Anzeige

Anzeige

Umweltschutzzonen temporär in französischen Departments

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Liebe Mitglieder und Teilnehmer des Wohnwagen-Forum.de,

    am 25. Mai 2018 tritt die Europäische Datenschutzgrundverordnung in Kraft.
    Das Ziel ist die EU-weite Vereinheitlichung der Regeln zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Unternehmen und öffentliche Einrichtungen.
    Unsere gesetzlich vorgeschriebenen Informationen zum Datenschutz lest ihr dazu in unserer erweiterten Datenschutzerklärung auf unserer Seite unten links.

    Wichtig: Ihr braucht nichts weiter zu tun. Es handelt sich nur um eine Information.

    Euer Team von Wohnwagen-Forum.de

    • Umweltschutzzonen temporär in französischen Departments

      Hallo liebe Wohnwagenfreunde,

      wir beabsichtigen im Juni nach Bezier bzw. Perpignan zu fahren. Mit Hilfe des ADAC Routenplaners habe ich mir einen groben Überblick über Strecken verschafft. Entfernungen, Maut usw. Jetzt belastet mich der Hinweis auf diese Umweltschutzzonen, die wohl nur mit einer speziellen Plakette zu passieren sind. Leider habe ich nur einen Schmuddel VW mit der Euro-Norm 5 und weiß nicht, ob es dann ratsam ist. dort rumzukutschieren. Weiß jemand wie ich das Problem lösen könnte? Gruß Bernd
      CP California/Ostsee
      CP Staufeneck/Piding 2x
      CP Ulika Laguna/Istrien/Porec
      CP Waldsee/Roth Wallesau 2x
      CP Silbermöwe/SPO
      CP Zur Perle Büsum
      CP Inselrhein/Heidenheim
      CP Stover Sand a. d. Elbe
    • Sailor11 schrieb:


      Leider habe ich nur einen Schmuddel VW mit der Euro-Norm 5 und weiß nicht, ob es dann ratsam ist. dort rumzukutschieren. Weiß jemand wie ich das Problem lösen könnte? Gruß Bernd
      Die Franzosen machen keinen Unterschied zwischen EURO 5 und EURO 6. Beide bekommen die Kategorie 2.!!!


      Zitat: "
      PKW, Wohnmobile und leichte Nutzfahrzeuge unter 3,5t: Benziner der Kategorie EURO 4 mit Erstzulassung zwischen dem 1. Januar 2006 und 31. Dezember 2010 sowie Dieselfahrzeuge EURO 5 und 6 mit Erstzulassung ab 1. Januar 2011"
      Quelle: at.france.fr/de/nuetzliche-tip…lakette-crit-air-vignette


      Du hast also gar kein Problem. EURO 5 oder EURO 6, ist egal!

      Die anderen Länder kennen die Diesel-Hysterie nicht.

      Gruß
      Hans
    • Habe auch gerade die Plakette bestellt, wollen auch im Juni nach Spanien. Sollte Samstag kommen, kostet keine 5 €,
      Es gibt schlimmeres, in Spanien wollen wir in keine Umweltzonen rein, sollte passen.
      Gruß Manfred
    • Super, jetzt bin ich beruhigt und werde mir die Plakette besorgen. Vielen Dank für die vielen guten Tipps. Gruß Bernd
      CP California/Ostsee
      CP Staufeneck/Piding 2x
      CP Ulika Laguna/Istrien/Porec
      CP Waldsee/Roth Wallesau 2x
      CP Silbermöwe/SPO
      CP Zur Perle Büsum
      CP Inselrhein/Heidenheim
      CP Stover Sand a. d. Elbe
    • montesa8 schrieb:

      lade dir diese App auf's Phone und du bist für ganz EU gerüstet

      Green Zones
      Da muß ich doch mal nachfassen: Ich hab mir die App auch runtergeladen. Was mich jetzt hier etwas irritiert ist die Tatsache, daß bei den meisten Zonen (Paris mal ausgenommen) steht, daß man auch OHNE Plakette einfahren darf, wenn es nicht gerade einen "Luftvermutzungsalarm" gibt. Denn nur dann braucht man eine Plakette, um trotzdem fahren zu dürfen (die entsprechende Einstufung vorausgesetzt). Einige Umweltzonen umfassen ja ein ganzes Departement, und ich halte es für ziemlich unwahrscheinlich, daß an genau dem Tag, an dem ich durch die Gegend fahre, ein Alarm übers ganze Departement verhängt wird. Insofern halte ich es für machbar, auch ohne Vignette loszuziehen. Mit der App kann man ja zeitgenau sehen, ob die Einfahrt mit dem eigenen Wagen erlaubt ist.
      Natürlich könnte ich eine Plakette besorgen, das ist allerdings bei meinem Firmenwagen ziemlich aufwändig. Es heißt ja, daß die Plakette ausschließlich an die Adresse verschickt wird, die in den Papieren steht. Und wenn ich mir die Bürokratie in unserem Laden vorstelle - nee, lieber nich...
      Grüße aus Bayerisch-Schwaben,

      Der Geograph
    • Wir haben die Plakette, die kostet ein paar Euronen und man muß im Urlaub nicht ständig französische Radiosender hören, um zu erfahren, ob gerade eine Umweltzone aktiviert ist.
      Man kann sich die Plakette auch bei Firmenwagen an die eigene Adresse senden lassen, hat bei mir geklappt.
      Viele Grüße, Tom
    • Hab die Vignette bestellt, für Firmen Auto, Lieferung an die Privatadresse.
      Absolut kein Problem, obwohl die Firmenadresse noch nicht einmal in Deutschland ist.
      Kennzeichen eingeben und Fahrzeugpapiere Einscannen.
      Achtung: nicht bei Green Zone bestellen, da kostet die Vignette 30.- sondern direkt bei ceritificat-air.gouv.fr da kostet es 4,21
      ist auch in deutsch.
    • TomD schrieb:

      Turbomori schrieb:

      In Frankreich gelten die Fahrverbote nur Montag bis Freitag, Samstag und Sonntag nicht. ...
      Seit wann ist das so?Müsste neu sein, das galt letztes Jahr noch nicht.
      Hier einen Auszug vom ADAC zu diesem Thema:
      Welche Einschränkungen/Änderungen sind mit Einführung der Umweltzone verbunden?
      „In Paris besteht ein Fahrverbot für ältere PKW und Krafträder an Wochentagen (Montag bis Freitag) zwischen 8 Uhr morgens und 20 Uhr abends. Das Fahrverbot gilt also nicht nachts, an Wochenenden und an Feiertagen.

      Für ältere LKW und Busse gilt das Fahrverbot dagegen generell von Montag bis Sonntag“.

      Turbomori
    • Turbomori schrieb:

      TomD schrieb:

      Turbomori schrieb:

      In Frankreich gelten die Fahrverbote nur Montag bis Freitag, Samstag und Sonntag nicht. ...
      Seit wann ist das so?Müsste neu sein, das galt letztes Jahr noch nicht.
      Hier einen Auszug vom ADAC zu diesem Thema:Welche Einschränkungen/Änderungen sind mit Einführung der Umweltzone verbunden?
      „In Paris besteht ein Fahrverbot für ältere PKW und Krafträder an Wochentagen (Montag bis Freitag) zwischen 8 Uhr morgens und 20 Uhr abends. Das Fahrverbot gilt also nicht nachts, an Wochenenden und an Feiertagen.

      Für ältere LKW und Busse gilt das Fahrverbot dagegen generell von Montag bis Sonntag“.

      Turbomori
      Dann schau mal weiter unten beim ADAC, die "Zone de Protection de l’Air – ZPA" wird von Fall zu Fall eingerichtet - immer dann, wenn die Grenzwerte erreicht werden.
      Und dann gibt es keine zeitlichen Begrenzungen, das war letztes Jahr an ein paar Tagen der Fall und dauerte dann jeweils ein bis vier Tage.
      Viele Grüße, Tom
    • Update:
      Habe die Plakette bestellt und auch schon erhalten, da ich künftig auch beruflich immer mal wieder nach F muß. Ich hatte im Vorfeld dazu auch meine französischen Kollegen gefragt, wie das in F selbst gehandhabt wird - offenbar nicht so streng wie in D, Zitat:

      "Hello xxx,
      If you don’t go inside Paris or Lyon, Marseille, Bordeaux…, you don’t need any sticker"

      Vielleicht beruhigt diese Aussage ja Gelegenheits-F-Fahrer...
      Grüße aus Bayerisch-Schwaben,

      Der Geograph
    • Neu

      Und noch ein Update:
      War jetzt eben 3 Tage beruflich in F, in der Nähe von Dijon. Habe mir aufmerksam die Windschutzscheiben der französischen Autos angesehen: Maximal 10% - wenn überhaupt soviel - hat eine Crit´Air-Vignette dranpappen. Das Thema wird - die Hotspots, wie Paris, Lyon, etc. natürlich ausgenommen - offensichtlich bei uns in Deutschland ernster genommen als in Frankreich... ?( 8|
      Grüße aus Bayerisch-Schwaben,

      Der Geograph
    • Neu

      Das kann sein, aber sobald man staubedingt umgelenkt wird und die Metropolen näher streift, sollte man diese zumindest dabei haben. In Lyon habe ich dann auch keinen Franzosen mehr ohne Plakette gesehen. Für den Urlaub reicht auch Tesa, wenn man sie nicht permanent auf der Scheibe kleben haben möchte.
    • Benutzer online 1

      1 Besucher