Anzeige

Anzeige

Knaus Sport 500 KD und was wir da so eingebaut haben...

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Liebe Mitglieder und Teilnehmer des Wohnwagen-Forum.de,

    am 25. Mai 2018 tritt die Europäische Datenschutzgrundverordnung in Kraft.
    Das Ziel ist die EU-weite Vereinheitlichung der Regeln zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Unternehmen und öffentliche Einrichtungen.
    Unsere gesetzlich vorgeschriebenen Informationen zum Datenschutz lest ihr dazu in unserer erweiterten Datenschutzerklärung auf unserer Seite unten links.

    Wichtig: Ihr braucht nichts weiter zu tun. Es handelt sich nur um eine Information.

    Euer Team von Wohnwagen-Forum.de

    • Klaus.S. schrieb:

      Mirko schrieb:

      Die Therme macht das Wasser wirklich schnell warm, hält diese aber nicht sehr lange. Schade. Da wäre ein richtig gut gedämmter Boiler echt besser
      die Truma Therme hat aussen diese Kunststoffschale, diese kann man innen mit 10mm Armaflex isolieren.
      Mir ist aufgefallen, dass die Truma-Therme für Erwärmung mit Warmluft wirkungslos weit weg plaziert ist. Da hätte man auch gleich diese nehmen können:

      campingwagner.de/product_info.…UHJUAW6J8PdRoCfN0QAvD_BwE

      Die ist viel günstiger und gedämmt.
    • Die Erwärmung des Wassers durch den Heizungsschlauch halte ich auch für einen Witz, da die Therme so weit weg von der Heizung montiert ist, dass diese Heizungsluft eher kühlt als erwärmt. Von der Durchflussmenge reden wir da noch nicht. Dazu kommt, dass das warme Wasser locker 6 Meter durch den Schlauch muss, bis es aus dem Hahn läuft. Das dauert ewig und verschwendet Wasser. Ich denke, wenn ich die Therme mal wechseln müsste, würde ich sie eher im Badschrank einbauen. Da macht sie dann auch Sinn, zumindest wärmetechnisch. Und es würde auch keinen Heizungsschlauch mehr geben, der eh nur nützen kann, wenn es draußen kalt ist. Aber gut, ich kann und will nicht einen neuen Wohnwagen komplett neu konstruieren. Schließlich kommt ja warmes Wasser aus der Leitung, was schon ziemlicher Luxus ist, wenn man dieses bis dato nur aus dem Teekessel kannte...

      Gruß Mirko
      Das Zitieren ganzer Beiträge oder großer Teile davon ist oft völlig unnötig und macht einen Thread schnell sehr unübersichtlich. :w
    • Schön, dass aus Dir immer wieder die dem echten Camper eigene Gelassenheit spricht, die das Notwendige erkennt und ändert, aber anderes mit Gleichmut akzeptiert.
      Noch sind wir mit unserem alten Bürstner zufrieden, fangen auch erst an, aber die Tipps hier werden schon mal gespeichert. Da wir auch den Knaus im Auge haben, noch einmal danke

      Gruß Martin
      Seit 2018 Wohnwagen
      2018: Südfrankreich zur Probe
      2018: Nordkapp (DK, S, SF, N)
      2019: Schottland
      2019: Schweden / Gotland
    • Deine Worte sind lieb geschrieben. Danke.

      Bis zur letzten Saison waren wir mit dem hier unterwegs:

      PICT0153.JPG

      Und voll ehrlich, wir waren zufrieden. Auch der Kleine hatte alles, was wir brauchten, brauchte gar keine Reparaturen, war trotz Bj. 96 perfekt in Schuss. Klar haben wir immer mal herumgesponnen, wollte meine Liebste gern mal nach Düsseldorf (um Himmels Willen!) oder haben uns auch neue WW von Bekannten angeschaut. Und trotzdem gab es echt wichtigere Dinge im Leben, als die Wohndose. Okay, jetzt gab es die einmalige Möglichkeit, die Kiste ohne Schulden zu finanzieren und da haben wir zugeschlagen. Aber wir werden den WW auch lange fahren, unabhängig davon, dass unser Kind vielleicht nur noch 8-10 Jahre mit uns in den Urlaub kommt. Aber hey, wer weiß denn schon, was da im Leben so wichtig ist. So weit mag ich schon wieder gar nicht planen. Jetzt freuen wir uns auf Ostern! Und dann kieken wir mal...

      Gruß Mirko
      Das Zitieren ganzer Beiträge oder großer Teile davon ist oft völlig unnötig und macht einen Thread schnell sehr unübersichtlich. :w
    • Hallo Mirko,

      auch von mir herzlichen Dank für Deinen Bericht, den ich gerade regelrecht verschlungen habe! Der Grund ist simpel: auch wir steigen gerade mitsamt Kind von einem sehr kleinen Wohnwagen (Eifelland Holiday 350) auf einen Knaus Sport 500 KD um. Gestern Nachmittag haben wir vom Händler endlich die lange erhoffte Nachricht bekommen, dass der Wohnwagen abholbereit in Jandelsbrunn steht. Insofern kann es auch bei mir bald losgehen mit Ein- und Umbauten. Wobei sich meine Frau allerdings ausgebeten hat, dass wir den Wohnwagen bis auf den kurzfristigen Einbaus eines kleinen Tresors erstmal einen Urlaub lang "im Original" ausprobieren, bevor größere Änderungen eingepfriemelt werden. Ideen wie Mover, Autarkversorgung und zusätzliche Auszüge auch im linken Küchenschrank müssen also noch warten - dabei warte ich doch eh schon so ewig!

      Gruß Alex
    • Danke für die Blumen.
      Der WW ist ja so wie er ist voll brauchbar, da kannst du deiner Liebsten vertrauen. Wenn ihr das Teil abholt, nehmt gut Ballast mit. Wir hatten fast keine Stützlast im Originalzustand. Und schaut euch unbedingt genau alle Ecken und Stauräume gut an. Da hatte zumindest unser Wagen einige Mängel. Ansonsten freuen wir uns schon richtig auf Ostern und unsere erste Urlaubswoche.
      Und mit der richtigen Stützlast wird unser Wagen dann auch erheblich entspannter hinterherrollen. Die Klappenscharniere werde ich wohl mit in den Urlaub nehmen und dort mal einbauen. Ich werde berichten.
      Hey, und euch eine erlebnisreiche Abholung! Das wird garantiert total aufregend.

      Gruß Mirko
      Das Zitieren ganzer Beiträge oder großer Teile davon ist oft völlig unnötig und macht einen Thread schnell sehr unübersichtlich. :w
    • Mirko schrieb:

      Und schaut euch unbedingt genau alle Ecken und Stauräume gut an. Da hatte zumindest unser Wagen einige Mängel
      Hallo Mirko,
      kannst du hierzu vielleicht noch ein, zwei Dinge mehr sagen. :anbet:
      Was für Mängel gab es denn, bzw. auf was sollte man besonders achten?

      Wir stehen kurz vor der Abholung unseres Neuen...ist zwar nicht unsere erste Abholung aber vielleicht gibt es ja Dinge auf die wir in der Vergangenheit nicht geachtet haben und dies bei Knaus tun sollten.

      Grüße Michelle
    • Im Beitrag Nr. 4 habe ich ein Bild vom Heizungsschlauch in der hinteren Sitztruhe gezeigt, welcher ziemlich deformiert war und gleichzeitig auch die WW-Leitung mit abgeklemmt hatte. Auch hinten unter dem Kinderbett ist der Heizungsschlauch an einer Stelle deformiert. Das ist doof, da der Querschnitt verengt wird und somit ein Widerstand eingebaut ist. Ob das schon ab Werk so war, kann ich nicht beurteilen, aber danach schauen solltet ihr vielleicht schon.

      Dann war bei uns die Therme ohne Funktion, siehe Beitrag Nr. 18. Dass sich die Leitung in der Verteilerdose nicht allein ausklemmt, ist wohl ziemlich sicher. Ob das im Werk nicht korrekt montiert wurde oder beim Händler vielleicht bewusst wieder abgeklemmt wurde, um Fehlbedienungen durch Mieter auszuschließen, weiß ich ebenfalls nicht. Ich musste aber etwas suchen, um den Fehler zu finden...

      Unter dem Kinderbett war ein Querholz, an dem der Dämpder befestigt ist, lose. Hier fehlten schlicht die Schrauben...

      Und dann hatte ich noch festgestellt, dass der Deckenschiene, in welcher der vordere Lamellenvorhang läuft, ebenfalls 2 oder 3 Schrauben fehlten und die Schiene somit am Ende nicht richtig befestigt war. Ist ebenfalls ärgerlich, zumal man hier nicht einfach etwas größere Schrauben eindrehen kann, die mehr Halt finden, da diese dann nicht mehr in die Schiene passen. Also sie passen schon, lassen dann aber keinen Platz mehr für den Lamellenvorhang... Ich habe etwas Leim in die Löcher gedrückt und dann festgeschraubt. Es hält jetzt besser.

      Klar, das sind alles Mängel, die nicht kriegsentscheidend werden. Und man kann, wenn man denn möchte, diese auch selbst beseitigen. Wäre der Händler um die Ecke, würde ich wohl dort hin fahren. Bei uns ist er es nicht. Und als heimwerkender Ossi, packe ich das auch selbst an, da die Aufregung darüber meist länger dauert, als das Reparieren.
      ABER das kann bei eurem Wagen auch alles perfekt eingebaut sein! Vielleicht wurde unser Wagen ja am Montag Vormittag gebaut... Es macht trotzdem Sinn, mehr als genau zu schauen und sich dabei eben gar nicht ablenken zu lassen, vielleicht auch echt eine Checkliste abzuhaken.

      Von den beschriebenen Mängeln abgesehen finde ich die Verarbeitung recht vernünftig. Ich bin beim Bauen ja schon gut durch den ganzen Wohnwagen gekrochen. Dass die Bauweise an vielen Stellen etwas einfacher ist, stört mich nicht. Das Fahrwerk und der gesamte Unterboden sind einwandfrei, da gibts nichts. Und die Technik funktioniert komplett so, wie es sein muss. Heute in einer Woche hole ich die Kiste wieder aus der Halle und am Samstag geht es nach Rügen. Dann kommt der erste richtige Praxistest, also mal länger als über das WE. Aber ich denke, das wird schön. Und eure Abholung wird auch schön! Ich freue mich für euch und wünsche euch schon jetzt viel Spaß mit der Wohndose.

      Gruß Mirko
      Das Zitieren ganzer Beiträge oder großer Teile davon ist oft völlig unnötig und macht einen Thread schnell sehr unübersichtlich. :w
    • Wie schon berichtet, standen gedämpfte Klappenscharniere auf dem Zettel, um die Oberschränke eventuell damit auszurüsten. Seltsamerweise hat die Klappe oberhalb des Kühlschranks als einzige solche Teile montiert. Mit deren Funktion bin ich aber eher nicht zufrieden, da die Klappe ewig braucht, um sich zuzuziehen. Da bin ich inzwischen mit dem Zähneputzen fertig...
      Ich hatte zum Probieren von Häfele CH300 bestellt, wohl ahnend, dass dann jeweils beide Scharniere ersetzt werden müssen, da die Maße und auch die Kinematik anders sind. Heute (juhuuu, wir sind im URLAUB!!!) habe ich mich einfach mal daran gemacht, und eine Klappe umgerüstet. Das ging ganz gut und die Klappe schließt auch sehr sauber mit den Scharnieren. ABER: Die Klappe hängt im geschlossenen Zustand gute 5 mm tiefer. Und da vorn am Bug ein kurzes Klappenelement fest installiert ist, würde hier der Versatz natürlich ins Auge springen. Das könnte ja vielleicht auch noch angeglichen werden. Aber ganz ehrlich!? Wir haben eigentlich kein Problem mit den Klappen, so wie sie sind. Die lassen sich vernünftig bedienen und knallen auch nicht zu. Eine Umrüstung lohnt hier schlicht nicht, zumal ich insgesamt 22 Stück kaufen müsste, bei einem Preis von knapp über 4,-€. Nee, das lassen wir mal schön bleiben. Die vier Stück, welche ich probeweise gekauft hatte, finden sicher mal irgendwann woanders eine Verwendung. Und ansonsten lassen wir den WW an dieser Stelle mal so, wie er ist.

      Ach ja, wir haben den WW für unseren ersten richtigen Urlaub gut vollgepackt, nur das Vorzelt landete im Auto. Mit einer Stützlast von gut 80 Kg liegt die Dose sehr schön hinter dem Mondeo. Zwar sind die 200-300 Kg mehr beim Fahren schon zu merken. Aber hier Richtung Ostsee hält der Tempomat locker die eingestellten 95 Kmh, und mit gut 11 l geht der Verbrauch auch noch in Ordnung. Wir hatten gut Gegenwind und da will die Schrankwand erst einmal gezottelt werden.
      Da wir ausreichend Reserven haben, können wir die Sachen und Lebensmittel ohne Schnappatmung in den WW einräumen. Normalerweise nehmen wir kaum Essen mit. Aber da der Kühlschrank jetzt größer ist, haben wir zu Hause ausgeräumt, da die Sachen hier ja nicht umsonst lagern müssen. Es ist schon ein wenig Luxus, sich darüber nicht soo viele Gedanken machen zu müssen.

      Gruß Mirko
      Das Zitieren ganzer Beiträge oder großer Teile davon ist oft völlig unnötig und macht einen Thread schnell sehr unübersichtlich. :w
    • Hallo Mirko,
      wir sind zurück aus dem Urlaub. Die bestellten Scharniere habe ich nicht bekommen, musste den Käuferschutz von e..y einschalten. Da die Klappen ja wirklich gut schließen, auch ohne Knall, und die Spaltmaße gut sind, verzichte ich auf eine Umrüstung.
      LG
      Tom
    • Ich meine, es lohnt auch wirklich nicht, bringt keinen Mehrwert.
      Meine Scharniere wurden super schnell geliefert... Schon doof, wenn das so unterschiedlich läuft.

      Gruß Mirko
      Das Zitieren ganzer Beiträge oder großer Teile davon ist oft völlig unnötig und macht einen Thread schnell sehr unübersichtlich. :w