den Fußraum beleuchtet. Vielleicht kombiniere ich das auch gleich mit einer Staukastenlampe, denn da drin ist es dunkel wie im Bärenanus, wenn ich von drinnen ran gehe. Aber das ist schon wieder Spielerei.

      Leuchtmittel: Beispiel!
      amazon.de/gp/product/B00N10QKL…tle_o02_s00?ie=UTF8&psc=1
      amazon.de/gp/product/B00MAGXWI…tle_o02_s00?ie=UTF8&psc=1

      Es gibt sicherlich noch viele andere Anbieter mit gleichartiger Ware. Da musst du einfach mal schauen. Es ist halt wichtig, genau hinzusehen, um nicht irgendwas zu bestellen.

      Gruß Mirko
      Das Zitieren ganzer Beiträge oder großer Teile davon ist oft völlig unnötig und macht einen Thread schnell sehr unübersichtlich. :w
    • Da wartet Arbeit auf Papa!

      Heute hat es 2 x geklingelt und die Paketboten lieferten etwas Arbeit für mich ab. Erst kam die Duschtür, viel schneller als erwartet. Nach dem Lesen einiger Bewertungen auf Amazon war ich im Stillen etwas gespannt, was hier aus dem Karton kommt. Aber es ist wie fast immer: Da schreiben handwerkliche Tiefflieger über traumatische Erlebnisse und es lehrt mich immer wieder, den Mist am besten gar nicht zu lesen. Ich habe die Tür auf dem Küchentisch zusammengesteckt und für gut befunden. Mal sehen, was meine Liebste dazu sagt, wenn sie ausgeschlafen hat:
      20190312_122822.jpg

      Der Fahrradträger scheint komplett montiert zu sein. Den Karton wird mein Sohn wohl gleich beschlagnahmen, wenn er aus der Schule kommt. Da kann er sich ja eine Sommerlaube draus basteln. Außer Anschrauben an die Deichsel wird hier wohl nicht viel bleiben.
      20190312_122949.jpg

      Zur Duschtür mal noch kurz so viel:
      Sie wird natürlich in der Breite angepasst, was einfach durch Kürzen der waagerechten Profile passiert. Dann kann ich von der eigentlichen Falttür wohl noch 1-2 Elemente entfernen, sodass der Einstieg nicht zu eng wird. In der Höhe habe ich diese Option leider nicht, oder nur mit ziemlichem Aufwand. Das will ich mir aber noch anschauen, vielleicht säge ich hier auch was weg. Mir fehlen in der Höhe nämlich so gute 2 cm und die muss ich irgendwie noch passend zaubern... Aber das ist ja der Reiz.
      Das Teil ist komplett aus Kunststoff gefertigt, aber wirklich in sehr guter Qualität. Die Profile passen saugend zusammen und halten schon ohne jede Befestigung zusammen. Die Schrauben sind aus Edelstahl und die Tür läuft erstaunlich gut in den Führungen. Da haben sich ein paar Leute ein cooles System einfallen lassen, was in der Größe recht gut angepasst werden kann. Und ich würde mal denken, dass die Flexibilität im WW nicht unbedingt kontraproduktiv ist.
      Ich werde den Einbau aber noch genau beschreiben, da freue ich mich schon drauf.

      Gruß Mirko
      Das Zitieren ganzer Beiträge oder großer Teile davon ist oft völlig unnötig und macht einen Thread schnell sehr unübersichtlich. :w
    • Mirko schrieb:


      Leuchtmittel: Beispiel!
      amazon.de/gp/product/B00N10QKL…tle_o02_s00?ie=UTF8&psc=1
      amazon.de/gp/product/B00MAGXWI…tle_o02_s00?ie=UTF8&psc=1

      Es gibt sicherlich noch viele andere Anbieter mit gleichartiger Ware. Da musst du einfach mal schauen. Es ist halt wichtig, genau hinzusehen, um nicht irgendwas zu bestellen.

      Gruß Mirko
      Hi Mirko,

      wow und liest sich echt schön! Vielleicht könntest Du zwischendurch mal einen Absatz machen, dann liest es sich noch besser.

      Zu Deinen Leuchtmitteln, die werden vermutlich nicht lange halten, wenn die Dinger über den Umformer versorgt werden, da dieser schlampigen Strom macht und die Leuchtmittel nur für 12 V Gleichstrom sind. Da bräuchtest Du AC/DC LED-Lampen, die von 10-30 Volt funzen.

      War auch ein Grund, weshalb ich den Umformer eliminiert habe.

      Ansonsten heiter weiter, ich lese gerne mit.

      Grüße,
      Bubi
      Dateien
      • Umformer2.JPG

        (59,42 kB, 44 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • Was ist denn "schlampiger Strom"?
      Ich werde sehen, wie langlebig die Teile sind. Ich habe die Spannung vom Netzteil noch nicht gemessen. Aber meine Batterie bringt 13 - 14,8 V, liegt auch deutlich über 12V. Von dem her...kieken wir mal. Wa?

      Ich werde mich um Absätze bemühen. Versprochen.

      Gruß Mirko
      Das Zitieren ganzer Beiträge oder großer Teile davon ist oft völlig unnötig und macht einen Thread schnell sehr unübersichtlich. :w
    • Hi Mirko,

      bin auch kein Elektriker, aber die Umformer machen wohl keinen sauberen Gleichstrom und die Spannung schwank auch stark, Erni könnte hier wohl Licht ins Dunkel bringen. Jedenfalls sind meine China-LED´s alle abgeraucht, wenn Sie über den Umformer liefen.

      Heiter weiter &

      Grüße,

      Bubi
    • Heute musste ich erst eine gute Tat vollbringen, bevor ich mich in unseren WW schwingen konnte. Der Rasenmäher meines Papas will nicht mehr und so rief er nach seinem Familienservicetechniker. Aber wenn die Wicklung durch ist, kann auch ich nichts mehr retten. Da wird wohl ein neues Gerät nicht viel teurer, als ein Ersatzmotor. Verrückte Welt...

      Vormittags konnte ich noch den Türrahmen einpassen, dauerte auch nur 15 Minuten. Hier wurde aber schon klar, was ich die ganze Zeit in meinem Hinterkopf schon befürchtete, aber schön verdrängt habe: Der Einstieg in die Dusche wird eine enge Kiste, und Übergewicht wohl verboten bleiben! Klar, die Türöffnung ist schlappe 50 cm breit. Da kommt jetzt noch der Rahmen rein und dann auch noch die zusammengefaltete Tür...

      Zu Hause habe ich dann die Türlamellen schön bündig zusammen geklebt und auf einer Seite alle Beschläge abgeschraubt. Das ging gut, weil die Schrauben vernünftig sind und der Kunststoff ebenfalls. Mit der Japansäge habe ich dann das ganze Bündel um 1,5 cm gekürzt, die Beschläge wieder angeschraubt und alles und in den Rahmen eingesetzt. Das ist zwar noch etwas labberig, wenn man (ich) es in der Hand hält. Aber im WW eingesetzt, sieht die Welt schon ganz anders aus. Das komplette Teil klemmt schon sehr schön im Türausschnitt und ich werde es dort mit Sikaflex einkleben. Schrauben, fallen aus, weil die dünnen Wände dafür eh kein Futter hergeben. Und der ganze Kram bleibt auch flexibel.
      IMG_1473.JPG

      Die Klebeaktion wird morgen erledigt, weil heute die Zeit zu knapp wurde. Und ich muss das ja in einem Rutsch erledigen, sonst macht das keinen Sinn.
      IMG_1480.JPG
      Ich bekomme die Bilder einfach nicht anderss hin, weil das Bad zu klein ist. Hab kein Weitwinkelobjektiv.

      Jaaa, und dann habe ich noch schnell den Fahrradträger montiert. Eigentlich keine große Sache, weil das Teil fertig montiert geliefert wurde. Unverständlich finde ich, dass keine Unterlegscheiben in der Tüte waren, welche da aber hingehören! Gut, also nochmal nach Hause und welche eingepackt. Ich muss zwar noch die Überlänge der U-Bügel abschneiden, um die Abdeckungen über die Muttern zu stülpen. Aber dann ist es schön.
      IMG_1475.JPG
      Ich habe mal ein Werkstattfahrrad draufgestellt, sieht gut aus...

      Gruß Mirko
      Das Zitieren ganzer Beiträge oder großer Teile davon ist oft völlig unnötig und macht einen Thread schnell sehr unübersichtlich. :w
    • Es ist die normale Version SUPERB, passt hervorragend. Aber zu viel Platz ist auch nicht...

      Gruß Mirko
      Das Zitieren ganzer Beiträge oder großer Teile davon ist oft völlig unnötig und macht einen Thread schnell sehr unübersichtlich. :w
    • So, heute war nochmal Dusche und kurz Fahrradträger angesagt. Ich habe die Duschtüre, oder besser den Rahmen, in der Türöffnung fixiert, also schlicht eingeklebt. Es waren rundherum eh kleine Spaltmaße bzw. tiefe Kehlen vorhanden, in denen das Sikaflex viel Klebefläche findet und den Rahmen somit gut halten wird. Ich kann das in der Enge gar nicht vernünftig fotografieren. Aber meine Liebste ist sehr zufrieden, ich auch, also ist das schon okay so.
      20190314_140122.jpg

      Dann habe ich trotz hinweis von Tom die langen Gewindeenden der U-Bügel vom Fahrradträger abgeflext. Er meinte, bei einem Wiederverkauf wäre es eventuell ungünstig, die Teile gekürzt zu haben. Aber zumindest die hinteren Bügel liegen im Bewegungsradius der Klappe und werden bei meinem Talent für aufgerissene Finger sorgen. Ich kann sowas richtig gut!!! Also ab die Dinger und die Hüte aufgesetzt.
      20190314_143537.jpg

      Hier sieht man ganz gut, wie knapp die Klappe am Träger vorbei geht. Da ist ein guter Zentimeter Platz. Dafür komme ich vorn aber mit der Kurbel nicht auf Kollisionskurs. Es passt also, aber von Platz im Überfluss würde ich auch nicht reden. Muss aber auch gar nicht sein.
      20190314_143610.jpg

      Platz...das ist auch so ein Thema, welches mich die Tage etwas beschäftigt hat. Der Einstieg in die Dusche ist doch arg eng geworden, die Dusche selbst passt auch gerade so. Okay, wir können hier jetzt duschen, ohne klebenden Vorhang und ohne drohenden Tsunami im Rest des Wohnwagens. So wollten wir das. Aber ich muss der Fairness halber auch zugeben, dass wir normale Körpermaße haben und gar nicht übergewichtig sind. Da passt das halt. Eher große Menschen könnten sowas in unserem Grundriss wohl knicken. Aber das zieht sich ja durch. Für uns ist auch das Bett vollkommen okay, wo andere Leute am Jammern sind. Andererseits ist in den Schränken und Staukästen so viel Platz, dass wir einfach reinwerfen können. So ein Wohnwagen ist und bleibt also immer eine extrem individuelle Nummer, wenn es um die Bewertung der Details geht. Bitte behaltet das doch im Hinterkopf, wenn ihr das hier lest und vielleicht denkt: "Man, das würde ich aber ganz anders haben wollen..."

      In diesem Sinne, einen schönen Abend noch.

      Gruß Mirko
      Das Zitieren ganzer Beiträge oder großer Teile davon ist oft völlig unnötig und macht einen Thread schnell sehr unübersichtlich. :w
    • Tolle Arbeit, super Schreibstil, der neugierig macht, wie es weitergeht, einen lachen lässt und der Mut macht, etwas in dieser Richtung, -damit meine ich Elektrik und nicht die Dusche, selbst in Angriff zu nehmen.

      So macht wohnwagen-forum Spaß und hilft einem über manche Laberforen hinweg.
      Danke
      Seit 2018 Wohnwagen..........................................2020: Schweden oder Norwegen, ausgefallen wegen Covid,
      2018: Südfrankreich zur Probe ...............................daher 2020: Frankreich - Bretagne
      2018: Nordkapp (DK, S, SF, N)
      2019: Schottland - Highlands und Isle of Skye
      2019: Weimar
      2019: Schweden / Gotland
      2019: Bad Füssing

      * Jede Lösung schafft neue Probleme *
    • Hey, danke für den Zuspruch. Freut mich, wenn meine Zeilen Spaß machen. Mir macht aber auch die Schreiberei viel Freude. Und die Bauaktionen am WW noch viel mehr... Schade, dass es zum Kleben noch immer zu kalt ist. Ich möchte das Solarmodul endlich antackern, also festkleben. Aber die Tage bis zu den Osterferien sind schon zählbar, dann kommt der erste Ausritt!!! Und dann muss sich zeigen, ob die Bauerei erfolgreich war. Das ist auch spannend.

      Ähm Bubu, ja, ich habe noch eine Idee gefunden. Eine USB-Dose wäre durchaus noch sinnvoll. Ist ohne Landstrom sonst schwierig mit dem ganzen Kommunikationsgedöns. Geht ja nur noch gaaaanz schlecht ohne...

      Gruß Mirko
      Das Zitieren ganzer Beiträge oder großer Teile davon ist oft völlig unnötig und macht einen Thread schnell sehr unübersichtlich. :w