Anzeige

Anzeige

V Klasse 250 4Matic mein neues Zugeselschen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Liebe Mitglieder und Teilnehmer des Wohnwagen-Forum.de,

    am 25. Mai 2018 tritt die Europäische Datenschutzgrundverordnung in Kraft.
    Das Ziel ist die EU-weite Vereinheitlichung der Regeln zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Unternehmen und öffentliche Einrichtungen.
    Unsere gesetzlich vorgeschriebenen Informationen zum Datenschutz lest ihr dazu in unserer erweiterten Datenschutzerklärung auf unserer Seite unten links.

    Wichtig: Ihr braucht nichts weiter zu tun. Es handelt sich nur um eine Information.

    Euer Team von Wohnwagen-Forum.de

    • Naja, wenn es sein muss, fährt er auch 200, mein Marco Polo war eines der schnellsten Womo und dann noch mit einem Verbrauch, von dem jeder Ducato Fahrer nur träumen kann.
      Leider stellte sich der Marco Polo in der Praxis dann doch als zu kleines Womo dar.
      Als Auto finde ich die V Klasse top und als Zugesel nahezu perfekt.
      Nur zu schwer darf der Wohni nicht sein, max. Anhängelast nur 2,5 t.
      LG
    • ....mein Marco Polo mit dem V6, war bei 190 abgeregelt...man merkte jedoch deutlich das er eigentlich noch wollte ;)
      Die V Klasse, mit Chip von Brabus, geht im Sport Modus zügig bis 190, bis 210/220 (Tacho) wird er etwas zäher....2500kg für den WoWa lassen zumindest die 100 Km/h zu, gewogen und eingetragen mit 2565Kg. :thumbsup:

      Mark
    • Wir sind zwischen Weihnachten und Neujahr nachts aus dem Allgäu mit 2t Wohnwagen fast 700km mit nem 89er Schnitt nach hause gecruist.

      Trotzdem entspanntes fahren, super das Ding....
      2018: De Kleine Wolf/NL; Freizeitpark am Emsdeich, Westoverleding; Hyidbjerg Strand Camping, Blavand/DK; Tropical Island Camping; Campotel Bad Rothenfelde; Camping Hopfensee, Füssen

      2019: Alfsee Camping, Rieste; Campotel, Bad Rothenfelde; Sprookjes Camping de Vechtstreek, Rheeze/NL; Beerze Bulten, Beerze/NL; Dethleffs Family Treff, Isny; Camping Vidor, Dolomiten/Italien; Union Lido, Cavellio/Italien; Komfort Campingpark Burgstaller, Döbriach/Österreich
    • Hallo Cyberball,

      tolles Fahrzeug. Unserer ist EZ 11/2015, übernommen in 03/2016.

      Außer Rückrufe wegen Diesel (2-Mal) und Inspektion hatte ich noch nichts.

      Verbrauch solo 6-9 l/100 km, mit Hänger (1,8 to, 2,5 m breit) 10 l (Italien, 90 km/H Tacho Ebene) und 13,5 l/100 km (A5 KA-Basel mit Gegenwind 100 km/h).

      Das PKW-Ambiente, das bequeme Fahrwerk, die tolle Automatik, Praxistauglichkeit trotz der Größe, ich bin sehr zufrieden, meine Mitfahrer finden das Auto auch sehr bequem.
      Alfista

      Die Entwicklung unserer Gesellschaft. Selbsterkenntnis und Selbstverwirklichung. Und wo steht Du? :ok

      Erinnern, nicht vergessen! Unser Leben und Handeln einfach mal in Frage stellen.

      Die Erinnerung wach halten.

      Ich weiß, dass ich nichts weiß. Wenn das mehr Menschen wüssten, gäbe es mehr Respekt.

      Sei kein Nimby - think global! :w
    • @mopeto

      Zitat aus den Bedingungen für die Neuwagengarantie bei VW:

      „Ansprüche gegenüber der Volkswagen AG aus dieser Garantie sind schließlich ausgeschlossen, wenn der Mangel dadurch entstanden ist, dass:



      • in das Fahrzeug Teile an- oder eingebaut worden sind, deren Verwendung die Volkswagen AG nicht genehmigt hat oder das
      Fahrzeug in einer von der Volkswagen AG nicht genehmigten Weise verändert worden ist (z. B. Tuning) oder
      • das Fahrzeug unsachgemäß behandelt oder überbeansprucht worden ist, z. B. bei motorsportlichen Wettbewerben oder
      durch Überladung, oder“
      (Quelle)

      Ich habe mir vor anderthalb Jahren einen Bus beim Händler konfigurieren lassen, wir waren uns über die Zahlen einig, dann fragte ich nach, was mit der Garantie passiert, wenn ich beim Drittanbieter auflasten lasse. Seine Antwort hat den Vertragsschluss verhindert. Ich habe bei daraufhin bei weiteren Händlern angefragt, bekam die gleiche Antwort. Schließlich noch nachgehakt bei meinem Cousin, der als Verkäufer bei einem Händler arbeitet, der hat es bestätigt.
      Ein Campingkollege hat das auch durch mit Mercedes. Wollte bei Neuanschaffung auch eine Anhängelasterhöhung mit Freigabe von Mercedes, er biss ebenfalls auf Granit.
      Aber mopeto, du wirst sicherlich Recht haben. In meiner Gegend haben alle VWN-Händler keine Ahnung, in der Umgebung meines Kollegen die Mercedes-Händler. Und die Garantiebedingungen gelten sicherlich auch nicht für alle Kunden.
    • mopeto schrieb:

      leoleospapa schrieb:

      Relevant wird es dann, wenn die Werksgarantie in Anspruch genommen werden soll.
      Das ist purer Quatsch.Fragst Du Deinen Hersteller auch nach einer Freigabe wenn du andere Felgen etc. aus dem Zubehör anbaust.
      Bitte belege das wenn Du so einen Unsinn verbreitest den mehr ist es nicht.
      Zuggesamtgewicht wird natürlich auch angepasst.
      Sorry, mopeto, aber Deine Version ist Quatsch. Also mal besser nicht so rumkeifen... Alles was der Hersteller selbst nicht freigibt, kann die Garantie beeinflussen, auch wenn der TÜV es einträgt. Selbst bei den von Dir zitierten Felgen kann es Ärger geben, wenn Du z.B. durch extrem breite Räder die Achsgelenke stärker belsatest und dadurch ein höherer Verschleiß auftritt. Durch eine höhere Anhängelast wird das Fahrzeug stärker belastet, der TÜV prüft nicht, ob z.B. das Getriebe für diese Belastung ausgelegt ist, sondern nur die Verkehrssicherheit. Es gab auch im Forum hier schon einen Thread, wo der Schreiber Garantieansprüche (es war Kia oder Hyundai) abgelehnt bekam, weil er eine solche nachträgliche Auflastung hat eintragen lassen.
      2015: Freizeitcenter Oberrhein, Südseecamp
      2016: Aufenfeld, Kleinenzhof, Breitenauer See, Lindlbauer Inzell, Burgstaller, Südseecamp
      2017: Aufenfeld, Schwarzwälder Hof, Harfenmühle, Burgstaller, Schwanenplatz, Südseecamp
      2018: Aufenfeld, Hegau Camping, Gülser Moselbogen, Ca Pasquali, Hopfensee
      2019: Aufenfeld, CP Pilsensee, Union Lido, Hopfensee
    • leider korrekt... das Kfz der Frau muss extra Reifen (Pirelli) welche vom Kfz-Hersteller "mitentwickelt" worden sind (mit entsprechendem Hersteller Logo vom KFZ Hersteller auf dem Reifen gelabelt !!) verwendet werden (Sommerreifen), bei anderen Reifenherstellern kann unter Umständen die Garantie nicht mehr auf die Tragwerkteile des Fahrwerkes greifen!!!! und jedem ist bekannt das der Hersteller am längeren Hebel sitzt! jedoch bei Winterreifen ist es egal, weil da wird das Kfz vermeintlich nicht so stark beansprucht! kopfschüttel ...
    • @chris.sta Wie, in die Fahrzeugpapiere bzw. COC ist eine Reifenbindung, wie es sie z.B. für Motorräder gab, eingetragen ?
      Oder steht das in den Garantiebedingungen des Herstellers ?
      ---------------------------------------------
      Grüße vom Strelasund, Iguacu.