Anzeige

Anzeige

an den Balton über Regensburg und Wien

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Liebe Mitglieder und Teilnehmer des Wohnwagen-Forum.de,

    am 25. Mai 2018 tritt die Europäische Datenschutzgrundverordnung in Kraft.
    Das Ziel ist die EU-weite Vereinheitlichung der Regeln zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Unternehmen und öffentliche Einrichtungen.
    Unsere gesetzlich vorgeschriebenen Informationen zum Datenschutz lest ihr dazu in unserer erweiterten Datenschutzerklärung auf unserer Seite unten links.

    Wichtig: Ihr braucht nichts weiter zu tun. Es handelt sich nur um eine Information.

    Euer Team von Wohnwagen-Forum.de

    • an den Balton über Regensburg und Wien

      Hallo zusammen. :w

      Wir fahren dieses Jahr an den Balaton und um es den kleinen etwas erträglicher zu machen, dachte ich mir die Etappen Regensburg und Wien einzuplanen.

      Hat jemand von euch Tipps, wo wir uns dort jeweils für eine Nacht hinstellen können? Gibt es dort möglicherweise günstige Durchreiseplätze?

      Da wir mit unserem Wohnwagen auch autark stehen können würden wir uns auch auf einen nicht all zu einsamen Parkplatz / Rastplatz stellen wo es erlaubt bzw. geduldet ist.

      Vielen Dank schon mal im Voraus.

      Gruß Jens
    • Moin,

      wir übernachten, vom Ruhrpott kommend, auf dem Weg zum Balaton in Iggensbach am Gasthaus Weihermühle. Dort kannst du, wenn du einkehrst und gut, reichtlich und güstig speist, kostenfrei stehen. Ansonsten kann ich noch Terassen Camping in Traissen, ca. 50km vor Wien und 15km südlich von St. Pölten, empfehlen. Preislich um die 20, 25€/Nacht jedoch, aber mit Pool zum abkühlen, einem netten Biergarten und guten Essen im Dorf.
      Ansonsten standen wir bei Regensburg in Bad Abbach auf dem Campingplatz Freizeitinsel. Als Übernachtung okay, super Sanis, jedoch gab es keine Möglichkeit der Einkehr am Platz selbst.
      Für uns ist eine Einkehr jedoch entscheident, da ich nach mehreren Stunden Fahrt mit zwei Kindern nicht auch noch anfangen möchte, fürs Kochen großartig aufbauen oder rumsauen zu müssen.
      Manuel aus Witten



      Du sollst nicht langsam sein :0-0:
    • Hallo Ochsenschluck

      danke für die Antwort.

      Dein Vorschlag über Iggensbach und Traissen klingt sehr gut. Hab mir das gerade mal angeschaut. Bis auf die erste Etappe (550km) ist es dann ja doch recht "kinderfreundlich".

      Ist es sinnvoll im Vorfeld sich dort anzumelden?

      Gruß Jens
    • In Iggensbach ist immer was frei.
      Da wir dieses Jahr das erste mal zur HS fahren müssen bin ich mir beim Traissen CP nicht ganz sicher. Im Juni und Ende Augst war bis jetzt immer ein Plätzchen frei.

      Ja, die erste Etappe ist nicht ohne, da wir aber frühs starten (ca. 04:00Uhr) kann man mit den schlafenden Kindern gut Strecke machen.
      Manuel aus Witten



      Du sollst nicht langsam sein :0-0:
    • Benutzer online 1

      1 Besucher