Anzeige

Anzeige

Auf in die Antarktis. Pinguine wir kommen.

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Liebe Mitglieder und Teilnehmer des Wohnwagen-Forum.de,

    am 25. Mai 2018 tritt die Europäische Datenschutzgrundverordnung in Kraft.
    Das Ziel ist die EU-weite Vereinheitlichung der Regeln zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Unternehmen und öffentliche Einrichtungen.
    Unsere gesetzlich vorgeschriebenen Informationen zum Datenschutz lest ihr dazu in unserer erweiterten Datenschutzerklärung auf unserer Seite unten links.

    Wichtig: Ihr braucht nichts weiter zu tun. Es handelt sich nur um eine Information.

    Euer Team von Wohnwagen-Forum.de

    Unser Hoster wird in der Zeit zwischen Montag, den 13.01.2020 22:00 Uhr und Dienstag, den 14.01.2020 06:00 Uhr Wartungsarbeiten durchführen.

    Wir werden in dieser Zeit mit unserem Server einmal für 30 bis 60 Minuten nicht erreichbar sein.

    Wann genau dies sein wird, konnte unser Hoster uns leider nicht sagen.

    • Auf in die Antarktis. Pinguine wir kommen.

      Nachdem meine Frau und ich vor etwa 6 Jahren beschlossen hatten das wir in die Antarktis wollen haben entsprechend gespart.
      Und nun ist es so weit. Im Februar 2020 gehts mit dem Flieger nach Argentinien und dann mit dem Schiff in die Antarktis.
      Mein Gott bin ich aufgeregt 8o
      Eis, Ruhe, Pinguine, Wale, viele Vögel, Wale und was da noch so rum läuft-fliegt-rutsch und krabbelt.
    • Wow, das wollte ich auch schon immer mal machen. Das Interesse kam bei mir damals als ich von 21 Jahren auf Neuseeland war, von dort werden die Touren auch angeboten.
      Seit dem denke ich immer wieder mal darüber nach, aber bisher war es mir einfach zu teuer.
      Unter 15.000 Euro geht da ja eigentlich nix. Also unter 1.000 Euro pro Tag ist da nix zu machen.
      Wobei mich inzwischen Grönland (Disko Bucht) mehr interessieren würde.

      Aber ich wünsche euch einen super geilen Trip. Der wird es bestimmt.
      und unbedingt hier berichten wie es dann war
    • So ganz grob....
      Mit dem Zug von HH nach Frankfurt.
      Dann mit´m Flieger nach Buenos Aires. Dort eine Übernachtung. Am nächsten Tag nach Ushuaia.
      Dort legt das Schiff ab. Dann haben wir etwa 2 Seetage durch die Drake Passage.
      Die Route dann in der Antarktis ist recht locker gehalten. Je nach Wetter und Tiersichtungen gibt es verschiedene Routen.
      Pro Tag sind 2 Landgänge geplant. Da wir mit einem relativ kleinen Schiff fahren können wir auch alle Landgänge mitmachen. Bei den größeren Schiffen geht das nicht. (gemäß Umweltschutzbedingungen dürfen maximal 100 Personen zeitgleich an Land).
      Das ist auch der Hauptgrund weshalb wir uns für ein kleines Schiff entschieden haben. Der Komfort hält sich dadurch natürlich in Grenzen (kein Pool, keine Animation, keine a la carte Restaurants etc. Da legen wir aber auch keinen Wert drauf.
      Nach 9 Tagen in der Antarktis geht dann der ganze Kram wieder zurück.
    • bolok schrieb:

      @Lappland
      Danke dir. Einen Reisebericht versuche ich gerne zu verfassen. Allerdings bin ich nicht so wortgewand wie so manch einer der hier schon Reiseberichte verfasst hat. Werde mich aber bemühen.
      Was hält euch davon ab solch eine Reise zu unternehmen?
      Hi bolok,

      Die Worte finden sich - und wenn es nur Bildbeschreibung sind.



      Was uns abhält? Ganz einfach - mangelhafte Verfügbarkeit von gesetzlichen Zahlungsmittel :undweg:



      Viele Grüße, Michael
    • Tja Bolok dann wünsch ich mal eine gute Reise mit vielen Tiersichtigungen.

      Ich habe mir vor ein paar Jahren mal Südafrika gegönnt und werde diese Erlebnisse nie vergessen.
      Grüße aus Bayern Dieter

      Auch aus Steinen, die einem in den Weg gelegt werden, kann man etwas Schönes bauen.
    • Lappland schrieb:




      Was uns abhält? Ganz einfach - mangelhafte Verfügbarkeit von gesetzlichen Zahlungsmittel :undweg:



      Viele Grüße, Michael
      Wir haben da auch 10 Jahre für gespart. Zur Hochzeit beschlossen "wir machen das in 10 Jahren". Tja, und dann immer wieder was beiseite gelegt. Wobei ich zugebe das die tatsächliche Buchhung dennoch Überwindung gekostet hat als wir die Summe schwarz auf weiss vor uns hatten. ;)
    • Dieter1958 schrieb:


      Ich habe mir vor ein paar Jahren mal Südafrika gegönnt und werde diese Erlebnisse nie vergessen.
      Oh ja. Südafrike steht auch noch auf der Liste. Neben einigen anderen tollen Zielen. Aber nun muss erstmal wieder etwas gespart werden.
      Momentan kommt leider andauernd ungeliebtes auf uns zu. Gefrierschrank kaputt, TV kaputt, Garagendach undicht. Und dann musste wegen Wegfall des Firmenwagens auch noch spontan ein Auto gekauft werden. <X
    • bolok schrieb:

      Momentan kommt leider andauernd ungeliebtes auf uns zu. Gefrierschrank kaputt, TV kaputt, Garagendach undicht. Und dann musste wegen Wegfall des Firmenwagens auch noch spontan ein Auto gekauft werden.
      Och diese Dinge sind nach deiner Wiederkehr immer noch kaputt :rolleyes: dann kannst du dir immer noch einen Kopf darüber machen. :thumbsup:

      Spaß beiseite , ich hoffe du bringst ein paar tolle Bilder mit.

      Ich habe in Südafrika über 7000 Bilder gemacht und daran kann ich mich heute noch erfreuen.

      Also viel spaß in der Antarktis und zieht euch warm an , ist bestimmt kalt dort. :whistling:
      Grüße aus Bayern Dieter

      Auch aus Steinen, die einem in den Weg gelegt werden, kann man etwas Schönes bauen.
    • Das ich auch 7000 Bilder mache denke ich nicht. Und falls doch würde das wohl den Rahmen des möglichen hier im Forum sprengen. Aber ich werde ein paar schöne Best of zusammenstellen.
      Zum Glück ist meine Frau da recht begabt und hat in den verschiedenen Ländern in denen wir bereits sein durften tolle Aufnahmen gemacht.

      Wirklich kalt ist es im Februar nicht. Da ist ja der Antarktische Sommer. Also Temperaturen um den Gefrierpunkt. Da wir dann viel mit den Zodiacs (Schlauchbbot) unterwegs sind ist die Gischt eher der Feind. Aber da gibt´s ja gute Klamotten gegen. Also kein Problem.
    • Klink mich mal ein und lese gern mit. Viel Spaß schon jetzt auf der Reise!!

      Und aus Erfahrung, falls der Objektivpark begrenzt ist: Ein sehr gutes, lichtstarkes und vor allem dichtes Zoom mitnehmen. Also Canon L-Serie oder vergleichbar. Kann man mieten, alternativ bei rebuy kaufen und nach dem Urlaub wieder verkaufen.
    • So, die letzten Vorbereitungen laufen nun auf Hochtouren.
      Was mir am meisten Sorgen bereitet hatte waren die Gummistiefel. Die sind absolut nötig weil die Anlandungen immer von einem Schlauchboot aus stattfinden. Also muss man immer durch´s Wasser an Land. Zwar bekommen wir auf dem Schiff geeignete Gummistiefe geliehen, aber nur bis Größe 45. Tja, und ich habe 47. Natürlich könnte ich mir welche kaufen und mitnehmen. Aber geeignete kosten locker 200€, wiegen viel und sind sperrig.
      Aber ich habe endlich einen Verleihservice in Ushuaia gefunden der mir welche ausleihen kann.
      Ansonsten noch ein paar Speicherkarten und Ersatzakkus für die Kameras gekauft, eine Regenhose fehlte mir auch noch.
      Den Rest habe ich eigentlich (warme Jacke, Handschuhe, lange Unterwäsche). Und mehr brauchen wir wohl nicht.
      Achja, ein vernünftiges Fernglas habe ich mir noch ausgeliehen.
      Nächstes Wochenende ist dann Premiere: Probepacken. Sowas haben wir noch nie gemacht. Aber in diesem Fall werden wir das wohl machen müssen.
      Und auch das erste mal für uns: eine Checkliste für die Reise.
      Wenn man auf so einer Reise was vergesssen hat ist es schon sehr ärgerlich. Die Dichte an Geschäften ist in der Antarktis schon sehr begrenzt ;) Was fehlt gibt es dann eben nicht :)
      Und so langsam macht mir der Gedanke über 2 Wochen von unser Tochter getrennt zu sein schon echt Bauchschmerzen. Da werden schon noch ein paar Tränen fliessen :wacko:
    • Benutzer online 1

      1 Besucher